Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 39
  1. #21
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.085

    Standard AW: Erfahrungen mit Elektro-Klapprädern

    Die Räder von TravelVan Gerd sind schön und bestimmt auch ausreichend stabil.
    Aber dafür fast 4000 Euro pro Stück ausgeben- das wäre mir zu teuer.
    Ich habe ja auch ein Womo mit Heckgarage, leider habe ich beim Kauf nicht darauf geachtet dass diese nur 1 Meter hoch ist. Wir transportieren unsere 28-Zoll-Pedelecs darin, zum Verstauen muß ich allerdings bei beiden Rädern die Lenker abnehmen. Ist schon ein bisserl umständlich, geht aber. Ist allerdings ganz schön mühsam.
    Klapp-Pedelecs möchten wir (ich) keinesfalls haben.
    Wenn wir uns neue Pedelecs anschaffen würden wären Kalkhoff Sahel Compact die erste Wahl.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  2. #22
    Stammgast   Avatar von Jimi Hendrix
    Registriert seit
    17.01.2015
    Ort
    Südschleswig-Süd
    Beiträge
    616

    Standard AW: Erfahrungen mit Elektro-Klapprädern

    Moin,
    um wieder auf den TE zurückzukommen.
    Wir haben uns die schon von Raidy verlinkten Hercules Rob Fold letztes Jahr gekauft und sind hochzufrieden. Nach über 1000 km kann ich nichts Nachteiliges feststellen. Sehr gut verarbeitet , sehr stabil und gute Ausstattung.
    Auch auf eher unbefestigten Wegen kamen wir noch gut voran.
    Leicht sind sie allerdings nicht.
    Gruß
    Rolf
    Das Schlimmste an manchen Menschen ist, dass sie nüchtern sind, wenn sie nicht betrunken sind.
    William Butler Yeats ( 1865 - 1939 )

  3. #23
    Kennt sich schon aus   Avatar von TravelVan690G
    Registriert seit
    14.10.2014
    Beiträge
    399

    Standard AW: Erfahrungen mit Elektro-Klapprädern

    Zitat Zitat von Jabs Beitrag anzeigen
    Hallo Gerd, wie gross bist Du denn / ist Dein Fahrrad? Meine Garage ist 5 cm kleiner und ich bekomme problemlos mein 28 Zöller rein. Grüsse Jürgen

    193cm


    LG
    Gerd
    Lieben Gruß vom Gerd

  4. #24
    Kennt sich schon aus   Avatar von TravelVan690G
    Registriert seit
    14.10.2014
    Beiträge
    399

    Standard AW: Erfahrungen mit Elektro-Klapprädern

    Und ich hab 4000 für 2 Stk 1 Jahr jung bezahltneu hätte ich die auch nicht gekauft aber auch mit meinen 193cm sitze ich da super drauf und Fahren echt gut!


    LG
    Gerd
    Lieben Gruß vom Gerd

  5. #25
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.886

    Standard AW: Erfahrungen mit Elektro-Klapprädern

    Zitat Zitat von TravelVan690G Beitrag anzeigen
    193cm


    LG
    Gerd
    ... Dann ist der Lenker bei Dir sicher höher als bei mir . Grüße Jürgen

  6. #26
    Vilm
    Gast

    Standard AW: Erfahrungen mit Elektro-Klapprädern

    Hallo.
    die Stadtwerke Wuppertal bieten 2 Modelle von Klapp-Räder an,
    hat jemand Erfahrung mit einem dieser Räder???
    Mfg
    Peter

  7. #27
    Stammgast   Avatar von reisemobil
    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    1.442

    Standard AW: Erfahrungen mit Elektro-Klapprädern

    Hallo Peter,
    konnte nur folgendes finden
    WSW Strom Grün-Kunden werden bei der Anschaffung
    von Pedelecs, Elektro-Rollern oder -Scootern mit einem
    Zuschuss von 150 Euro je Zweirad gefördert. Bezuschusst
    werden maximal zwei Zweiräder pro Haushalt.
    Die Förderungen gelten für in Wuppertal zugelassene
    Neu-Fahrzeuge.
    Welche 2 Pedelec Klapp Räder Typen meinst du genau?

    Aber so einen Zuschuss habe ich damals auch bekommen ( ---> Link ), das hat sich wirklich gelohnt. Deshalb immer vorher informieren, denn zahlreiche Energieversorger fördern den Kauf eines Pedelecs mit Beträgen von ca. 80€ bis zu 200€.

    Gruß Michael

    Gesendet mit Tapatalk
    Geändert von reisemobil (03.02.2016 um 18:18 Uhr)
    Besuch mal meinen Blog unter reisemobilblog.wordpress.com

    Vollintegrierter Carthago Chic, Fiat Ducato 3l, zGG: 4,25t

  8. #28
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beiträge
    5.832

    Standard AW: Erfahrungen mit Elektro-Klapprädern

    Hallo Peter ( Vilm )!

    Ich denke, Du meinst die Dahon -Räder die bei ebay-Kleinanzeigen angeboten sind.

    1. keins davon ist ein e-bike

    2. bist Du gewohnt, ohne Rücktritt, dafür mit einer Kettenschaltung zu fahren und zwei Hnadbremsen zu fahren?

    3. da die Räder jeweils nur 7 -Gang Schaltungen aufweisen sind sie nicht unbedingt Stand der Tecknik. Solche Klappräder werden auch schon mit 9- und 10- Gang-Kettenschaltungen angeboten.

    Ich bin bisher nur knapp über etwa 20 km mit einem Klapprad ähnlicher Bauweise mit drei Gang Nabenschaltung gefahren, musste, mit meinen 195 cm meine Sattelstütze extra verlängern lassen, einen andern Lenkervorbau anbauen. Die 20 " Laufräder haben mich zur Verzweiflung gebracht.

    Meine Raderfahrung über, in Summe aller Räder, einige Tausend Jahreskilometer mit einem 26" Mountain-Bike, einem 28" Reiserad und einem Maßrenner, ebenfalls 28" und, altersgerechter 30 Gang-Kettenschaltung, haben die Entscheidung schnell ergeben, dieses Rad für ganz kleines Geld nach Norwegen abzugeben. Walters Frau freut sich sehr darüber, aber die ist auch deutlich kürzer geraten als ich.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



  9. #29
    Ist öfter hier   Avatar von Fletcher 07
    Registriert seit
    20.01.2014
    Ort
    am Mainviereck
    Beiträge
    77

    Standard AW: Erfahrungen mit Elektro-Klapprädern

    Zitat Zitat von rundefan Beitrag anzeigen

    Die 20 " Laufräder haben mich zur Verzweiflung gebracht.

    .
    Hallo Rundefan,
    nicht nur dich, sondern auch mich haben die 20 Zoll- Laufräder nicht gerade mit Glück überschüttet.
    Um aus Rädern dieser Maße eine annehmbare Leistung zu erzielen, muss der Fahrer erheblich mehr Einsatz bringen, als mit einem ruhig laufenden 28 Zoll Rad.
    Bei deiner Größe von 195 cm hattest du bestimmt Probleme deine Beine unterzubringen.
    Zudem sind bei dieser Radgröße die Tretkurbeln kürzer, folglich benötigst du eine bessere Feinabstimmung deines Schaltgetriebes, was mit 7-Gang Nabenschaltung nicht zu schaffen ist.
    Dadurch kurbelst du dich kaputt und das mit deinen langen Beinen.
    Doch wie rechnet sich Leistung auf dem Rad: "Arbeit = Kraft * Weg!!!
    Womit du hinterher auch von Leistung sprechen konntest. Lach.....
    Bei meinem Rad traten nach ca. 1000 km am hi. Laufrad Speichenbrüche auf, die ich häufig unterwegs selbst ersetzte. Be km 2000 musste ich total neu einspeichen lassen.
    Viele Grüße
    Reinhold

  10. #30
    Kennt sich schon aus   Avatar von TravelVan690G
    Registriert seit
    14.10.2014
    Beiträge
    399

    Standard AW: Erfahrungen mit Elektro-Klapprädern

    Wenn ich das womo aus der Werkstatt am 13. habe mache ich mal Fotos wie ich auf dem Kendu sitze, die 20er DICKEN BREITEN Reifen sind genial, das Teil ist wendig und mal eben 30km abreissen kein Problem solange man nen guten Sattel hatIch möchte nix anderes mehr....... Fürs Womo für zuhause würde ich ein RieseMüller bis 45kmh nehmen aber dann lässt sich meine Frau scheiden


    LG
    Gerd
    Lieben Gruß vom Gerd

Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit Windows 8?
    Von Rombert im Forum Internet im Reisemobil
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 07.09.2016, 22:06
  2. Neues Elektro-Klapprad auf dem Markt
    Von Michael123 im Forum Zweiräder
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.02.2014, 13:35
  3. Erfahrungen mit Cathago
    Von Jueppchen im Forum Reisemobile
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 04.01.2011, 23:01
  4. Erfahrungen mit DVB-T ?
    Von Jung im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.08.2009, 11:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •