Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Seite 1 von 8 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 75
  1. #1
    Kennt sich schon aus   Avatar von ulso
    Registriert seit
    09.11.2014
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    205

    Standard Wassersport und Wohnmobil

    Hallo Wasser Fan's,

    mit dem Wohnmobil ans Wasser? Einen schwimmende Untersatz mitnehmen? Aber was? Schlauchboot und stundenlang aufpumpen? Kanu oder Kajak auf das Dach?

    Hier eine super Lösung für die Heckgarage!


    http://www.point65.ch/cms/kajaks/martini.php



    Gruß
    Uli

  2. #2
    Stammgast   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    9.232

    Standard AW: Wassersport und Wohnmobil

    Hallo Uli,

    das liest sich gut, der Preis nicht so gut, für ein Martini GTX Tandem... aber ist schon reizvoll.

    Frage, hast Du so ein Teil? Wenn ja, welche Erfahrungen hast Du gemacht?
    Erst überdachte Kritik wird zum Impuls

    Bimobil LBX 365, L 6,59m, B 2,28m, H 3,40m, 5,3 t - Mehr auf Bimobil.MobilLoewe.de

  3. #3
    Kennt sich schon aus   Avatar von ulso
    Registriert seit
    09.11.2014
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    205

    Standard AW: Wassersport und Wohnmobil

    Hallo Bernd,

    leider er habe ich dieses Kajak noch nicht! Aber nach einigen Videos werde ich immer überzeugter davon! Ein Boot auf's Dach ist mir zu mühselig. Der Gedanke so einfach auf's Wasser zu kommen reizt aber gewaltig. Der Preis? Hobby is immer etwas teurer und sonst habe ich keins.


    Gruß
    Uli

  4. #4
    Stammgast   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    9.232

    Standard AW: Wassersport und Wohnmobil

    Uli, hier das Apollo auch günstiger.

    Gruß
    Bernd

  5. #5
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Beiträge
    2.469

    Standard AW: Wassersport und Wohnmobil

    Zitat Zitat von ulso Beitrag anzeigen
    ...Einen schwimmende Untersatz mitnehmen? Aber was? Schlauchboot und stundenlang aufpumpen? Kanu oder Kajak auf das Dach ... [/FONT][/COLOR]


    Hallo Uli,, hallo Zusammen,

    wir sind keine Wassersportler. Für mal eben auf den See oder einen (ruhigen) Fluss haben wir uns vor 20+ Jahren ein qualitativ hochwertiges "Schlauchkanu" gekauft. Passt locker irgendwo in die Heckgarage, aufpumpen in ein paar Minuten. Lohnt sich sogar für eine halbstündige Tour. Fährt heute noch auf längeren Fahrten mit und wird - wenn es passt - auch eingesetzt. Widersteht auch norwegischen Felsufern .

    Der verlinkte Bausatz macht für mich einen - an der Verbindung - etwas "wackeligen" Eindruck ? Und: auch wenn Bernd immer sagt, das letzte Hemd hat keine Taschen; dieser Preis scheint mir auch fürs Hobby sehr statthaft ?

    Last but not least: mit der zunehmenden Erschliessung der Welt kann man heute fast überall ein Boot mieten.

    Grüsse Jürgen

  6. #6
    Stammgast   Avatar von BRB-Stefan
    Registriert seit
    18.11.2011
    Ort
    Brandenburg an der Havel
    Beiträge
    3.914

    Standard AW: Wassersport und Wohnmobil

    Hallo Uli!

    Wir haben auch Interesse und Freude auf dem Wasser zu fahren. Es ist so schön entspannend ...
    Die Boot, die du da gefunden hast sehen interessant aus! Der Preis entspricht qualitativ hochwertigen festen Booten.
    Deshalb muss man mal eine Probefahrt machen, was einen erwartet, wenn man sich dafür entscheidet.

    Begonnen haben wir mit einem Faltboot. (37 kg)
    Damit sind wir heute noch einige Male im Jahr im Spreewald unterwegs.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	a06.jpg 
Hits:	109 
Größe:	72,3 KB 
ID:	13835
    Das auf- / zusammenbauen des Bootes ist etwas Übungsbedürftig und nimmt ca. 20 Minuten in anspruch.

    Später haben wir uns für ein 3,60 m Schlauchboot entschieden. Hier werden wir von 8 PS angetrieben. (Boot 37 kg, Motor 34 kg)
    Das Boot hat (extra ausgesucht wg. Packmaß) keinen festen Boden und ist für uns allemal ausreichend.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	01.jpg 
Hits:	139 
Größe:	62,7 KB 
ID:	13836
    Das aufpumpen des Bootes (und das leersaugen) nimmt etwa 5 Minuten in Anspruch. Das erledigt eine kleine
    Pumpe. Die pumpt übrigens gleich den richtigen Druck in die Kammern.
    (im moment weiß ich nicht, wie sie heißt)
    Stefan, sehr gern unterwegs mit Kerstin und Rapido 996 MH



    unsere private Homepage mit Reiseberichten und mehr: wiese-mobil.de

  7. #7
    Ist öfter hier   Avatar von JuErGeN62
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    49

    Standard AW: Wassersport und Wohnmobil

    Wir haben für uns folgende Lösung gefunden. Das Boot läuft prima.

    http://www.advancedelements.de/

    Wir haben das AIR FLEX. Das sind praktisch 3 Boote in einem.

    Gruss
    Jürgen

    Gesendet von meinem S5 (SM-G900F) mit Tapatalk

  8. #8
    Kennt sich schon aus   Avatar von ulso
    Registriert seit
    09.11.2014
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    205

    Standard AW: Wassersport und Wohnmobil

    Diese Lösung könnte mir auch gefallen!


    http://www.klappcanadier.de/47.html


    Hallo Jürgen,

    dein Vorschlag ist auch nicht schlecht!

    Gruß
    Uli




  9. #9
    Stammgast   Avatar von Frenzi
    Registriert seit
    17.01.2012
    Ort
    Breckerfeld
    Beiträge
    2.890

    Standard AW: Wassersport und Wohnmobil

    Interessantes Thema....

    Irgendwie interessieren mich diese Kajaks, obwohl ich eigentlich keine Wasserratte bin (Ich bin fast mal ertrunken, nachdem ich mich mit einem Kanadier gedreht hatte und mit den Beinen eingeklemmt war). Aber ich fände es schon nett, auch mal (nicht immer) mit einem Boot unterwegs zu sein.

    Für mich wäre so ein aufblasbares Modell wegen dem Stauraum in der Heckgarage interessant. Und ganz so viel würde ich zum Einstieg / Testen nicht ausgeben wollen. Ich habe mal so verschiedene Seiten besucht. Da gibt es Modelle von unter 100,-(vermutlich Spielzeug) bis über 1000,-.

    Was würdet ihr einem Einsteiger, der das mal testen will, als Mindestausrüstung empfehlen. Worauf muss ich achten?
    Gibt's die Teile auch gebraucht? Und wo kann ich fahren? Auf Badeseen, Kanälen? Wo ist die Benutzung eines Bootes verboten und wie erkenne ich das?

    Könntet ihr einen Dummie aufklären?

    Danke im Voraus!

    Grüße
    Martin

  10. #10
    Kennt sich schon aus   Avatar von ulso
    Registriert seit
    09.11.2014
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    205

    Standard AW: Wassersport und Wohnmobil

    Hallo Martin,

    ich denke mal, außer in Naturschutzgebieten und ohne Motor, überall!

    Gruß
    Uli

Seite 1 von 8 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 27.10.2014, 18:56
  2. Womo & Wassersport
    Von Intruder im Forum Lustiges und Peinliches rund ums Wohnmobil
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.02.2014, 11:46
  3. Wassersport und Wohnmobil
    Von Beluga im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.04.2012, 09:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •