Stellplatz-Radar: 12.000 Stellpltze in einer App fr iOS und Android.
Seite 5 von 11 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 105
  1. #41
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beitrge
    10.092

    Standard AW: berflle mit Narkosegas geklrt, Tter gestndig und festgenommen.

    Zitat Zitat von smx Beitrag anzeigen
    Ich kenne soviele Berichte, auch direkt von Freunden, warum wird nur dieses eine Thema angezweifelt???
    Hallo Stefan,
    es gibt tausende von Menschen die berichten dass sie schon mal Kontakt zu Auerirdischen hatten, aber nicht einen unumwerflichen Beweis. Deiner Logik folgend mssten wir es aber alle glauben. Glaubst du an Auerirdische?
    War jetzt aber nicht bse gemeint, sondern eine fr mich logische Schlussfolgerung aus deine Aussage.

    Gru Georg

    @Alf: Ja, bei diesem Thema gehen die Emotionen manchmal durch die Decke, da gebe ich dir recht. Aber ich meine von beiden Seiten.
    Ich akzeptiere, dass welche daran glauben. Ich glaube nicht daran, und das sollte man auch akzeptieren. Mehr will ich nicht.
    Gendert von raidy (16.12.2015 um 18:36 Uhr)

  2. #42
    Stammgast   Avatar von ivalo
    Registriert seit
    11.02.2011
    Ort
    CH-Regio Basiliensis
    Beitrge
    1.256

    Standard AW: berflle mit Narkosegas geklrt, Tter gestndig und festgenommen.

    Zitat @Alf " ... bin immer wieder irritiert ber die Aggressivitt der nicht an Gasberflle glaubenden ..."

    Guten Abend Alf

    Fr den Glauben ist jede beliebige Religion zustndig. Um berprf- und nachweisbare Fakten kmmert sich die Wissenschaft. Was brigens die Religion ber Jahrhunderte mit aller Hrte bekmpft hat. Halt Du sie dumm, ich mach sie arm, sagte der Frst zum Bischof. Sie werden ihre Grnde gehabt haben.

    Die heutige Generation konnte sich weiterentwickeln und erlaubt sich, die Dinge kritisch zu hinterfragen. So wie es Volker beschrieben hat. Auch wenn es noch so viele Male wiederholt wird, ohne berprf- und nachweisbare Fakten, bleiben dubiose Gasberflle eine Glaubensfrage. Es fehlen immer noch die Beweise.

    Selbst wenn in einem Polizeirapport die Aussage steht, jemand sei mit Gas betubt und ausgeraubt worden, ist das allenfalls die korrekte Protokollierung einer Aussage. Ein Wahrheitsbeweis ist es noch lange nicht sondern bleibt bloss eine subjektive Meinung, bis sie durch Beweise erhrtet und gesichert wird.

    Das hat nichts mit Aggressivitt zu tun.

    Gruss Urs
    Vorsicht beim Lesen: Meine Beitrge knnen auch bissige Ironie/Satire enthalten.
    Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd.
    alte ​Indianerweisheit

  3. #43
    Stammgast   Avatar von Travelboy
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beitrge
    4.919

    Standard AW: berflle mit Narkosegas geklrt, Tter gestndig und festgenommen.

    Laut Polizei sprhen sie nachts Chloroform in die Innenrume der Wohnmobile um ihre schlafenden Opfer zu betuben
    Die berschrift Narkosegas, im Text Chloroform
    Chloroform ist eine farblose, unbrennbare, flchtige Flssigkeit von slichem Geruch.
    Die Dmpfe verursachen Bewusstlosigkeit und heben die Schmerzempfindung auf.

    Also, wie schnell Chloroform wirklich wirkt, wei ich nicht, fakt ist aber, da es frher als Inhalationsnarkotikum verwendet worden ist.
    2. Nein, die Wirkung lsst aber nach, wenn das Chloroform abgeatmet worden ist.
    3. So, wies im Krimi gerne gezeigt wird ist es nicht, die Wirkung hlt nicht sehr lange an (die Beatmung mit einem Chloroform-Sauerstoff-Gemisch mu fr die Dauer der Narkose aufrecht erhalten werden).

    Das Gas ist schwerer als Luft, lagert sich also unten ab, folglich muss so viel Chroroform eingebracht werden, bis die Personen das einatmen knnen.
    Die Tter hatten dann sicher Atemschutzmasken um das Mobil zu durchsuchen, oder haben vorher erst einmal grndlich gelftet.

    Wegen der toxischen Wirkung auf Herz, Leber und andere innere Organe wird Chloroform heute nicht mehr als Narkosemittel verwendet.
    Auerdem steht es unter Verdacht krebserregend zu sein.
    Da wrde doch jeder sich danach grndlich untersuchen lassen um Folgeschden auszuschlieen - ich zumindest.

    Also wie war das jetzt genau?
    Volker

  4. #44
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beitrge
    287

    Standard AW: berflle mit Narkosegas geklrt, Tter gestndig und festgenommen.

    Mit welchem der hier https://de.wikipedia.org/wiki/Inhala...C3%A4sthetikum aufgefhrten Mittel stellen sich die Befrworter der Narkosegastheorie denn einen berfall vor? Lachgas braucht 70 % Sauerstoff. Xenon ist teuer, die anderen Mittel brauchen einen Verdampfer. Chloroform ist nicht ohne weiteres zu verabreichen und extrem giftig. Da mssten Gesundheitsschden bekannt sein.

    Ich habe mich jetzt nicht durch alle Chemikalien durchgearbeitet, aber viele sind bis 24 h im Blut oder ber lngere Zeit im Haar nachweisbar. Hat das schon mal jemand von denen, die sich sicher sind, mit Gas berfallen worden zu sein, untersuchen lassen? Wenn ja, was war das Ergebnis? Wenn nein, warum nicht?

  5. #45
    Stammgast   Avatar von grschwarz
    Registriert seit
    20.03.2011
    Ort
    Neuwied-Heimbach
    Beitrge
    689

    Standard AW: berflle mit Narkosegas geklrt, Tter gestndig und festgenommen.

    Hallo und guten Abend !

    Mit dem Glauben ist das so eine Sache, dass wissen auch unsere Kirchen, es gibt halt zwei Mglichkeiten . . .
    Narkosegas ist soweit ich das lesen konnte nur eine Vermutung der Polizei, Tter gestndig muss sich noch herausstellen, einzig festgenommen ist also Fakt. Die Gasdiskussion hatten wir schon ausfhrlich. Es gab in promobil oder im Mitbewerberheft einen Bericht eines Gasfachmannes, der feststellte, man msse groe Gasflaschen an die Wohnmobile stellen, um die Kubikmeter zu fllen. Weiterhin, etliche Narkosegase sind schwerer als Luft, sammeln sich also am Boden an und erreichen die Schlfer in hher gelegenen Betten spter und in geringerer Konzentration.
    Chloroform scheint wegen der geringen Bandbreite zwischen Betubung und Tod wohl auszuscheiden, wie geschrieben ist es nur eine Vermutung der Polizei.
    Was bleibt - abwarten auf den Bericht zu dem Gerichtsverfahren, dann wissen wir mglicherweise mehr.
    Fazit: bernachten an Autobahnen mglichst meiden, besser ist immer ein kleiner Ort in der Nhe, schlielich gibt es reichlich Stellpltze.
    Uns selbst ist in Uzes in der Provence folgendes, lustiges passiert: Wir stellen uns abends in diesem kleinen Ort mde nah beim Marktplatz zur bernachtung, trinken nebenan vor dem Restaurant noch einen Dmmerschoppen. Morgens wachen wir auf und rund um uns ist der Wochenmarkt aufgebaut. Hflicherweise weckte man uns nicht . . .
    Gru aus dem Rheinland
    Rudolf
    Gelegentlich unterwegs mit Gattin Gaby im Flair von 2007.

  6. #46
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beitrge
    287

    Standard AW: berflle mit Narkosegas geklrt, Tter gestndig und festgenommen.

    Zitat Zitat von grschwarz Beitrag anzeigen
    Hflicherweise weckte man uns nicht . . .
    Mit Hflichkeit hatte das nichts zu tun. Die haben erwartet, dass die Klappe hinten rechts hochgeht und Ihr etwas verkauft!

  7. #47
    Ist fter hier  
    Registriert seit
    22.11.2015
    Beitrge
    44

    Standard AW: berflle mit Narkosegas geklrt, Tter gestndig und festgenommen.

    Also mit meine gut 30 jahren WoMo Erfahrung bezweifel ich die Anwendung von Narkosegas. Da aber eine Nachbarin Anaesthesist bei uns im Krankenhaus ist, werde ich Sie mal fragen ob das berhaupt mglich ist so ein WoMo mit Narkosegas zu fluten. Das einzige Mal, wo meine Eltern in Frankreich "berfallen" wurden, war das eine Tat bei dem man mit einem Schraubenzieher das Schloss, in der Nacht, aufgemacht habt und ein Beutel mit Schmutzwsche vom Beifahrer Furaum geklaut haben. Whre da Narkosegas im Spiel gewesen, htte die Diebe ihnen wahrscheinlich das Geld unter dem Hintern weggeklaut

  8. #48
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beitrge
    6.076

    Standard AW: berflle mit Narkosegas geklrt, Tter gestndig und festgenommen.

    Zitat Zitat von womofan Beitrag anzeigen
    Lieber Alf,

    sei mir bitte nicht bse, aber offenbar bist Du beratungsresistent.
    Es mag ja sein, das Du glaubst, in Deinem Fall betubt worden zu sein.
    Den Beweis bist Du bis heute hier und in allen anderen Foren schuldig geblieben.
    Eigentlich alle User, die hier auf Dein Posting geantwortet haben,
    sind sich darber einig, da es sich nur um Vermutungen der Polizei handelt,
    da Gas im Spiel gewesen sein knnte. Beweise gibt es nicht !
    Allein die berschrift ber Deinem Thread ist schlicht und einfach falsch.
    Du hast damit Erwartungen ausgelst, welche nicht der Realitt entsprechen.
    Egal wie oft Du es wiederholst, es wird dadurch nicht wahrer.
    Bitte einfach den Mod. Werner, die berschrift so zu whlen,
    da sie den Fakten entspricht.

    ich habe ja ein wenig vorher schon geschrieben dass ich ber die Aggressivitt verwundert bin. Das schlgt nun dem Fass den Boden aus!


    O.K. ich bin Beratungsresistent? Welche Beratung hast du vorgenommen? Es mag also sein, dass ich glaube ... Woher weist du das? ... in meinem Fall betubt worden zu sein. Wo habe ich das geschrieben? "Link?" Den Beweis ... welchen? bist du bis heute hier und in allen Foren schuldig geblieben ... Wofr und weshalb bin ich in welchen Foren beweispflichtig? Du hast damit Erwartungen ausgelst, welche nicht der Realitt entsprechen. Bei dir? Schande ber mich!

    Egal wie oft Du es wiederholst, es wird dadurch nicht wahrer. Welche Wiederholungen meinst du? "Link?"
    Zusammengefasst, mein lieber Peter,

    Das ist ziemlicher Mist was du da ber mich schreibst. Vielleicht hast du ja einfach nicht gelesen was geschrieben steht sonder nur was du gerne lesen willst?

    Stell das mal richtig,

    Liebe Gre, dein Alf



  9. #49
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beitrge
    6.076

    Standard AW: berflle mit Narkosegas geklrt, Tter gestndig und festgenommen.

    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen
    Hallo Stefan,

    Glaubst du an Auerirdische?
    Hallo Raidy,

    ich lese regelmig wissenschaftliche Abhandlungen ber den Kosmos. Es ist mittlerweile anerkannte Lehrmeinung, dass das All voller Leben steckt. Nur die Chance, diese "Ausserirdischen" in unserem Zipfel der Galaxis whrend unserer Existenz zu treffen, scheint aufgrund der Entfernungen recht gering.

    Aber vielleicht entwickelt ja bald jemand den Wurmlochdietrich?

    Liebe Gre, Alf

    P.S. Interessantes Thema. Extra Thread?

  10. #50
    Ganz neu hier   Avatar von globetrotter836
    Registriert seit
    09.12.2015
    Ort
    Wipperfrth
    Beitrge
    7

    Standard AW: berflle mit Narkosegas geklrt, Tter gestndig und festgenommen.

    Hallo, ich verstehe berhaupt nicht die unglubigen Miteilungen hier, warum wird so extrem vehemend an den Aussagen ber Gasberflle gezweifelt. Also bei uns, das war 2003 auf einem Autobahnrastplatz nhe Narbonne. Wir waren auf dem Rckweg von der Atlantikkste in Richtung Mittelmeer, um noch 14 Tage Sonnenurlaub zu machen. Wir standen mit 3 weiteren Mobilisten (einem Schweizer und 2 Deutschen)und einem franzsichen Wohnwagen auf dem Rastplatz. Wir kamen Spt an und legten und dann auch gleich zum Schlafen. Am nchsten Morgen, wir wurden um ca, 9,00 wach haben wir gemerkt, dass unsere Kleidung fehlte. Nach weiterem suchen fehlte die Geldbrse, Kleidung und andere Kleinigkeiten. Unseren Kopfschmerzen haben wir zuerst keine Bedeutung bei gemessen. Nach dem Eintreffen der Polizei haben wir erfahren, das auch ein weiteres Wohnmobil betroffen war. Das wir mit einem Gas betubt wurden haben wir auch erst von der Polizei erfahren, Die sagte uns, dass diese Vorgehensweise zur Zeit an den greren Rastpltzen in der Hauptsaison schon mehrmals vorgekommen sei. Meine Fahrzeug-Papiere und Personalpapiere wurden mir von der Polizei nach ein paar Stunden bergeben, Da diese von den Dieben in der Regel in den Papierkrben entsorgt werden. Eine rztliche Untersuchung haben wir beide nicht fr Ntig gehalten, da wir nicht mehr viel gemerkt haben. Wir haben mit dem Vorgang nie groes Aufhebens gemacht. Papiere waren fast alle wieder zurck Geld und Creditkarte fehlte, aber wir waren Froh, dass nicht mehr passiert ist. Wir hatten nie einen Grund, an den Ausfhrungen der Polizisten zu Glauben, da wir auch sonst keine Erklrung fr unser Durchschlafen htten. Die Erzhlungen der Camper im letzten und diesem Jahr war hnlich wie mein Erlebniss. Ich habe ihnen auf jeden Fall geglaubt. Ob mir die Unglubigen bei diesem Thema glauben und ob solche berflle berhaupt geglaubt werden, ist mir eigentlich egal, sogar schon Unegal. Aber auf jeden Fall wei ich, wie ich mich zu verhalten habe. Ach ja, habe noch was Vergessen. Aus welchem Grund werden in fast allen Campingshops und vielen Einkaufsshops Gaswarngerte, Ko und Narkosegaswarner, Alarmanlagen angeboten, wenn keine Kunden vorhanden wren. Demnach mten sich alle Unglubigen mit dem Gert eindecken, ich Besitze allerdings kein Gaswarngert.
    Noch allen eine gute Fahrt -- Wolfgang
    Gendert von globetrotter836 (16.12.2015 um 20:58 Uhr)
    Freiheit ist, einen Plan zu haben und sich nicht daran zu halten

Seite 5 von 11 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 LetzteLetzte

hnliche Themen

  1. PLA Wohnmobile
    Von Dude im Forum Reisemobile
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 07.04.2014, 14:50
  2. Toiletten an Raststtten... ffentliche Toilettenbenutzung...
    Von Milbe im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 25.03.2014, 19:50
  3. Wohnmobil als Signal fr Einbrche in Familienhuser
    Von Schwaelmer im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.11.2013, 22:45
  4. Raststtten und Service
    Von BRB-Stefan im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.10.2012, 20:28
  5. Das Who is Who der Wohnmobile
    Von MobilLoewe im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.02.2011, 23:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •