Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    14.02.2014
    Beiträge
    27

    Standard Reisebericht Norwegen 2014

    Hallo an alle,
    die das Reisen mit dem Wohnmobil lieben und schätzen. Wir möchten hier unseren Reisebericht über die Süd-Norwegen Tour vorstellen.
    Wir schreiben nur eine Einführung, da er doch recht aufwändig ist und den Rahmen hier sprengen würde. Den ganzen Bericht finden sie unter http://www.pg-pohlmann.de . Wir wünsche ihnen viel Spass beim lesen, falls er ihnen gefallen hat lassen sie es uns bitte wissen.

    Reisebericht Süd-Norwegen
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1040340.jpg 
Hits:	113 
Größe:	28,5 KB 
ID:	13706

    Nein nein, lassen sie sich bitte nicht von dem Bild täuschen, wir sind nicht im Winter gefahren, doch dazu später mehr.


    Erst einmal möchte wir sie zu unserem Reisebericht einladen. Falls es der erste sein sollte, den Sie von uns lesen , möchten wir Sie darauf aufmerksam machen, das wir hier nur unsere eigenen Erfahrungen u. Empfindungen wieder geben. Es ist kein Reiseführer im herkömmlichen Sinne, auch wir benutzen einen.


    Also warum fahren wir diese Tour nach Norwegen, na weil es dort einfach wunderschön sein soll u. wir uns dieses nicht entgehen lassen wollten. Unsere Bedenken anfangs,war das Wetter. Doch wir sollten etwas besserem belehrt werden.


    Wie kommen wir dort hin, welche Fähre sollten wir benutzen?
    Nach langem überlegen, da es mehre Möglichkeiten gab, entscheiden wir uns für die Fähre Travemünde/ Malmö. Wir sind ja nun auch Schweden Fans geworden, darum bot es sich an über Malmö zu fahren. Die Schiffsfahrt buchten wir im Voraus, ein gutes Angebot nutzend, die Finnlines bietet immer wieder mal etwas günstiges an.



    1.Tag: Zuhause -Travemünde

    Der Tag fing nicht gerade super an. Bis wir endlich los gekommen sind,war es schon kurz nach 18 Uhr. Dann sind wir erst mal einkaufen gefahren.
    Unser Einkaufszettel war dieses mal wesentlich größer als auf unseren anderen Touren, Lebensmittel u.Getränke. Wir konnten nur hoffen das man uns unterwegs nicht auf eine Waage stellen würde. Wir kaufen sonst eigentlich fast alles in dem Lande ein welches wir besuchen, doch wie sich heraus stellte haben wir dieses mal alles richtig gemacht. Die Lebensmittelkosten in Norwegen sind wirklich sehr hoch, wie ich später in einem Beispiel noch zeigen werde.
    In unserem Einkaufsladen haben sie uns doch sehr komisch angeschaut. Wir kaufen sonst nicht solche Mengen ein.(leider kein Foto gemacht)


    Dann viel uns zum Glück ein,dass wir den Ersatzschlüssel vergessen hatten. Also wieder retour u. den Schüssel eingepackt.


    Nun konnte es dann endlich los gehen. Die Strecke von Zuhause bis Travemünde konnten wir ohne Probleme fahren. Die Fähre sollte am Morgen 10 Uhr des folgenden Tages fahren. Doch wir wollten auf die Nachtfähre um 2:30 Uhr umbuchen.
    Wir hatten vor vier Jahren schon mal diese Passage gebucht (siehe Reisebericht Schweden) u. haben dann auch auf die Nachtfahrt umgebucht. Damals bekamen wir das Ganze für einen guten Preis. Doch leider hat es heute nicht so geklappt, wie wir es uns eigentlich gedacht hatten. Im ersten Moment sollten für die Umbuchung 75,60 € zuzahlen. Mit leichtem Murren bezahlten wir diese Summe.
    Als wir das Kontor verlassen, kommt uns die junge Dame hinterher. Wir hätten doch zu viel bezahlt u. wir müssten doch nur 55€ zuzahlen. Das ist schon ein anderer Schnack. Hier nochmal unseren Dank an die netten Mitarbeiter der Finnlines. Das Schiff hat dann auch noch Verspätung. Es kommt erst eine Stunde später. Na ja , dann warten wir mal, ist in einem Wohnmobil ja nicht gerade das tragischste, man hat ja eben alles dabei. Es ist immer noch sehr warm, wir hatten heute 32 Grad.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1010014.jpg 
Hits:	94 
Größe:	24,1 KB 
ID:	13707

    Mal sehen, wie das mit dem Einschiffen klappt.
    Um 2:30 Uhr legt die Fähre an eigentlich wäre es die Abfahrtszeit gewesen, also das ist doch sehr spät. Die Mannschaft versucht die verlorene Zeit wieder aufzuholen. Mal sehen, wann wir in Malmö ankommen. Auf jedem Fall sind wir müde, war es wirklich eine tolle Idee umzubuchen? Meine Gila hat in der Zeit geschlafen. Neu ist, dass man seinen Gaskasten versiegeln muss, wegen der zugedrehten Flasche. Um 03:20 Uhr fahren wir endlich aufs Schiff. Den schnellsten weg zu der Kabine genommen u. ab in die Heia den wohlverdienten Schlaf genießen, soweit es eben möglich ist. Wir hatten ja keine Luxuskabine gebucht, sie sollte ja nur zum schlafen dienen.

    2. Tag: Überfahrt - Falkenberg

    Der zweite Tag. Die Nacht war nicht gerade zur Erholung oder zum Schlafen.Der Lärm hatte mich nicht schlafen lassen. Die Fähre hat wohl so gegen 4 Uhr den Kai verlassen.
    Am Morgen stehen wir so um 10:30 Uhr auf. Nach dem Duschen genehmigen wir uns ein schönes Frühstück, der Preis 7.- € pro Person. So gegen 12 Uhr legen wir in Malmö an. Die Ankunftszeit hatte sich um 45 Minuten nach hinten verschoben. Es ist nicht mehr die gleiche Anlegestelle wie vor 4 Jahren. Damals haben direkt in der Nähe des Zentrums angelegt, heute sind wir im Industriegebiet.Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1010039.jpg 
Hits:	94 
Größe:	29,2 KB 
ID:	13708

    Unser erstes Ziel das wir uns gesetzt hatten, war Ullared. Hier gibt es wohl das größte Einkaufscenter in Schweden,hier kaufen die Schweden fast alles ein, was sie bekommen können. Die Preise sind recht günstig. Wir sind auf der Suche nach einigen Klamotten.
    Doch kaum fahren wir auf die Autobahn, da stehen wir auch schon im Stau. Eine Vollsperrung ,das geht ja schon wieder gut los. Wir haben Glück, die Ausfahrt ist direkt vor uns. Also geht es über einen kleinen Umweg dort hin. Wir halten uns streng an die Geschwindigkeitsvorgaben, den in den Skandinavischen Ländern werden Geschwindigkeitsübertretungen mit deftigen Busgeldern belegt.


    Gegen 15:30 sind wir da, wir haben die Möglichkeit hier auf dem Campingplatz zu bleiben, mal sehen wie lange der Einkauf dauern wird.
    Also es ist die Hölle was hier abgeht, ich bin schon einiges gewohnt, doch das übertrifft einfach alles. Wir halten es nicht lange in dem Trubel aus. Also nichts wie raus hier. Wir haben nur ein paar Kleinigkeiten gekauft.
    Die Entscheidung geht gegen den Campingplatz.

    Wir fahren 32km zurück, auf den Stellplatz in Falkenberg. Hier waren wir schon mal 2010, ein Platz im Yachthafen. Komplett voll mit Schwedischen Wohnmobilen, wir finden noch gerade einen Platz, Kosten 15.- €.
    Es ist nicht gerade kühl, es sind 28 Grad ,uns läuft der Schweiss nur so runter. Den Abend verbringen wir vor dem Wohnmobil, mal sehen wann der Bootsmann kommt um seinen Tribut zu fordern. Der Code für die Duschen ist 4020. Er kam um 21:15 Uhr den Abend lassen wir in ruhe ausklingen.

    Navidaten: 56°53'34.1"N 12°28'09.4"E
    Kosten : 15 € incl. VE und Strom, Duschen vorhanden

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1010073.jpg 
Hits:	89 
Größe:	27,5 KB 
ID:	13709

    Soden erst können sie auf unserer Homepage lesenhttp://www.pg-pohlmann.de


    Doch nun wünschen wir viel Spaß beim lesen.


    Hier noch eine paar Fotos.


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC_0035-Bearbeitet.jpg 
Hits:	104 
Größe:	48,4 KB 
ID:	13710Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC_0201.jpg 
Hits:	103 
Größe:	89,0 KB 
ID:	13705Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC_0182.jpg 
Hits:	100 
Größe:	58,4 KB 
ID:	13711Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1010320.jpg 
Hits:	102 
Größe:	22,2 KB 
ID:	13712Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1020334.jpg 
Hits:	93 
Größe:	29,5 KB 
ID:	13713Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1030068.jpg 
Hits:	95 
Größe:	29,5 KB 
ID:	13714

  2. #2
    Ist öfter hier   Avatar von schlado
    Registriert seit
    13.01.2015
    Beiträge
    42

    Standard AW: Reisebericht Norwegen 2014

    Vielen Dank für diesen informativen, schönen Bericht!
    Es hat einfach mal wieder Spaß gemacht in ein...für uns...bisher unbekanntes
    Land mitgenommen worden zu sein.
    Gruss aus Kiel
    Ralf
    Gruß aus Kiel
    Ralf
    Besucht uns doch einmal auf:
    www.schlado-tours.npage.de

  3. #3
    Stammgast  
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    5.736

    Standard AW: Reisebericht Norwegen 2014

    Danke Ralf für den Bericht und die schönen Fotos,
    ist schon mal eine schöne Einstimmung auf unsere Reise im Juni und einige der wunderschönen Orte werden wir sicher auch ansteuern.

    Volker

  4. #4
    Stammgast   Avatar von HeiGerHH
    Registriert seit
    25.05.2014
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    539

    Standard AW: Reisebericht Norwegen 2014

    Sehr guter Reisebericht. Wir fahren im Mai nach Norwegen und werden auch einen Teil der Route fahren.

    Gruß

    Gerhard



    https://www.heigerhh.jimdofree.com


    Heike und Gerhard, unterwegs im Fiat Ducato - Bürstner Lyseo Time T Limited 690 G



  5. #5
    Stammgast   Avatar von grschwarz
    Registriert seit
    20.03.2011
    Ort
    Neuwied-Heimbach
    Beiträge
    731

    Standard AW: Reisebericht Norwegen 2014

    Guten Morgen Peter !
    Ein schöner Reisebericht und das war durchaus auch mit Arbeit verbunden. Wir können als Fortsetzung den nördlichen Teil Norwegens empfehlen, wenn die Zeit dafür reicht, es sollten mindestens drei Wochen sein, wenn möglich länger. Weiterhin viel Spass beim Reisen . . .
    Gruß aus dem Rheinland
    Rudolf
    Gelegentlich unterwegs mit Gattin Gaby im Flair von 2007.

  6. #6
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    14.02.2014
    Beiträge
    27

    Standard AW: Reisebericht Norwegen 2014

    Danke ,

    es freut uns, wenn Euch unsere Reiseberichte gefallen, zur Nordstrecke kann ich nur sagen, das sie auf dem Plan steht. Doch wohl erst wenn wir mehr zeit haben.
    ansonsten müssen wir mit den 4 Wochen die uns zur Verfügung stehen auskommen.

    Grüße aus dem hohen Norden

    Peter & Gila

    http://www.pg-pohlmann.de

  7. #7
    Stammgast   Avatar von k28
    Registriert seit
    06.12.2013
    Ort
    Welzheim, ca. 40 km östlich von Stuttgart
    Beiträge
    1.458

    Standard AW: Reisebericht Norwegen 2014

    Ich hatte nun endlich Zeit, den ganzen Reisebericht in Ruhe zu lesen: Herrliche Bilder und lebendig geschrieben!
    Besonders das Nachwort Deines Berichtes kann ich voll und ganz "unterschreiben"!!!

    So empfinden wir dieses Land auch und werden deshalb dieses Jahr unsere vierte (und bestimmt nicht letzte) Wohnmobilreise dorthin machen.
    Gruß Klaus

    Unterwegs mit Frankia A 740

Ähnliche Themen

  1. Grüße aus Marokko - Reisebericht
    Von MobilLoewe im Forum Urlaubsgrüße, Infos und Live Berichte
    Antworten: 113
    Letzter Beitrag: 04.04.2014, 09:15
  2. Reisebericht Sizilien 2011
    Von KlausimausX im Forum Südeuropa
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.01.2012, 17:33
  3. Reisebericht Portugal im Netz
    Von klausimaus im Forum Südeuropa
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.09.2009, 15:12
  4. Reisebericht Polen-Baltikum
    Von MobilLoewe im Forum Osteuropa
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.08.2009, 15:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •