Seite 5 von 31 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 306
  1. #41
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    am Sollingrand/Oberweser
    Beiträge
    6.009

    Standard AW: An PROMOBIL Redaktion: verölte Truma Gasregler DuoComfort, DuoControl, Secumotion

    Zitat Zitat von Tom-the-flyer Beitrag anzeigen
    Hallo Roland

    darum geht es gar nicht, Truma weiß seit vier Jahren von dem Problem und bietet zur Nachrüstung auch Filter an, sie schreiben den Wohnmobilherstellern aber bei der Erstausrüstung diese Filter aber nicht vor, das ist grob fahrlässig.
    Hallo Tommy,

    ich seh das eigentlich eher entspannter als Deine Formulierung es schließen lässt.

    Was sollen die Truma -Menschen den Wohnmobil-Herstellern denn vorschreiben?

    Noch ist der Wohnmobilhersteller Herrscher seiner eingebauten Gerätschaften, d.h., er allein bestellt die entsprechende Ausrüstung. Da wird im Einkauf z.B. der Hymergruppe sicherlich um 1/10 Cent gerechnet. Wenn dann GOK günstiger als Truma anbieten kann, gibt es keinen Truma-Regler in der Serienausstattung.

    Man muss ja, und da dürfte jede Sonderausstattungsliste immer noch identisch sein, schon für die freien Wahl des Käufers, einen Posten einrichten,in dem ein Zweiflaschen-Regler angeboten wird, die im Gegensatz zum Standard-Regler einen kräftigen Aufpreis kostet. Das war vor 11 Jahren nicht anders und wird in Zukunft noch so sein.

    Und ja, wir Verbraucher gehen davon aus, dass wir stets "reine Ware" bekommen, leider ist in den letzten Jahren bei den grauen Flaschen ebenso mit ölartigen Beimeingungen zu rechnen, wie es auch bei den LPG-Tanksäulen der Fall ist.

    Wäre eine Vorschrift gegeben, dass man zwischen HD-Schlauch ( gleich ob mit oder ohne Schlauchbruch-Sicherung) und Regler eine Feinfilterung gegeben sein muss, könnte man von den Regler -Herstellern möglicherweise verlangen, diesen Feinfilter entweder zusammen mit Regler als stand-allone-Lösung anzubieten, oder aber den Filter in den Regler zu integrieren. Dann müsste aber die Verordnung bitte auch den Verwender= Wohnobil-Hersteller verpflichten, diese Kombi auch einzubauen.

    Sonst erscheint es mir, als müsste unbedingt ein Schuldiger benannt werden, den man für das eigene Missgeschick verantwortlich machen kann. Warum geht man dann nicht auf den Baumarkt, Gashandel usw. los, die sich die verunreinigten Grauen Tauschflaschen andrehen ließen, oder, bezogen auf die LPG-Nutzer, die Tankstellenbetreiber, die verunreinigtes Flüssiggas anbieten.

    Ich nutze seit 2009 meine zwei Tankflaschen, hatte bis zum September 2014, als ich meine Gasregelanlage aus Altersgründen erneuern musste, ( 10 Jahres Regelung) nur den Wynen-Betankungsfilter, den ich bei jedem Tanken auch nutzte.
    Nach Einbau der neuen DuoControlCS, verbunden mit dem Einbau der Truma-Feinfilter und den HD Schläuchen mit Bruchsicherung bekam ich nach der Rückruf-Aktion von Truma zwei neue Filter mit Einsätzen zugesendet. Ich hab auch sofort die Filterpatronen sowie die Gehäuse, wie gefordert, gewechselt.
    Für mich, der ja gewohnt war, mit Betankungsfilter meine Tankflaschen zu befüllen, war es schon erstaunlich, in beiden Filtertassen eine ölartige Flüssigkeit zu finden. Die Rückstände rochen ähnlich wie Odormittel, können aber auch aus der Raffinerie gekommen sein.

    Ich tanke vornehmlich bei einem Gashändler in PB, wäre auch nie auf die Idee gekommen, für die gelieferte Qualität des Gases die Fa. Truma verantwortlich zu machen.

    Sicher habe ich in der Vorjahren auch solche Verunreinigungen mitgetankt, trotz Betankungsfilter, hatte sicher auch einfach Glück, dass mir nie ein Regler oder ein Gasgerät zerstört wurde

    Aber, wo will man eigentlich mit Schuldzuweisungen anfangen?
    Geändert von rundefan (10.01.2016 um 15:54 Uhr) Grund: fehlendes "n" eingefügt
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)
    Aktueller Durchschnittverbrauch
    bei Sprinter 313 mit Sprintshift aus 02.2005

  2. #42
    Stammgast   Avatar von reisemobil
    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    1.445

    Standard AW: An PROMOBIL Redaktion: verölte Truma Gasregler DuoComfort, DuoControl, Secumotion

    Gutes persönliches Statement! Genauso ist es. Bin aber trotzdem der Meinung, daß der Sicherheits-Gasdruckregler mit Crashsensor empfindlicher auf Verunreinigungen reagiert, als ein Standard Regler. Deshalb hab ich auch den Truma-Filter verbaut.

    Gruß Michael

    Gesendet vom OnePlus mit Tapatalk 4.9.5
    Geändert von reisemobil (10.01.2016 um 15:31 Uhr)
    Besuch mal meinen Blog unter reisemobilblog.wordpress.com

    Vollintegrierter Carthago Chic, Fiat Ducato 3l, zGG: 4,25t

  3. #43
    Ist öfter hier   Avatar von norlieb@kabelmail.de
    Registriert seit
    02.01.2016
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    84

    Standard AW: An PROMOBIL Redaktion: verölte Truma Gasregler DuoComfort, DuoControl, Secumotion

    Hallo an Alle!

    Wir, meine Frau und ich, haben dieses Thema mit dem verölten Gasdruckregler zwar nicht wirklich Beitrag für Beitrag durchgelesen, denken aber das wir ebenso wie viele andere hier zu den leidgeprüften Nutzern zählen!
    Wir sind erst seit ca. 7 Monaten Besitzer eines WoMo und habe in dieser kurzen Zeit gerade mal zwei Flaschen Gas verbraucht! Bei unserem letzten Kurztripp kurz nach Weihnachten waren wir für 3 Nächte in Grainau! Unser defekter Gasregler, ein GOK EN 61 DS, hat uns da schon enorme Probleme bereitet, es ging immer nur eins zur Zeit, entweder Kochen oder Heizen, für beides gleichzeitig brachte der Regler nicht mehr genung Gas heraus!
    Beim Kundenservice von Truma bekam ich die Empfehlung den Regler auszubauen und für einige Stunden auf die Heizung zu legen! Nach Meinug des Truma-Service sei evtl. nur etwas Feuchtigkeit im Regler, diese würde dann verdunsten und der Regler sollte danach wieder funktionieren! Gesagt, getan! Regler ausgebaut, paar Stunden auf die warme Heizung, und dann kam das Öl heraus! Wieviel nun genau? Würde mal schätzen so ca. ein Esslöffel voll!
    Dann habe ich direkt bei GOK angerufen und um Rat gefragt! Dort wurde mir dann am Telefon gesagt das es vermutlich an den Gasproduzenten liegt! GOK vermutet das die Gasproduzenten neue Aditive zusetzen welche ein verölen des Reglers beschleunigen! Laut GOK wird dies aber von den Gasproduzenten bestritten! Mir wurde auch sogleich gesagt das mein Regler kaputt ist und ich einen neuen brauche! Und natürlich empfahl GOK mir dazu einen Filter von Truma davor zu setzen weil GOK keinen passenden Filter für meinen Regler hat!
    So, der ganze Spaß kostet mich dann inkl. Einbau und Dichtigkeitsprüpfung ca. 150,- Euro! Und diese werde ich wohl vermutlich nicht über irgendeine Garantieleistung wieder heraus bekommen! Ich sehe das dann nämlich so das GOK, sowie auch Truma, den schwarzen Peter einfach an die Gasproduzenten weiter reichen! Und am Ende muss ich wohl direkt zum Putin und mir da mein Geld wieder holen!

    MfG, Norbert

  4. #44
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    am Sollingrand/Oberweser
    Beiträge
    6.009

    Standard AW: An PROMOBIL Redaktion: verölte Truma Gasregler DuoComfort, DuoControl, Secumotion

    @ reisemobil

    Hallo Michael, ich denke, das ist unstrittig. Aber es wollen ja viele Reisende während der Fahrt auch heizen dürfen oder den Kühlschrank betreiben. Damit die Sicherheitsanforderungen gegeben sind, wird eben alles viel filligraner und damit empfindlicher gegen Verunreinigungen.

    @Norlieb

    Hallo Norbert, in unserem Fall tust Du dem Putin aber Unrecht. Bei dem Flaschengas handelt es sich um ein Raffinerie-Produkt, Putin liefert Erdgas in reiner Form. Damit man das überhaupt riecht, wird in Erdgasübergabestationen ein Geruchsstoff zugesetzt. Dieses "Odormittel" stellt erst den typischen Gasgeruch her. ( mein ehemaliger Arbeitgeber, eine Glashütte , hatte so eine Übergabestation, in der für den Betrieb stündlich ca. 2000 m³ Gas mit einem Leitungsdruck von mehr als 20 bar, auf den Arbeitsdruck für die Glashütte von 5 bar reduziert wurde. Vor den Schmelzöfen wird dann nochmals reduziert, aber kein Geruchsstoff mehr hinzugefügt.)

    Die Verunreinigungen bei Heizgas ( also fast reinem Propan ) in den grauen Tauschflaschen, sind schwer einem Verursacher zuzuordnen, kommen mit großer Wahrscheinlichkeit aber aus der Rafinerie. Wenn Du dann noch herausbekommst, woher Dein Gashändler seine Flaschen bekommen hat und dieser Füllbetrieb belegen kann, aus welcher Raffinerie das Gas im Tankzug angeliert wurde, kannst Du allen hier Deine Ergebnisse mitteilen. Nein, ersthaft, es ist in den letzten Jahren tatsächlich zu einer schlechteren Qualität bei Flaschegas sowie auch beim LPG gekommen. Ich behaupte einfach einmal, dass da sehr wahrscheinlich der "Abstand zwischen Daumen und Zeigefinger", also die Gewinnmaximierung der Erzeuger ein wichtiges Wort mitreden.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)
    Aktueller Durchschnittverbrauch
    bei Sprinter 313 mit Sprintshift aus 02.2005

  5. #45
    Ist öfter hier   Avatar von norlieb@kabelmail.de
    Registriert seit
    02.01.2016
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    84

    Standard AW: An PROMOBIL Redaktion: verölte Truma Gasregler DuoComfort, DuoControl, Secumotion

    Danke Werner,

    ich finde es wirklich super das du dich als Moderator immer wieder einbringst! Deine Tips und Erfahrungen sind wirklich Spitze, Kompliment dazu!
    Allerdings sollte meine Äußerung zu Putin eher eine zynische Aussage dahin gehend sein das ich die Kosten für den Einbau eines neuen Regler samt Filter selbst tragen muss! Im übrigen kenne ich den Unterschied zwischen Erdgas, Flaschengas und LPG, ich fahre seit fast 8 Jahren einen Opel mit Autogas!

    Aber nun zurück zum eigentlichen Thema, der verölte Regler!
    In der Nähe von Augsburg, da wohne ich übrigens, gibt es die Firma Bauer-Caravan u. Freizeit, die hat mir das schnell erledigt und den defekten Regler ausgetauscht und den Truma-Filter dazu eingebaut! Der Monteur hat mir natürlich dazu noch etwas erzählt und kennt das Thema der verölten Regler natürlich auch! Ich möchte hier seine Empfehlung weitergeben die er mir gegeben hat, auch auf die Gefahr hin das diese Empfehlung bereits bekannt ist!

    Nach Meinung des Monteurs der Firma Bauer ist die Qualität des Propangas durchaus unterschiedlich, so sei die Qualität bei Baumärkten überwiegend schlechter als z.B. bei kleineren lokalen Anbietern! Und ich habe mir natürlich, weil es billiger war, eine Flasche bei OBI geholt! Er empfahl mir quasi, mir einen "Gaslieferanten meines Vertrauens" zu suchen und dort mein Gas zu beziehen, so z.B. Egger-Gase in Augsburg-Lechhausen. Wenn es dann erneut Probleme mit dem Gas gibt, dann habe ich zumindest einen direkten Ansprechpartner der mir evtl. weiter hilft! Ob die Qualität dann wirklich besser ist wird sich dann in Zukunft zeigen!
    Ich jedenfalls habe aus dieser Erfahrung gelernt und werde zukünfitig ein besonderes Auge auf den neuen Filter halten! Bin gespannt wie lange es dauert bis ich den wechseln muss!

    MfG, Norbert

  6. #46
    Stammgast   Avatar von reisemobil
    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    1.445

    Standard AW: An PROMOBIL Redaktion: verölte Truma Gasregler DuoComfort, DuoControl, Secumotion

    Hallo Norbert,
    das mit der besseren Gasqualität bei bestimmten Händlern macht aber nur Sinn, wenn sie dort eigene Flaschen haben. Dies gibt es durchaus in Einzelfällen, bei blauen, grünen oder sogar rosa Gasflaschen. Sicherlich reinigt und entleert der Händler nicht jede zurückgegebene graue und rote Tauschflasche vorher, so kann man keine Aussage über deren Verunreinigung treffen.
    Im Truma-Filter sammeln sich die Öligen Bestandteile unten im Filtergehäuse. Den Filter habe ich in mehreren Jahren noch nicht tauschen müssen. Man kann ihn auch auswaschen, werde ihn aber dieses Jahr mal wechseln, da ich im Rahmen einer Austausch Aktion einen neuen von Truma bekommen habe.
    Gruß Michael

    Gesendet mit Tapatalk
    Besuch mal meinen Blog unter reisemobilblog.wordpress.com

    Vollintegrierter Carthago Chic, Fiat Ducato 3l, zGG: 4,25t

  7. #47
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.076

    Frage AW: An PROMOBIL Redaktion: verölte Truma Gasregler DuoComfort, DuoControl, Secumotion

    Hallo Norbert,

    Bei solchen Informationen bin ich (Bitte verzeih meine Zweifel) sehr kritisch. Woher will der Monteur wissen was in welcher Flasche ist?

    Das erinnert mich ein wenig an die Diskussion um den "guten" Markensprit im Vergleich zum Sprit bei den freien Tankstellen. Dort weiß ich es genau, weil ich beruflich mit den Tankwagenfüllstationen zu tun hatte: Aller Sprit in einer Region kommt aus der gleichen Charge, lediglich die markenspezifische Farbe wird beim Abfüllen in den Tankwagen des Spediteur zugegeben.

    Soweit ich beobachtet habe, wird auch Flaschengas in großer Menge von speziellen LKW angeliefert. Vermutlich fährt so ein Spediteur nicht nur den Obi an und ein anderer mit Gas aus anderer Charge die soliden Handwerksbetriebe?

    Dein Alf

  8. #48
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    5.025

    Standard AW: An PROMOBIL Redaktion: verölte Truma Gasregler DuoComfort, DuoControl, Secumotion

    Moin,
    ich sehe das Problem nicht bei der Gasqualität, das Problem liegt für mich eindeutig bei den neueren Duoanlagen.

    1. kenne ich persönlich niemanden aus dem Campingbereich der mit Propan und einem Einzelregler Probleme hatte.
    2. Habe ich 10 verschiedene Dachdecker befragt und die selbst bei einem Propanverbrauch bis zu 200kg/Woche noch nie ein Reglerproblem hatten.
    3. Kenne ich Leute, die verbotener Weise die überaltete Duomatic (rot/grün) problemlos nutzen.
    Gruß Thomas

  9. #49
    Stammgast   Avatar von reisemobil
    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    1.445

    Standard AW: An PROMOBIL Redaktion: verölte Truma Gasregler DuoComfort, DuoControl, Secumotion

    Zitat Zitat von clouliner1 Beitrag anzeigen
    ... eindeutig bei den neueren Duoanlagen.
    Sehe ich, wie bereits weiter oben geschrieben, ähnlich:
    Zitat Zitat von reisemobil Beitrag anzeigen
    ...bin der Meinung, daß der Sicherheits-Gasdruckregler mit Crashsensor empfindlicher auf Verunreinigungen reagiert, als ein Standard Regler.
    Genau dort ist der Ansatz zu suchen, einer davon wäre der Einsatz des Filters davor. Ob sich eventuell durch eine konstruktive Verbesserung der neuen Sicherheits-Gasdruckregler das Problem lösen lässt, kann ich nicht beurteilen

    Gruß Michael

    Gesendet mit Tapatalk
    Geändert von reisemobil (13.01.2016 um 09:31 Uhr)
    Besuch mal meinen Blog unter reisemobilblog.wordpress.com

    Vollintegrierter Carthago Chic, Fiat Ducato 3l, zGG: 4,25t

  10. #50
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    am Sollingrand/Oberweser
    Beiträge
    6.009

    Standard AW: An PROMOBIL Redaktion: verölte Truma Gasregler DuoComfort, DuoControl, Secumotion

    Hallo clouliner1, hallo Thomas!

    Du weißt aber schon, dass Deine unter 2. getätigte Aussage
    Habe ich 10 verschiedene Dachdecker befragt und die selbst bei einem Propanverbrauch bis zu 200kg/Woche noch nie ein Reglerproblem hatten.
    ziemlicher Blödsinn ist?

    Ein Dachdecker benötigt kurzzeitig einen hohen Durchfluss von Gas, damit die entsprechende Flamme z.B. schnell die Schweißbahnen, besser die Bitumenfläche der Schweißbahn, sowie die zu beklebende Dach-oder Terassenfläche erwärmt. Da sind idR. einfachste Regler in 50 mbar an die Flasche angeschraubt und dann folgend nur noch eine Schlauchlänge "x" und der Brenner. So ein Teil halt. Schau doch mal in der Beschreibung nach dem Durchsatz usw. an und überlege Dir Deine Aussage Nr. 2 nochmals.
    Bei dem geforderten Gasmengenausstoß werden Verunreinigungen einfach mitgerissen und verbrannt, sind also nicht sichtbar, führen zu keinem Ausfall des Reglers usw. Ein eindeutiges Bild über die Menge des Umwandlungsprodukter Flüssigggas zu Brennphase sieht man selbst im tiefsten Winter an der Reifbildung der Gasflaschen. Da benötigt man ja nicht einmal mehr eine Füllstandsanzeige, das macht der Reifbelag am Flaschenkörper schon.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)
    Aktueller Durchschnittverbrauch
    bei Sprinter 313 mit Sprintshift aus 02.2005

Seite 5 von 31 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Truma Gasregler Mono Kontroll
    Von hartmut-iske im Forum Gasversorgung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.11.2015, 12:04
  2. promobil Redaktion sucht Wohnmobil mit kaputten Kunststoffteilen
    Von Sophia_Pfisterer im Forum Neues aus der Redaktion
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.12.2014, 01:15
  3. Ersatzteile Truma DuoControl
    Von Jabs im Forum Stromversorgung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.06.2014, 17:42
  4. Urlaub erstmal geplatzt - Truma SecuMotion defekt
    Von willy13 im Forum Heizen und Klimatisierung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.12.2013, 21:02
  5. Truma DuoControl CS, Truma Geber, Bedienpanel CBE, Eura Mobil
    Von jessid im Forum Selbermachen - Tipps und Tricks
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.11.2013, 22:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •