Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31
  1. #11
    Stammgast  
    Registriert seit
    24.08.2013
    Beiträge
    782

    Standard AW: Niemand arbeitet so viel wie die Deutschen

    Zitat Zitat von walter7149 Beitrag anzeigen
    Hallo, na dann googel mal nach "Länder mit höchster Lebensqualität" , läßt du dann Norwegen nach deiner Meinung weg, sind es immer noch genug Länder, die besser als Deutschland sind.
    Was hält dich dann hier?
    mit besten Grüssen
    Christoph
    ____________________________________

  2. #12
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    4.579

    Standard AW: Niemand arbeitet so viel wie die Deutschen

    Zitat Zitat von Bmwboxer Beitrag anzeigen
    Was hält dich dann hier?
    Bin ja schon fast ganz weg , aber leider immer noch Sponsor .

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  3. #13
    Kennt sich schon aus   Avatar von Gagravarr
    Registriert seit
    27.08.2014
    Ort
    Bei München
    Beiträge
    255

    Standard AW: Niemand arbeitet so viel wie die Deutschen

    Zitat Zitat von Bmwboxer Beitrag anzeigen
    Was hält dich dann hier?
    Fragst Du jemanden, der im Profil als Ort "Selbu / Norwegen" angibt?
    Viele Grüße, Uwe


  4. #14
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.086

    Standard AW: Niemand arbeitet so viel wie die Deutschen

    Ohne Fleiß kein Preis, sagt ein Sprichwort.
    Das Wort "Überstunden" wird derzeit ja relativ häufig irgendwo plaziert.
    Ich war nach meiner Bundeswehrzeit bis zum Renteneintritt nie nach irgendwelchem Tarif angestellt und hatte nie eine fest vereinbarte Arbeitszeit. Natürlich stand im Anstellungsvertrag des Autohauses " Die Arbeitszeit entspricht der der übrigen Angestellten, der Verkäufer ist jedoch bereit Mehrarbeit zu leisten......."
    Also brauchte ich nie "Überstunden" machen. Die Bezahlung setzte sich aus einem Grundgehalt (früher DM 1000,-, später € 511,29) und Provision zusammen. Es gab natürlich ein garantiertes Mindesteinkommen das dem Gehalt eines vergleichbaren Angestellten entsprach, der Betrag der über das Grundgehalt hinausging wurde mit den Provisionen verrechnet. Das war sowieso Makulatur, denn kein Autohändler beschäftigt einen Verkäufer der Geld kostet weil er zu wenig verkauft.
    Friß oder stirb war die Devise.
    Ich habe viele Kollegen scheitern sehen weil deren Weiber sie dauernd gelöchert haben doch pünktlich nach Haus zu kommen. Damit kam man in der Branche nicht weit. Der Verkäufer sollte sich in der Einteilung seiner Arbeitszeit nach den Kunden richten und die hatten oft nur am Abend Zeit.
    Hätte ich die Arbeitsstunden zählen sollen ?
    Na ja, es hat sich wenigstens in finanzieller Hinsicht einigermaßen gelohnt.
    Und man hatte (wenigstens ich) immer ein schönes Auto zur Verfügung.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  5. #15
    Stammgast   Avatar von LT35
    Registriert seit
    31.12.2013
    Beiträge
    1.830

    Standard AW: Niemand arbeitet so viel wie die Deutschen

    Moin

    Zitat Zitat von Waldbauer Beitrag anzeigen
    Und man hatte (wenigstens ich) immer ein schönes Auto zur Verfügung.
    Ok, wechseln wir mal in Gedanken die Marke , vielleicht ein Dacia Logan (natürlich die Limousine) ...

    Ich unterstelle mal, Du hattest Freude an der Arbeit und einen gewissen Freiraum. So lange man die Arbeitszeit nicht bis zur Selbstausbeutung (und Überforderung) überzieht, ist es m.E. ok. Dieses Glück hat nicht jeder und es kann auch nicht jeder - über die zusätzliche Arbeitszeit - sein Gehalt selbst bestimmen können, das kann in größeren Organisationen beliebig teuer werden und dort zu manchmal merkwürdigen Einkommensverhältnissen führen, selbst wenn nicht jeder diese durchaus zweischneidige Chance ergreifen würde.

    mfG
    K.R.

  6. #16
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.429

    Standard AW: Niemand arbeitet so viel wie die Deutschen

    Auch wenn es hier ein Wohnmobilforum ist, ich mich aus Politischen Themen hier aus Erfahrung heraus halte, doch ein paar Denkansätze:
    - Wie viele Arbeitstage / Feiertage hat man in anderen Ländern?
    - Gibt es da überhaupt geregelte Arbeitszeiten ?
    - Wieviel % der Arbeitszeit beschäftigt man sich mit privaten Dingen?

    Trotz aller Steuerspartricks zahlen 10% der Erwerbstätigen 90% der Steuern ^^

  7. #17
    Stammgast  
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Backnang
    Beiträge
    3.493

    Standard AW: Niemand arbeitet so viel wie die Deutschen

    Zitat Zitat von Mark-86 Beitrag anzeigen
    Trotz aller Steuerspartricks zahlen 10% der Erwerbstätigen 90% der Steuern ^^

    Dein Beitrag besteht aus Fragen und einer falschen Behauptung.........von Denkansätzen ist da nichts zu sehen - hätte mich auch gewundert.

    Auf deine falsche Behauptung entgegne ich:
    Wahrscheinlich meinst Du den Anteil am gesamten Einkommenssteueraufkommen - aber selbst der ist falsch genannt.
    Vom Bund der Steuerzahler - nicht unbedingt eine sozialistische Institution - wird für 2010 genannt:
    "Die oberen 45 % aller Steuerzahler erbringen 91,7 % der gesamten Einkommenssteuer"

    Im Umkehrschluß heißt das, daß die restlichen 55 % so armeTeufel sind, daß sie kaum Einkommenssteuer von ihrem Hungerlohn zahlen müssen......

    Frag' doch mal bei Deinem zuständigen Finanzamt, ob sie Dir z.B. die Begriffe "Mehrwertsteuer", "Mineralölsteuer", "Stromsteuer", "Tabaksteuer" oder "Alkopopsteuer" erklären können.
    Denn all diese Steuern müssen auch die armen Teufel berappen.
    Natürlich kannst Du jetzt sagen, sie seien im Vorteil, weil sie nur wenig Geld haben und wer wenig Geld hat, kann auch nur wenig ausgeben und zahlt dann auch nur seinen geringen Anteil an solchen Verbrauchssteuern......



    Volker

  8. #18
    Stammgast  
    Registriert seit
    24.08.2013
    Beiträge
    782

    Standard AW: Niemand arbeitet so viel wie die Deutschen

    Hallo Volker - wer ausschliesslich Einkommen aus nicht selbständiger Tätigkeit zu versteuern hat, dem sollte eine gewisse Naivität und die einhergehende Polemik eingeräumt werden. Spätestens nach dem dritten Abschluss eines bilanzpflichtigen Unternehmens hat man einen anderen Hintergrund.
    mit besten Grüssen
    Christoph
    ____________________________________

  9. #19
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.086

    Standard AW: Niemand arbeitet so viel wie die Deutschen

    Zitat Zitat von LT35 Beitrag anzeigen
    Moin



    Ok, wechseln wir mal in Gedanken die Marke , vielleicht ein Dacia Logan (natürlich die Limousine) ...

    Ich unterstelle mal, Du hattest Freude an der Arbeit und einen gewissen Freiraum. So lange man die Arbeitszeit nicht bis zur Selbstausbeutung (und Überforderung) überzieht, ist es m.E. ok. Dieses Glück hat nicht jeder und es kann auch nicht jeder - über die zusätzliche Arbeitszeit - sein Gehalt selbst bestimmen können, das kann in größeren Organisationen beliebig teuer werden und dort zu manchmal merkwürdigen Einkommensverhältnissen führen, selbst wenn nicht jeder diese durchaus zweischneidige Chance ergreifen würde.

    mfG
    K.R.
    Du hast natürlich recht, so etwas geht nur in mittelständischen Unternehmen und zweischneidig ist es auch. Mein Einkommen habe ich nicht durch extreme Arbeitszeiten selbst bestimmt, im Vordergrund stand immer die Leistung. Dafür genügten 40 Wochenstunden nicht und ein wenig Selbstausbeutung war auch dabei.
    Ich war angestellt und habe mehr gearbeitet als mancher Selbstständige. Auf jeden Fall mehr als mein Chef.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  10. #20
    Stammgast  
    Registriert seit
    24.08.2013
    Beiträge
    782

    Standard Niemand arbeitet so viel wie die Deutschen

    @ Waldbauer: Ich hab schon immer geahnt dass du ein süsses Geheimnis hast!

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	ImageUploadedByTapatalk1410424823.299665.jpg 
Hits:	67 
Größe:	55,8 KB 
ID:	12178
    mit besten Grüssen
    Christoph
    ____________________________________

Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tempolimit auf deutschen Autobahnen
    Von Bonito1 im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 22.09.2014, 11:04
  2. Rostschutz bei einem Deutschen Fahrzeug
    Von willy13 im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.04.2014, 09:38
  3. Ist eine Änderung der deutschen Rechtschreibung an mir vorbei gegangen?
    Von SeewolfPK im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 01.12.2013, 12:28
  4. So mahlen die Mühlen der deutschen Justiz
    Von Waldbauer im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.11.2012, 22:39
  5. WINGAMM Rückzug vom deutschen Markt?
    Von kdwmobil im Forum Reisemobile
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.08.2007, 07:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •