Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. #1
    Kennt sich schon aus   Avatar von life is a journey
    Registriert seit
    24.11.2014
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    218

    Standard Wohnmobil durch Baum völlig zertrümmert

    Die haben aber richtig Glück gehabt!

    http://www.innsalzach24.de/news/baye...t-5262431.html

    Grüße,
    Michi
    .............auch aus den Steinen die im Weg liegen, kann man schöne Dinge bauen!

  2. #2
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    17.02.2011
    Beiträge
    55

    Standard AW: Wohnmobil durch Baum völlig zertrümmert

    Auch die Polizei kommt bei "normalen" Verkehrsunfällen kaum aus dem Staunen heraus, wie die Weissware immer wieder völlig auseinanderfällt. Das so eine Bauart gerade im Paragraphenland "noch" erlaubt ist?

  3. #3
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.098

    Standard AW: Wohnmobil durch Baum völlig zertrümmert

    Zitat Zitat von pit02 Beitrag anzeigen
    Auch die Polizei kommt bei "normalen" Verkehrsunfällen kaum aus dem Staunen heraus, wie die Weissware immer wieder völlig auseinanderfällt. Das so eine Bauart gerade im Paragraphenland "noch" erlaubt ist?
    Wenn diese Bauart nicht erlaubt wäre, gäbe es wohl keine Wohnmobile unter 7,5t mehr.

  4. #4
    Stammgast   Avatar von dojojo
    Registriert seit
    18.04.2011
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    4.523

    Standard AW: Wohnmobil durch Baum völlig zertrümmert

    Moin,

    da hätten die hinteren Sicherheitsgurte auch nicht geholfen. "Nur" Sachschaden, Gott sei dank!
    LG aus DO von Johannes zur Zeit mit einem TPH 50 unterwegs ...

  5. #5
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beiträge
    5.837

    Standard AW: Wohnmobil durch Baum völlig zertrümmert

    Hallo Georg!

    Wenn ich den Aufbau von Volkner, Vario, Bimobil, Boklet usw., so sehe, ist bei denen auch nur eine entsprechen dicke Version von GFK-Platten mit zwischenliegendem Isolierstoff genutzt. Damit meine ich Seitenwände und Dächer mit vllt. 45-60 mm Stärke.

    Vielleicht hätt bei so einem Mobil die Birke einen größeren Stammdurchmesser gebraucht, sonst wäre m.E. das Ergebnis identisch gewesen.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



  6. #6
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.098

    Standard AW: Wohnmobil durch Baum völlig zertrümmert

    Hallo Werner,
    man könnte den Aufbau wesentlich sicherer machen. Darüber haben wir schon öfters philosophiert.
    Der Preis dafür wäre ein deutliches höheres Leergewicht ODER deutlich teurere Materialien.
    Doch wer kauft schon ein WoMo, das auf Grund höherer Sicherheit des Aufbaus nur noch die halbe Zuladung hat ODER zigtausende mehr kostet als das "optisch Gleiche" des Mitbewerbs?

    Wer das Maximum an Sicherheit bei bestehenden WoMos will, der kommt wohl nicht um einen Kastenwagen herum. Und selbst die sind nicht "sicher".
    Geändert von raidy (19.07.2015 um 13:35 Uhr)

  7. #7
    Stammgast  
    Registriert seit
    05.05.2014
    Beiträge
    747

    Standard AW: Wohnmobil durch Baum völlig zertrümmert

    Wenn ein Baum auf einen PKW fällt, ist der auch ziemlich platt. Ist immer nur die Frage wer für den Schaden aufkommt. Die Versicherungen zieren sich da doch auch schonmal. Und genau aus diesem Grund habe ich im Januar drei Pappeln von 33m höhe, die auf meinem Grundstück ziemlich nah an der Strasse standen, fällen lassen. Denn das war deutlich günstiger, als einen eventuellen Schaden bezahlen zu müssen.
    sonnige Grüsse
    Jörg

  8. #8
    Kennt sich schon aus   Avatar von Acki
    Registriert seit
    03.09.2014
    Ort
    Nordwestschweiz
    Beiträge
    450

    Standard AW: Wohnmobil durch Baum völlig zertrümmert

    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen
    Wenn diese Bauart nicht erlaubt wäre, gäbe es wohl keine Wohnmobile unter 7,5t mehr.
    Und ich habe dauernd "Baumart" gelesen und nichts verstanden ...
    Gruss Acki

    Massiv redimensioniert unterwegs mit dem PhoeniX A 6500 RSL 2019
    Und auch mit einem Haibike Xduro FS SL 26


  9. #9
    Stammgast   Avatar von reisemobil
    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    1.442

    Standard AW: Wohnmobil durch Baum völlig zertrümmert

    Genauso ist es, wie Raidy schreibt. Ich kann mich noch an Clou*) erinnern, ein Freund fährt so ein Mobil, da wurde sehr viel Werbung mit der Festigkeit des Aufbaus gemacht. Leider wiegen die Mobile auch einiges. Heutzutage findet man nur noch selten solche Werbung. Habe gerade mal in dem alten Prospekt meines Mobile geschaut, da wird das Thema wenigstens kurz erwähnt.

    In vielen Prospekten wird man aber viel zum Thema Leichtbauweise und so gut wie nichts zur Festigkeit des Aufbaus bei einem Unfall erfahren. Crashtests sind sicher nicht vorgeschrieben und werden auch nicht durchgeführt.

    Gruß Michael

    *) Niesmann+Bischoff vor dem Aufkauf durch Hymer


    Gesendet mit Tapatalk
    Geändert von reisemobil (19.07.2015 um 14:17 Uhr)
    Besuch mal meinen Blog unter reisemobilblog.wordpress.com

    Vollintegrierter Carthago Chic, Fiat Ducato 3l, zGG: 4,25t

  10. #10
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.098

    Standard AW: Wohnmobil durch Baum völlig zertrümmert

    Ein Kunde meiner früheren Firma produziert die Fußböden für Airbus in einer speziellen Kunstharz-Wabentechnik. Da kannst du 2m² locker mit Daumen und Zeigefinger halten und trotzdem ist das Zeug extrem Druck- und Belastungsfest, schier unzerbrechlich, hat beste Schall- und Wärmedämmung und ist in beliebigen Formen produzierbar. Auf 1m² könnten weit über 500kg Menschen trampeln (was bei Boarding ja auch mal vorkommt). Durch seine enorme Zähigkeit absorbiert es Aufprallenergie und formt sich wieder in den Originalzustand zurück. Es erinnert in seiner Art der Rückverformung etwas an einen Gummiball, ist aber um Welten leichter. Diese Material im WoMo-Bereich verbaut, würde das WoMo um Faktoren sicherer machen und sogar noch leichter.

    Auch mit CFK (Kohlefaserverbundstoffe) könnte man ein Innenskelett im Aufbau realisieren, welcher gewaltige Absorptionskräfte aufnehmen und sogar einen Überschlag "aushalten" kann. Jeder Modellbauer schwärmt von der Stabilität von CFK und schon mancher (gut betuchte) Rennradfahrer hat diese schier unzerstörbaren Rahmen

    Es hat nur einen echten Haken: Das will kein Mensch bezahlen müssen. Deshalb sagte ich ja: Es ginge, aber es gäbe keine (kaum) Kunden dafür.
    Geändert von raidy (19.07.2015 um 14:20 Uhr)

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der Baum der Erkenntnis oder,
    Von laikus im Forum Deutschland
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 27.10.2014, 12:44
  2. Mit dem Wohnmobil durch Kroatien
    Von Hymercamp55 im Forum Maut
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.03.2014, 12:29
  3. Mit dem Wohnmobil durch Nord-Polen
    Von Peter52 im Forum Osteuropa
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.02.2014, 19:47
  4. Thread "Betrunkener zündet Wohnmobil an" völlig zu Recht geschlossen
    Von raidy im Forum So funktioniert unser Forum
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.01.2014, 00:29
  5. Mit dem Wohnmobil durch Südafrika
    Von heinzjue im Forum Außereuropäisch
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.11.2013, 11:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •