Umfrageergebnis anzeigen: Gaubt Ihr das mit den Gasüberfällen?

Teilnehmer
173. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja ich glaube es

    27 15,61%
  • Nein ich glaube es nicht

    146 84,39%
Seite 1 von 43 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 428
  1. #1
    Stammgast   Avatar von willy13
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.503

    Standard Gasüberfälle, wer glaubt es?

    Wer von Euch glaubt die Geschichte mit den Gasüberfällen, ich meine Betäubungen der Insassen
    Geändert von willy13 (24.08.2014 um 17:39 Uhr)
    Gruß aus dem Canton de Weyden im Département de la Roer bis 1814, seit 1975 ein Teil von Köln,
    http://www.willy13.mynetcologne.de/index.html

    Magele mit Restbestände der Wohnmobilindustrie, alle Marken

  2. #2
    Kennt sich schon aus   Avatar von wiru
    Registriert seit
    05.07.2014
    Beiträge
    146

    Standard AW: Gasüberfälle, wer glaubt es?

    Willy: du hast das in einem anderen thread ziemlich grob niedergemacht, da ich aber auch eher nicht zum Alarmismus neige, wäre ich für Hintergrund dankbar...links?

    Gruß, Willi

  3. #3
    Gesperrt  
    Registriert seit
    31.07.2014
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    462

    Standard AW: Gasüberfälle, wer glaubt es?

    Was genau verstehst Du unter Gasüberfall, auch mit Reizgasspray ?

    Seit man bei uns mit Äxten die Scheiben eingeschlagen haben, viele dabei zugesehen haben ohne einzugreifen ( Taxistand direkt daneben, Sportzstätte usw. ) glaube ich so einiges. http://www.andalusien.europareiseber.../einbruch.html

  4. #4
    Stammgast  
    Registriert seit
    24.08.2013
    Beiträge
    782

    Standard AW: Gasüberfälle, wer glaubt es?

    Meine Frau beschwert sich nachts öfter über Gasüberfälle. Aber ich versuch ja mein bestes
    mit besten Grüssen
    Christoph
    ____________________________________

  5. #5
    Gesperrt  
    Registriert seit
    31.07.2014
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    462

    Standard AW: Gasüberfälle, wer glaubt es?

    @ Bmwboxer - Mir war zwar bekannt, dass in Reizgassprays Narkosestoffe sind ( nicht in allen ) die den Angreifer betäuben sollen. Das aber Du solche Gase biologischem Ursprung verströmst .........

  6. #6
    Stammgast  
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    5.094

    Standard AW: Gasüberfälle, wer glaubt es?

    Wir haben zwar ein Gaswarngerät, welches auch auf Narkosegas ansprechen soll, aber bisher habe ich noch keine bestätigte Information über entsprechende Überfälle bekommen. Bisher waren das alles nur irgendwelche Erzählungen und meistens aus dritter Hand.

    Und wie ist überhaupt die Ausbreitung des Gases im Wohnmobil? ist es da im Alkoven gefährlicher als im Bett unten oder umgekehrt? und wie viel Gas wird da eigentlich benötigt um so ein Wohnmobil zu Fluten?

    Alles unbeantwortete Fragen,
    Volker

  7. #7
    Stammgast  
    Registriert seit
    24.08.2013
    Beiträge
    782

    Standard AW: Gasüberfälle, wer glaubt es?

    Einfach mal einen geneigten Anästhesisten zum Thema stabile Narkose mit hinterher NICHT Tot aufwachen, und den Kosten eines Narkose Aerosols wie Xenon befragen. Der lacht sich kringelig. Wäre ja auch bescheuert für 3000.- ein Womo zu fluten und mit Tante Herthas Handtasche im Wert eines Leberkäs Semmels abzuhaun. Ansonsten hier mal was passiert wenn Amateure so was versuchen: http://de.m.wikipedia.org/wiki/Geise...browka-Theater
    mit besten Grüssen
    Christoph
    ____________________________________

  8. #8
    Stammgast   Avatar von LT35
    Registriert seit
    31.12.2013
    Beiträge
    1.830

    Standard AW: Gasüberfälle, wer glaubt es?

    Moin

    Zitat Zitat von willy13 Beitrag anzeigen
    Wer von Euch glaubt die Geschichte mit den Gasüberfällen, ich meine Betäubungen der Insassen
    Im Sinne der Häufung der Berichte zu manchen Zeiten bin ich da etwas skeptisch, ob man nicht leicht mal immer dieselbe Geschichte weiter erzählt.

    Hinsichtlich der technischen Machbarkeit bin ich da weniger "optimistisch", auch wenn das Luftvolumen in einem Wohnmobil zunächst recht groß erscheint. Ist es aber nicht wirklich, wenn man unterstellt, dass für eine Betäubung (tiefer Schlaf, nicht für eine OP) um die 0.3% Konzentration ausreichen könnte und verdampfte Flüssigkeiten ein recht großes Volumen einnehmen (ein Liter Wasser -> 1670 Liter Wasserdampf). Man bräuchte also keine großen Gebinde mit sich führen, nur irgendwie die Narkoseflüssigkeiten (http://www.alfa.com/de/GP100w.pgm?DSSTK=L17315) zum Sieden bringen und abwarten. Das dauert dann immer noch ein paar Minuten und wer schleppt Narkosemittelverdampfer mit zu solch einer Aktion ? Mag aber sein, dass man das Zeug "auf Flaschen ziehen" kann, N2O oder Xenon kann man in der Form vermutlich auch kaufen (das erste ist aber nur bedingt geeignet und das andere sehr teuer).

    Ich möchte es jetzt aber auch nicht unbedingt austesten, was da möglich ist :-/

    mfG
    K.R.

  9. #9
    Kennt sich schon aus   Avatar von aqui_ch
    Registriert seit
    11.10.2013
    Ort
    Region Zürich
    Beiträge
    306

    Standard AW: Gasüberfälle, wer glaubt es?

    Nun ja, ich hab meine "Meinung" dazu an anderer Stelle schon abgegeben, wenn auch nur gaaanz oberflächlich, da wie Christoph und K.R. schon angesprochen haben, dass Aufwand und Ertrag sicher nicht überein stimmt (wobei das bei Überfällen ja meist so ist und doch kommt's immer wieder vor).

    Gruss
    Marc

  10. #10
    Stammgast   Avatar von willy13
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.503

    Standard AW: Gasüberfälle, wer glaubt es?

    Also ich selbst glaube es nicht, aus folgenden Gründen.

    Wäre es möglich dann würden solche Gase bestimmt bei Geiselnahmen eingesetzt, in Moskau hat man es versucht und es gab Tote.

    Wenn diese Gase so einfach zum Erfolg führen würde wie es bei Wohnmobilüberfälle zu vermuten ist, sind denn diese Ganoven alles arbeitslose Anästhesisten, da man bei diesen Vorfällen noch nie etwas von Toten gehört hat. Die wäre für mich nicht verwunderlich, da die Wohnmobilbesetzung oft ein gehobenes Alter haben und gesundheitlich schon vielfach vor geschädigt sind.

    Bis auf einem Fall von dem ich erst heute erfahren habe, habe ich noch nie was aus erster Hand gehört sondern immer nur vom Schwager des Gärtners meiner Oma.

    Vielleicht kann man jetzt verstehen warum ich es einfach nicht glaube, und auch keinem glaube der so was erzählt.
    Gruß aus dem Canton de Weyden im Département de la Roer bis 1814, seit 1975 ein Teil von Köln,
    http://www.willy13.mynetcologne.de/index.html

    Magele mit Restbestände der Wohnmobilindustrie, alle Marken

Seite 1 von 43 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gasüberfälle - Kohlenmonoxyd - Einbruchschutz
    Von hotte2011 im Forum Einbruch und Diebstahlschutz
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 09.01.2014, 22:04
  2. Glaubt nicht alles!
    Von egon oetjen im Forum Deutschland
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.03.2008, 19:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •