Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34
  1. #1
    Redaktion promobil   Avatar von Anne_Mandel
    Registriert seit
    17.01.2011
    Beiträge
    99

    Standard Was sind die wichtigsten Trends?

    Liebe Foristen,

    auch diesen Monat ist wieder eure Meinung zum Thema des Monats gefragt.

    Neue Basisfahrzeuge, stabilere Aufbauten und gestraffte Produkt-Paletten: Welche Trends rund ums Reisemobil haltet ihr für wichtig? Habt ihr vielleicht auf dem Caravan-Salon oder in promobil weitere interessante Trends entdeckt?

    Schreibt uns eure Meinung!

    Liebe Grüße aus der Redaktion

  2. #2
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    228

    Standard AW: Was sind die wichtigsten Trends?

    Wichtig wären kompakte WoMo mit ausreichend Zuladung und Reduzierung auf das Wesentliche.
    Vielleicht auch mal auf anderen, leichteren Basisfahrzeugen!

  3. #3
    dojojo
    Gast

    Standard AW: Was sind die wichtigsten Trends?

    Hallo,

    was ist das Wesentliche?

  4. #4
    Stammgast   Avatar von laikus
    Registriert seit
    07.10.2013
    Ort
    Kehl am Rhein
    Beiträge
    757

    Standard AW: Was sind die wichtigsten Trends?

    Da hat Johannes ja Recht. Ein Trend ist doch eine Richtung. Und wo wenn nicht im Bereich unseres schönen Steckenpferdes gibt es so viele unterschiedliche Richtungen ? Was dem einen sein holzfreier Aufbau ist dem anderen sein Einzelbett, dem anderen die Garage und dem naechsten sein 3,5 to Limit. Die Reihe liesse sich fortsetzen.
    Will sagen, was fuer mich ein "wichtiger Trend" ist, kann fuer den Nächsten pille-palle sein.

    Gruß,
    Horst

    LAIKA X 595 - enjoy la dolce vita.

  5. #5
    Stammgast  
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Backnang
    Beiträge
    3.496

    Standard AW: Was sind die wichtigsten Trends?

    Die für mich interessantesten Trends betreffen nicht die Mobile selbst, sondern das Umfeld.
    Beobachteter Trend:
    STELLPLÄTZE
    Stellplätze werden immer voller - bald werden wir 400.000 Reisemobile in D haben.
    Stellplätze werden immer ähnlicher den Campingplätzen - mit Toiletten, Duschen, Sauna und anderem PillePalle.
    Stellplätze organisieren sich in Kooperationen, um besser zu werben - das ist ok. Würden sie tatsächlich besser werden - das wäre mehr als okay.

    Gewünschter Trend:
    HÄNDLER
    Händler, die den Kunden nach der Fahrzeugübergabe nicht in die Kategorie "lästig" einsortieren.
    Händler, die wissen, daß Service ein fremdsprachlicher Begriff für Dienstleistung ist - und sich dementsprechend verhalten.
    Händler, die für Reparaturen nicht erst in vier Wochen einen Termin vergeben.
    Händler, die Fachleute in ihrer Werkstatt beschäftigen - oder zumindest das Werkstattgeschäft einstellen, wenn sie nicht dazu fähig sind.



    Volker

  6. #6
    Stammgast   Avatar von Rombert
    Registriert seit
    11.11.2013
    Ort
    Schwerte
    Beiträge
    1.746

    Standard AW: Was sind die wichtigsten Trends?

    Ich denke schon, dass man Trends ausmachen kann. Mir ist zum Beispiel aufgefallen, dass:

    Alkovenmobile weniger angeboten werden, sie sind eindeutig auf dem Rückzug.
    Immer mehr Modelle haben eine Heckgarage und einen großen Schlafbereich, das geht eindeutig zu Lasten des Wohnbereichs, der immer kleiner wird.
    Teilintegrierte, teilweise mit Hubbett haben eine geringere Aufbauhöhe und sehen schnittiger aus, das kommt scheinbar gut an.
    Die Hauptzielgruppe scheinen alleinreisende Paare über 60 zu sein. Das verwundert nicht, diese Leute haben meist Geld und Zeit.

    Auf dem Zubehörmarkt werden immer mehr Sat-Antennen aus Korea angeboten. Die Preise sinken.

    Das war mein persönlicher Eindruck auf der Messe.

    Gruß
    Rombert

  7. #7
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    20.08.2014
    Ort
    Im echten Norden
    Beiträge
    88

    Standard AW: Was sind die wichtigsten Trends?

    Noch eine Beobachtung, leider keine Trend sondern scheinbar seit Jahren unverändert:
    Jüngere WoMo-Fahrer scheint es als Zielgruppe zwischen T5/California und (Teilintegrierten) kaum zu geben, zumindest wenn man das Verhalten der Verkäufer in DDorf sowie die Modellpalette sieht. Keine Kinder in Sicht und unter 60 -> kein Kunde. Wenn Mann dann noch wagt, genau spezifiziert nachzufragen, z.B. Stehhöhe über 1,90, Bettenlänge mindesten 1x über 2m, und das ganze in einem alltagstauglichen Fahrzeug, dann wird es ganz finster. Dafür erklärt man mir regelmäßig dass Stehhöhe im WoMo ja relativ ist.

    Die Branche ist wirklich extrem innovativ Da feiert man ein Duo-Mobil mit 4,5t als die (scheinbar) allein seelig machende Lösung für zwei. Die Presse stellt Mobile mit 32Zoll TV oder mit Vmax über 200 gehyped. So kann man sich auch von zukünftigen ankünden verabschieden.

  8. #8
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.775

    Standard AW: Was sind die wichtigsten Trends?

    Mit den wichtigsten Trends sind doch Dinge gemeint die bereits sichtbar sind.
    Das sind für mich qualitativ hochwertige Aufbautechniken mit möglichst geringem Gewicht, gepaart mit besserer Stabilität. Wobei das letztere noch in den Kinderschuhen steckt. Desweiteren Möbelbau der mehr auf Funktionalität ausgerichtet ist als auf optische Gimmicks. Der Trend zu mehr womotauglichen Fahrgestellen ist ja bereits zu beobachten. In diesem Zusammenhang sollte noch mehr auf guten Fahrkomfort hingearbeitet werden. Den Rückgang der Alkovenmobile sehe ich nicht als Trend, die Hersteller reagieren hier auf zurückgehende Nachfrage.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    Weise ist der Mensch, der nicht den Dingen nachtrauert, die er nicht besitzt, sondern sich der Dinge erfreut, die er hat.
    Epiktet, um 50-138 n.Chr. , griechischer Stoiker und Philosoph

  9. #9
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    228

    Standard AW: Was sind die wichtigsten Trends?

    @caravan
    Zustimmung!

    Selbst in meiner Generation (Mitte 50) war ein nicht unerheblicher Teil eutlich über 190 cm..
    Diese Größenklasse wird nach wie vor vernachlässigt (Stehhöhen von 190/195 cm , Betten, die nicht auf voller Länge 2m erreichen...)
    ... und bei den Neupreisen muss man sich halt nicht wundern, wenn jüngere Familien da nicht mehr bei Neufahrezugen einsteigen.
    Alle, die ich kenne, suchen nur noch Gebrauchte.

    @Was ist das Wesentliche?
    Stauraum, Sitzplatz, Kochmöglichkeit, Waschmöglichkeit.

    Muss es eine getrennte Dusche sein?
    Muss ein Backofen drin sein?
    Muss ein TV dabei sein?
    Von Gläserschränken will ich gar nicht erst anfangen zu schreiben.....

    Alles, was Preis und Gewicht nach oben treibt, gehört mal auf den Prüfstand.
    BTW:
    In Italien sehe ich immer noch sehr viele Alkovenmobile. Die dortigen Heimmarken haben aber auch andere Preise als die hiesigen (weshalb ja vermeintliche low-budget-Marken wie Carado, Forste usw. gegründet woden sind). Da gibt es viele Alkovenmodelle mit vielen Sitz- und Schlafplätzen und die werden dort auch gekauft.
    In D wird die Diskussion halt von der Rentnergeneration geführt (die anderen haben keine/nehmen sich keine Zeit dafür) und so werden die WoMo weit überwiegend nach deren Wünschen gestaltet (ich sage nur das unsägliche Queensbett: nicht wirklichkönigliche Ausmaße, da haben die klassischen Heckquerbetten (oder meine umgebaute Hecksitzgruppe) mehr Liegefläche!) - und das ist dann eben eher komfortorientiert und nicht Orientierung am Notwendigen.

  10. #10
    Kennt sich schon aus   Avatar von Gagravarr
    Registriert seit
    27.08.2014
    Ort
    Bei München
    Beiträge
    255

    Standard AW: Was sind die wichtigsten Trends?

    Ich sehe zur Zeit drei wichtige Trends:

    1. Das sinnvolle Einhalten der 3,5t-Begrenzung durch konsequenten Leichtbau. Dies halte ich auch für besonders wichtig, da die Hersteller sonst Probleme mit dem "Nachwuchs" bekommen, die nur noch die normale Klasse B haben.
    2. Holzfreier Aufbau. Die Käufer sind mehr und mehr für dieses Thema sensibilisiert und suchen daher gezielt danach.
    3. Kompakte, schmälere Teil-Integrierte für 2 Personen. Die sogenannte VAN-Klasse gewinnt immer mehr an Bedeutung, da viele mit ihren Reisemobilen auch in die Innenstädte wollen.
    Viele Grüße, Uwe


Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wohnmobil 2020 - Wünsche, Trends
    Von smx im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 04.09.2014, 07:47
  2. Am WE sind wir .......
    Von NOBBY im Forum Treffen und Termine für Forumsteilnehmer
    Antworten: 171
    Letzter Beitrag: 01.06.2013, 10:37
  3. Stellplatz-Trends: Stellplatz-Komfort nach Maß
    Von MobilLoewe im Forum Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.11.2012, 11:30
  4. Stellplatz-Trends: Stellplatz-Komfort nach Maß
    Von MobilLoewe im Forum Erfahrungen mit Stell- und Campingplätzen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.09.2012, 12:55
  5. Wir sind neu hier
    Von pwglobe im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.02.2011, 10:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •