Hallo zusammen,

neben meinem Mängelpost zur Dusche, möchte ich euch auch meine Gesamterfahrung mitteilen.
Bestellt haben wir den Wagen spontan zur Messe in D'dorf 2014.
Ausschlaggebend war das Möbeldesign in Esche Magnolia, die im großen und ganzen Wetterfesten Materialien des Aufbaus und der Preis.
Bestellt wurde zum Messepreis bei einem Händler in unserer Nähe. Liefertermin sollte März 2015 sein.
Geliefert wurde im Juni. Die Kommunikation dazwischen: optimierungsbedürftig. Den geplanten Osterkurztrip nach Amsterdam haben wir dennoch in einem kostenlos von unserem Händler zur Verfügung gestellten Mietmobil machen können.
Dann kam endlich der Tag der Übergabe. Die von mir bereit gestellte Rollerbühne (Sawiko Backpack) wurde sehr gut montiert. und auch Satellitenschüssel und Fernseher. Wir haben die L Sitzbank drin, eine Außendusche, Stützen und das Blaupunkt Messeradio mit Rückfahrkamera. Das ganze fährt auf 4,2t mit 130PS auf 16" Rädern, ohne das ich die bestellt hätte, aber das soll mir recht sein. War vielleicht auch Fehler im Prospekt und die schweren Fahrzeuge werden serienmäßig auf 16" geliefert. Hier sein aber schon erwähnt was ich beim nächsten anders machen werde. 130PS sind doch etwas durchzugsschwach. wenn er mal fährt ist gut, aber Kraft sieht anders aus.
Die erste Tour haben wir über ein Wochenende zum Tittisee gemacht. es hat alles problemlos funktioniert und somit konnten wir getrost in unseren Norwegenurlaub (3 Wochen) starten. Auch hier hat alles problemlos funktioniert nur ein paar Kleinigkeiten sind aufgetreten:

•Hubbett: Schrank schleift am Eingangsbrettl
•Hubbett: Gummibandbefestigung raspelt Holz am Eingangsbrett ab
•Hubbett: quitscht während der Fahrt und rastet nicht gut ein
•Der Fernsehhalter von Hobby ist ziemlich instabil und auch hier quietscht die Feder von der Entriegelung
Alle Probleme wurden vom Händler versucht zu beseitigen, am quietschen des Hubbettes arbeiten wir noch.
Ja und zuletzt natürlich der Konstruktionsfehler in der Dusche, hier werde ich separat weiter berichten, ich kann nur jedem Empfehlen, der die Dusche im Bereich des Radkastens hat und die Rückwand ein separates Teil ist genau auf die Dichtigkeit der Fugen zu achten, bzw. sich zu vergewissern das der Sockel über dem Radkasten entweder fest und belastbar ist und wenn nicht das zu reklamieren. Das bei uns das Wasser direkt aus dem Radkasten wieder rausläuft ist einerseits mal gut, stimmt mich insgesamt aber auch nachdenklich, weil so natürlich Spritzwasser auch rein kommen könnte.
Unsere Receiver hat vor ein paar Tagen auch den Geist aufgegeben und wird jetzt erneuert, eine Alden Anlage.
Das Autoradio, nun ja. Sichtbarkeit bei Sonneneinstrahlung miserabel, Empfang solala, liegt aber vermutlich an der Antenne im Spiegel.
Was möchte ich ändern:
- Radio wird um externe DAB Lösung erweitert
- Fahrersitz wird gegen einen ordentlichen luftgefederten ausgetauscht (ich bekomme Rückenschmerzen auf langen Strecken)
- 230V und 12V Steckdose in Garage, sowie mehr Licht.
- aktuell habe ich ein IKEA Drahtregal i der Garage das wird noch gegen was ordentliches ausgetauscht

Fazit:
Das Womo gefällt uns nach wie vor, trotzdem träumen wir davon eines Tages einen NiBi Arto 76LE zu haben, da liegen aber ca. 50k€ Anschaffungswiderstand dazwischen.

Grüße

Andreas