Seite 2 von 16 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 152

Thema: Frei stehen

  1. #11
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    am Sollingrand/Oberweser
    Beiträge
    6.211

    Standard AW: Frei stehen

    Wir stehen gerne "frei" in der Natur. Da sieht man von der Strasse rein zufällig eine passende Gelegenheit, fährt diese einfach an. Wenn die Fläche geeignet scheint, wir zudem der Ansicht sind, für den Tag genug gefahren zu haben, bleiben wir einfach dort stehen. Die V+E wird dann irgendwann bei der Vorbeifahrt an einem CP oder, in Norwegen an vielen Tankstellen, durgeführt.
    So ist für mich ein "Freisteherplatz" .

    Natürlich haben wir auch schon auf Parkplätzen an Sportanlagen übernachtet, oder vor Gemeindehäuser. ( meist bei Überbrückungsfahrten ). Speziell bei der letzten Möglichkeit haben wir die Anlieger befragt, ob man dort, ohne jemanden zu stören, übernachten könnte.


    Bilder unserer "Freisteherplätze" nur als Anregung.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 051 zwischen Tana bru und  Mehamn.jpg 
Hits:	508 
Größe:	54,2 KB 
ID:	16900

    Nordnorwegen zwischen Kirkenes und Vardø

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 008 Übernachtungsplatz auf dem  Fjell zwischen Selbu und Röros.jpg 
Hits:	513 
Größe:	71,8 KB 
ID:	16898

    An der 705 zwischen Selbu und Røros Bild 1 Blick aus dem Womo, Bild 2 unser Übernachtungsplatz
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 009 Übernachtungsplatz auf dem  Fjell zwischen Selbu und Röros.jpg 
Hits:	514 
Größe:	70,3 KB 
ID:	16899
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)
    Aktueller Durchschnittverbrauch
    bei Sprinter 313 mit Sprintshift aus 02.2005

  2. #12
    Stammgast   Avatar von willy13
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.886

    Standard AW: Frei stehen

    Das da bezog sich auf den Ort wo das Bild entstanden ist, und da würde Dir das lustig sein ganz schnell vergehen, das ist Privatbesitz und mit dem Besitzer ist nicht zu spaßen
    Gruß aus dem Canton de Weyden im Département de la Roer bis 1814, seit 1975 ein Teil von Köln,
    http://www.willy13.mynetcologne.de/index.html

    Betreibe nur noch Marathon laufen gucken, ansonsten nur noch Spaß

  3. #13
    Stammgast   Avatar von Frenzi
    Registriert seit
    17.01.2012
    Ort
    Breckerfeld
    Beiträge
    2.885

    Standard AW: Frei stehen

    Wir stehen in Deutschland eher selten "frei", da wir doch meist die Nähe zu Ortschaften suchen, um am Abend etwas Abwechslung zu haben. Und daher lasse ich unser Fahrzeug ungern unbeaufsichtigt in der Pampa stehen. Da bezahle ich lieber den Stellplatz und weiß, dass ich geduldet bin. Es gibt ja genügend Stellplätze, die auch ruhig gelegen sind. Da wir selten in der Hochsaison unterwegs sind, habe ich mit Stellplätzen eher weniger Probleme.

    Außerdem würde ich mich nicht in die Natur stellen, wenn in der Nähe ein offizieller Stellplatz vorhanden ist. Das hat schon ein "Geschmäckle".

    Aber ab und zu genießen wir auch die Ruhe, die z.B. ein Wanderparkplatz am Ende des Tages bietet. Dass da ein weiteres Wohnmobil dazu kommt, ist eher eine Ausnahme. Ich habe dafür auf meinem Navi solche Wanderparkplätze als POI abgespeichert. Mit dieser Art von Übernachten habe ich nur gute Erfahrungen gemacht. Sie liegen i.d.R. abseits und bieten dazu die obligatorische Wandermöglichkeit bzw. Wege für unsere Moutainbikes.

    Im Grunde findet sich ja immer ein Plätzchen, wenn man danach sucht. Sportanlagen und Schwimmbäder sind ein solches Beispiel, sie bieten aber selten Ruhe. Ist für uns eher eine Notlösung und etwas zum reinen Übernachten während der Durchfahrt..

    Hingegen in einsamen Gegenden wie in Norwegen und im Norden Schwedens würde ich das freie Stehen bevorzugen, weil ich dort speziell die Nähe zur Natur und meine Ruhe suche. Einhalten der Grundregeln vorausgesetzt...


    Grüße
    Martin

  4. #14
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    11.129

    Standard AW: Frei stehen

    Zitat Zitat von clouliner1 Beitrag anzeigen
    Was heisst eigentlich FREIstehen, sich hinter Büschen zu verstecken, wo man hoffentlich nicht entdeckt wird, oder will man sich nur vor einer Gebühr drücken und wo wird als Freisteher eigentlich V/E mit Müllentsorgung gemacht?
    1) Gebühr sparen: Ich glaube genau das ist eines der größten Vorurteile gegenüber Freistehern. Ums Gebühren sparen geht es mir überhaupt nicht.
    2) ...hoffentlich nicht entdeckt wird: Nein, ich verstecke mich nicht. Aber da wo ich gerne stehe ist es meist so ruhig, dass man nicht viele Menschen sieht.
    3) In all den Jahren hat sich noch nie jemand beschwert, selbst vorbeifahrende Polizeiautos grüßen und sagen nichts. All dies geht natürlich nur, wenn man Rücksicht auf die Belange von Anwohnern, Gemeinde und anderen nimmt. Leider hat es auch hier schwarze Schafe.
    4) V+E macht man falls erforderlich anständig wie es sich gehört auf einem SP oder einer Kläranlage welches dies zulässt. V+E ist eine kostenpflichtige Leistung und nicht mit einer Übernachtungspflicht verbunden.

    Ich stehe nie frei, wenn:
    1) Es eine Touri-Hochburg ist (weil ich diese meide wie die Pest)
    2) In einem Ort, der einen SP oder CP hat
    3) In Naturschutzgebieten
    und auch nie mehr als eine Nacht pro Ort.

    Ich nehme einen SP gerne, wenn er klein ist, ruhig liegt und nicht total voll ist.

    Aber ich habe natürlich leider auch schon Freisteher gesehen, wie es nicht sein sollte. Mit Markise, Tisch und Stuhl und.... wie Camper halt.

    Es gibt so viele schöne und ruhige Gegenden in Deutschland, das gibt es im Umkreis von 20km weder SP noch CP, außer evtl. direkt in den Innenstädten.

  5. #15
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    am Sollingrand/Oberweser
    Beiträge
    6.211

    Standard AW: Frei stehen

    @ Fenzi

    Hallo Martin!

    Das ist doch wohl selbstverständlich, dass man sich nicht in Nähe ( damit meine ich, im Umkreis von 1 km ) in die Natur stellt. Also am Preis für eine Übernachtung haben wir seltenst gespart.

    An verlängerten Wochenenden stehen wir auch auf stinknormalen Stellplätzen. Ich hab die Frage des Themenstarters anders als Du interpretiert, man konnte auch verstehen, dass er Kriterien für die Auswahl eines Freisteherplatzes bekommen möchte/wollte. So hab ich es verstanden und geantwortet.

    Was ich noch für erwähnenswert halte, ist die Feststellung, dass Parkplätze an Sportplätzen, Friedhöfen, Gemeindehallen usw. von uns z.B. nur auf Überbrückungfahrten genutzt werden. Wenn wir eine Besichtigung , einen Stadtbesuch oder eine gezielte Radtour unternehmen wollen, ist für uns überwiegend ein SP die erste Wahl.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)
    Aktueller Durchschnittverbrauch
    bei Sprinter 313 mit Sprintshift aus 02.2005

  6. #16
    Kennt sich schon aus   Avatar von Tee
    Registriert seit
    25.09.2015
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    370

    Standard AW: Frei stehen

    Zitat Zitat von willy13 Beitrag anzeigen
    Das da bezog sich auf den Ort wo das Bild entstanden ist, und da würde Dir das lustig sein ganz schnell vergehen, das ist Privatbesitz und mit dem Besitzer ist nicht zu spaßen
    ...wenn du auf der wiese eines kumpels stehst, solltest du das auch schreiben. sonst liest es sich halt einwenig rambo like - klopfen und erklären, dass ich mich verpissen soll würde mich sonst in jedem fall amüsieren.
    grundsätzlich gehört in deutschland jedes stückle irgendwem. das ist auch der gedanke, den man beim parken eben haben sollte. jeder denkt als erstes ob und wie man sich am besten im womo sichert. aber das man damit auch anderen auf den wecker gehen kann wird nicht bedacht. ich wohne in einer touristenhochburg und da kann das nervig werden, wenn an jedem eck ein womo steht. daher stehen auch mittlerweile nahezu überall verbotschilder...

  7. #17
    Stammgast   Avatar von willy13
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.886

    Standard AW: Frei stehen

    Ja in Touristenhochburgen zu wohnen kann übel sein. Das mit den Schilder läßt mich seit Jahren kalt, 80% der Verbote sind falsch Beschildern und damit ungültig, das ist mir mittlerweile egal. Habe in Bayern schon zweimal eine Anzeige bekommen und wurde jedes mal freigesprochen, von dem Zeugengeld kann man gut nee Woche Urlaub machen
    Gruß aus dem Canton de Weyden im Département de la Roer bis 1814, seit 1975 ein Teil von Köln,
    http://www.willy13.mynetcologne.de/index.html

    Betreibe nur noch Marathon laufen gucken, ansonsten nur noch Spaß

  8. #18
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    07.09.2015
    Beiträge
    113

    Standard AW: Frei stehen

    Hallo

    Wir stehen fast ausschliesslich frei.
    Am liebsten natürlich unter den Kastanien am Flussufer oder in der mitten in der Altstadt. Oft findet sich hinter dem Theater oder auf dem Marktplatz ein schöner Übernachtungsplatz. Oder direkt am Hafen (z.B. in Hamburg). Das erspart uns den Nachhauseweg und beschert uns am Morgen warme Backwaren.

    liebe Grüsse vom Muger
    .

  9. #19
    Stammgast  
    Registriert seit
    22.12.2013
    Beiträge
    805

    Standard AW: Frei stehen

    Ich nutze auch gerne Wanderparklplaetze. Da ist es meistens ziemlich einsam. Weitab einer Ortschaft. Da verirrt sich höchstens mal ein Liebespaar hin, das aber meistens schnell wieder abzieht. Auch die suchen die unbeschwerte Einsamkeit.......
    Liebe Grüße

    Pit

  10. #20
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    16.06.2015
    Ort
    Pusemuckelhausen
    Beiträge
    362

    Standard AW: Frei stehen

    generell geht es mir nicht darum, Geld für den Stellplatz zu sparen. Nur ist es uns schon einige Male passiert, das wir, wenn wir am Wochenende mal weg wollten und auch auf kleinen Stellplätzen, die nicht im Touribereich lagen, wegen Überfüllung wieder abzuckeln mussten.
    Das ist natürlich wenn man nur das WE zu Verfügung hat, richtig blöd. Andererseits kann ich es mir nicht so richtig entspannend vorstellen, an einem Friedhof oder auf dem Parkplatz eines Supermarktes zu übernachten.
    Natürlich, wenn wir auf der Durchreise sind, ist es eine andere Geschichte, aber für ein WE. Vielleicht fehlt uns dazu entweder der Mut oder die Courage oder wie man es auch immer nennen mag und vielleicht lernen wir noch, uns dieses Etwas anzueignen.

    Viele Grüße

    Bernhard
    Geändert von erniebernie (26.10.2015 um 18:36 Uhr)
    Es reden die am meisten, die am wenigsten zu sagen haben

Seite 2 von 16 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Stromverbrauch beim stehen
    Von HeinrichHohls im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 19.06.2015, 09:40
  2. Kassettentoilette beim Stehen
    Von BRB-Stefan im Forum Ver- und Entsorgung und Toiletten im Wohnmobil
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 04.05.2015, 17:56
  3. Verhältnis fahren/stehen
    Von raidy im Forum Sonstiges
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 03.07.2014, 11:24
  4. Frei stehen.... Förster erschiesst die Hunde?
    Von Milbe im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 26.05.2014, 21:20
  5. Frei stehen
    Von motte07 im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.07.2005, 07:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •