Stellplatz-Radar: 12.000 Stellpltze in einer App fr iOS und Android.
Seite 9 von 11 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 105
  1. #81
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beitrge
    5.830

    Standard AW: berflle mit Narkosegas geklrt, Tter gestndig und festgenommen.

    Chateau Migrne ist aber fr die schreibende Zunft nicht ganz so wirksam wie die berschrift "Caravanfahrer mit Narkosegas betubt und ausgeraubt!"
    Beste Gre von der Oberweser, Werner (rundefan)



  2. #82
    Stammgast   Avatar von Travelboy
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beitrge
    4.905

    Standard AW: berflle mit Narkosegas geklrt, Tter gestndig und festgenommen.

    Noch ein Argument dagegen.
    Bei der professionellen Ansthesie im Krankenhaus, durch ausgebildete Fachrzte und all den berwachungsgerten kommt es in
    1:10 - 1:100 Fllen zu Nebenwirkungen
    1:100 - 1:100 Fllen zu greren Problemen1
    1:1000 - 1:10000 Fllen zu sehr groen Problemen
    und > 1:10000 Fllen zum Atemstillstand - Tod

    Um dann auf einem Rastplatz die jeweilig richtige Menge Narkosegas fr das richtige Raumvolumen des Mobils und die richtige Menge fr die Anzahl der Personen und evt. Tiere zu berechnen, mssen das schon kleine Einsteins sein.
    Bei der Anwendung durch Laien wrden auf den Rastpltzen wohl nur noch Tote rumliegen.

    Volker

  3. #83
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beitrge
    3.886

    Standard AW: berflle mit Narkosegas geklrt, Tter gestndig und festgenommen.

    Zitat Zitat von Sprosse68 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    ist schon spannend.... viele hier regen sich ber diesen Tread und Endlosdiskussion auf, posten aber stets ihre Meinung. .... Also hat Alf wohl doch nen Nerv von einigen getroffen :..:
    Hallo Zusammen,

    ja, hat er. Das Thema ist immer gut um ein Sommer-, Winter- oder anderes Loch zu fllen. Es zieht sich durch alle (WoMo) Foren. Und bereinstimmend kommt beim 3. oder 4. Beitrag die Bemerkung "ich hole mal Chips und Bier" von den Usern, die schon lnger dabei sind. Die kennen den Verlauf dieser Diskussion: es gleitet i.d.R. schnell ab ins amsante.

    Sachich und inhaltlich gibt es auch diesmal keinerlei neue Argumente. Mir scheint manchmal, manch User scheint die alten Beitrge (doch ) gelesen zu haben und wiederholt nur die Aussagen im neuen Thread ?

    Letztendlich scheint hier - wie bei anderen vergleichbaren Themen - weniger das Interesse an der Sache (dies knnte man abschliessend durch Lesen bestehender Beitrge befriedigen), als vielmehr die Lust am Schreiben und kommunizieren. Damit kann ich dann auch leben, muss mich aber nicht mehr beteiligen.

    Grsse Jrgen

  4. #84
    Stammgast   Avatar von Travelboy
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beitrge
    4.905

    Standard AW: berflle mit Narkosegas geklrt, Tter gestndig und festgenommen.

    Moin Jrgen,
    willkommen am Stammtisch im Forum,
    hier wird in lockerer "Bierrunde" (mu jeder selbst fr sorgen)
    ber alle (un)moglichen Themen gequatscht - reiner Zeitvertreib

    "nich lang schnacken, Kop in Nacken"
    Volker

  5. #85
    Ist fter hier   Avatar von 19grisu63
    Registriert seit
    04.11.2015
    Ort
    Mittelhessem
    Beitrge
    52

    Standard AW: berflle mit Narkosegas geklrt, Tter gestndig und festgenommen.

    Man kann die Gastheorie glauben oder auch nicht. Das muss jeder fr sich selbst entscheiden. Aber auch, wenn meine Beitrge gelscht wurden, weil sie angeblich nicht zum Thema gehrten, die berschrift ber diesem Thread ist schlicht falsch, reierisch und berzogen. Sie spiegelt lediglich die Pahntasie oder vielleicht den Wunsch des TE wieder.

    Fakt ist bisher nur, dass die Tter auf frischer Tat gefasst wurden. Weder ein Gestndnis, noch ein stichhaltiger Nachweis ber Gaseinleitung wurde bisher in irgendeiner Weise dokumentiert. Nur weil der TE das hier immer wieder wiederholt, steigt der Wahrheitsgehalt seiner Aussage nicht.
    Gru Steffen


    Lege Dich nie mit einem Schwachkopf an. Erst zieht er Dich auf sein Niveau herunter, dann schlgt er Dich mit seiner Erfahrung


  6. #86
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beitrge
    6.177

    Standard AW: berflle mit Narkosegas geklrt, Tter gestndig und festgenommen.

    Ganz einfach BILD Niveau.

    Gru Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  7. #87
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beitrge
    6.076

    Standard AW: berflle mit Narkosegas geklrt, Tter gestndig und festgenommen.

    Zitat Zitat von 19grisu63 Beitrag anzeigen
    ... auch, wenn meine Beitrge gelscht wurden, weil sie angeblich nicht zum Thema gehrten ....
    Oder vielleicht wegen: https://www.wohnmobilforum.de/viewto....html#p2097118

  8. #88
    Stammgast  
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Backnang
    Beitrge
    3.493

    Standard AW: berflle mit Narkosegas geklrt, Tter gestndig und festgenommen.

    Damit wir wieder auf unser gewohntes FAZ-Niveau zurckkehren knnen:

    Meine Email an das Polizeiprsidium Unterfranken:
    Zustndige Dienststelle: Polizeiprsidium Unterfranken Hinweis, Frage oder Anregung:
    Frage an den Pressesprecher zur Verffentlichung:
    "Wohnmobile und Wohnwagen im Visier von Dieben ?__ Ermittlungen in knapp 50 Fllen abgeschlossen ?__ Tatverdchtige weiterhin in Haft"

    Guten Tag Herr .........,

    ich bin Reisemobilist und auch in einem Fachforum ttig. In diesem Forum wird die chemisch-physikalische Mglichkeit von Betubungsgasberfllen bei Reisemobilinsassen sehr kontrovers diskutiert. Nun lese ich in dem o.a. Artikel folgende Aussage:
    "In den drei oben genannten Fllen wegen des Verdachts eines Raubdeliktes gibt es Anhaltspunkte dafr, dass tatschlich Chloroform zum Betuben in den Innenraum eingeleitet worden war."
    Sehr interessiert bin ich, wie auch meine Forumskollegen, daran, WIE der Nachweis gefhrt wurde und WELCHE Anhaltspunkte zum Anfangsverdacht fhrten.
    Die Unsicherheit wegen mglicher Gasberflle ist sehr gro bei uns und fhrte bei einzelnen Mobilisten schon zu deutlich verringerten Aktivitten - meist auf Drngen der Ehefrauen.
    Mit einer klaren Faktenlage, ob pro oder contra, knnen Sie uns sehr helfen.

    Die prompte Antwort darauf:
    Sehr geehrter Herr brainless,

    vielen Dank fr Ihr Interesse an diesem Ermittlungsverfahren.
    Ich habe vollstes Verstndnis dafr, dass Sie und ihre Kollegen als Reisemobilisten bei einer derartigen Meldung mglichst viele Details dazu wissen mchten.
    Gerade auch nachdem die Tatverdchtigen vorrangig in der Nachtzeit aktiv waren, das heit whrend die Urlauber schliefen, ist ihr Interesse umso mehr nachvollziehbar.

    Ich mchte Sie aber um Verstndnis dafr bitten, dass wir derzeit keine weiteren diesbezglichen exakten Details Preis geben knnen.
    Was ich Ihnen sagen kann, ist dass die Opfer in unseren Verdachtsfllen am nchsten Morgen unter krperlichem Unwohlsein litten und man daraufhin z.B. eine entsprechende Blutuntersuchung gemacht hat. Darauf begrndet sich auch der Tatverdacht bzw. der Einsatz eines Betubungsmittels wie Chloroform.

    Ich hoffe, Ihnen wenigstens etwas geholfen zu haben und mchte Sie einfach bitten, das Verfahren weiter auch in den Medien zu verfolgen.
    Mglicherweise wird auch eine zuknftige Gerichtsverhandlung weiteren Aufschluss geben.

    Ich wnsche Ihnen und ihren Freunden neben einer schnen Weihnachtszeit auch stets gute Fahrt und schne Touren mit ihren Wohnmobilen.
    Zur Kenntnis fr Sie im Anhang noch der Flyer, den wir aus Prventionsgrnden verteilt hatten.

    Freundliche Gre,
    Meine nchste Email an das Polizeiprsidium lautete:
    Herzlichen Dank fr Ihre umgehende Antwort!

    Eine weitere Frage ergibt sich aus Ihrer Email:
    " ...und man daraufhin z.B. eine entsprechende Blutuntersuchung gemacht hat. Darauf begrndet sich auch der Tatverdacht bzw. der Einsatz eines Betubungsmittels wie Chloroform. "

    Wenn ich Sie recht verstehe, mu also nicht zwingend Gas eingeleitet worden sein - falls tatschlich Spuren von Chloroform im Blut festgestellt worden, knnten die Opfer auch "traditionell" mit Wattebausch auf Nase/Mund betubt worden sein, oder?

    Ich insistiere hier deshalb, weil eine erkleckliche Zahl von Hndlern und Herstellern fr so genannte "Narkosegaswarngerte"
    werben - aber nicht sagen, vor welchen Gasen gewarnt werden kann. Diese Verkufer scheinen ein gutes Geschft mit der Angst zu machen.

    Bisher ist bundesweit noch kein einziger nachgewiesener Fall von Gaseinleitung in ein Reisemobil bekannt.
    Vermutungen gab es oft genug, gesicherte Fakten noch nie.
    Oftmals fhrten bermdung und / oder abendlicher Alkoholgenu dazu, da die Geschdigten nichts vom Einbruchdiebstahl merkten.
    Die morgendliche "belkeit" ist dann auch schnell erklrt....
    Wer bei der blichen Geruschkulisse auf Autobahnraststtten ein - und durchschlafen kann, wacht auch bei einem professionellen Einbruch ber simple Fahrerhaustrschlsser nicht gleich auf.

    Angeblich sind auch die Versicherungsleistungen bei Diebstahl und Raub sehr unterschiedlich.

    Sie sehen, mir liegt das Thema aus ganz unterschiedlichen Grnden sehr am Herzen.

    Beste Gre

    Auf meine zweite Email erhielt ich bisher keine Antwort - und erwarte nun auch keine mehr. Wahrscheinlich wird sich die Ermittlungsbehrde aus taktischen Grnden weiterer Stellungnahmen enthalten.


    Also folgender Status quo
    - mutmaliche Tter wurden festgenommen und sitzen in U-Haft
    - Gestndnisse liegen nicht vor
    - Nachweis ber Gaseinleitung liegt nicht vor

    Wir werden nun das Verfahren weiter verfolgen mssen, um Klarheit zu bekommen - entweder in die eine oder die andere Richtung,



    Volker
    Alles, was ich habe, ist sinnvoll und ntzlich. Alles, was ich nicht habe, ist unsinnig und berflssig.

  9. #89
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beitrge
    6.076

    Standard AW: berflle mit Narkosegas geklrt, Tter gestndig und festgenommen.

    Hallo Volker,

    Toll, was du erreicht hat!

    Also ist die obenstehende Frage nach Blutproben in diesem Fall endlich beachtet worden.

    Liebe Gre, Alf

  10. #90
    Stammgast  
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Backnang
    Beitrge
    3.493

    Standard AW: berflle mit Narkosegas geklrt, Tter gestndig und festgenommen.

    Zitat Zitat von KudlWackerl Beitrag anzeigen
    Hallo Volker,

    Toll, was du erreicht hat!

    Also ist die obenstehende Frage nach Blutproben in diesem Fall endlich beachtet worden.

    Liebe Gre, Alf


    Hallo Alf,

    ich mu Deinen Enthusiasmus leider gleich dmpfen.
    Die Mail enthlt keinen Hinweis auf "Blutproben", sonder es ist die Rede von
    ....eine entsprechende Blutuntersuchung
    Vielleicht bei mehreren Personen, vielleicht aber auch nur bei Einer....



    Volker



    PS:
    Bei dem damaligen Einbruchdiebstahl in Potsdam wurden schon zwei Blutproben von beiden angeblichen Gas-Opfern genommen.
    Ergebnis: Kein Nachweis von Betubungsmitteln
    Alles, was ich habe, ist sinnvoll und ntzlich. Alles, was ich nicht habe, ist unsinnig und berflssig.

Seite 9 von 11 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 LetzteLetzte

hnliche Themen

  1. PLA Wohnmobile
    Von Dude im Forum Reisemobile
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 07.04.2014, 14:50
  2. Toiletten an Raststtten... ffentliche Toilettenbenutzung...
    Von Milbe im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 25.03.2014, 19:50
  3. Wohnmobil als Signal fr Einbrche in Familienhuser
    Von Schwaelmer im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.11.2013, 22:45
  4. Raststtten und Service
    Von BRB-Stefan im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.10.2012, 20:28
  5. Das Who is Who der Wohnmobile
    Von MobilLoewe im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.02.2011, 23:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •