Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28
  1. #1
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Baesweiler, Euregio
    Beiträge
    11

    Standard Erfahrungen mit Campingbussen

    Hallo allerseits. Wir erwägen unseren großen Hymer B-SL614 gegen einen Cempingbus (Kastenwagen) zu tauschen, wegen der Handlichkeit und weil meine Frau mit dem großen nicht fahren möchte. Wer hat erfahrung mit solchen Fahrzeugen, speziell Wintertauglichkeit und Wohnen allgemein.
    Gruß aus dem Westzipfel

  2. #2
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    15.05.2011
    Ort
    Ulm
    Beiträge
    106

    Standard AW: Erahrungen mit Campingbussen

    Hallo und herzlich Willkommen,

    vor drei Jahren wollte ich auch einen Kastenwagen kaufen und heute bin ich froh dass ich es nicht gemacht habe.
    Meiner Frau und mir wäre er zum Wohnen zu klein.
    Wir haben uns für ein ''normales'' Wohn-/Reisemobil entschieden.
    Mein Vater hat sich, nachdem er nun alleine ist, einen Kastenwagen angeschafft.
    Wir waren schon gemeinsam im Urlaub, deshalb kann ich schon etwas vergleichen.
    Es ist aber jedermanns Sache was er für Einschränkungen hinnimmt.

    Ich habe nur einen Tip:
    Miete für ein Wochenende, am besten im Winter, so ein Fahrzeug.
    Da kannst Du Dich am besten davon überzeugen ob es was für Euch ist.
    Wenn Dein Grosser erstmal verkauft ist und Du dann feststellst dass es nichts ist
    hast Du wahrscheinlich viel Geld kaputtgemacht.
    Gruss aus dem Ländle
    Michael


  3. #3
    Kennt sich schon aus   Avatar von daffi2222
    Registriert seit
    05.12.2013
    Beiträge
    341

    Standard AW: Erahrungen mit Campingbussen

    Schau mal auf YouTube bei Togo-Reisemobile. Da hast Du ein bisschen Info. Ein Film ist ja interessanter als nur Buchstaben.

    Gruß

    Ralf
    Das schöne am Leben ist doch, das es immer weitergeht.

  4. #4
    Stammgast   Avatar von christolaus
    Registriert seit
    13.01.2011
    Beiträge
    1.963

    Standard AW: Erahrungen mit Campingbussen

    Wir haben den Umstieg vom Carthago Alkoven auf einen Kastenwagen gemacht.
    Gruß aus Siegen Niko
    Niesmann & Bischoff Arto 76 L - BJ 2018- Fiat Ducato - Comformatic - 4,8 t zul. GG - 7,68 lang - 2,35 m breit - 2,97 m hoch

  5. #5
    Stammgast  
    Registriert seit
    04.06.2013
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    2.846

    Standard AW: Erahrungen mit Campingbussen

    Hallo,

    ich sehe auch gerne diese Togo Videos und wir sind auch am überlegen, ob es ein Vollintegrierter, vielleicht ein schmaler wie der Exsis oder ein Kastenwagen werden soll.
    Hin und wieder sitze ich beim Wohnmobilhändler in einigen drinnen, das kann ich Dir als erste, kostenlose Erfahrung empfehlen. Am besten mit der holden und einfach mal ein paar Situationen ausgesessen, Sitzen auf den Fahrer- und Beifahrersitz in Fahrposition, Sitze drehen, Sitzen am Tisch, Probeliegen, Waschraum, ... Ich bin etwas dicker und finde die Kästen teilweise recht eng, die L-Sitzgruppe von einem aktuellen Hymer ist aber auch kaum besser...

    Zum Fahrgefühl, wegen Deiner Frau: Viele Kastenwägen haben sehr lange Radstände und sind daher nicht so wendig wie ein Vollintegrierter! Das macht in meinen Augen die fehlende Breite wieder wett, an die paar cm kann ich mich gewöhnen, wenn ich in einer engen Serpentine oder Stadt nicht rumkomme und zurückstossen muss kann ich nichts machen. Wenn es also was einfaches zu Fahren sein soll würde ich den mit 5,41m Länge nehmen. Ein 6m Exsis hat übrigens den gleichen Radstand, hat hinten einfach mehr Überhang!

    Zwischen den einzelnen Marken gibt es scheinbar nicht sooo viele Unterschiede bei den Kästen, mir gefallen die von http://www.clever-mobile.de/de/home.html bisher am besten, gibt es auch mit Dieselheizung, wenn es ein Ducato werden soll. Sprinter hätte ich eigentlich lieber, ist aber mit 1,78 Innenbreite zu schmal für den Querbettgrundriss, gibt es nur mit Blechverbreiterungen und die sind dann teurer. Oder halt so einen CS wie Christolaus, wo das grosse Bett im Dach ist, muss man halt klettern.
    Geändert von smx (11.10.2014 um 09:24 Uhr)
    Gruß, Stefan

  6. #6
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Baesweiler, Euregio
    Beiträge
    11

    Standard AW: Erahrungen mit Campingbussen

    Hallo, Stefan. Wir haben inzwischen auch eine Busse näher besichtigt. Es stimmt, die Grundrisse sind sich doch sehr ähnlich, aber von LaStrada z.B. gibt es einen Typ mit Rundsitzgruppe und darüber liegendem Heckbett. Das Platzangebot ist trotzdem nicht gerade üppig. Na ja, immer im Vergleich mit einem großen Integrierten. Das mit der Wendigkeit werde ich weitergeben. Wir bleiben dran.
    Gruß aus dem Westzipfel
    Georg

  7. #7
    Stammgast  
    Registriert seit
    04.06.2013
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    2.846

    Standard AW: Erahrungen mit Campingbussen

    LaStradas gefallen mir auch sehr gut, gerade die richtig schicken wie der mit Rundsitzgruppe und dem Bett drüber haben aber sehr wenig Zuladung, achte da auch drauf!

    Willst Du was neues oder was gebrauchtes kaufen?
    Gruß, Stefan

  8. #8
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Baesweiler, Euregio
    Beiträge
    11

    Standard AW: Erahrungen mit Campingbussen

    Ja, Stefan, die Entscheidung ergäbe sich aus dem Erlös für unseren Hymer
    Gruß, Georg

  9. #9
    Ist öfter hier   Avatar von Überschall
    Registriert seit
    06.01.2014
    Beiträge
    62

    Standard AW: Erahrungen mit Campingbussen

    Hallo Georg,
    bevor wir uns für einen Kastenwagen entschieden, hatten wir Alkoven- und TI gemietet. Letztlich kam für uns nur ein Kasten in Frage, weil er auch als Alltagsfahrzeug dient. Wenn man noch halbwegs beweglich ist, würde ich zu einem Grundriß raten, bei dem das Bett keinen zusätzlichen Platz benötigt (Hubbett, wie z.B. LaStrada od. Concorde Compact). Das schafft ein gutes Raumgefühl und Bewegungsfreiheit.
    Bei der Wintertauglichkeit darf man von der Isolation nicht all zu viel erwarten, aber es geht. Mit einigen zusätzlichen Basteleien ausgestattet, haben wir auch schon mal Weihnachten/Jahreswechsel bei -20 Grad nördlich des Polarkreises in Schweden verbracht, ohne zu frieren oder eingefrorenen Wassertank.
    Gruß Micha

  10. #10
    Ist öfter hier   Avatar von falo6691
    Registriert seit
    17.07.2013
    Ort
    Taunus
    Beiträge
    58

    Standard AW: Erahrungen mit Campingbussen

    Wir sind von eine Hymer S900 auf einen Knaus Boxstar Freeway 630 gewechselt. Längsbetten im Heck, Hubbett vorne, 150 kmh Reisegeschwindigkeit, 3 t Anhängerlast, 6 KW Dieselheizung usw. Ob Dir die Größe ausreicht und welche Optionen Dir wichtig sind kannst nur Du entscheiden. Als reines WOMO ist ein Integrierter besser. Wenn Du das Fahrzeug auch im Alltag nutzen möchtest, ist ein KAWA ein guter Kompromiss. Es gibt da auch eine spezielles Forum mit sehr spezifischen Informationen.

    Ciao, Olaf

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit N&B - Arto
    Von Tonicek im Forum Reisemobile
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.04.2012, 19:44
  2. Erfahrungen mit Versicherungen
    Von Rainer_Lachenmaier im Forum Versicherung und Kfz-Steuer
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.08.2011, 20:22
  3. Erfahrungen mit DVB-T ?
    Von Jung im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.08.2009, 11:28

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •