Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 8 von 11 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 101
  1. #71
    Kennt sich schon aus   Avatar von Erni
    Registriert seit
    19.05.2014
    Ort
    südlich von Stuttgart
    Beiträge
    260

    Standard AW: Einbau hydraulischer Hubstützen von E&P bei Fa. Carsten Stäbler

    Zitat Zitat von willy13 Beitrag anzeigen
    Das Bild zeigt einen Hydraulikzylinder wo der Stoßel eingefahren ist, das rechte Auge fährt aus sobald Druck auf die linke Kammer des Zylinder gegeben wird, die Stange des Stößel ist wie auf dem Bild gut zu sehen ist mit den Blauen Teilen abgedichtet, damit die Dichtungen den hohen Druck standhalten ist die Stößellaufbahn verchromt. Wenn diese im Bereich der Dichtungslauffläche nicht geschlossen ist können die Dichtungen nicht dichten.

    In dem Zylinder am Stößel siehst Du den Kolben, derzeit ist links eine kleine Kammer diese wird größer wenn die Kolbenstange ausfährt, zum einfahren wird die rechte Kammer mit Druck versorgt und das Hydrauliköl dichtet zu einem am Kolben und zum anderen an den blauen Dichtungen ab, und wenn die Stößelstange nicht genau maßhaltig und rund ist, drückt sich dort das Oel raus und der Stößel fährt mit Druck nicht ein, weil in der rechten Kammer kein Druck aufgebaut werden kann,

    Wenn man jetzt einen Stößel bauen würde wo nur die linke Kammer mit Druck versorgt würde, könnte man die Kolbenstande mit Löcher versehen, ab diese könnte dann wegen der fehlenden Abdichtung nicht Hydraulisch eingefahren werden.

    Danke Willi - jetzt hat es auch ein Kaufmann verstanden

    Zitat Zitat von wolf2 Beitrag anzeigen
    Hallo Ernst, hallo @all,
    die Verriegelung der Hubstützen ist in der gewerblichen Anwendung längst vorgeschrieben und wird im Freizeitbereich leider nur von Goldschmitt angeboten.
    Dabei muss nur ein Sicherheitsrückschlagventil direkt am Körper des Hydraulikzylinders montiert werden.
    erst durch bewußte Druckbeaufschlagung, oder durch mechanische Öffnung dieses Ventils kann der Stößel des Zylinders dann noch eingeschoben werden.
    mit diesen Hubstützen darf man auch ohne zusätzliche Stützen unter dem Fahrzeug arbeiten.

    http://www.goldschmitt.de/produkte/h...chnologie.html

    Hallo Wolfgang,

    das ist das was ich mir bei meinen Überlegungen zu dem Thema schon gedacht hatte - ich dachte mir "da gibt es bestimmt schon was fertiges ohne Loch bohren ect." und so ist es.
    Danke für die Info - wenngleich man wegen dem Ventil immer noch der innenliegenden Technik des Stützenherstellers vertrauen muss.- ein etwas ungutes Gefühl beim Darunterlegen würde mich da begleiten, aber auf jeden Fall besser wie keine Sicherung.


    Zitat Zitat von Schwadi Beitrag anzeigen
    Warum eigentlich überhaupt den Aufwand treiben? Mein Wagen steht wochenlang auf den Stützen ohne Probleme und den Reifenwechsel mache ich auch immer mit den Stützen.


    Liebe Grüße
    Günter
    Klar Günter, ich hätte da auch keine allzu großen Probleme wenn ich die Stützen wie du es schilderst verwenden würde, es ging vor meinem Bericht ja mitunter darum wie der Einzelne seine Stützen vor dem ungewollten Absenken schützt.
    Liebe Grüße von Doris & Ernst aus dem Zentrum von Baden Württemberg - dem Schwungrad Europas und Nabel der Welt


    ...unsere Eigentumswohnung für Unterwegs ... Knaus SUN TI 600 DF

  2. #72
    Stammgast  
    Registriert seit
    28.08.2014
    Ort
    Südl. von München
    Beiträge
    762

    Standard AW: Einbau hydraulischer Hubstützen von E&P bei Fa. Carsten Stäbler

    Zitat Zitat von Frenzi Beitrag anzeigen
    Ab Donnerstag geht es los Richtung Usedom, da werden sie sich bestimmt bewähren.
    Hallo Martin,

    und wie sind die ersten Praxis-Erfahrungen? Oder steckst Du etwa doch noch fest?
    Viele Grüße,

    Martin (Birdman)

  3. #73
    Stammgast   Avatar von Frenzi
    Registriert seit
    17.01.2012
    Ort
    Breckerfeld
    Beiträge
    2.886

    Standard AW: Einbau hydraulischer Hubstützen von E&P bei Fa. Carsten Stäbler

    Hallo Namensvetter,

    nach dem Jahreswechselurlaub kann ich nur sagen: Absolut Top!

    Das Fahrzeug ist i.d.R. in etwa 30-45 sek. in Waage ausgerichtet, auch die vorprogrammierte Entwässerungsstellung ist Gold wert.
    Endlich ist der Grauwassertank wirklich leer. Sonst blieben geschätzt immer 10 Liter im Tank, auch wenn die Anzeige Null Prozent anzeigte.

    Ich musste zur Entwässerung bisher einmal auf Handbetrieb schalten, weil die Automatik aufgrund einer starken Schieflage des Weges an der Entwässerungsstation den Dienst verweigerte. Ist aber normal, wenn das Mobil zu schief steht. Eine rote Leuchte zeigt dann an, dass man bitte das Mobil von Hand ausrichten möge. Dann standen allerdings die Räder auf einer Seite voll in der Luft.

    Ein Schwanken ohne Stützen hatte mich wohl vorher nie besonders gestört, aber jetzt mit Stützen merkt man den Unterschied schon enorm.
    Das Mobil steht wie eine Wand.

    Es war wohl eine Menge Geld, aber ich würde die Stützen immer wieder einbauen lassen.
    Auch die Fernbedienung ist sehr sinnvoll, weil man das Mobil von außen, insbesondere bei der Handsteuerung, betrachten kann.

    Grüße
    Martin

  4. #74
    Stammgast  
    Registriert seit
    28.08.2014
    Ort
    Südl. von München
    Beiträge
    762

    Standard AW: Einbau hydraulischer Hubstützen von E&P bei Fa. Carsten Stäbler

    Hallo Martin,

    freut mich für Dich und Danke für den Bericht!
    Viele Grüße,

    Martin (Birdman)

  5. #75
    Stammgast   Avatar von wolf2
    Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    2.813

    Standard AW: Einbau hydraulischer Hubstützen von E&P bei Fa. Carsten Stäbler

    Hallo Martin,
    freut mich dass du zufrieden bist.
    Das beweist, wenn man angebliches Luxuszubehör mal ausprobiert, stellt man fest, dass es sich durchaus um sinnvolles Zubehör und nicht um unnötigen Luxus handelt, wie es von einigen Kollegen ja immer noch eingestuft wird.
    Grüsse aus dem schönen Saarland
    Wolfgang

    Man braucht zwei Jahre um sprechen zu lernen und fünfzig, um schweigen zu lernen.
    Ernest Hemingway


  6. #76
    Stammgast  
    Registriert seit
    28.08.2014
    Ort
    Südl. von München
    Beiträge
    762

    Standard AW: Einbau hydraulischer Hubstützen von E&P bei Fa. Carsten Stäbler

    Noch mal eine Frage an die Hubstützen-Nutzer: Verändert sich die Einstiegshöhe eigentlich wesentlich, sprich der Abstand Boden zur ersten Einstiegsstufe?
    Viele Grüße,

    Martin (Birdman)

  7. #77
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.382

    Standard AW: Einbau hydraulischer Hubstützen von E&P bei Fa. Carsten Stäbler

    Zitat Zitat von Birdman Beitrag anzeigen
    Noch mal eine Frage an die Hubstützen-Nutzer: Verändert sich die Einstiegshöhe eigentlich wesentlich, sprich der Abstand Boden zur ersten Einstiegsstufe?
    Hallo Martin,

    ich werde mir zwar den Luxus von hydraulischen Hubstützen nicht gönnen, aber je nach Neigung des Untergrunds und wenn die Stützen dann die rechte Seite des Mobils anheben, dann wird sich m.E. auch die Einstiegshöhe zur ersten Stufe entsprechend erhöhen. Aber ich denke, die Experten werden noch antworten.
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  8. #78
    Stammgast  
    Registriert seit
    01.03.2012
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    620

    Standard AW: Einbau hydraulischer Hubstützen von E&P bei Fa. Carsten Stäbler

    Geht es auf der linken Seite des Fahrzeuges bergab und auf der rechten Seite bergauf, verringert sich die Einstiegshöhe. Wenn es umgekehrt ist, ist es auch umgekehrt (mit der Einstiegshöhe) .

    Tom

  9. #79
    Stammgast   Avatar von Frenzi
    Registriert seit
    17.01.2012
    Ort
    Breckerfeld
    Beiträge
    2.886

    Standard AW: Einbau hydraulischer Hubstützen von E&P bei Fa. Carsten Stäbler

    Zitat Zitat von Birdman Beitrag anzeigen
    Noch mal eine Frage an die Hubstützen-Nutzer: Verändert sich die Einstiegshöhe eigentlich wesentlich, sprich der Abstand Boden zur ersten Einstiegsstufe?
    Hallo Martin,

    die Antworten wurden ja im Prinzip schon gegeben.

    Meine Antwort: Es kommt drauf an...

    Und zwar auf die Schräge, die du vor Ort antriffst.

    Zuerst fahren die Stützen auf Bodenkontakt, dann fährt das Mobil in Waage.

    Aber keine Sorge, so schräg, dass sich die Trittstufe so schmerzlich nach oben bewegt, wirst du i.d.R. nicht antreffen bzw. willst du dort nicht stehen wollen. Meist handelt es sich um wenige Zentimeter.

    Du kannst es ja selber messen.

    Nimm eine ca. 2,30m lange Latte und lege sie auf eine Schräge. Dann richtest du sie in Waage aus. Dann siehst du die Zentimeter, die die Stufe nach oben / unten kommt.

    Mehr macht sich der Unterschied auf die Länge des Mobils aus, seitlich eher weniger.
    Logisch, wenn man die Maße betrachtet.

    In der Praxis kannst du die seitlichen Höhen vernachlässigen, es sei denn, du besuchst gerade eine Familie von Hanghühnern. Das sind die mit den unterschiedlich langen Beinen....

    Grüße
    Martin
    Geändert von Frenzi (26.01.2015 um 19:20 Uhr)

  10. #80
    Stammgast  
    Registriert seit
    28.08.2014
    Ort
    Südl. von München
    Beiträge
    762

    Standard AW: Einbau hydraulischer Hubstützen von E&P bei Fa. Carsten Stäbler

    Zitat Zitat von Frenzi Beitrag anzeigen
    In der Praxis kannst du die seitlichen Höhen vernachlässigen, es sei denn, du besuchst gerade eine Familie von Hanghühnern. Das sind die mit den unterschiedlich langen Beinen....
    Hallo Martin,

    genau darum ging es mir. Mir ist schon klar, dass sich der Abstand Boden-Treppe je nach Neigung ändert, wäre bei einseitig verwendeten Keilen ja auch nicht anders. Nur hätte es ja sein können, dass die automatische Nivellierung immer erstmal alle Räder aus den Federn oder fast vom Boden hebt, dann käme schon eine deutlichere Erhöhung zustande. Danke!
    Viele Grüße,

    Martin (Birdman)

Seite 8 von 11 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. SOG Einbau C200
    Von Omniro im Forum Selbermachen - Tipps und Tricks
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 08.04.2013, 15:08
  2. Erfahrungen mit hydraulischen Hubstützen??
    Von Manfred2202 im Forum Niveauregulierung
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 20.12.2010, 14:24
  3. Backofen einbau
    Von Anba 63 im Forum Reisemobile
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.02.2007, 12:25
  4. Gebrauchten Campingbus kaufen bei Carsten Wendler, Berlin
    Von ebwomo im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.01.2007, 09:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •