Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 40
  1. #21
    Stammgast   Avatar von biauwe.de
    Registriert seit
    22.03.2014
    Ort
    Werne an der Lippe
    Beiträge
    2.886

    Standard AW: Zusatzdieselheizung: Verständnisfrage

    Das war nie Dein Thema.
    Sorry, aber leider nicht sehr hilfreich....
    Gruß Uwe.

    Eura Mobil Terrestra 710 HB, Solarkraftwerk 850 WP, LiFeYPO4 Akku,http://www.unki2010.de/sonoff.htm, fast völlig autark

  2. #22
    Stammgast   Avatar von willy13
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.944

    Standard AW: Zusatzdieselheizung: Verständnisfrage

    Also ich bin der festen Überzeugung das bei minus 20° keine Standheizung das Motoroel nennenswert erwärmt, die Oberfläche des Motorblocks ist viel zu groß, so das dort schon mal viel von der zugeführten Wärme verlorengeht, das Oel welches sich bei stehenden Motor auch noch ganz unter befindet bekommt von der Wärme nichts mehr ab.
    Am unteren Teil des Motorblocks sind in der Regel keinerlei Wasserkanäle vorhanden, die Entfernung zu dem in der Oelwanne gelagertem Oel ist einfach zu groß für die Leistung die diese Heizungen erbringen.
    Auch wenn die Werbung das angibt und das Motoroel um 0,5° erwärmt wird, ist die Werbung richtig, aber die Aussage nutzlos.

    Wenn man den Vorteil von warmen Oel beim Starten haben möchte, bringt ein Benzinkocher unter der Oelwanne etwas, die praktizieren einige Motorradfahren auf dem Elefantentreffen (1WE im Januar) immer wieder um ihre Boxermotoren zu laufen zu bewegen.
    Geändert von willy13 (08.02.2015 um 19:52 Uhr)
    Gruß aus dem Canton de Weyden im Département de la Roer bis 1814, seit 1975 ein Teil von Köln,
    http://www.willy13.mynetcologne.de/index.html

    Betreibe nur noch Marathon laufen gucken, ansonsten nur noch Spaß

  3. #23
    Stammgast   Avatar von LT35
    Registriert seit
    31.12.2013
    Beiträge
    2.028

    Standard AW: Zusatzdieselheizung: Verständnisfrage

    Moin

    Die Motorölerwärmung ist auch nicht das Ziel dieser Vorwärmsysteme, ob nun Kraftstoff-betrieben oder mit Landstromanschluss. Für letztere Version gibt es Ölvorwärmer, z.B. von Calix, das ist dann aber eher etwas für Baumaschinen o.ä., für PKW oder Leicht-LKW bieten die das m.E. in Bausatzform nicht an. Die Vorheizzeiten sind auch etwas länger als bei den Kühlwassersystemen.

    Die Motorvorwärmung hatte ich 1981 in einem Renault 4 und von 2004-2014 im Wohnmobil (VW LT). Das System war unauffällig und lieferte, was es sollte, wobei ich Einsätze bis -20°C nicht austesten konnte.

    mfg
    K.R.

  4. #24
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    5.455

    Standard AW: Zusatzdieselheizung: Verständnisfrage

    Na dann schau mal wieviei KÖ = Kontaktheizer für das Motoröl es im PKW-Bereich gibt.

    - http://assets.waeco.com/pdf/DEFA_War...te_2014_de.pdf


    So Rolf (Rofalix) für welche Motorvorwärmer oder Dieselheizer hast du dich entschieden ?

    Beim Wohnmobilmotor haben wir keinen Motorvorwärmer und auch keine Dieselzusatzheizung für den Aufbau und sind auch bei

    unter -30°C bei einer Tour in Schweden nicht erfroren, aber es war schon saukalt draußen und für Campinggassparer ist das

    auch nichts.
    Geändert von walter7149 (08.02.2015 um 20:42 Uhr)

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  5. #25
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.689

    Standard AW: Zusatzdieselheizung: Verständnisfrage

    @Bernd: Das öl in der Ölwanne wirste beim normalen Diesel nicht warm kriegen, außer du hast z.B. son alten MB Vorkammerturbodieselmotor mit Ölwasserwärmetauscher in der Ölwanne.

    Darum geht es aber auch garnicht, du erwärmst das Öl im Motor, was in deinen Lagerschalen, Kolbenringnuten, auf den Zylinderlaufbahnen, usw. usf. ist und und du bringst die Motorteile Block / Kopf näher an die Betriebspassung, vor allem durch das da sitzende erwärmte Öl läuft der Motor leichter an, das wird bei -25°C zäh wie fett und hält den Motor fest, die Batterie gibt auch kaum noch Saft ab...
    Darüber hinaus erwärmst du damit auch die Brennräume, wo gleich der kalte Diesel zünden muss...
    Sobald der Motor läuft, pumpt er das Öl durch den warmen Block, was dann dazu führt das das Öl natürlich auch viel schneller warm wird, die Nachglühphase wird verkürzt, was die Batterie entlastet, und die Kaltstart / Warmlaufphase auch, was dann so viel Kraftstoff einspart wie die Heizung vorher verbraucht hat.

    Soviel zur Theorie.
    In der Praxis wird wohl bei einer normalen Standheizung dann die Batterie leer sein, wenn der Motor warm ist

    In der Praxis startet meine Autos auch alle einfach so bei Schlüsselrumdrehen.
    Mit meinem neuen (alten) LKW Fahrgestell habe ich das erst bei -10°C probiert und mein Ducato springt auch bei -15°C Mühelos an. Normalerweise springt der bei normalen Temperaturen bis -5°C beim ersten Schlüsseldreh auf ner halben Kurbelwellenumdrehung an, wie ein SS-VW...
    Bei -15°C braucht der bei Halbgas 3-4 Umdrehungen dann läuft der.

    Was den Verschleiß angeht, man kann auch alles übertreiben...

  6. #26
    Stammgast   Avatar von LT35
    Registriert seit
    31.12.2013
    Beiträge
    2.028

    Standard AW: Zusatzdieselheizung: Verständnisfrage

    Moin

    Zitat Zitat von walter7149 Beitrag anzeigen
    Na dann schau mal wieviei KÖ = Kontaktheizer für das Motoröl es im PKW-Bereich gibt.

    - http://assets.waeco.com/pdf/DEFA_War...te_2014_de.pdf
    Ich meinte die Variante ÖW und da gibt es bei Calix für die PKW m.E. gar keine mehr und bei Defa/Waeco ist das auch überschaubar, zumal bei aktuellerer Ware, VW Käfer, TL & Co. gibt's auch in Deutschland nicht mehr an jeder Ecke

    Dieselzusatzheizung als Luftheizung: in meinem 2007er Hymer ist sowas verbaut, sitzt unterm Beifahrersitz, warm wird's , aber leise geht anders.

    mfg
    K.R.

  7. #27
    Stammgast   Avatar von BRB-Stefan
    Registriert seit
    18.11.2011
    Ort
    Brandenburg an der Havel
    Beiträge
    4.026

    Standard AW: Zusatzdieselheizung: Verständnisfrage

    Ich habe vor vielen Jahren folgendes gelernt.
    (Lehre KFZ-Mechaniker 1985)

    Kaltstart für einen Motor bedeutet jeder Start nach längerem stehen.
    Das heißt:
    Der warme Motor wird abgestellt und das Öl (Betriebstemperatur) läuft aus den Schmierstellen weitestgehend ab.
    (Kurbelwelle, Nockenwelle, Kolbenbolzen, Turboladerwelle usw.)
    Beim Starten des Motors (z.B. am nächsten Morgen) fehlt an diesen (oft "schwimmenden") Lagern - also ohne mechanische Lagerung - der wichtige, reibungsvermeidende Ölfilm. In diesem Moment spricht man vom "Kaltstart" des Motors.
    Einen kleinen Moment fehlt der wichtige Schmierfilm.

    Nun muss man sich nicht verrückt machen - die Motorenhersteller kennen diese Problematik längst und so gibt es Schmiernuten, die das Motoröl zurückhalten und Ventile, die das kalte (und zähe) Öl an den Filtern vorbei, direkt an die Schmierstellen.

    Vorwärmen des Öls ist wichtig, wenn die Temperaturen zu tief sind.
    So z.B. wird schon 15 W 40 ab -18°C ein zäher Klumpen ...

    Tja - das wäre mein Kenntnissstand.
    Stefan, sehr gern unterwegs mit Kerstin und Rapido 996 MH


    unsere private Homepage mit Reiseberichten und mehr: wiese-mobil.de

  8. #28
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.689

    Standard AW: Zusatzdieselheizung: Verständnisfrage

    Beim Starten des Motors (z.B. am nächsten Morgen) fehlt an diesen (oft "schwimmenden") Lagern - also ohne mechanische Lagerung - der wichtige, reibungsvermeidende Ölfilm. In diesem Moment spricht man vom "Kaltstart" des Motors.
    Einen kleinen Moment fehlt der wichtige Schmierfilm.
    Das ist leider nicht richtig. Dabei würde es zu einer Mischreibung kommen, welche in kürzester Zeit die Lagerstellen zerstört.

    Das warme Öl läuft zwar in die Wanne runter, aber das Restöl ist in ausreichendem Maße in der Lage, die Lager zu schmieren und alle Lagerflächen bleiben benetzt. Wäre da auch nur irgendwo eine Fläche von wenigen mm² ohne Öl, würde der Anlasser den Motor wahrscheinlich kaum gedreht kriegen, der Mechaniker bei der Wartung von Hand schon garnicht.

    Wer einen Motor, selbst wenn der ein paar Jahre in der Ecke stand zerlegt hat, weis, dass man ihn noch von Hand drehen kann und sich auch nach Jahren noch an allen Teilen ausreichend Öl befindet.

    Kritisch ist der Teil an welchem der Motor läuft, der Öldruck aber noch nicht da ist. Um hier ein abreißen des Schmierfilms zu vermeiden, sollte man den Motor grade im Winter einen kurzen Moment laufen lassen, bevor man los fährt, bis die Ölversorgung in ausreichendem Maße hergestellt ist. Man kann z.B. erst den Motor starten und sich dann anschnallen, wenige Sekunden reichen dafür idr. aus.

  9. #29
    Stammgast   Avatar von willy13
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.944

    Standard AW: Zusatzdieselheizung: Verständnisfrage

    Zitat Zitat von BRB-Stefan Beitrag anzeigen
    I
    So z.B. wird schon 15 W 40 ab -18°C ein zäher Klumpen ...

    .
    Dem ist nicht so, ich glaube nicht das Du am Fluss des Oels beim ausgießen festellen könntest ob das Oel 0° oder 15° hat, solange Du es nicht berührst
    Gruß aus dem Canton de Weyden im Département de la Roer bis 1814, seit 1975 ein Teil von Köln,
    http://www.willy13.mynetcologne.de/index.html

    Betreibe nur noch Marathon laufen gucken, ansonsten nur noch Spaß

  10. #30
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.689

    Standard AW: Zusatzdieselheizung: Verständnisfrage

    Von Berufswegen gieße ich ständig Öle aus und kann dir aber garantieren, das ich am Fluss sehen kann ob ein Öl kalt ist oder nicht, vorausgesetzt du sagst mir die Ölviskosität... Ein 5W40 ist bei 0°C ähnlich dünn wie ein 15W40 bei 15°C. Ich könnte dir natürlich auch wenn du die Temperatur verrätst, die Viskositätsklasse sagen...

    Die Ludolfs können Öle schmecken...

Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •