Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 6 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 56
  1. #1
    Redaktion promobil   Avatar von Anne_Mandel
    Registriert seit
    17.01.2011
    Beiträge
    98

    Standard Gasversorgung im Wohnmobil

    Liebe Foristen,

    diesen Monat dreht sich alles ums Thema Gas: Wie seid ihr unterwegs? Ganz klassisch mit Tauschflasche? Oder nutzt ihr Tankflaschen beziehungsweise einen Gastank? Welche Erfahrungen habt ihr im Urlaub mit der Gasversorgung gemacht: klappt sie überall problemlos?

    Danke für eure Beiträge!

    Viele Grüße aus der Redaktion
    Anne

  2. #2
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.429

    Standard AW: Gasversorgung im Wohnmobil

    Im ersten Wohnmobil mit 2 Gastauschflaschen. Die örtlichen Preise hier sind tagespreise, man muss die flaschen mit dem PKW durch die Gegend fahren, tragen, etc. Das klappte dann bis zum ersten Winterurlaub und zum Glück Samstags in Deutschland ging mir das Gas aus. Der Kauf einer neuen Flasche Samstag Abends zur Feierabendzeit hat mich dann neben der Feststellung das 2 Flaschen Gas = 6 Tage Winterurlaub sind, beim nächsten Fahrzeug zum Gastank bewogen.
    Im Fazit würde ich sagen, nie wieder ohne !

  3. #3
    Stammgast   Avatar von Capricorn-CH
    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Schweiz / Bodensee (gegenüber Insel Reichenau)
    Beiträge
    1.368

    Standard AW: Gasversorgung im Wohnmobil

    Hallo Anne
    Bin mit Tauschflaschen unterwegs - je nach Reiseziel- Dauer und Jahreszeit mit -2- 23kg Stahlflaschen. Ab und zu auch mit -2- 11 kg Kunststoffflaschen - dies eher für südliche Länder, wo ich denke, mit meinen CH-Flaschen auszukommen. Neulich für -6- Wochen Norwegen habe ich -1- 23kg CH-Flasche mitgenommen und in Schweden eine Skandinavische Flasche zugekauft. Der Tausch dieser Flasche hat in Finnland und Norwegen ausgezeichnet funktioniert.
    mit besten Grüssen
    Adrian


    "Ich mag keine Menschen, die überall was suchen, was sie stört. Ich mag Menschen, die überall was finden, was sie fasziniert"

  4. #4
    Stammgast   Avatar von goldmund46
    Registriert seit
    15.01.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    926

    Standard AW: Gasversorgung im Wohnmobil

    Hallo Frau Mandel,

    ich fahre seit Jahren mit einer grünen Tankflasche. Das beste, was mir passieren konnte...

    PS: Zwischen Dänemark und Kalabrien sowie zwischen der Bretagne und den Masuren hatte ich bisher kein einziges Mal Schwierigkeiten mit dem Nachtanken...
    unterwegs mit Concorde Compact, EZ 8/2004, 110 PS, Alu-Tankflasche, 150 Wp Solar, 100 Ah Lithium

  5. #5
    Ist öfter hier   Avatar von JuErGeN62
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    49

    Standard AW: Gasversorgung im Wohnmobil

    Wir sind mit Alu Tankflaschen unterwegs. Es ist einfach praktisch zu jeder Zeit nachtanken zu können. Probleme bisher: keine.

  6. #6
    Kennt sich schon aus   Avatar von Acki
    Registriert seit
    03.09.2014
    Ort
    Nordwestschweiz
    Beiträge
    450

    Standard AW: Gasversorgung im Wohnmobil

    100 Liter Gastank - etwa 2 Jahre nach Kauf nachgerüstet.
    Aber immer noch die zwei Tauschflaschen im Gaskasten mit internem Umschaltventil.
    2 x war ich bei minus 25 Grad froh darüber, da dann die Entnahme am Tank mitten in der Nacht eingefrohren war ...
    Gruss Acki

    Massiv redimensioniert unterwegs mit dem PhoeniX A 6500 RSL 2019
    Und auch mit einem Haibike Xduro FS SL 26


  7. #7
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    2

    Standard AW: Gasversorgung im Wohnmobil

    Moin,
    ich bin mit einer Alu Gastankflasche und einer Alu Tauschflasche unterwegs. Ich kann dadurch flexibel reagieren. Leider sind im Ausland Gastankstellen, die LPG mit hohem Propan Anteil anbieten, sehr selten oder nicht vorhanden. Mit dem normalen LPG habe ich im Winter Probleme. Im Sommer geht es besser. Nur mein Dometic Kühlschrank stinkt und rußt wenn die LPG Füllung der Tankflasche dem Ende zugeht. Inzwischen habe ich Übung und reinige Brenner und Abgasweg in 15 Minuten. Für den Notfall habe ich auch einen Umfüllschlauch mit allen gängigen Adaptern an Bord.Dann kann ich eine im Gastland übliche Propan Flasche kaufen, umfüllen und die leere gleich zurückgeben.
    camperkarl

  8. #8
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beiträge
    5.837

    Standard AW: Gasversorgung im Wohnmobil

    Hallo Anne!
    Wir sind seit August 2009 mit 2 Wynen -11kg- Stahl-Tankflaschen unterwegs. Die sind mit Außenbetankung versehen. Bisher haben wir noch überall LPG bekommen, haben allerdings eine Stammtankstelle fürs Gas, wir tanken Propan bei einem Gashändler. In Skandinavien hat man dann eben seine LPG-Tankstellen -App, in Südeuropa hilft die ebenfalls.
    Wenn dann also mal so Gemische von 40/60% Propan/Butan in bestimmten Regionen angeboten wird, tank ich einfach dazu. LPG gibt es inzwischen an jeder "dritten" Tankstelle, also beim Dieselfassen anschließend noch an die Gas-Säule, die fehlende Gasmenge auffüllen, immer volle Gasflaschen. Und vor Allem, nie mehr Tauschflaschen schleppen! Vor Allem, mit drei Tankadaptern kommt man europaweit an Gas.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



  9. #9
    Stammgast   Avatar von Esron
    Registriert seit
    01.11.2014
    Ort
    Langenfeld/Rhld.
    Beiträge
    1.529

    Standard AW: Gasversorgung im Wohnmobil

    Dann oute ich mich mal als einer derer, die mit Alu-"Tausch"flaschen unterwegs ist. Bisher problemlos.
    Ich liebäugel jedoch auch mit Tankflaschen, ich denke das macht unabhängiger je nach Urlaubsziel.
    Gruß

    Roland

    mit der besten besseren Hälfte der Welt immer wieder gerne unterwegs

  10. #10
    Stammgast   Avatar von ivalo
    Registriert seit
    11.02.2011
    Ort
    CH-Regio Basiliensis
    Beiträge
    1.256

    Standard AW: Gasversorgung im Wohnmobil

    Guten Abend

    Soeben wurde der 10-jährige Gastank 110 Liter in unserem Reimo durch zwei ALU-Tankflaschen ersetzt. Jetzt können in der leeren Garage die E-Bikes mit und das Einhalten des GGW von 3.5 T ist etwas einfacher geworden. Das Fahrzeug ist weniger hecklastig, weil die Tankflaschen im Gasfach untergebracht wurden.

    Gleichzeitig wurde eine neue Duo-Control CS mit Crashsensor montiert und nach 10 Jahren eine Gasprüfung mit positivem Ergebnis durchgeführt. Die beiden Flaschen sind im Gaskasten mit der neuen Halterung Typ "Easy way" montiert und mit Schläuchen an der Duo Control angeschlossen. Aussenbetankung neben dem Gasfach. Auf einen Filter haben wir verzichtet, weil bei bisher getankten rund 1'300 Litern Gas niemals Probleme aufgetreten sind.

    Somit sind wir auf dem neuesten Stand nach CH-Vorschriften und können weiterhin während der Fahrt gasbetriebene Geräte eingeschaltet lassen.

    Der alte Tank wird übrigens nach D geliefert, dort aufgearbeitet und geprüft. Danach gelangt er wieder in den Verkauf. Wurde von der Werkstatt organisiert und erledigt. Sonst wäre eine teure fachgerechte Entsorgung notwendig geworden.

    Gruss Urs
    Vorsicht beim Lesen: Meine Beiträge können auch bissige Ironie/Satire enthalten.
    Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd.
    alte ​Indianerweisheit

Seite 1 von 6 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gasversorgung Schweden // Haparanda
    Von Tortuga im Forum Gasversorgung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.06.2015, 23:13
  2. Gasversorgung in Norwegen (im Winter)
    Von BAZI_52 im Forum Nordeuropa
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.07.2012, 23:42
  3. Gasversorgung in Europa
    Von PLAGER im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.06.2009, 23:49
  4. Gasversorgung in Süditalien
    Von gisela im Forum Gasversorgung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.05.2008, 11:37
  5. Gasversorgung auf Sardinien
    Von bguenter im Forum Südeuropa
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.02.2006, 17:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •