Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Lernt noch alles kennen   Avatar von johara
    Registriert seit
    01.03.2015
    Beiträge
    21

    Standard Zwillingsbereifung

    Hallo Miteinander,

    ich besitze erst seit 3 Wochen ein gebrauchtes Wohnmobil mit Zwillingsbereifung.
    Jetzt wollte ich die Reifen und die entsprechenden Reifendrücke kontrollieren und stehe vor einem Rätsel bei der Zwillingsbereifung:
    auf einer Fahrzeugseite habe ich kein Ventil entdecken können. Auf der anderen Fahrzeugseite habe ich zwischen den Reifen ein Ventil gefunden. Dieses Ventil war mit weißem Lack wohl absichtlich verschlossen worden. Sieht so ähnlich aus wie Sicherungslack.
    Meine für mich dumme Frage nun: wo verstecken sich die Ventile? Welche Möglichkeiten gibt es eventuell bei Zwillingsbereifung?

    Grüße
    Hans-Georg

  2. #2
    Stammgast   Avatar von BRB-Stefan
    Registriert seit
    18.11.2011
    Ort
    Brandenburg an der Havel
    Beiträge
    4.023

    Standard AW: Zwillingsbereifung

    Hallo Hans Georg,

    die Felgen der HA sind identisch, nur seitenverkehrt aufgesteckt. Ein Ventil wird sich auf jeden Fall finden lassen.

    Meine Empfehlung für dich:
    Beim Reifenhändler vor Ort besorgst du dir Ventilverlängerungen.
    Sie ermöglichen dir das bequeme prüfen der Luft an den hinteren Reifen. Eventl. benötigst du noch einen Halter für die Ventilverlängerung.

    Zur Montage der Ventilverlängerungen (links und rechts) kannst du gleich dein Bordwerkzeug ausprobieren.
    Räder lösen, Fahrzeug anheben, Radmuttern abschrauben und die Räder abnehmen.
    An den inneren Rädern montierst du die Ventilverlängerungen und montierst alles wieder.
    Räder kannst du mit entsprechendem Drehmóment (Fahrzeugabhängig) anziehen.

    Danach kannst du die Luft an allen Reifen prüfen und bist sicher, das du unterwegs die Räder montieren könntest.

    Ich würde dir auch die Verwendung einer Reifenluftdruck-Kontrolleinrichtung empfehlen.
    Persönlich benutze ich TireMoni und habe nur gute Erfahrungen damit gemacht. Leider kann man nur schwer sehen, wenn der innere Zwilling zu wenig, oder keine Luft mehr hat ... Die Schäden sind oft enorm.
    Stefan, sehr gern unterwegs mit Kerstin und Rapido 996 MH


    unsere private Homepage mit Reiseberichten und mehr: wiese-mobil.de

  3. #3
    Lernt noch alles kennen   Avatar von johara
    Registriert seit
    01.03.2015
    Beiträge
    21

    Standard AW: Zwillingsbereifung

    Vielen Dank Stefan,

    dann werde ich mich mal daran machen die 4 Räder abzumontieren (mein Rücken lässt schön grüssen), aber es muss sein. Unterwegs kann ich auch nicht unbedingt auf Hilfe hoffen. Das Bordwerkzeug wird bei dieser Gelegenheit auch überprüft, gegebenenfalls ergänzt
    (Drehmomentschlüssel...?) etc.

    Irgendwo müssen die Ventile ja wohl sein!!!

    Was mich irritiert hat, war eben das Ventil welches an der Spitze regelrecht mit Lack versiegelt ist.
    Eine Reifendruck - Kontrolle wie TireMoni habe ich schon angeschaut. Da mein Hymer S790, Bj 2007, auf dem MB Sprinter 518 cdi basiert, möchte ich alternativ noch prüfen, ob eine Nachrüstung seitens Mercedes Benz möglich ist. Der Sprinter wird ja mit der Reifendruck - Kontrolle angeboten - Anzeige über den Bordcomputer.
    Vielleicht weiss ja hier im Forum jemand was dazu.

    Grüße
    Hans-Georg

  4. #4
    Stammgast   Avatar von Rafi
    Registriert seit
    17.10.2013
    Beiträge
    1.116

    Standard AW: Zwillingsbereifung

    Hallo Hans-Georg,

    ich will ja Stefan nicht in den Rücken fallen, aber Achtung, der Mann ist von Hause LKW-Mechaniker. Wenn wir mehr an Deinen als an seinen Rücken denken, würde ich Dir durchaus den Besuch einer Werkstatt für die Operation empfehlen. Ich fahre selbst so ein 6,5-to-Schätzchen und habe einmal zugesehen, wie der Monteur ein Ventil an einem inneren Zwillingsreifen gewechselt hat. Der äußere musste dafür ab. Das ging mit dem großen, luftdruckbetriebenen Wagenheber und den ganz großen Radmutterschlüsseln dann doch leichter. Und dann muss ja velleicht auch noch Luft aufgepumpt werden. Wobei - für die Kontrolle und das Nachpumpen habe ich mir einen kleinen Kompressor gekauft, nach allen möglichen schlechten Erfahrungen auf den Tankstellen.

    Grüße Rafael

    "Großer weißer Vogel" - 8,5 m / 6,5 to
    Rollendes Ferienhaus von Renate, Rafael, Blacky

  5. #5
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    14.05.2015
    Beiträge
    27

    Standard AW: Zwillingsbereifung

    Kompromiss wäre zum Reifenhändler zu gehen, und auch einmal zuzuschauen. Dann gleich die Dinger aus wuchten lassen. Und natürlich die Ventilverlängerungen einbauen. Mit dem Bordwerkzeug würde ich ganz vorsichtig sein, das ist meist zu schwach. In Marokko stand ich einmal doof da mit einem Heber, der zusammengebrochen war. (Obwohl der gut aussah) Zum Glück hatte ich das Rad unter dem Wagen gelegt, so dass der nicht ganz runter krachte und richtig Schaden nahm.
    Aber die 11 Stunden warten bis dann mal einer mit einem gescheiten Heber kam, waren auch nicht so toll. Seitdem habe ich gescheites BW mit, und zum Glück noch nie (unfreiwillig) gebrauchen müssen, aber wenn.... dann hab ich es. Und ein paar passende Holzklötze habe ich jetzt auch immer mit, die dienen dann auch als Hocker.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •