Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    30.01.2011
    Ort
    Kurpfalz
    Beiträge
    425

    Standard Trinkwasser Im Wohnmobil. Artikel in promobil.

    Die verschiedenen Artikel bieten eine gute Übersicht. Besonders angetan war ich von der Bemerkung, dass man beim bei Verwendung eines Filters eine stärkere Pumpe benötigt wird. Bleibt dies von den Anbietern der Filter doch meistens unerwähnt.

    Etwas genauer möchte ich auf den Artikel Reinigungsmittel zur Biofilm – Entfernung eingehen. Wenn ich den Titel richtig interpretiere eignen sich die hier aufgeführten Mittel alle zur Entfernung von Biofilmen. Ich nehme an, dass hier lediglich Werbeaussagen der Firmen ohne kritische Betrachtung der Redakteure wiedergeben werden.

    Bemerkungen zum Punkt „Wirkstoff“ in der Tabelle. Unter Wirkstoff versteht man ein Biozid zum Desinfizieren.
    Folgende Angaben sind falsch.
    Multiman Keim-Ex. Der Wirkstoff ist Kaliumperoxomonosulfat und nicht Wasserstoffperoxid.

    Dr.Keddo Schleimspur. Der Wirkstoff ist Polyaminopropyl-Diguanidin-Hydrochlorid.
    Propandiol und Fruchtsäuren sind lediglich Hilfsmittel.

    Bei den Eigenschaften zur Biofilmentfernung ist folgendes zu Bemerken.
    In Fachbüchern wird beschrieben, dass Chlordioxid, Wasserstoffperoxid mit einem Katalysator (Silber) und Wasserstoffperoxid mit Fruchtsäuren Biofilme entfernen können.

    Yachticon Pura Tank Wasserstoffperoxid.
    Nach dem Artikel müsste dies ein Mittel zur Biofilm – Entfernung sein. In der Beschreibung der Firma Yachticon, steht kein Wort darüber, dass es Biofilm entfernen könnte.

    In der Fachliteratur findet sich nicht der geringste Hinweis, dass Kaliumperoxomonosulfat, Biofilme entfernen könnte. Die Firmen sagen dies zwar in ihrer Werbung, haben dies aber noch nie belegt.
    Es gibt Berichte von Wohnmobilbenutzern, die zuerst ohne Erfolg versucht haben Biofilme mit dem Wirkstoff Kaliumperoxomonosulfat zu entfernen. Im zweiten Gang mit Chlordioxid oder hohen Konzentrationen Reinigungsmittel auf Basis von Chlorbleichlauge ist gelungen.
    http://wiki.womoverlag.de/wiki/index..._und_Reinigung

    Glaubt man die Aussagen aus der Fachliteratur können von den genannten Mitteln nur jene mit dem Wirkstoff Chlordioxid und Wasserstoffperoxid mit Fruchtsäure Biofilme entfernen.

    Es gibt zahlreiche Wohnmobilisten die alternative Mittel, wie Chlorbleichlaugeprodukte verwenden. Ich wünsche mir, dass nicht nur die Interessen der Werbepartner, sondern auch der Anwender, der Kunden die alternative Mittel verwenden berücksichtigt werden.

    Gruß
    Wolf
    Geändert von wolf (18.05.2015 um 09:04 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.05.2015, 18:59
  2. Bitte mitmachen: Umfrage zum Trinkwasser im Wohnmobil
    Von Anne_Mandel im Forum Neues aus der Redaktion
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 29.04.2015, 07:32
  3. Kommentare zu einem Yahoo-Artikel
    Von Waldbauer im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.03.2015, 21:21
  4. promobil Redaktion sucht Wohnmobil mit kaputten Kunststoffteilen
    Von Sophia_Pfisterer im Forum Neues aus der Redaktion
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.12.2014, 00:15
  5. Noch einmal Trinkwasser im Mobil !
    Von aldie im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.03.2008, 18:18

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •