Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 39
  1. #11
    Kennt sich schon aus   Avatar von TravelVan690G
    Registriert seit
    14.10.2014
    Beiträge
    399

    Standard AW: Erfahrungen mit Elektro-Klapprädern

    Bei uns sieht es so aus und wir sind topp zufrieden


    LG
    Gerd
    Lieben Gruß vom Gerd

  2. #12
    Ist öfter hier   Avatar von Fletcher 07
    Registriert seit
    20.01.2014
    Ort
    am Mainviereck
    Beiträge
    77

    Standard AW: Erfahrungen mit Elektro-Klapprädern

    Zitat Zitat von TravelVan690G Beitrag anzeigen
    Bei uns sieht es so aus und wir sind topp zufrieden



    LG
    Gerd
    Hallo Gerd, sehe ich das richtig, das du lediglich Sattelstütze und Lenker einklappen kannst ?
    LG
    Fletcher07

  3. #13
    Stammgast  
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Backnang
    Beiträge
    3.493

    Standard AW: Erfahrungen mit Elektro-Klapprädern

    Zitat Zitat von Fletcher 07 Beitrag anzeigen
    1. hat man einen verbesserten Fahrkomfort , vergleichweise mit „Schmalspurbereifung"!
    2. Der Rollwiderstand wird mit zunehmender Breite wesentlich geringer, als mit o. g. Räder.


    Hallo Fletcher,

    Punkt 1) mag ich, mit Einschränkungen, zustimmen.
    Über Punkt 2) solltest Du nochmal nachdenken,


    Volker
    Alles, was ich habe, ist sinnvoll und nützlich. Alles, was ich nicht habe, ist unsinnig und überflüssig.

  4. #14
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.112

    Standard AW: Erfahrungen mit Elektro-Klapprädern

    Zitat Zitat von brainless Beitrag anzeigen
    Hallo Fletcher,
    Punkt 1) mag ich, mit Einschränkungen, zustimmen.
    Über Punkt 2) solltest Du nochmal nachdenken,
    Volker
    Punkt 2 hat er tatsächlich recht, auch wenn man es kaum glauben mag.

    Eine tolle Seite die dies perfekt erklärt ist die vom Reifenhersteller Schwalbe, dem man das wohl glauben darf.
    Und daraus ein Auszug:
    "Breite Reifen rollen leichter als schmale! Diese Aussage trifft häufig auf Skepsis, doch bei gleichem Luftdruck federt der schmale Reifen tiefer ein und muss somit mehr Materialverformung überwinden."
    Da schmale Reifen aber fast immer mit höherem Luftdruck gefahren werden, relativiert sich dies wieder etwas.
    Ich denke dass viele bei breiten Reifen immer gleich an die Mountain-Bike Grobstollenreifen denken, welche leider echte Asphaltbremsen sind.
    Allerdings ergeben breitere Reifen ein ruhigeres fahren, da sie schlechte Straßen besser ausgleichen.
    Wenn sie dann auch noch einen großen Durchmesser haben, wird es noch komfortabler, weil sie nicht in jedes kleine Loch "fallen".

    Gruß Georg
    Geändert von raidy (03.02.2016 um 01:51 Uhr)

  5. #15
    Kennt sich schon aus   Avatar von TravelVan690G
    Registriert seit
    14.10.2014
    Beiträge
    399

    Standard Erfahrungen mit Elektro-Klapprädern

    Zitat Zitat von Fletcher 07 Beitrag anzeigen
    Hallo Gerd, sehe ich das richtig, das du lediglich Sattelstütze und Lenker einklappen kannst ?
    LG
    Fletcher07
    RICHTIG!
    Es sind Riese&Müller Kendu Bosch Antrieb! Für uns perfekt Garage ist 116cm hoch und passen mit 1-2cm Abstand genau rein!

    LG
    Gerd
    Geändert von TravelVan690G (03.02.2016 um 05:23 Uhr)
    Lieben Gruß vom Gerd

  6. #16
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.076

    Standard AW: Erfahrungen mit Elektro-Klapprädern

    Vom Frontantrieb muss man abraten. Entweder Mittelmotor oder Heckantrieb.

    Der Heckantrieb hat dann noch den Vorteil, dass es Systeme mit Rekuperation gibt. Bei den Strecken welche die TE fahren möchten, spielt das aber keine Rolle.

    Dein Alf

  7. #17
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beiträge
    5.846

    Standard AW: Erfahrungen mit Elektro-Klapprädern

    Ich will keine Grundsatzdiskussion auslösen, aber, wenn die meisten "Radfahrer, gleich ob normal oder elektrisch unterstützt" wirklich mit dem angegebenen Reifendruck fahren würden, gäbe es hier keine Diskussion zu Abrollwiderstand, Reifenbreite und Profil. Eine gute Beratung zum Einsatzzweck bedeutet auch, von Beginn an Spaß mit dem Fahrrad zu haben. Der Mensch ist nun mal ein Gewohnheitstier und kauft, wenn der erste Reifen erneuert werden muss, den gleichen Reifentyp.

    Geht mal zu Feinkost Aldi, Lidl oder Obi oder... in die Fahrradabteilung ( gut, bei Aldi + Lidl nur zu Zeiten, wo auch Fahrräder und Zubehör angeboten wird) und ihr werdet sehen, dass es im Massenmarkt eben keine "Fat Albert", "Spicer" oder "City Jet" Reifen gibt.

    Für solche Reifen muss man schon ein Fachgeschäft aufsuchen und dort ggf. bestellen. Da bin ich ganz bei Georg (raidy) so ein Sollenreifen ist nicht nur laut, sondern außerhalb ihres Anwendungsbereichs wenig komfortabel.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



  8. #18
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.887

    Standard AW: Erfahrungen mit Elektro-Klapprädern

    Zitat Zitat von TravelVan690G Beitrag anzeigen
    RICHTIG!
    Es sind Riese&Müller Kendu Bosch Antrieb! Für uns perfekt Garage ist 116cm hoch und passen mit 1-2cm Abstand genau rein!

    LG
    Gerd
    Hallo Gerd, wie gross bist Du denn / ist Dein Fahrrad? Meine Garage ist 5 cm kleiner und ich bekomme problemlos mein 28 Zöller rein. Grüsse Jürgen

  9. #19
    Stammgast   Avatar von reisemobil
    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    1.442

    Standard AW: Erfahrungen mit Elektro-Klapprädern

    Auch ich habe mich mit dem Thema beschäftigt, auf dem Caravan Salon in Düsseldorf und bei verschiedenen Händlern Pedelecs probegefahren, und mir nach länger Suche dann ein Rad gekauft. Es sollte maximal 20kg wiegen, nicht viel mehr als 2000€ kosten und auch für Touren abseits der Straßen und in den Bergen geeignet sein. Deshalb hier mal meine persönliche Meinung anhand der bereits guten Kommentare zum Thema.
    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen
    Was nutzt dir eine Empfehlung eines 165cm 55kg Menschen, wenn du 190cm und 120kg hat oder umgekehrt.
    .... Für mich sind Klappräder ausgeschieden, weil ich dafür wohl zu schwer bin, weil ich gerne schneller fahre, weil ich den tollen Geradeauslauf der 29" Räder liebe.
    Dem kann ich mich schon mal voll anschließen, denn sonst sieht es wirklich wir folgt aus und man verliert schnell die Freud an den Rädern. Bin mit den kleinen Rädchen nicht wirklich glücklich gewesen und liebe mein 29" Rad.
    Zitat Zitat von Travelboy Beitrag anzeigen
    ...da sieht es nicht so wie "Affe auf Schleifstein" aus
    Zitat Zitat von Jabs Beitrag anzeigen
    ...war bei der eBike Suche in ca. 10 (gössen, teilweise auch auf eBike spez.) Fachgeschäften in verschiedenen Orten. Leider sind mein Erfahrungen vollkommen anders . Nur ein einziges Geschäft hat so beraten wie Georg und Werner beschreiben.
    Auch das kann ich bestätigen. Habe leider die gleichen Erfahrungen gemacht. Deshalb informiert Euch vorher gut im Internet, lest Tests und Erfahrungsberichte oder besucht spezielle Foren.
    Zitat Zitat von Tom-the-flyer Beitrag anzeigen
    Wer noch nie ein E-Bike gefahren hat macht sich wahrscheinlich vollkommen falsche Vorstellungen davon.
    Ich gehe davon aus, das es um Pedelecs geht. Diese bieten nur dann Motorunterstützung, wenn der Fahrer in die Pedale tritt! Die Unterstützung erfolgt bis 25 km/h, was in der Regel völlig ausreicht. E-Bikes fahren auf Knopfdruck auch ohne Pedalunterstützung. Dieses System ist ab 6kmh Unterstützung zulassungspflichtig, deshalb werden reine E-Bikes seltener angeboten.
    Zitat Zitat von TravelVan690G Beitrag anzeigen
    Bei uns sieht es so aus und wir sind topp zufrieden
    Handelt es sich dabei um Kendu Räder mit 20“-Laufrädern? Diese sind sicherlich sehr gut, Kosten aber ca. 4000Euro und wiegen um die 25kg. Ob das für den TE in Frage kommt?

    Gruß Michael

    Gesendet mit Tapatalk
    Geändert von reisemobil (03.02.2016 um 10:34 Uhr)
    Besuch mal meinen Blog unter reisemobilblog.wordpress.com

    Vollintegrierter Carthago Chic, Fiat Ducato 3l, zGG: 4,25t

  10. #20
    Ist öfter hier   Avatar von Fletcher 07
    Registriert seit
    20.01.2014
    Ort
    am Mainviereck
    Beiträge
    77

    Standard AW: Erfahrungen mit Elektro-Klapprädern

    Zitat Zitat von KudlWackerl Beitrag anzeigen
    Vom Frontantrieb muss man abraten. Entweder Mittelmotor oder Heckantrieb.

    Der Heckantrieb hat dann noch den Vorteil, dass es Systeme mit Rekuperation gibt. Bei den Strecken welche die TE fahren möchten, spielt das aber keine Rolle.

    Dein Alf

    Alf hast vollkommen recht.
    Ein Frontnabenantrieb hat mehrere, gravierende Nachteile:
    1. beim Anfahren mit unbeabsichtiger höherer Wattstufe, kann es eine/n etwas ungeübten Fahrer/in erheblich in Bedrängnis bringen, wenn VR. nicht in Fahrtrichtung steht oder noch nicht eine sichere Sitzposition eingenommen hat.
    2. bei Bergstrecken, schlupft das VR. gerne durch. Entweder Fahrer/in verlagert Gewicht nach vorne oderer reduziert die Wattzahl.
    3. bei Sand- Schotter-strecken sollte Fahrer/in über gute körperliche Reaktion verfügen, sonst kann es zum Abflug kommen.
    Alternativ um diese Nachteile auszugleichen, lässt man den Akku auf geringer Unterstützung arbeiten und schaut gemütlich den Mitfahrern nach.

    Mich persönlich nervte, dass der Antrieb verzögert auf Schaltung reagierte, aber dann spontan die Traktion erhöhte.
    Ich vermute, dass diese Motoren für den Sonntagnachmittagfahrer produziert werden, bei dem das sportive Verhalten im Hindergrund steht.
    Viele Grüße
    Fletcher07

Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit Windows 8?
    Von Rombert im Forum Internet im Reisemobil
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 07.09.2016, 22:06
  2. Neues Elektro-Klapprad auf dem Markt
    Von Michael123 im Forum Zweiräder
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.02.2014, 13:35
  3. Erfahrungen mit Cathago
    Von Jueppchen im Forum Reisemobile
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 04.01.2011, 23:01
  4. Erfahrungen mit DVB-T ?
    Von Jung im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.08.2009, 11:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •