Seite 6 von 15 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 142
  1. #51
    Stammgast  
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    5.408

    Standard AW: Kein Beweisverwertungsverbot für Dashcam-Videos

    Dagengen unternehmen bedeutet,

    ? ja was denn
    und ist das überhaupt noch möglich

    Für alle hier im Forum können doch schon jetzt "persönliche Profile" erstellt werden, bei manchen sogar mit der politischen Einstellung.
    Und viele von den hier Anwesenden bewegen sich doch nicht nur hier im Forum und tun ihre Meinung kund, soll ich mal Aufzählen?
    Ich brauch dazu nur eine halbe Stunde ohne komplizierte Software.
    Ich denke da nur an Sportveranstaltungen und frühere Aktivitäten, z.B. im Motorsport, Radrennveranstaltungen und sonstigen Aktivitäten.

    Und das alles friwillig, nee - da macht die Dashcam nun wirklich nichts mehr aus

    Ich sehe da kein Zurück mehr udn kann da gut mit leben,
    Volker

  2. #52
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.534

    Standard AW: Kein Beweisverwertungsverbot für Dashcam-Videos

    Zitat Zitat von brainless Beitrag anzeigen
    ....oder wir unternehmen etwas dagegen und lassen nicht einfach alles mit uns machen.
    ......Ich sehe diese Entwicklung mit sehr viel Skepsis,
    Volker
    Hallo Volker,
    ich habe viele Jahre meines Lebens fest dran geglaubt, dass Menschen Dinge verändern können. Manchmal hat es sogar funktioniert, oft leider nicht.
    Heute aber glaube ich nicht mehr wirklich daran. Die Menschen sind kaum noch politisch oder kulturell aktiv, sie lassen sich fast alles gefallen. Die Mitgliederzahlen von Parteien, Gewerkschaften, Genossenschaften und selbst Vereinen zeichnen leider ein eindeutiges Bild: Der Bürger beteiligt sich kaum mehr an der Gestaltung der Gesellschaft, er sitzt lieber vorm Fernseher oder auf einen SP und lässt die Dinge laufen. Selbst bei der einen wichtigen Sache, den Wahlen, beteiligen sich immer weniger Bürger. "Meinungsäußerung" findet heute meist nur noch anonym im Internet statt. Dort dafür um so unkultivierter und brutaler.
    Selbst bei den öffentlichen Sitzungen der Gemeinde (früher meist gut besucht) findet man heute keine 10 Zuhörer mehr.
    "...und lassen nicht einfach alles mit uns machen." Doch, wir lassen ALLES mit uns machen, siehe TTIP.
    "Ich sehe diese Entwicklung mit sehr viel Skepsis,.." Ich auch!

    Und weil die so ist ("der Zug ist bereits abgefahren") und man niemanden mehr mobilisieren kann, habe ich auch langsam die Lust daran verloren gegen etwas zu protestieren. Wenn 99% der Menschen diese Lethargie gut finden, dann muss ich nicht für sie kämpfen und ich wäre ja eh nur noch die Minderheit. Denn wer schweigt, der stimmt auch zu.

    Also los gehts: Dashcam ins Auto, Knopfcam in die Jacke, damit man auch ja immer und zu jeder Zeit seine Unschuld beweisen kann. Die Knopfcam ist genau so wichtig, falls man mal als Fußgänger einen Videobeweis braucht oder die Frau plötzlich das Gegenteil behauptet. Dann noch eine Kindercam, damit im Kinderzimmer nichts illegales passieren kann....
    Wenn wir jetzt jedem Mensch bei der Geburt einen RFID-Chip und eine GPS-Cam einpflanzen, müsste die Kriminalitätsrate eigentlich bei Null liegen. Ironie aus.

    Wobei eine Dashcam, zu 100% nur privat genutzt, eigentlich harmlos wäre,......wäre da nicht automatisch der mit der steigenden Stückzahl stattfindende Missbrauch dieser Bilder. Und diesen kann man nicht verhindern.

    Gruß Georg
    Geändert von raidy (16.01.2016 um 16:18 Uhr)

  3. #53
    Kennt sich schon aus   Avatar von Omniro
    Registriert seit
    12.03.2013
    Beiträge
    347

    Standard AW: Kein Beweisverwertungsverbot für Dashcam-Videos

    Hallo Newo,
    die Idee mit der Actioncam ist gut. Hast du vielleicht einen Vorschlag?
    Hab schon mal gegoogelt, aber entweder man will GPS, dann wirds schwer oder nimmt ohne, dann fand ich die: http://www.dashcamtest.de/im-test-sj...m-als-dashcam/

    Gruß
    Jürgen

  4. #54
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.404

    Standard AW: Kein Beweisverwertungsverbot für Dashcam-Videos

    Zja,
    was soll ich dazu sagen ? Mich stört keine Dash-oder sonstige Cam. Ich bin drauf und dran mir eine Kamera fürs Wohnmobil und auch fürs Rollerfahren zuzulegen. Die Gründe sind einfach : Immer wieder erlebe ich Situationen wo ich sehr gern ein Foto schießen würde, aber aus dem fahrenden Auto sonst nicht fotografieren kann. Mein Sohn hat sich so ein Ding zugelegt, von Garmin, er hat ein tolles Video von einer mehrtägigen Motorradtour in die Dolomiten im Herbst letzten Jahres gemacht. Beim Motorradfahren ist das Ding seitlich am Helm befestigt.
    In meinem Wald hängt an einem Baum eine Fotofalle, sie nimmt Bilder vom Weg in den Wald auf. Wenn jemand vorbeigeht löst sie aus, ca. alle 6 Sekunden wird ein Foto gemacht, solange sich vor der Kamera was bewegt. Es ist interessant was sich in meinem Wäldchen alles so rumtreibt. Rehe, Hasen, Vögel, Katzen, Spaziergänger und Reiter. Ein Fuchs ist neuerdings auch wieder da, einmal kam des Nachts ein Waldkauz und setzte sich 2 Meter vor der Kamera auf einen Zaunpfahl.
    Ein Spaziergänger verspürte das Bedürfnis seine Blase entleeren zu müssen. Er tat dies ca. 3 Meter vor der Kamera, mit großem Wohlbehagen. Kann er ja machen, schließlich gibt es im Wald keine Toilette.. 4 Bilder hat die Kamera davon gemacht.
    Das ist eigentlich auch verboten, ich müsste ein Schild aufhängen mit dem Hinweis dass ein Teil des Waldes von einer automatischen Kamera überwacht wird.
    Der Grund für die Anschaffung einer solchen Überwachungskamera war jedoch der dass mir vor ein paar Jahren ca. 5 Kubikmeter Stammholz gestohlen wurden. Wenn einer mit einem Traktor oder PKW und Anhänger in den Wald fährt wird das dokumentiert. Und wenn einer Holz drauf hat kriegt die Polizei das Bild.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    Weise ist der Mensch, der nicht den Dingen nachtrauert, die er nicht besitzt, sondern sich der Dinge erfreut, die er hat.
    Epiktet, um 50-138 n.Chr. , griechischer Stoiker und Philosoph

  5. #55
    Stammgast  
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    5.408

    Standard AW: Kein Beweisverwertungsverbot für Dashcam-Videos

    Die fangen jetzt damit an
    http://www.polizeipraxis.de/nc/theme...html?tx_ttnews[sViewPointer]=1

    warum wohl ?

    Volker

  6. #56
    Stammgast   Avatar von Esron
    Registriert seit
    01.11.2014
    Ort
    Langenfeld/Rhld.
    Beiträge
    1.529

    Standard AW: Kein Beweisverwertungsverbot für Dashcam-Videos

    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen
    Und weil die so ist ("der Zug ist bereits abgefahren") und man niemanden mehr mobilisieren kann, habe ich auch langsam die Lust daran verloren gegen etwas zu protestieren. Wenn 99% der Menschen diese Lethargie gut finden, dann muss ich nicht für sie kämpfen und ich wäre ja eh nur noch die Minderheit. Denn wer schweigt, der stimmt auch zu.
    Da hast du doch den Grund für das mangelnde Engagement selber genannt, Georg, Resignation.
    Es ist die Zeit Rattenfänger.

    Auch mit der Dashcam hast du nicht grundsätzlich Unrecht, um zum Thema zurückzukommen, man darf aber auch nicht überall den Missbrauch zuerst sehen. Franz hat eine schöne Nutzung einer solchen Cam aufgezeigt, die ich mir durchaus auch vorstellen kann, wenn wir nach und in Norwegen unterwegs sind.
    Gruß

    Roland

    mit der besten besseren Hälfte der Welt immer wieder gerne unterwegs

  7. #57
    Stammgast   Avatar von M846
    Registriert seit
    26.01.2014
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    2.226

    Standard AW: Kein Beweisverwertungsverbot für Dashcam-Videos

    Was ist denn mit den Leuten die nicht so viel preisgeben möchten und versuchen sich aus dem ganzen rauszuhalten?

    Ich habe zum Beispiel keine Profile im Netz die irgendwas aussagen.
    Kein Facebook und kein WhatsApp
    Smartphone ist eigentlich nie Online
    Es gibt keine Bilder mit meinem Nummernschild (jedenfalls wenn ich sie gemacht habe)
    Und meine Adresse ist im Netz auch nicht bekannt.
    Mein ganzer Name taucht bei Google Null mal auf.

    Und so soll es bleiben.
    Ich will keine Aufnahmen von mir oder meinem Auto oder anderen Sachen.
    Das ist mein persönliches Hab & Gut und das geht keinem was an.

    Ich schau beim Fotografieren auch immer das keine Leute zu sehen sind und wenn dann werden sie rausgeschnitten oder sind nur von hinten zu sehen.
    Das interessiert heute auch keinen mehr.
    Überall wird man beim blöden Selfie schießen mit abgelichtet und kann nichts dagegen tun.
    Gruß Marko

  8. #58
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.404

    Standard AW: Kein Beweisverwertungsverbot für Dashcam-Videos

    Zitat Zitat von Esron Beitrag anzeigen
    Franz hat eine schöne Nutzung einer solchen Cam aufgezeigt, die ich mir durchaus auch vorstellen kann, wenn wir nach und in Norwegen unterwegs sind.
    Hallo Roland,
    genau unsere Reisen nach Norwegen haben Appetit auf so eine Kamera gemacht.
    Denke nur an die schönen Unterwegs-Videos von Walter und die Aufzeichnung des Wetters im Zeitraffer von seiner Terrasse aus.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    Weise ist der Mensch, der nicht den Dingen nachtrauert, die er nicht besitzt, sondern sich der Dinge erfreut, die er hat.
    Epiktet, um 50-138 n.Chr. , griechischer Stoiker und Philosoph

  9. #59
    Kennt sich schon aus   Avatar von schaschel
    Registriert seit
    08.09.2014
    Ort
    Heinsberg, im Westen von NRW
    Beiträge
    479

    Standard AW: Kein Beweisverwertungsverbot für Dashcam-Videos

    Zum Thema "Dashcams": Ich habe bereits im letzten Jahrtausend meinen "dicken" Video8- Camcorder mittels Saugstativ an die Innenseite der Womo- Frontscheibe gepappt, auf diese Weise viele Kilometer meiner Reisen aufgezeichnet und die Meinen und ich haben uns seither daran oft erfreut. Es ist bei diesen Aufzeichnungen ganz sicher mehrfach dazu gekommen, daß wir andere Personen, Fahrzeuge und Gebäude mit aufgenommen haben. Das war uns vollkommen nebensächlich und wäre nur zu Vermeiden gewesen, wenn wir gar nicht erst gefilmt hätten. Keiner von uns hätte sich damals träumen lassen, daß es in der Zukunft mal zu solchen Verwicklungen wegen Aufnahmen dieser Art kommen könnte. Andererseits haben diese Aufnahmen unsere vier Wände niemals verlassen, wurden bestenfalls im engen Familien- und Freundeskreis hergezeigt. Ich würde nicht auf den Gedanken kommen, daß man mich/ uns nicht auch in gleicher Weise unbeabsichtigt mitfilmen darf.

    Nach meiner bescheidenen Meinung sind am Mißbrauch zuletzt die hierbei eingesetzten Aufzeichnungs- und Übertragungsgeräte schuld. Die machen nur das, was ihr Mensch sie zu tun beauftragt. Im gleichen Zeitraum sind bei vielen Menschen die Ellbogen erheblich gewachsen, während Werte wie Rücksichtnahme, Wertschätzung und Respekt den anderen gegenüber rückläufig sind, ebenso das, was man mit Skrupel umschreiben könnte. Zu erkennen ist das an der "Schlägereikultur" hierzulande, wo im Gegensatz zum letzten Jahrtausend viel häufiger weiter draufgetreten wird, wenn der Widersacher längst am Boden liegt, oder wo 15jährige Schulmädchen völlig unbeeindruckt die alte Oma niederprügeln, um sich an ihrem wenigen Bargeld zu bereichern. Weiter geht das bei schweren Unfällen auf der Autobahn mit den dann allgegenwärtigen "Gaffern", die kein Problem damit haben, die Rettungskräfte am Lebenretten zu hindern, nur damit sie ihre Kameras möglichst nahe an die Situation bekommen.

    Über solche Charaktere kann ich gelinde gesagt nur den Kopf schütteln, hier muß es in der Kinderstube gewaltige Defizite gegeben haben. Trotzdem scheint mir, daß diese Denke auf dem Vormarsch sei und mir persönlich liegt es fern, irgendeinen Kontakt zu diesen Zeitgenossen zu pflegen. Die Menschen gehen heute (leider) anders miteinander um wie noch vor gar nicht so vielen Jahren und das ist in meinen Augen eher der Grund für Mißbräuche mit den Daten, der Privat- oder auch der Intimsphäre anderer Menschen wie die Existenz von Aufzeichnungs- und Übertragungsgeräten, die das ermöglichen.
    Geändert von schaschel (19.01.2016 um 14:27 Uhr)
    ...es grüßt Euer Alfred.

  10. #60
    Stammgast   Avatar von Esron
    Registriert seit
    01.11.2014
    Ort
    Langenfeld/Rhld.
    Beiträge
    1.529

    Standard AW: Kein Beweisverwertungsverbot für Dashcam-Videos

    Alfred, so sehe ich das auch, ich mache Fotos oder Filmehen für mich, um zum Beispiel eine schöne Strecke festzuhalten und nicht um Kennzeichen oder Menschen festzuhalten. Diese Fotos oder Filme werden, sollten sie z.B. hier veröffentlich werden, ohne Kennzeichen und Gesichter veröffentlich. Das gehört sich so und so würde ich es erwarten, wenn ich irgendwo auf Fotos auftauche.

    Man hat Rechte und kann die auch durchsetzen, auch wenn es dann meistens zu spät ist, aber das Ausüben dieses Rechtes vermindert vielleicht den Missbrauch durch gedankenloses oder bewußtes Veröffentlichen fremder Identitäten.

    @ Franz, das, in Verbindung mit diesem Thread, war auch mein Auslöser darüber nachzudenken
    Gruß

    Roland

    mit der besten besseren Hälfte der Welt immer wieder gerne unterwegs

Seite 6 von 15 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Frühlingsfotos und - videos 2015
    Von walter7149 im Forum Meine Hobbys
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 06.04.2018, 19:26
  2. Videokameras im Auto: Richter erlauben Dashcam-Aufnahmen als Beweismaterial
    Von Verleihnix im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 18.07.2015, 16:22
  3. Winterfotos und -videos 2014/2015
    Von walter7149 im Forum Meine Hobbys
    Antworten: 334
    Letzter Beitrag: 08.05.2015, 20:42
  4. Bilder und Videos
    Von MobilLoewe im Forum Fähren
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.01.2012, 23:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •