Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 6 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 100
  1. #51
    Stammgast   Avatar von Rafi
    Registriert seit
    17.10.2013
    Beiträge
    1.116

    Standard AW: eBike ja oder nein, Entscheidungshilfe gesucht

    Hallo KollegInnen,

    die Ausgangsfrage war ja "E-Bike - ja oder nein". Meine Meinung dazu:
    Ich sehe ein E-Bike an der Stelle, wo ich Strecken zurücklegen muss - Standardbeispiel: Weg zur Arbeit - und und wo diese Wege als Fußweg oder mit dem Fahrrad zu lang und zu beschwerlich sind, wo ich also damit ein Auto ersetzen kann.
    In der Freizeit sehe ich das ganz anders. Es klingt hier in vielen Beiträgen so, als wenn lustvolles Radfahren nur dann möglich sei und eine Motivation nur dann entstehe, wenn man möglichst weite und anspruchsvolle (Pass ...) Strecken möglichst schnell zurücklegen kann. Das geht mir nun gar nicht so. Ich habe Spaß am Radeln an sich, und wenn ich am Nachmittag eine geütliche Rundtour von 25 Kilometern fahren kann, bin ich damit völlig zurfrieden.
    Ich bin von diesem E-Bike-Boom sogar recht genervt. Wo mann nohc vor wenigen Jahren auf einem hübschen Radweg nett an einem Fluß längst radeln konnte, wird man heute nicht nur gelegentlich von einem sportlichen Rennradler in martialischen Outfit zur Seite gescheucht, sondern im Minutentakt von älteren Herrschaften auf E-Bikes.
    Urlaub - Beschaulichkeit - Entschleunigung sieht für mich anders aus.
    Grüße Rafael (der übrigens allein auf dem Weg zur Arbeit jährlich etwa 1500 km mit dem M-Bike* zurücklegt)

    *M > Muskel ...

    "Großer weißer Vogel" - 8,5 m / 6,5 to
    Rollendes Ferienhaus von Renate, Rafael, Blacky

  2. #52
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.103

    Standard AW: eBike ja oder nein, Entscheidungshilfe gesucht

    Danke für das pdf. Wobei auf den Seiten 38+39 das Problem im Grunde gut lesbar beschrieben ist. Li-Zellen sind nun mal chemisch gesehen sehr aggressiv. Schon die Paarung Kupfer/Aluminium wäre im Alltag undenkbar. Ich war mal auf einem Vortrag im Fraunehofer Institut in Stuttgart, der hat es derart genau (englischer Dozent) erklärt, dass eigentlich nur noch er selbst verstanden hat, wovon er redet.

    @Rafael: An dem was du schreibst ist schon was dran.
    Aber:
    1) Wenn man auf schmalen Radwegen dauernd nebeneinander fährt muss man sich ob der Kingelorgien Überholender nicht wundern.
    2) Zu viele Radfahrer "versauen" die selbst die schönste Strecke. Donauradweg im Sommer - nie, nie wieder. Das ist ja A8 am Montagmorgen dort.
    3) Ich finde es im Vergleich zu dir toll, dass man mit einem e-bike auch mal 80 oder 100km fahren kann. Oder auch mal nur gemütlich und kurze Strecken.
    4) Das mit dem "möglichst schnell" relativiert sich doch, da ein e-bike bei 25kmh abschaltet. Da ist jeder Sportradfahrer schneller.

    Die Art wie jeder Radfahren definiert ist eben sehr unterschiedlich. Und so kommt es, dass unterschiedliche Interessen sich dann im wahrsten Sinne des Wortes kreuzen.
    Geändert von raidy (15.04.2015 um 09:06 Uhr)

  3. #53
    frajo
    Gast

    Standard AW: eBike ja oder nein, Entscheidungshilfe gesucht

    Danke Georg & Acki
    Geändert von frajo (15.04.2015 um 09:08 Uhr)

  4. #54
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.557

    Standard AW: eBike ja oder nein, Entscheidungshilfe gesucht

    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Hallo KollegInnen,

    die Ausgangsfrage war ja "E-Bike - ja oder nein". Meine Meinung dazu:
    Ich sehe ein E-Bike an der Stelle, wo ich Strecken zurücklegen muss - Standardbeispiel: Weg zur Arbeit - und und wo diese Wege als Fußweg oder mit dem Fahrrad zu lang und zu beschwerlich sind, wo ich also damit ein Auto ersetzen kann.
    In der Freizeit sehe ich das ganz anders. Es klingt hier in vielen Beiträgen so, als wenn lustvolles Radfahren nur dann möglich sei und eine Motivation nur dann entstehe, wenn man möglichst weite und anspruchsvolle (Pass ...) Strecken möglichst schnell zurücklegen kann. Das geht mir nun gar nicht so. Ich habe Spaß am Radeln an sich, und wenn ich am Nachmittag eine geütliche Rundtour von 25 Kilometern fahren kann, bin ich damit völlig zurfrieden.
    Ich bin von diesem E-Bike-Boom sogar recht genervt. Wo mann nohc vor wenigen Jahren auf einem hübschen Radweg nett an einem Fluß längst radeln konnte, wird man heute nicht nur gelegentlich von einem sportlichen Rennradler in martialischen Outfit zur Seite gescheucht, sondern im Minutentakt von älteren Herrschaften auf E-Bikes.
    Urlaub - Beschaulichkeit - Entschleunigung sieht für mich anders aus.
    Grüße Rafael (der übrigens allein auf dem Weg zur Arbeit jährlich etwa 1500 km mit dem M-Bike* zurücklegt)

    *M > Muskel ...
    Mal wieder ein "echter Rafi" Beitrag, Klasse! Aber es gibt auch andere Gründe ein E-Bike zu fahren, wenn z.B. die Knie schon schmerzen, wenn der Hügel nur in Sicht kommt. Aber eins werde ich mir zu Eigen machen, ich fahre ein ME-Bike. 😊
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  5. #55
    Kennt sich schon aus   Avatar von WeWe
    Registriert seit
    02.04.2014
    Beiträge
    406

    Standard AW: eBike ja oder nein, Entscheidungshilfe gesucht

    @ Rafael: Ich kann Dir nur bedingt zustimmen.
    Wir sind jetzt seit zwei Jahren auf das E-Bike umgestiegen und begeistert. Unsere Motivation ist auch nicht schneller an das Ziel zu kommen, sondern wir haben einfach den Radius vergrößert. Sicherlich fahren wir im Schnitt etwas schneller und gerade an Steigungen ist man dann oft der Überholer. Probleme haben wir selten, eher mit Leuten die die ganze Breite des Radfahrweges einnehmen und auf das Klingeln nicht reagieren. Wir haben bisher auch wenig aggressive E-Biker erlebt.
    Viele Grüße aus dem schönen Isernhagen

    Werner

    Unterwegs mit Christa und einem EURA MOBIL PA 685 VB

  6. #56
    frajo
    Gast

    Standard AW: eBike ja oder nein, Entscheidungshilfe gesucht

    Rafaels Beitrag enthält eigentlich nur die altbekannten (aber falschen) Vorurteile:
    ebike = schnell
    ebike = Berge erklimmen
    ebike = ältere Leute

    Natürlich mag es die von ihm beschriebenen neg. Einzelfälle geben, aber die Regel ist das nicht.
    Wenn wir im Urlaub mit unseren ebikes beschaulich vor uns hin cruisen sind wir jedenfalls total entschleunigt

  7. #57
    Stammgast   Avatar von reisemobil
    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    1.442

    Standard AW: eBike ja oder nein, Entscheidungshilfe gesucht

    Hallo,
    gerade im Urlaub mit dem Reisemobil bin ich schon immer sehr viel Fahrrad gefahren um die Gegend abseits der Hauptverkehrsstraßen auf ruhigen Nebenstraßen, Rad- und Wirtschaftswegen zu erkunden. Oft bin ich bei größeren Steigungen an meine Leistungsgrenzen gekommen und war total durchgeschwitzt. Das Pedelec ermöglicht auch bei größeren Steigungen ein völlig entspanntes Fahren.

    Hier ein Beispielvideo: https://youtu.be/O8VbRyd3Pfs

    Gruß Michael

    Gesendet mit Tapatalk
    Besuch mal meinen Blog unter reisemobilblog.wordpress.com

    Vollintegrierter Carthago Chic, Fiat Ducato 3l, zGG: 4,25t

  8. #58
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.103

    Standard AW: eBike ja oder nein, Entscheidungshilfe gesucht

    Ich bezeichne mich als "unsportlich", obgleich ich ein Leben lang Fahrrad gefahren bin. Das e-Bike hat mir wieder die Motivation gebracht, das Rad öfters zu nutzen.
    Und mit dem Fahren kam auch etwas die Kondition zurück. Ich fahre gerne Berge hinauf, ich liebe es sogar wieder, das ich es kann. Nur im Vergleich zu dir Michael komme ich dabei immer noch ins Schwitzen, wenn es nicht nur Hügel sind. Trotzdem macht es wieder Spaß, weil man seine Kondition an die Bedürftnisse der Straße leicht anpassen kann. Und genau darin sehe ich den größten Vorteil des e-bikes, neben der erhöhten Reichweite und der Alternative vor der Stadt zu bleiben und diese mit dem e-Bike zu erkunden.

  9. #59
    Stammgast   Avatar von reisemobil
    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    1.442

    Standard AW: eBike ja oder nein, Entscheidungshilfe gesucht

    Raidy du hast meine volle Zustimmung! Bin auch schon mal auf irgendwelche Hütten in die Berge hoch, wollte einfach ausprobieren was mit dem Rad möglich ist. Natürlich kommt man auch dann an seine Leistungsgrenzen und ins schwitzen. Aber normale Touren und Steigungen sind mit dem Pedelec einfach nur noch "ganz easy" zu bewältigen.

    Gruß Michael


    Gesendet mit Tapatalk
    Besuch mal meinen Blog unter reisemobilblog.wordpress.com

    Vollintegrierter Carthago Chic, Fiat Ducato 3l, zGG: 4,25t

  10. #60
    Stammgast  
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Backnang
    Beiträge
    3.493

    Standard AW: eBike ja oder nein, Entscheidungshilfe gesucht

    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen
    4) Das mit dem "möglichst schnell" relativiert sich doch, da ein e-bike bei 25kmh abschaltet. Da ist jeder Sportradfahrer schneller.


    Moin Georg,

    hab' ich Dich vielleicht falsch verstanden?
    Bei meinem Rad schaltet die Motorunterstützung bei 25 km/h (exakt gemessen bei 28 km/h) ab - das Fahrrad kann aber deutlich schneller, wenn ich denn könnte oder wollte oder müßte.
    Bergab bin ich auch schon über 50 km/h damit "gerast",


    Volker
    Alles, was ich habe, ist sinnvoll und nützlich. Alles, was ich nicht habe, ist unsinnig und überflüssig.

Seite 6 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Eis ex-ja oder nein?
    Von dereurafahrer im Forum Gasversorgung
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 17.01.2015, 20:28
  2. Kastenwagen vs Aufbau Womo : Entscheidungshilfe wg Durchrostungen
    Von gluehstrumpf im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 29.07.2014, 17:39
  3. Dieselpartikelnachrüstung zur grünen Plakette: Ja oder nein?
    Von AlterHans im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.10.2013, 19:18
  4. Womo kaufen ja oder nein ?
    Von helmut-liane im Forum Versicherung und Kfz-Steuer
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.09.2006, 22:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •