Seite 1 von 8 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 73
  1. #1
    Redaktion promobil   Avatar von Anne_Mandel
    Registriert seit
    17.01.2011
    Beiträge
    99

    Standard Reisen trotz Terrorangst und Flüchtlingskrise?

    Liebe Foristen,

    hier kommt die aktuelle Frage zum Thema des Monats.

    Flüchtlingskrise, Terror, Ausnahmezustand: Wie halten ihr es mit dem Verreisen? Sind bestimmte Ziele oder Routen derzeit für euch tabu? Wenn ja: welche und warum? Bleibt ihr lieber erst mal ganz zu Haus? Oder lasst ihr euch von den jüngsten Ereignissen das Reisen nicht vermiesen?

    Danke für eure Beiträge!

    Viele Grüße aus der Redaktion

  2. #2
    Stammgast  
    Registriert seit
    04.06.2013
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    2.846

    Standard AW: Reisen trotz Terrorangst und Flüchtlingskrise?

    Wir warten mit dem Neukauf eines Wohnmobils auf die Euro6 beim Ducato, sind aber etwas ins Grübel gekommen, weil Wohnmobilreisen in Europa, vor allem in Deutschland und Schweden der Berichterstattung nach bedeutend gefährlicher wurden, nicht wegen Terror aber wegen Überfällen und Diebstählen. Wir werden die Zeit bis es die Euro6 überhaupt gibt (Sept.2016?) nutzen und dann entscheiden, ob wir nicht lieber bspw. in den USA eins mieten.
    Reisen in islamische Länder, in denen Terrorangriffe passieren, Bsp. Ägypten, haben wir auch vorher keine gemacht. Und wenn ich vor Terrorangriffen in Europa Angst hätte müsste ich ja auch aus dem Pulverfass Deutschland auswandern.
    Gruß, Stefan

  3. #3
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    24.07.2014
    Ort
    Weimar/Thür.
    Beiträge
    461

    Standard AW: Reisen trotz Terrorangst und Flüchtlingskrise?

    Hallo Anne,
    also ich würde im Moment den nahen Osten und Nordafrika meiden, sonst sehe ich keinen Grund mein Reiseverhalten zu ändern.

    Einzige Ausnahme: Dresden habe ich von meinen bisher gern besuchten Zielorten gestrichen!
    Geändert von linsenundspaetzle (11.01.2016 um 10:17 Uhr)
    grusz hartmut

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Dein Reisemobilstellplatz im unteren Jagsttal

  4. #4
    Stammgast   Avatar von Roadstar
    Registriert seit
    16.08.2014
    Ort
    Thüringen - Wartbugkreis
    Beiträge
    1.251

    Lächeln AW: Reisen trotz Terrorangst und Flüchtlingskrise?

    Guten Morgen Anne.

    Wir werden definitiv Großsstädte und Menschenansammlungen meiden.
    Das Reisen werden wir keinesfalls einschränken.

    Natur und eine überschaubare Infrastruktur waren allerdings auch schon bisher unser Ziel.
    Unsere Reise in das schöne Polen im letzten Jahr, hat da unseren Wünschen sehr entsprochen und im Osten gibt es für uns noch sehr viel zu entdecken.

    Wir werden uns von den Brennpunkten hier in Deutschland und Westeuropa weit fernhalten.
    Altenativen sind für uns auch die Nordländer wie Dänemark, Schweden oder Norwegen.

    Ich muss mein Geld nicht in Deutschland ausgeben.
    Viele Grüße aus dem Thüringer Wald
    Sven


    Wir reisen im Frankia.


  5. #5
    Kennt sich schon aus   Avatar von Lauser
    Registriert seit
    08.05.2014
    Ort
    Westerwald
    Beiträge
    289

    Standard AW: Reisen trotz Terrorangst und Flüchtlingskrise?

    Hallo Anne,
    auch wir werden weiterhin unser WoMo zum Reisen nutzen. Dafür haben wir es ja. Wir schauen uns ab und zu auch größere Städte an. Massenveranstaltungen meiden wir sowieso wenn möglich. Wir wollen weiterhin mobil bleiben. Wo kämen wir denn hin wenn wir uns alles vermiesen lassen?
    Volkmar
    Grüße aus dem Westerwald
    Volkmar

    Wir wünschen euch allen allzeit gute Fahrt
    Our (mobile) home is our castle
    Carado T345

  6. #6
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.656

    Standard AW: Reisen trotz Terrorangst und Flüchtlingskrise?

    Hallo Anne,
    wir werden unsere Reisegewohnheiten nicht ändern. Größere Menschenansammlungen und Großstädte sind sowieso nicht unser Ding und an den schönen Orten in der Toscana, die wir nach Ostern besuchen werden, ist die Gefahr von Terroranschlägen nicht groß. Auch der Jakobsweg, der schon länger auf dem Plan steht, birgt wohl keine allzugroße Gefahr.
    Die Gefahr ist leider da, sie ist allgegenwärtig, nicht nur durch Terroristen sondern durch die allgemeine Zunahme der Kriminalität. Im Umkreis von nur 25 Kilometern um meinen Wohnort wird zurzeit fast täglich von Wohnungseinbrüchen berichtet, die Polizei tappt noch im Dunkeln. Was mir aber an irgendeinem Ort auf Reisen passieren kann ist ebenso an der heimischen Haustüre möglich.

    Darum: Mensch sei weise, reise, reise !
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    Weise ist der Mensch, der nicht den Dingen nachtrauert, die er nicht besitzt, sondern sich der Dinge erfreut, die er hat.
    Epiktet, um 50-138 n.Chr. , griechischer Stoiker und Philosoph

  7. #7
    Stammgast   Avatar von Capricorn-CH
    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Schweiz / Bodensee (gegenüber Insel Reichenau)
    Beiträge
    1.424

    Standard AW: Reisen trotz Terrorangst und Flüchtlingskrise?

    Hallo Anne
    Gute Frage die derzeit wohl viele hier und anderswo aufwühlt. Ich wollte sie schon im Forum stellen, hab aber davon abgesehen, weil ich politische Auswüchse und sonstige Statements befürchtete, die an anderer Stelle zu einer ähnlich gestellten Frage schon gemacht worden sind.

    Wir sind derzeit an der Planung 2016 und Herzdame legt grossen Wert darauf, dass wir den Unsicherheitsorten möglichst aus dem Weg gehen. Wenn ich ihren Wunsch bestmöglich umsetzen will, dann bleibt nicht mehr all zu viel übrig und wir werden b.a.w. wohl unser eigenes Land wieder mehr "erfahren". Es sieht also momentan danach aus, dass wir die Schweiz bevorzugen. Es gibt so wunderschöne Ecken hier die wir zwar bereits kennen, aber doch sehr gerne wieder mal aufsuchen wollen. Kostet zwar immer etwas mehr als das europ. Ausland, aber dafür sind wir hier bisher noch einigermassen sicher und dafür zahle ich doch gerne einen Aufpreis.

    Leider liegen die noch in Frage kommenden Alternativen Norwegen/Schweden für uns sehr weit weg.

    Bei unserer jährlichen Flugreise bevorzugen wir seit jeher "neutrale" Fluggesellschaften und gewisse Länder bekommen von mir keinen Cent oder keinen Franken mehr. Immer alles in der Hoffnung, dass man den Verrückten dieser Welt irgendwie ausweichen kann.
    mit besten Grüssen
    Adrian


    "Ich mag keine Menschen, die überall was suchen, was sie stört. Ich mag Menschen, die überall was finden, was sie fasziniert"

  8. #8
    Stammgast   Avatar von womofan
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    20 Km südl. von Regensburg
    Beiträge
    3.975

    Standard AW: Reisen trotz Terrorangst und Flüchtlingskrise?

    Hallo Anne,

    wir werden unsere Reisegewohnheiten nicht ändern.
    Islamische Länder stehen bei uns,
    auch aus den bekannten/aktuellen Gründen, sowieso nicht auf dem Programm.
    Ansonsten machen wir wie immer gerne Städtereisen in D, F und I ,
    weiterhin besuchen wir sehr gerne auch
    alle Sehenswürdigkeiten im jeweiligen Zielgebiet.
    Und im Sommer gehts mit dem Flieger nach Island.
    Geändert von womofan (11.01.2016 um 11:57 Uhr)
    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
    Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist's! Reise, reise!
    Ois isi
    LG Peter

  9. #9
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Rödental
    Beiträge
    181

    Standard AW: Reisen trotz Terrorangst und Flüchtlingskrise?

    Nichts verändert sich! Und absichtlich vor 4 Wochen Euro 5+ gekauft. Den Anfangssche...ß mit Euro 6 tue ich mir nicht an. Gruß Gerd

  10. #10
    Kennt sich schon aus   Avatar von carlitos
    Registriert seit
    07.07.2015
    Ort
    Lkr. GAP / Cape Town
    Beiträge
    304

    Standard AW: Reisen trotz Terrorangst und Flüchtlingskrise?

    Hallo Anne,
    früher reisten wir sehr gerne auch in die Türkei. Da aber meine Frau im Osten des Landes immer öfters beslästigt und begrabscht wurde, obwohl Sie angepasst gekleidet war , fahren wir dort nicht mehr hin.
    Dieses Jahr geht es im September mit dem Wohnmobil nach Nordspanien. Den Jakobsweg laufen kann ja schließlich jeder.
    Beste Grüsse aus dem Landkreis GAP
    Karl-Heinz

Seite 1 von 8 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Trotz Flüchtlingschaos in den Süden reisen?
    Von BRB-Stefan im Forum Südeuropa
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 16.09.2015, 17:29
  2. Reisemobil trotz Handicap
    Von MobilLoewe im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.09.2012, 16:52
  3. Kein Strom trotz Netzanschluss
    Von Hifly89 im Forum Stromversorgung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.04.2012, 15:37
  4. WOMO Reisen für Einsteiger & Event Reisen
    Von apensonn im Forum Geführte Touren im eigenen Wohnmobil
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.09.2011, 23:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •