Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 38
  1. #11
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    am Sollingrand/Oberweser
    Beiträge
    6.171

    Standard AW: Womo am Strom - werden beide Batterien geladen?

    Hallo Phil!
    Hier ein Auszug aus der Bedienungsanleitung des Schaudt EBL 99, der bei meinem Fahrzeug eingebaut ist. Dieser Elektronikblock beinhaltet das Ladegerät für die Batterien. ( Aufbau und Starter )

    Batterie-Ladung bei Netzanschluss
    ( aus Bedienungsanleitung meines EBL 99 von Schaudt)
    Wohnraumbatterie
    Ladekennlinie IUoU
    Ladeschluss-Spannung 14,3 V
    Ladestrom 18 A
    Spannung für Erhaltungsladung 13,8 V mit automatischer Umschaltung
    Starterbatterie
    Ladestrom Erhaltungsladung max. 2 A
    Daraus folgt für mich, bei meinem eingebauten EBL erfolgt über den dort implantierten Lader die Ladung der Aufbau-Batterie sowie eine Erhaltungsladung der Starterbatterie.

    Aus dem Text geht aber eben nicht hervor, ob eine leere Starterbatterie über den Landanschluss tatsächlich geladen wird. Vllt. Bin ich elektrisch aber auch zu unbedarft, um zu erkennen, ob eine Ladung erfolgen kann, wenn die Starterbatterie mit ihrer Spannung unter der Erhaltungsladungs-Spannung von 13,8 V liegt. Wenn man die Faustformel: Ladestrom = 1/10 der Batteriekapazität annimmt, könnte in meinem Sprinter nur eine 20 Ah-Batterie( Ausgang aus dem Lader für die Erhaltungsladung max. 2 A) als Starterbatterie eingebaut sei, es ist aber ein Batterie eingebaut, die etwa 5X so groß ist. So, oder so ähnlich sollte etwas in der Bedienungsanleitung Deines EBL beschrieben sein.
    WEnn es zufällig ein Schaudt-EBL sein sollte, kann man die BA auch aus dem Netz von Schaudt bekommen, muss also nicht extra zum Mobil.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)
    Aktueller Durchschnittverbrauch
    bei Sprinter 313 mit Sprintshift aus 02.2005

  2. #12
    Ist öfter hier   Avatar von Fletcher 07
    Registriert seit
    20.01.2014
    Ort
    am Mainviereck
    Beiträge
    77

    Standard AW: Womo am Strom - werden beide Batterien geladen?

    Passend zu diesem Thema würde ich gerne eine Zwischenfrage stellen.

    Während die Aufbaubatterie unter Landstromanschluß geladen wird, wird die Starterbatterie bekanntermaßen dabei nicht berücksichtigt.
    Geht die Aufbaubatterie/en in Ladeerhaltung, schaltet das (EBL ) in meinem Fall Schaud dann automatisch den Ladevorgang zur Fahrzeugbatterie um ?
    Wie könnte sonst, während der vier- monatigen Still-Legung ,die Fahrzeugbatterie eine Zwischenladung erhalten.
    Zweite Frage:
    Wurde die Aufbaubatterie tiefenentladen, zieht diese auf Grund ihrer niedrigeren Spannung von der Fahrzeugbatterie Energie ab?
    Entschuldigt bitte meine laienhafte Fragestellung, doch in Sache Stromversorgung habe ich erheblichen Lernbedarf.
    Viele grüße Reinhold

  3. #13
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.074

    Standard AW: Womo am Strom - werden beide Batterien geladen?

    Da alle Fahrzeuge anders sind, solltet ihr diese Fragen bei der Übergabe stellen.

  4. #14
    Stammgast   Avatar von VoCoWoMo
    Registriert seit
    27.11.2014
    Ort
    Viersen
    Beiträge
    853

    Standard AW: Womo am Strom - werden beide Batterien geladen?

    Zitat Zitat von Travelboy Beitrag anzeigen
    Warum muß bei einem Wohnmobil - nicht Kastenwagen - die Starterbatterie geladen werden ?

    Das Wohnmobil hat doch für den Aufbau und alle Verbraucher ein separates Netz, unabhängig von der Fahrzeugbatterie, also, warum sollte ich dann die Fahrzeugbatterie laden?

    Macht doch bei anderen Fahrzeugen, PKW, Transporter usw auch keiner.

    Volker
    Volker, das kommt vermutlich auf die Standzeit im Winter an. Im Sommer, wenn das Mobil regelmäßig bewegt wird, ist es vermutlich eh wurscht. Aber im Winter stehen ja einige Mobile längere Zeit. Bei unserem Wohnmobil war die Starterbatterie nach ca. 8 Wochen Stand auf ungefähr 12.1V runter, das trotz einer Ladephase an Landstrom nach etwas 4 Wochen für die empfohlenen 24h. Ich fand die Spannung der Fz.-Batterie kritisch und habe sie mit einem CTEK separat nachgeladen.

    Die Ursache könnten einzelne Verbraucher sein, die während der Standzeit kleine Ströme ziehen und damit Stück für Stück die Batterie entleeren. Wegfahrsperre? Fahrzeugelektronik? Ich hab von sowas keine Ahnung, aber man könnte ja mal den Strom messen, der im "Ruhezustand" von der Batterie abgezogen wird. Da kommt sicher über mehrere Wochen so einiges zusammen, so daß eine normale Starterbatterie in die Knie geht. Dazu die kalten Temperaturen...

    Hab mal kurz überschlagen: ein kleiner Strom von 20mA summiert sich über 8 Wochen auf knapp 27 Ah. Rechne ich falsch? Glaube nicht (20mA x 24h x 7 Tage x 8 Wochen -> ~26,9 Ah).
    LG
    Volker (einer der vielen)
    --
    Volker und Corinna, im Dethleffs Trend A 6977

  5. #15
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    am Sollingrand/Oberweser
    Beiträge
    6.171

    Standard AW: Womo am Strom - werden beide Batterien geladen?

    Hallo Fletcher 07!

    Wenn Du zumindest den Typ Deines EBL kennst, kannst Du Dir online die Bedienungsanleitung von Schaudt zusenden lassen. So konnte ich auch den Hinweis in Post # 11 einstellen. Da steht eindeutig nichts von nur "Ladung der Aufbaubatterie mit anschließender Erhaltungsladung" sondern eben auch Erhaltungsladung der Starterbatterie. Könnte doch bei Deinem EBL ähnlich gelöst sein.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)
    Aktueller Durchschnittverbrauch
    bei Sprinter 313 mit Sprintshift aus 02.2005

  6. #16
    Kennt sich schon aus   Avatar von schaschel
    Registriert seit
    08.09.2014
    Ort
    Heinsberg, im Westen von NRW
    Beiträge
    479

    Standard AW: Womo am Strom - werden beide Batterien geladen?

    Das Autoradio nippt nicht nur bei Nichtbenutzung des Womo am Stromvorrat, auch wenn es beim Aufenthalt Stunde um Stunde, vielleicht Tag um Tag dudeln darf, machen sich diverse kleine Ampere auf den Weg. Natürlich könnte man die Stromversorgung des Radios auch über die Versorgungsbatterien schalten, was bestimmt sinnvoll wäre, aber den Aufwand werden wohl nicht viele betreiben. In unserem Falle war eine Litze mit Solarplus an die Starterbatterie der kleinere Aufwand. Mit dem angenehmen Nebeneffekt, daß die Starterbatterie nicht vermeidbar entladen, sondern schon bei bewölktem Himmel zumindest erhaltungsweise geladen wird. Bei Sonne klettert auch hier das Voltmeter gern mal auf über 13 Volt.
    ...es grüßt Euer Alfred.

  7. #17
    Stammgast   Avatar von billy1707
    Registriert seit
    28.04.2014
    Ort
    Freising
    Beiträge
    708

    Standard AW: Womo am Strom - werden beide Batterien geladen?

    Hallo Phil,
    Hier ne verlässliche Aussage ohne Voltmeter und ohne Bordbuch.
    Ich war am Samstag in der Scheune und hab bei Franzi (Deinem 500er Urahn) die beiden Batterieladestände aufm Display beäugt. Bei beiden Batterien haben 2 Leuchtidioten gefehlt, beide waren nicht ganz voll.
    Schwupps den Strom dran und am Sonntag nach dem Abstöpseln waren beide Anzeigen voll da.
    = beide Batterien werden geladen.
    Probiers mal bei Dir.
    Viele Grüße. Billy

  8. #18
    Ist öfter hier   Avatar von Fletcher 07
    Registriert seit
    20.01.2014
    Ort
    am Mainviereck
    Beiträge
    77

    Standard AW: Womo am Strom - werden beide Batterien geladen?

    Auch ich hab mal recherchiert.
    Bei mir verbaut Schaudt EBL 251 A 12 V = 18 A
    Ladeschlußspannung 14,3 Volt
    Aufbaubatterien habe ich 2x 92 Ah Banner AGM 592 01 Ladespannung max. 14,8 V
    Starterbatterie 90 Ah AGM Banner


    Wenn ich mit Landstrom über 3 Tage = 72 Std. lade, zeigt auch Fahrzeugbatterie volle Ladung an.
    Nur habe ich ein einfaches Knaus- Kontrollpanel an Bord, das zeigt zwar über 13 Volt an, ob aber die gewünschte Eingangsladespannung von 14, 7 Volt erzielt wurde kann ich nicht ersehen.

    Banner führt max. Ladespannung mit max. 14,8 V an.
    Sollte ich unter diesen Gegebenheiten einen Zusatzlader z. B. CTEK 4 A .zusätzlich direkt an Bordbatterie klemmen ,um die gewünschten 14,7 V zuverlässig zu erreichen?
    Herzliche Grüße
    Reinhold
    Geändert von Fletcher 07 (27.01.2016 um 23:46 Uhr)

  9. #19
    Ist öfter hier   Avatar von Konwolf
    Registriert seit
    24.11.2013
    Beiträge
    42

    Standard AW: Womo am Strom - werden beide Batterien geladen?

    Zitat Zitat von Sky Traveller Beitrag anzeigen
    Ich fahre einen Sky Traveller 500D von Knaus. Wenn der am Landstrom hängt - wird da bloß die Aufbaubatterie geladen, oder auch die Fahrwerksbatterie?
    Hallo Phil,

    vielleicht hilft dir ja diese Information weiter: bei unserem Knaus aus dem Baujahr 2013 ist ein Ladegerät "Truma Smartcharge" verbaut (unter dem Fahrersitz). In dessen Anleitung steht eindeutig, dass die Starterbatterie versorgt wird, "wenn überschüssige Energie vorhanden ist". Während die Versorgungsbatterie mit 20 oder 30 A versorgt wird (je nach Modell), beträgt der Ladestrom bei der Starterbatterie maximal 5 A.

    Wenn euer Fahrzeug aus der gleichen Zeit stammt, könnte die Situation ja identisch sein. Dann wäre die Starter mit versorgt.

    KudlWackerl hat wieder mal - wie so oft - prima geholfen:
    Da alle Fahrzeuge anders sind, solltet ihr diese Fragen bei der Übergabe stellen.
    Das tut mir jetzt auch leid, dass ich aufgrund deiner lückenhaft Angaben zu deiner Ladetechnik keine deinen Ansprüchen genügende Antwort geben kann.
    Wenn ich zur Aufhellung nichts beitragen kann oder will, halte ich einfach die Finger still. Aber Hauptsache: viel geschrieben.
    Viele Grüße und immer gute Fahrt
    Wolfgang

    Unterwegs im Knaus Sky I 700

  10. #20
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    am Sollingrand/Oberweser
    Beiträge
    6.171

    Standard AW: Womo am Strom - werden beide Batterien geladen?

    Hallo Fletcher 07!

    Dein Ladegerät ist auf jeden Fall dafür ausgelegt, sowohl die Aufbau als auch die Starterbatterie zu laden, hier ein Auszug aus der Betriebsanleitung, gerade heruntergeladen von der Schaudtseite, Service:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Lader in EBL251A.jpg 
Hits:	695 
Größe:	48,1 KB 
ID:	17696


    Allerdings ist auch hier nicht geschrieben, dass AGM - Batterien mit einer Ladeschluss-Spannung von 14,8 V geladen werden können. Da ist das Problem identisch zu meinem EBL 99, man muss, um dies zu erreichen, ein beliebiges Zusatzladegerät hinzufügen, was auch die AGM- LSS von 14,8 V tatsächlich laden kann.

    Dem guten Phil kann ich allerdings immer noch nicht helfen, weil ich keine Typbezeichnung seines EBL habe, würde sonst auch nach der BA suchen und hier einstellen.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)
    Aktueller Durchschnittverbrauch
    bei Sprinter 313 mit Sprintshift aus 02.2005

Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Umfrage: Strom im Reisemobil
    Von Anne_Mandel im Forum Neues aus der Redaktion
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.06.2015, 13:56
  2. Bordbatterien werden beim Fahren nicht mehr geladen
    Von tennismichi im Forum Stromversorgung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 05.06.2015, 08:36
  3. Kein Strom bei 220 Volt
    Von wolle58 im Forum Selbermachen - Tipps und Tricks
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.02.2014, 21:12
  4. Strom sparen bei Notebook
    Von willy13 im Forum Selbermachen - Tipps und Tricks
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.01.2014, 13:28
  5. Strom ???
    Von wijnegem im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01.02.2011, 16:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •