Seite 7 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 71
  1. #61
    Kennt sich schon aus   Avatar von robbie-tobbie
    Registriert seit
    06.03.2016
    Ort
    Großraum Düsseldorf
    Beiträge
    143

    Standard AW: VI in der kühlen Jahreszeit

    Zitat Zitat von walter7149 Beitrag anzeigen
    ....
    Und dann heizen bis deine Frau die Decke wegschmeißt, dann ist es auch da wo du sitzt richtig muckelig.
    Bis dahin bin ich verbrannt
    Viele Grüße

    Robert

  2. #62
    Kennt sich schon aus   Avatar von robbie-tobbie
    Registriert seit
    06.03.2016
    Ort
    Großraum Düsseldorf
    Beiträge
    143

    Standard AW: VI in der kühlen Jahreszeit

    Das ist jetzt fast ein bisschen off-topic - andererseits aber auch nicht...

    Waren am Wochenende in den Niederlanden auf einem Stepllplatz in der Region Limburg. So gegen 3 Uhr morgens wurde ich wach, weil es empflindlich kalt war. Habe mir erst mal nix dabei gedacht, mich in die Decke eingekuschelt und weitergeschlafen. Als ich dann so gegen 6 Uhr wieder wach wurde, war es dermaßen kalt, dass ich dann doch mal einen Blick auf´s Thermometer werfen musste: innen 6 Grad...! Und die Heizung (Truma 6 Combi) machte keinen Mucks. Ein Blick auf das Bedienteil ergab: Fehler 628. Ok, ich war wach, also die Bedienungsanleitung raus gesucht - bis Fehler 624 war alles dokumentiert, darüber nix mehr.
    Also erstmal alles ausprobiert was geht: Kommt noch Gas an? Ja, war ok - Flasche noch voll, Herd und Kühlschrank funktionierten. Bedienteil aus- und eingeschaltet, keine Änderung. Reset durchgeführt, keine Verbesserung. EBL aus- und angeschaltet, keine Verbesserung. Landstrom angeklemmt, keine Verbesserung. Sicherung am EBL gezogen, paar Minuten gewartet, wieder eingesteckt - keine Verbesserung. Am Bedienteil alle Modi ausprobiert: Heizen, nur Warmwasser, nur Lüftung - immer Fehler 628. Landstrom wieder abgeklemmt und Motor gestartet, keine Verbesserung, Motor wieder aus.
    Ich hatte irgendwo mal gelesen, dass Truma einen ganz passablen Service anbieten soll. Also Nummer der Service-Hotline angerufen, sehr freundlicher Mitarbeiter: Fehler 628 bedeutet Unterspannung Lüfter. Dass es nicht an einer Unterspannung liegen konnte, war ja bereits geklärt. Also Diagnose: entweder Lüfter kaputt oder Fehler im Kontakt, letzteres sollte lt. Service-Mitarbeiter aber unwahrscheinlich sein. Er gab mir dann drei Telefon-Nummern und Kontakte von Truma-Service-Partnern in der Nähe, meinte aber auch direkt, es wäre unwahrscheinlich, dass mir jemand am Samstag Vormittag helfen könnte.
    Darauf hin habe ich unseren Händler angerufen, dort war die Werkstatt natürlich nicht besetzt. Jedoch gab man mir den Kontakt eines Truma-Partners, mit dem der Händler zusammen arbeitet. Also flugs dort angerufen, der sehr freundliche Mann prüfte, ob er die notwendigen Ersatzteile auf Lager hatte - hatte er! Er bat mir an, ich solle vorbei kommen. Gute 100km Strecke nach Wesel nahm ich gerne in Kauf, wenn der Schaden behoben würde.
    Letztendlich stellte sich hinterher heraus, dass nicht der Lüfter, sondern die Steuerplatine defekt war. Die war zum Glück auch vorrätig. Gekostet hat mich der Spaß, abgesehen von ein paar Stunden Zeit und 200km Wegstrecke, gesamt nichts bis auf ein fettes Trinkgeld für den Herrn und seinen Mitarbeiter (Fahrzeug ist erst 4 Monate alt und noch in der Gewährleistung). Wir waren jedenfalls froh, dass uns so schnell und unbürokratisch geholfen wurde und konnten noch ein schönes Rest-Wochenende in Holland verbringen.
    Um den Bogen zurück zum Thread-Titel zu bekommen: in einem VI ist es in der kalten Jahreszeit ohne Heizung genauso kalt wie in einem TI, Alkoven, Kastenwagen, ...
    Viele Grüße

    Robert

  3. #63
    Kennt sich schon aus   Avatar von daisyduck
    Registriert seit
    18.08.2014
    Ort
    LK Garmisch
    Beiträge
    227

    Standard AW: VI in der kühlen Jahreszeit

    Deswegen haben wir in der kalten Jahreszeit immer eine Elektro-Zusatzheizung dabei. Damit kann man schon einmal ein WE überbrücken, bis der Truma Service wieder verfügbar ist.

    LG
    Conny

  4. #64
    Super-Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.250

    Standard AW: VI in der kühlen Jahreszeit

    Gute Idee das mit dem Heizlüfter.
    Bei uns gerade aktuell.
    In unser Haus wird nächste Woche eine neue Heizung eingebaut, Öl raus, Erdgas rein, ohne Abwrackprämie vom Staat weil niemend etwas konkretes darüber weiß, nur mit Zuschuß von der KfW.
    Laut Heizungsbauer haben wir 3 Tage eine kalte Bude. Ich bin am Überlegen ob wir uns mit 2 Heizlüftern behelfen oder ob wir das Wohnmobil vors Haus stellen und in der Zeit darin wohnen.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

  5. #65
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.907

    Standard AW: VI in der kühlen Jahreszeit

    wenn man aus der Generation stammt, die einmal/Woche Badetag haben, reichen Heizlüfter.
    Wer täglich warm duschen will, braucht dann das Womo vor der Tür!
    Gruß Thomas

  6. #66
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    04.01.2016
    Ort
    Südlich Stuttgart
    Beiträge
    118

    Standard AW: VI in der kühlen Jahreszeit

    Bin ja eine verfechterin der Schweizer Heizwürfel Ecomat. Habe ich schon einige Jahre https://www.ecomat2000.com/ch/produkte.html
    Lg Ina

  7. #67
    Kennt sich schon aus   Avatar von robbie-tobbie
    Registriert seit
    06.03.2016
    Ort
    Großraum Düsseldorf
    Beiträge
    143

    Standard AW: VI in der kühlen Jahreszeit

    Einen Heizlüfter haben wir auch immer dabei - für den Fall der Fälle, und wie man in unserem Fall sieht, nicht zu unrecht

    Der hat uns an diesem Morgen echt den Allerwertesten gerettet. Wobei die meisten Stromsäulen auf SP / CP mit sehr wenig Ampère abgesichert sind. Somit konnten wir den Lüfter nur auf geringer Stufe laufen lassen, ca. 1kW - und damit bekommt man ein 7,4m Womo nicht auf angenehme Temperatur aufgeheizt. Das sichert bei um 2 Grad Außentemperatur höchstens ab, dass man nicht erfriert
    Viele Grüße

    Robert

  8. #68
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    4.980

    Standard AW: VI in der kühlen Jahreszeit

    Wenn es noch +2°C Außentemperatur ist, dann reichen auch ein paar Teelichter, im Womo verteilt, zum überleben, auch ohne Landstrom.

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  9. #69
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    04.01.2016
    Ort
    Südlich Stuttgart
    Beiträge
    118

    Standard AW: VI in der kühlen Jahreszeit

    Hier mal von Focus ein Film über den Bau einer Teelicht Heizung https://www.focus.de/kultur/genialei...d_4440034.html
    Lg Ina

  10. #70
    Stammgast   Avatar von norder
    Registriert seit
    28.09.2012
    Ort
    25554 Wilster
    Beiträge
    1.031

    Standard AW: VI in der kühlen Jahreszeit

    die Sache mit den Blumentöpfen über den Kocher oder Teelichter zu stülpen haben unsere Altvorderen schon vor sehr vielen Jahren gekannt. Wenn man es übertreibt sollte man auf ausreichend Belüftung achten, hat auch schon böse geendet.
    Hans

Seite 7 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kühlen während der Fahrt?
    Von auf-reisen im Forum Küchenzubehör
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.09.2011, 21:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •