Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Kennt sich schon aus   Avatar von aqui_ch
    Registriert seit
    11.10.2013
    Ort
    Region Zürich
    Beiträge
    318

    Standard Aufrüsten auf Solar / Umrüsten auf LiFePo4

    Hallo Zusammen

    Leider bin ich "stromerisch" nicht gerade sattelfest und daher brauch ich mal wieder Eure Meinung zu meinen Plänen / Ideen.

    Ziel:

    Mehr "Batterieleistung" bei etwa gleichbleibendem Gewicht
    eBikes laden bei günstigen Verhältnissen (nicht täglich leere Akkus zu erwarten)
    Laden von Laptop / Handys / Tablet

    Out of scope:
    Satanlage - TV
    Kaffeemaschine / Haarföhn etc.

    Aktuell:
    Ladegerät Schaudt SDTBUS 630 mit EBL 630, max. Ladestrom 18A / Erhaltung 14.3V
    Batterie Varta Professional AGM LA95 / 95 Ah, unter Beifahrersitz
    Zusätzlich Ladegerät Ctek MXS-10 um die AGM zwischendurch mal ganz zu füllen...
    1x Haibike 12V Bosch Ladegerät erhältlich 36 Volt, 500 Wh
    1x Kalkhoff Sahel 12V Ladegerät mir unbekannt 15 Ah

    Geplant:
    Ersatz der AGM LA95 durch LiFePo4
    Solarunterstützung ev. Einbau Wechselrichter für eBike Ladegeräte
    Flexible Solarmodule verklebt (Gewicht)
    ev. Einbau Ladebooster

    Offene Fragen:
    Batterie: Vor-/Nachteile; Winston Zellen System "a la Nothnagel" oder ESY 100-12 Batteriesystem (angeblich Winston Zellen)?
    Solarmodule: welche Leistung? Sicher 1Wp pro Ah Batterie, macht es Sinn mehr zu installieren, was spricht gegen "klein anfangen" und wenn notwendig aufrüsten?
    Solarregler: Über EBL oder direkt an Batterie? Vor-/Nachteil?
    eBike laden: mit WR (Leistung?) oder 12V, tendiere zu eher WR

    Mit der ESY 100-12 und 2 flexiblen Solarpanels würde ich das Ziel von "mehr Batterieleistung bei etwa gleichem Gewicht" erreichen können. Aber macht das so Sinn oder brauche ich zum Laden der eBikes eine grössere Batterie( ESY 160-12)?

    Mir schwebt eigentlich diese Kombination vor:
    https://www.offgridtec.com/wohnmobil...-optional.html
    http://s441852036.website-start.de/produkte/

    Was meint ihr dazu, macht es Sinn oder nicht? Preislich glaube ich liegt das ganze im Rahmen und scheint mir nicht völlig überteuert (wenn man davon absieht die Amortisationskosten auf den Mehrpreis für Stromanschluss pro Nacht umzurechnen).

    Besten Dank für hoffendlich zahlreiche Meinungen
    Marc

    LMC Comfort Line 670G

  2. #2
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.076

    Standard AW: Aufrüsten auf Solar / Umrüsten auf LiFePo4

    Hallo Mark,

    Du solltest dir deine Glaubensfragen nach eigenem Gutdünken beantworten und das Projekt durchziehen. Dann berichte hier, das ist sicherlich interessant.

    Liebe Grüße, Alf

Ähnliche Themen

  1. Exsis auf Turma 6 D umrüsten?
    Von Bmwboxer im Forum Heizen und Klimatisierung
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 17.10.2014, 23:47
  2. Erfahrungen mit LiFePo4 Batterien als Versorgerbatterie
    Von Bmwboxer im Forum Stromversorgung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.03.2014, 14:02
  3. Sat-Digital umrüsten - Wer hat einen Rat?
    Von myland007 im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.09.2012, 07:19
  4. Sat und Solar
    Von mueke im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.02.2010, 18:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •