Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 37
  1. #1
    Ganz neu hier   Avatar von FrankundRegine
    Registriert seit
    30.12.2015
    Beiträge
    5

    Standard Versorgungsbatterie tauschen Lithium Akku

    Hallo, bin neu hier und habe gleich mal eine Frage.
    Möchte meine 90 AH Bordbatterie tauschen gegen ein Lithium Akku 100Ah, kann ich ein Jahr später noch eine 100 Ah Lithium Batterie dazu schalten, oder müssen beide das gleiche alter haben?


    LG Frank & Regine

  2. #2
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.074

    Standard AW: Versorgungsbatterie tauschen Lithium Akku

    Hallo Frank und Regine,

    könntet Ihr bitte etwas genauer Spezifizieren, welchen Li-Akku genau? Da gibt es sehr verschiedene Technologien im Angebot.

    Liebe Grüße, Alf

  3. #3
    Ganz neu hier   Avatar von FrankundRegine
    Registriert seit
    30.12.2015
    Beiträge
    5

    Standard AW: Versorgungsbatterie tauschen Lithium Akku

    Hallo Alf,

    Danke für die schnelle Antwort,
    wir würden uns diese ( RPower-LiFePO4-Lithium-Akku-12V-100Ah) eventuell kaufen wollen.

    http://www.ebay.de/itm/RPower-LiFePO...25.m3641.l6368

  4. #4
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.625

    Standard AW: Versorgungsbatterie tauschen Lithium Akku

    Hallo Frank,

    da wird aber noch ein neues Ladegerät hinzukommen. Die Spezialisten hier melden sich bestimmt noch.
    Viele Grüsse
    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  5. #5
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.074

    Standard AW: Versorgungsbatterie tauschen Lithium Akku

    Hallo Frank,
    Hallo Regine,

    Die von euch gefundene Batterie hat zwar ein internes BMS, zur Ausgleich der Zellen bei der Ladung. Was aber für das Wohnmobil fehlt, ist der Schutz gegen Unterspannung bzw. Totalentladung. Das bedeutet, dass die Batterie beim ersten mal Vergessen des Hauptschalters defekt sein kann. Man muss abraten!

    Schaut euchmal die Angebote vom Händler Nothnagel an:

    http://www.nothnagel-marine.de/produ...lais-250A.html

    Das wäre meines Erachtens besser für Wohnmobile geeignet, weil bei diesem Set ist die Notabschaltung dabei und es kostet nur 100 Euro mehr. Da Ihr dort Einzelzellen bekommt, könnt Ihr mit den Winston Zellen später durch Paralellschalten auf Zellenebene die Kapazität für relativ kleines Geld verdoppeln.

    Ihr braucht dazu nur.

    4 x http://www.nothnagel-marine.de/produ...AHA-Zelle.html

    und einen Satz Polverbinder.

    Im großen ganzen könnt Ihr euren Akku dadurch ersetzen, Ladegeräte auf Blei 14,4 Volt stellen. Wenn Ihr ein modernes Euro6 Mobil mit Smartcharge habt, brauch ihr aber zwingend einen Ladebooster,

    Liebe Grüße, Alf

    P.S. oder gleich das 200er Set? http://www.nothnagel-marine.de/produ...lais-250A.html
    Geändert von KudlWackerl (30.12.2015 um 17:53 Uhr)

  6. #6
    Stammgast   Avatar von Esron
    Registriert seit
    01.11.2014
    Ort
    Langenfeld/Rhld.
    Beiträge
    1.529

    Standard AW: Versorgungsbatterie tauschen Lithium Akku

    Alf, ich wollte diesen Thread wieder aufmachen um genau nach dem SET von Nothnagel, allerdings 160AH ,zu fragen.
    Mir scheint der Preis ok und das Set ist auch für mich als Doppellinkshänder zu handhaben.
    Wie sieht es mit dem Ladegerät aus? Ich fahre einen Eura aus 2015, ist es tatsächlich so, dass das vorhandene ausreicht?
    Muss ich in Bezug auf Solar etwas beachten, habe momentan nur 100 Watt drauf, kommen aber dann noch 100 dazu.
    Gruß

    Roland

    mit der besten besseren Hälfte der Welt immer wieder gerne unterwegs

  7. #7
    Stammgast  
    Registriert seit
    04.06.2013
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    2.846

    Standard AW: Versorgungsbatterie tauschen Lithium Akku

    Darf ich als völlig Ahnungsloser diesbezüglich fragen: Warum will man auf Lithium gehen? Ich vermute, die 100Ah sind da etwas leichter? Kann so eine Zelle nicht mal hochgehen, so abgesichert wie im Dreamliner mit Kanälen, die die Explosionsgase ableiten, ist ein Wohnmobil ja nicht? Und habt ihr keine Angst vor der Zuverlässigkeit, wenn ich die Elektronik auf dem Foto von Nothnagel so sehe...?
    Gruß, Stefan

  8. #8
    Stammgast   Avatar von biauwe.de
    Registriert seit
    22.03.2014
    Ort
    Werne an der Lippe
    Beiträge
    2.738

    Standard AW: Versorgungsbatterie tauschen Lithium Akku

    Zitat Zitat von Chief_U Beitrag anzeigen
    Hallo Frank,

    da wird aber noch ein neues Ladegerät hinzukommen. Die Spezialisten hier melden sich bestimmt noch.
    Warum neue Ladegeräte?
    Welche sind denn verbaut?
    Wenn die Spannung bis 14,8V gehen kann, ist jedes Lademöglichkeit die im Womo verbaut ist nutzbar.

    Ich habe z.Z. einen Gel-Akku 80AH (1Jahr alt), eine LiFeYpo4 Akku 60Ah (2 Jahre alt) und einen 20Ah LiFePO4 (16 Monate alt) parallel i.B.
    Ladespannung bis max. 14,4V.
    Gruß Uwe.

    Eura Mobil Terrestra 710 HB, Solarkraftwerk 850 WP, LiFeYPO4 Akku,http://www.unki2010.de/sonoff.htm, fast völlig autark

  9. #9
    Stammgast   Avatar von biauwe.de
    Registriert seit
    22.03.2014
    Ort
    Werne an der Lippe
    Beiträge
    2.738

    Standard AW: Versorgungsbatterie tauschen Lithium Akku

    Zitat Zitat von smx Beitrag anzeigen
    Kann so eine Zelle nicht mal hochgehen, so abgesichert wie im Dreamliner mit Kanälen, die die Explosionsgase ableiten, ist ein Wohnmobil ja nicht?
    Es geht hier um LiFePO4 bzw. LiFeYPO4 und nicht um Li-Polymer.
    Gruß Uwe.

    Eura Mobil Terrestra 710 HB, Solarkraftwerk 850 WP, LiFeYPO4 Akku,http://www.unki2010.de/sonoff.htm, fast völlig autark

  10. #10
    Stammgast  
    Registriert seit
    04.06.2013
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    2.846

    Standard AW: Versorgungsbatterie tauschen Lithium Akku

    Zitat Zitat von biauwe.de Beitrag anzeigen
    Es geht hier um LiFePO4 bzw. LiFeYPO4 und nicht um Li-Polymer.
    LiFePO4 sind doch gerade für spektakuläre Ausgasungen und Explosionen bekannt, oder?
    Gruß, Stefan

Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Versorgungsbatterie
    Von kellehaen im Forum Stromversorgung
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 24.12.2015, 16:05
  2. Neuer Lithium-Akku mit doppelter Energiedichte
    Von raidy im Forum Stromversorgung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 24.02.2015, 21:39
  3. Akkugröße bei Umstieg von Blei auf Lithium ?
    Von weissfranz im Forum Stromversorgung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.09.2014, 17:57
  4. Welcher Gel-Akku von Exide??
    Von brainless im Forum Stromversorgung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.03.2014, 06:41
  5. Temperaturfühler für Versorgungsbatterie Calira Lader gesucht
    Von rastenschleifer im Forum Stromversorgung
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 13.02.2010, 12:14

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •