Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 9 von 27 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 263
  1. #81
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.327

    Standard AW: E-Bike, worauf kommt es eigentlich an?

    Genau, toller Werbebegriff. Der Reifen hat lediglich eine etwas dickere Lauffläche.
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  2. #82
    Stammgast   Avatar von mabelucaad
    Registriert seit
    25.07.2013
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    581

    Standard AW: E-Bike, worauf kommt es eigentlich an?

    ok, ok Jungs,
    war ein Hinweis auf Werbung,

    Bernd , dann lösch doch bitte wieder meinen Beitrag.

    Gruß
    Ludwig

  3. #83
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.087

    Standard AW: E-Bike, worauf kommt es eigentlich an?

    Zitat Zitat von mabelucaad Beitrag anzeigen
    ok, ok Jungs, war ein Hinweis auf Werbung,Bernd , dann lösch doch bitte wieder meinen Beitrag.
    Gruß
    Ludwig
    Hallo Ludwig,
    der Schwalbe "unplatt" kann durchaus schon Sinn machen. Er schützt normale Tourenfahrer vor Platten, welche durch eindringen von Nägel/Scherben über die Lauffläche entstehen. Dies sind über die Hälfte aller Platten. Insofern hat er einen klaren Nutzen für viele e-biker. Andere wollen das Mehrgewicht bzw. die anderen Dämpfungseigenschaften dieses Reifens aber nicht, da sie auf andere Eigenschaften mehr wert legen.

    Ich finde es gut, dass du auf den Reifen hingewiesen hast, da er sehr wohl Sinn machen kann. Nicht für jeden, aber doch für einige.

    Ich für mich habe kein Problem damit, mal einen Reifen unterwegs flicken zu müssen. Wenn man geübt ist, geht das in 15 Minuten. Und ich habe wahrlich schon "viel Übung"

    Gruß Georg

  4. #84
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beiträge
    5.793

    Standard AW: E-Bike, worauf kommt es eigentlich an?

    Hallo Ludwig!

    Ganz wichtig für mich, ich wollte Deinen Hinweis beim besten Willen nicht schlechtreden.

    Ich fahre auf allen meinen Rädern Schwalbe Produkte, also auf dem Renner ( Schwalbe one), dem Mounty ( ein dem Thunder burt ähnliches Profil, weilich nicht durch Wälder heizte und mich das Ratternd der Stollen auf der Lauffläche stört)und dem Alltags- = Reiserrad ( marathon plus in 28 mm Reifenbreite ).

    Was ich mit meinem Einwand nur loswerden wollte, ist der Tatbestand, daß eigentlich "nur" die Lauffläche durch den Pannenschutz gesichert ist. Der Hinweis auf die überwiegende Eindringposition durch raidy ( Georg) trifft natürlich auch zu.

    Der eigentliche Grund ist einfach und schlicht: wenn man sich nicht auf alles verlässt, was Werbung sagt, macht man mit dieser speziellen Reifenausführung sicher nichts falsch. Fragen würde ich mich nur, wie heißen ähnlich aufgebaute Reifen z.B. von Conti, Hutchinson usw., sicher haben die auch so geschütze Reifentypen im Angebot.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



  5. #85
    Stammgast   Avatar von goldmund46
    Registriert seit
    15.01.2011
    Ort
    Paradies Vorderpfalz
    Beiträge
    924

    Standard AW: E-Bike, worauf kommt es eigentlich an?

    Hallo Gemeinde!

    Seit diesem Frühjahr fahren meine Holde und ich e-Bikes von Herkules und Gudereit mit einem Bosch-Nabenmotor. Wir nutzen die Teile zum Einkaufen und für kleinere und mittlere Besichtigungstouren. Mein Herkules-Rad war ein günstiges Auslaufmodell (EUR 1.600), was alle meine Erwartungen locker erfüllt. Der einzige Wermutstropfen: Der Akku ist ein 250-er und muss öfters nachgeladen werden als der 400-er bei meiner Frau. Bisher war das kein nennenswertes Hindernis.
    beste Grüße - Eckart

  6. #86
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.327

    Standard AW: E-Bike, worauf kommt es eigentlich an?

    Zitat Zitat von mabelucaad Beitrag anzeigen
    ok, ok Jungs,
    war ein Hinweis auf Werbung,

    Bernd , dann lösch doch bitte wieder meinen Beitrag.

    Gruß
    Ludwig
    Ludwig, das kannst du selbst. Beitrag aufrufen, etweitert und dort löschen anklicken.

    Gesendet von meinem GT-S7562 mit Tapatalk
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  7. #87
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.087

    Standard AW: E-Bike, worauf kommt es eigentlich an?

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Ludwig, das kannst du selbst. Beitrag aufrufen, etweitert und dort löschen anklicken.
    Soll er aber nicht! Ich finde seinen Beitrag gut und jeder hat ein Recht auf seine eigene Meinung.
    Und wie Werner auch schon geschrieben hat, war es ja keine Kritik an seiner Meinung sondern eine Relativierung der Werbeaussage.
    Ludwig, sage uns auch künftig bitte immer deine Meinung. Danke!

  8. #88
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beiträge
    5.793

    Standard AW: E-Bike, worauf kommt es eigentlich an?

    Natürlich soll er nichts zurückziehen, ist doch wohl selbstverständlich!

    ich hab mal gegurgelt und die Reifeninfo von Conti gefunden. Die haben auch "pannensichere Reifen" . Darum ist schon der Hinweis, sich so etwas, Also "pannenreduzierende Reifen", egal von welchem Hersteller montieren zu lassen, sicher Gold wert.

    Hier die Info von Conti http://www.conti-online.com/www/down...breaker_de.pdf Ist also nur ein anderer Name für ein ähnlich bis identisches Verfahren. Die Rennradreifen von Hutchinson haben so etwas auch. Aber, wer fährt schon mit 18 oder 23 mm auf einem E-Bike.
    Geändert von rundefan (10.10.2014 um 11:13 Uhr)
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



  9. #89
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.843

    Standard AW: E-Bike, worauf kommt es eigentlich an?

    Hallo Zusammen,

    unser Interesse ist, den Radius von Touren um den SP/ CP mit einem eBike zu vergrössern (wir sind keine Extremsportler). Habe mich mal beim Händler beraten lassen. Aus der Beratung habe ich folgende Frage an die Experten hier mitgenommen:

    - gibt es heute keine Unterschiede (Qualität / Stabilität) mehr zwischen (bequemen) "Tiefeinstiegs" und "Trapez" Rahmen ?
    - sind (für Tourenfahrer) hydraulische Felgenbremsen gleichwertig ("sind besser zu dosieren") gleichwertig zu Scheibenbremsen ("sind giftig")?
    - man findet fast nur - zumindest für mich - neue (kleine) Fahrradmarken ("Manufakturen"), Beispiel: Stevens. Wie kann man erkennen, dass diese Marke eine Überlebenschance am Markt hat (sicherstellen Garantie, Service, ...) ?

    Grüsse Jürgen

  10. #90
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.087

    Standard AW: E-Bike, worauf kommt es eigentlich an?

    Hallo Jürgen,

    Rahmen:
    prinzipiell sind "Tiefeinstiegsrahmen" technisch nicht so stabil wie "Trapezrahmen". Für den normalen Gebrauch ist das aber egal. Trotzdem solltest du den aktuellen Test von Stiftung Warentest mal durchlesen. Beim Test in 2013 allerdings gab es noch große Probleme bei manchen Herstellern mit Tiefrahmen. O.K., man könnte darüber streiten ob diese Testmethode für "normale" Fahrer real war, oder ob hier zu extrem getestet wurde.

    Ich will es mal so ausdrücken: Ich mit meinem Körpergewicht würde niemals mit einem Tiefrahmen mit 50kmh den Berg runter donnern. Selbst nicht mit dem besten Fyler(die ich mit für die besten Rahmen halte). Wer jemals das Aufschwingen/Flattern eines Rades/Rahmens bergab erlebt hat, will es nicht nochmals erleben. Da du aber keine "extremen" Fahrten vorhast, wird auch ein guter Tiefrahmen ausreichend sein.


    Bremsen:

    Gute Felgenbremsen sind für "normalen" Gebrauch ausreichend, Scheibenbremsen sind jedoch definitiv die besseren. Lese hier Stiftung Warentest
    Übrigens: Erst seit ich Scheibenbremsen habe, erkenne ich auch die klaren Vorteile dieser. Zuvor war ich auch der Meinung, dass Felgenbremsen für mich ausreichen.

    Aber auch Scheibenbremsen haben ihre Tücken: Sie bremsen derart kräftig, dass man sich erst mal dran gewöhnen muss. Am Anfang besteht die Gefahr, dass man das Rad blockiert. Deshalb: Üben! Ich denke das war mit "giftig" gemeint. Giftig im Sinne von Giftstoffe sind sie nicht.

    Hersteller:

    Nein man findet auch "alte" Markenhersteller wie Hercules, Victoria, Kettler, Riese und Müller...... siehe hier

    Warnung:

    Ein robuster Rahmen mit Klasse Reifen und Bremsen verleiten (leider) auch dazu, die Grenzen weiter nach hinten zu legen.
    Je ruhiger ein Rad gleitet, desto mehr kommt man in Versuchung, diese Reserven zu nutzen. Mein Rekord am Berg war "weit über 60km/h"(mehr verrate ich nicht). Muss das sein? Nein, es ist unvernünftig, vielleicht sogar schon idiotisch. Aber es macht Spaß
    Geändert von raidy (10.10.2014 um 14:17 Uhr)

Seite 9 von 27 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lüfter für Absorber - worauf kommt es an?
    Von raidy im Forum Selbermachen - Tipps und Tricks
    Antworten: 333
    Letzter Beitrag: 09.02.2019, 13:37
  2. Pakete! Worauf sollte man schauen?
    Von Alligator im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.06.2013, 10:40
  3. E - Bike und Fahrradträger
    Von Rudimobil im Forum Zweiräder
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.05.2013, 11:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •