Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Stammgast  
    Registriert seit
    29.04.2013
    Beiträge
    1.370

    Standard Südliches Afrika mit dem Wohnmobil - Update

    Hallo miteinander!

    Bin hier zufällig auf einen nahezu gleichlautenden Beitrag gestoßen, dessen Ursprung schon ein paar Jahre zurückliegt. Es wurden, wie es so üblich und auch gut ist, unterschiedliche Meinungen ausgetauscht. Und es waren ein paar extreme Zeilen zu lesen. Deshalb dachte ich, ich mache jetzt mal ein kleines Update.

    Dass die Leute im Forum lieber in Deutschland und Europa reisen, ist ja nicht zu überlesen. Dennoch gibt es welche, die das freie Reisen lieben und die in Grund und Boden regulierten Regionen verlassen. Damit meine ich die Besucher des nördlichen Afrika, Leute die nach Tunesien und / oder Marokko reisen. Besonders die, die nicht nur 1x dort sind, sondern wiederkommen.

    Genau die Leute sind latent gefährdet, sich mit dem Virus Africanus anzustecken. In meinen Augen wäre der nächste und ziemlich logische Schritt, sich mal die Karten von Südafrika, Namibia, Botswana rein zu ziehen. Dann vielleicht noch ein Reiseführer, dazu der Besuch eines speziellen Forums. Dann dürfte es keinen Weg zurück mehr geben.

    Sicherheit
    Klar passiert ab und an mal etwas, bei uns ja auch. Es gibt ein paar Regeln, an die man sich halten sollte, die stehen in jedem Reiseführer. Nachts nicht allein in Großstädten herumwandern, vor Sonnenuntergang am Ziel sein, usw. Kann man nachlesen.
    Ich war jetzt sehr oft in Afrika, und dabei nicht nur in den genannten und für mich sicheren Ländern, ich hatte noch nie ein Problem. Klar, wenn es einen trifft, sieht man das anders. Aber in Deutschland kann man auch schlechte Erfahrungen machen.

    Reise über Land
    In Südafrika fast alles auf festen Straßen. Bestens beschildert, außerdem ist das Straßennetz nicht so ausgebaut wie bei uns, man findet sich flott zurecht. Außerdem gibt es Navis. Namibia / Botswana hat fantastische Ziele, wie z.B. die Namib, die nur über Piste zu erreichen sind. Zwischenzeitlich fliegt neben der täglichen AIR Namibia Maschine auch Condor 2x die Woche gen Windhoek. Und viele tausende Menschen reisen über Johannesburg an. Für alle ist das kein Problem, es gibt nahezu keine Einmaltäter, also warum sich darüber Gedanken machen? Man fährt an den Untergrund angepasst, außerdem ist man im Urlaub, also lässt man es ruhig angehen.

    Campingplätze
    Es gibt viele Plätze, hier findet man sie fast alle http://campsa.co.za
    Das Spektrum reicht von Wildnis ohne Stromanschluss, über gute Plätze, die alles haben, was das Herz begehrt. Und dann gibt es noch die, die mehr bieten als man braucht. Und die habe ich z.B. nur im südlichen Afrika gesehen. Jeder Stellplatz mit eigener Dusche und eigener Toilette. Klar schreibt jetzt jemand, dass man das auch woanders bekommt. Kann ja sein, ich brauche das nur überhaupt nicht.

    Versorgung mit Lebensmitteln
    Die Kette SPAR betreibt Märkte, die unseren in nichts nachstehen. Es fehlt an nichts. Und es gibt auch noch andere Ketten, wer da nichts findet, muss sehr anspruchsvoll sein.

    Medizinische Versorgung
    Nun, es war ein Südafrikaner, der das erste Herz verpflanzt hat. Die Versorgung in Südafrika ist super. In Botswana musste ich mal behandelt werden, weil es mir nicht gut ging, der Magen war schlecht drauf. Die Versorgung in der Klinik war erstklassig, der Arzt hatte in München Medizin studiert. Alles, was gemacht wurde, hat pauschal ca. 30 € gekostet. Das sind halt meine Erfahrungen, Gott sei Dank war noch nie ein ernster Fall. Wenn man gesund ist, muss man vor der Reise auch keine Sorge haben. Wenn man krank ist, muss man sich auch in Europa überlegen, wohin man fährt.

    Natur
    Kapstadt ist nett, aber dafür würde man ja nie nach Südafrika fliegen. Die Natur in Afrika ist absolut überwältigend, und deshalb zieht es Leute dorthin. Und wenn sie mal gekommen sind, kommen sie immer wieder. Ich kenne keine Ausnahme. Was geboten ist, kann ich nicht schildern, ich müsste 1000 Seiten schreiben.

    Ich dachte, ich mache mutigen Leuten mal zusätzlich Mut, sich zumindest mal mit dem Thema zu befassen. Und ich wollte den alten Beitrag mal ein klein wenig entschärfen. Ich kenne viele Leute, die Afrika besucht haben, keiner wurde überfallen. Dass man quasi alle paar Minuten ausgeraubt wird, ist Unsinn, irgendwie hält sich die Story aber.

    Hier noch ein paar Bilderchen. Das erste zeigt einen "Campingplatz" wie er mir am liebsten ist. Die in Deutschland sehen irgendwie anders aus.

    Wenn jemand eine Frage hat, immer her damit. Wenn ich kann, gibt es auch eine vernünftige Antwort.

    Beste Grüße
    Ebi
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	1.jpg 
Hits:	113 
Größe:	80,8 KB 
ID:	13934   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2.jpg 
Hits:	130 
Größe:	60,0 KB 
ID:	13935   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	3.jpg 
Hits:	119 
Größe:	51,4 KB 
ID:	13936   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	4.jpg 
Hits:	116 
Größe:	90,6 KB 
ID:	13937   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	5.jpg 
Hits:	121 
Größe:	41,7 KB 
ID:	13938  


  2. #2
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    13.586

    Standard AW: Südliches Afrika mit dem Wohnmobil - Update

    Hallo Ebi,

    der Virus Africanus hat uns schon länger gepackt, Libyen, mehrfach Tunesien und Marokko, Gambia mehrfach mit dem Flieger. Deine Einschätzung kann ich nachvollziehen. Da gibt es bei uns auch noch Träume, eben Südafrika. Geht ja auch mit einem Mietmobil.
    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom... Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren






  3. #3
    Stammgast  
    Registriert seit
    29.04.2013
    Beiträge
    1.370

    Standard AW: Südliches Afrika mit dem Wohnmobil - Update

    Hallo Bernd,

    an Dich habe ich auch gedacht, als ich die Zeilen geschrieben habe. Mehrfach Marokko - die Symptome sind nicht zu übersehen.

    Klar, geht auch mit Mietmobil. Falls man 3-4 Monate Zeit hat, kann man sich ja auch mal mit Seabridge befassen. Oder stehen lassen und mehrfach hin. Sichere Langzeitparkmöglichkeiten gibt es zuhauf. Allein um Windhoek stehen ein paar hundert Fahrzeuge auf Farmen. Alle aus Deutschland / Schweiz / Österreich.

    Grüße aus dem wilden Süden
    Ebi

  4. #4
    Stammgast  
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Backnang
    Beiträge
    3.493

    Standard AW: Südliches Afrika mit dem Wohnmobil - Update

    Hallo Ebi,

    wer nicht gleich das eigene Mobil verschiffen will, kann dennoch längere Touren im südlichen Afrika unternehmen.
    Hier ein Beispiel für eine organisierte Reise, die aber nicht im Troß stattfindet: http://phoenix-on-tour.npage.de/ ( Button "südliches Afrika 2015" )

    In 2012 war eine Gruppe unter gleicher Führung viereinhalb Monate mit Kastenwagen unterwegs: http://phoenix-on-tour.npage.de/ ( Button "Schwarzafrika 2012/a" )

    Bestimmt eine gute Möglichkeit für jemand, der zweifelt, ob er eine solche Tour alleine "stemmen" kann.
    Wiederholungstäter können ja dann bei weiteren Touren auf das eigene (Miet-) Fahrzeug zurückgreifen,


    Volker
    Alles, was ich habe, ist sinnvoll und nützlich. Alles, was ich nicht habe, ist unsinnig und überflüssig.

  5. #5
    Stammgast   Avatar von Travelboy
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    4.715

    Standard AW: Südliches Afrika mit dem Wohnmobil - Update

    Alles eine Frage der persönlichen Einstellung,
    Südafrika, Namibia oder Botswana auf eigene Faust mit dem 4x4 und Dachzelt oder als Camper ist einfach traumhaft, nicht so mutige reisen dann in einer kleinen Gruppe oder machen mit dem PKW Lodgehopping.

    Und das beste Forum für die Kur des Virus Afrikanus ist #
    http://www.namibia-forum.ch/forum/aktuell.html

    Viele Grüße,
    nur Mut und auf geht die Reise nach ZA, Namibia oder wohin auch immer,
    Volker
    Gruß
    Volker

    Zwei "Reisende" unterwegs im Frankia FF-4 - nach dem Motto "der Weg ist das Ziel"

  6. #6
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Rödental
    Beiträge
    181

    Standard AW: Südliches Afrika mit dem Wohnmobil - Update

    Wir waren 1996, also 2 Jahre nach Ende der Apatheid mit einem gemieteten Mobil durch ganz Südafrika incl. Swasiland unterwegs. Es war ein Traumurlaub! Noch vor unserer Neuseeland Tour 1995. Wer das Geld und die Muße hat - unbedingt machen!!!!

    Gruß, Gerd

  7. #7
    Stammgast  
    Registriert seit
    29.04.2013
    Beiträge
    1.370

    Standard AW: Südliches Afrika mit dem Wohnmobil - Update

    So ist es. Und wer sich etwas darin umschaut, merkt, dass eine Reise dorthin keine exotische Geschichte ist.

  8. #8
    Stammgast  
    Registriert seit
    29.04.2013
    Beiträge
    1.370

    Standard AW: Südliches Afrika mit dem Wohnmobil - Update

    Hallo Gerd,

    darum beneide ich Dich, wir waren erstmals 2003. Damals war das Verhältnis schwarz / weiß noch etwas bedrückend. 10 Jahre später hat sich viel gebessert, es ist aber noch ein Stückchen zu gehen.

    Als Reiseland jedoch der Hammer.

    Grüße
    Ebi

  9. #9
    Stammgast  
    Registriert seit
    29.04.2013
    Beiträge
    1.370

    Standard AW: Südliches Afrika mit dem Wohnmobil - Update

    Bezog sich auf Namibiaforum, blödes Handy.

Ähnliche Themen

  1. Afrika, Afrika, Gambia!
    Von MobilLoewe im Forum Urlaubsgrüße, Infos und Live Berichte
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 20.11.2014, 16:45
  2. Update Firefox
    Von auf-reisen im Forum Sonstiges
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.10.2014, 20:30
  3. Libyen, ein Traumziel? Faszination Afrika!
    Von MobilLoewe im Forum Außereuropäisch
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.07.2013, 22:44
  4. Mastervolt Lithium-Ionen-Batterie Update
    Von Franz im Forum Stromversorgung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.03.2013, 20:11
  5. Foren-Update am 16. April
    Von Janine im Forum Lob, Kritik und Verbesserung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.04.2012, 19:43

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •