Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Umfrageergebnis anzeigen: Gaubt Ihr das mit den Gasüberfällen?

Teilnehmer
164. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja ich glaube es

    25 15,24%
  • Nein ich glaube es nicht

    139 84,76%
Seite 23 von 41 ErsteErste ... 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 ... LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 230 von 407
  1. #221
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    6.200

    Standard AW: Gasüberfälle, wer glaubt es?

    Zitat Zitat von smx Beitrag anzeigen
    Es wird ja wohl irgendeine Flüssigkeit geben, die in kleinen Mengen verteilt sich verflüchigt und in einem kleinen Raum wie einem Wohnmobil die Insassen KO macht, wo ist denn da ein Denkfehler? Nur weil ADAC und Wohnmobilzeitschrift nur an ein Standard Narkosegas denken... Und wenn der Gaskocher nicht sofort gezündet hat riecht man doch auch minutenlang noch die Gase, so schnell verflüchtigt sich da nix.

    Es gab doch vor Jahren einen russischen Militäreinsatz gegen Terroristen, da haben die ein ganzes Kino geflutet um die Geiselnahme zu beenden. Das haben die nicht mit Tanklastern gemacht.


    Hab mal bei Wikipedia gesucht, da werden zumindest auf Englisch mehrere Substanzen aufgelistet, mit denen sowas geht.

    Hallo, Stefan

    Wurde da auch aufgelistet in welcher Dosierung das Zeug nur zum Tiefschlaf führt und in welcher Dosierung es tödlich ist? Gerade der von Dir erwähnte Einsatz in Russland kann als absolutes Beispiel dafür dienen wie man es nicht machen sollte und wie leicht solche Chemikalien den Tod herbeiführen.Auch wenn Kriminelle bereit sind Womos auszurauben und dafür " KO Gas" einzusetzen werden die es sich dreimal überlegen ob sie das Zeug einsetzen wenn dabei Menschen getötet werden könnten,das wäre nämlich Raubmord und würde entsprechend geahndet werden.

    Gruß Arno

  2. #222
    Stammgast  
    Registriert seit
    04.06.2013
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    2.846

    Standard AW: Gasüberfälle, wer glaubt es?

    Arno, die werden nicht auch noch so blöd sein, die Dosierungen ins Internet zu schreiben. Die Räuber sind Schwerstkriminelle, die auch einen Tod einkalkulieren, wenn sie jemanden mit der Waffe bedrohen, ich denke das war bisher nur Glück, dass da bisher keiner umkam. Oder es gab schon Tote und die wurden unter Herzinfarkt bei einer Reise abgehakt, wer denkt schon an einen Gasüberfall, wenn er einen älteren Toten, der friedlich im Bett in einem verschlossenen Wohnmobil liegt, findet.
    Gruß, Stefan

  3. #223
    Gesperrt  
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.466

    Standard AW: Gasüberfälle, wer glaubt es?

    Ja ich glaube an Gasüberfälle, solange dies rechtlich ein Raub ist und meine Hausrat deshalb zahlt, die dies bei Diebstahl, also ohne Gas, nicht tut.

    Was mich verwundert ist, das immer die berichten, die einen Schwager haben und dessen Schwester die Tante aus dem Kindergarten kennt, es selbst erlebt hat. Oder hatte sie das in der Bild gelesen?????

  4. #224
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beiträge
    5.840

    Standard AW: Gasüberfälle, wer glaubt es?

    Hallo Stefan!
    Nur noch so als Randbemerkung, dann sollte aus meiner Sicht genug gesagt worden sein, natürlich könnt Ihr aber noch weiter diskutieren.
    Die Washington Post schrieb dazu( ebenfalls aus dem zitierten Wikipedia-Artikel)
    Gas in Raid Killed 115 Hostages; Only 2 Slain by Rebels; More Than 600 Remain Hospitalized in Moscow
    heißt einfach übersetzt soviel, wie : "Gasangriff tötete 115 Geiseln, nur zwei Geiseln wurden durch die Rebellen getötet, mehr als 600 Geiseln mussten ins Krankenhaus!"

    Soviel zu den "ungefährlichen", aber wirksamen, Gasen, die ausreichen, in kleinen Mengen eingesetzt, Wohnmobilbesatzungen zu betäuben. Wenn selbst die Profis einer Antiterroreinheit nicht bestimmen können, wieviel Gas in welchem Gemisch in einem bekannten Raum eingestzt werden muss, erwarte ich das erst recht nicht von Gaunern, die mal eben schnell Geld abgreifen wollen. Da würde vermutlich nach dem Prinzip "Viel hilft viel!" gehandelt. Ich glaube kaum, dass die Überfallenen dann och nach der Poizei rufen könnten. Ist aber eben alles nur eine Annahme.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



  5. #225
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    06.03.2015
    Ort
    Zwischen Stuttgart und Schwarzwald
    Beiträge
    85

    Standard AW: Gasüberfälle, wer glaubt es?

    Ich wiederhole meine Frage aus #123: An welcher Stelle wird das Gas ins Wohnmobil eingeleitet?
    LG
    Gisi

  6. #226
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beiträge
    5.840

    Standard AW: Gasüberfälle, wer glaubt es?

    Hallo Gisi (545 )!

    Das ist ja die Krux! Eigentlich weiß das Niemand hier. Selbst in verlinkten Presseberichten nimmt da Niemand Stellung zu. Theortisch denkbar wär ein nicht ganz geschlossenes Aufbaufenster, ebenso evtl. im Bereich des Fahrerhauses durch, bzw. naben der Türdichtung. aber Alles sind und bleibt bis zum Beweis des Gegenteils eher Spekulation.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



  7. #227
    Stammgast   Avatar von biauwe.de
    Registriert seit
    22.03.2014
    Ort
    Werne an der Lippe
    Beiträge
    2.039

    Standard AW: Gasüberfälle, wer glaubt es?

    Bei neuen Fahrzeugen kann man ein Stück der Seitenwand öffnen:

    Gruß Uwe.

    Eura Mobil Terrestra 710 HB, Solarkraftwerk 850 WP, LiFeYPO4 Akku,http://www.unki2010.de/sonoff.htm, fast völlig autark

  8. #228
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    110

    Standard AW: Gasüberfälle, wer glaubt es?

    Servus!
    Es gab vor vielen, vielen Jahren auf der A 5 im Bereich der Bergstraße Überfälle, bei denen seitens der Polizei Durchstiche im Bereich der Türdichtungen festgestellt worden sind.
    Im übrigen hat die schwedische Polizei bereits 2008/09 Untersuchungesergebnisse veröffentlicht, aus denen hervorgeht, dass der Einsatz von Hexangas im Blut der Opfer nachgewiesen werden konnte.
    CU
    Wolf

  9. #229
    Stammgast   Avatar von biauwe.de
    Registriert seit
    22.03.2014
    Ort
    Werne an der Lippe
    Beiträge
    2.039

    Standard AW: Gasüberfälle, wer glaubt es?

    Hexan im GFK: Da es Polystyrol im Gegensatz zu vielen organischen Lösemitteln nicht angreift und leicht flüchtig ist, dient es als Lösungsmittel für Styroporkleber.

    .......Da das Gas schwerer als die Luft ist kann es sich am Boden ausbreiten. Somit ist auch eine Fernzündung möglich.
    Geändert von biauwe.de (27.07.2015 um 16:43 Uhr)
    Gruß Uwe.

    Eura Mobil Terrestra 710 HB, Solarkraftwerk 850 WP, LiFeYPO4 Akku,http://www.unki2010.de/sonoff.htm, fast völlig autark

  10. #230
    Stammgast  
    Registriert seit
    22.12.2013
    Beiträge
    793

    Standard AW: Gasüberfälle, wer glaubt es?

    Ich glaube jetzt an Gasangriffe. Bei den überzeugenden Beweisen. Ich hole meine alte Gasmaske aus dem Keller und werde die jetzt immer tragen, wenn ich im Womo übernachte. Vielleicht erwische ich dann mal einen der bösen Buben inflagranti.....dann haben wir den ultimativen Beweis.
    Liebe Grüße

    Pit

Seite 23 von 41 ErsteErste ... 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gasüberfälle - Kohlenmonoxyd - Einbruchschutz
    Von hotte2011 im Forum Einbruch und Diebstahlschutz
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 09.01.2014, 21:04
  2. Glaubt nicht alles!
    Von egon oetjen im Forum Deutschland
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.03.2008, 18:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •