Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Umfrageergebnis anzeigen: Gaubt Ihr das mit den Gasüberfällen?

Teilnehmer
164. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja ich glaube es

    25 15,24%
  • Nein ich glaube es nicht

    139 84,76%
Seite 22 von 41 ErsteErste ... 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 ... LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 220 von 407
  1. #211
    Stammgast  
    Registriert seit
    04.06.2013
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    2.846

    Standard AW: Gasüberfälle, wer glaubt es?

    Wenn wie in dem Polizeibericht vier Wohnmobilbesatzungen über Kopfschmerzen klagen, alle ausgeraubt wurden und sogar ein Hund nix mitbekommen hat, davon ein Paar auf dem Parkplatz in der Gegenrichtung, dann muss man schon hart drauf sein, toxikologische Untersuchungen zu erwarten. Die "Behandlung" lag ja auch Stunden zurück, ist die Frage ob man da überhaupt was finden kann zumal man ja nicht genau weiss nach was man sucht und die Opfer danach ja weitergeamtet haben.
    Arno, glaubst Du, das ist eine Massenhysterie? Dass alle das nur immer wieder erzählen um sich wichtig zu machen? Die einfachste Lösung ist doch, dass es wirklich passiert ist. Ich kenne auch die Interviews mit ADAC Experten, die ausrechnen, dass man 30kg Gas für ein Wohnmobil bräuchte. Aber die rechnen wahrscheinlich mit so einer OP Betäubung, für einen Überfall reicht aber vermutlich ein Bruchteil, also ein paar kg...

    Hier noch ein aktueller Bericht aus der SZ, gleiche Symptome, dazu der ADAC Zweifler. Die haben sogar diesmal Urinproben genommen!
    Gruß, Stefan

  2. #212
    Stammgast   Avatar von Esron
    Registriert seit
    01.11.2014
    Ort
    Langenfeld/Rhld.
    Beiträge
    1.529

    Standard AW: Gasüberfälle, wer glaubt es?

    Hallo zusammen,

    ich glaube weder das Eine noch das Andere ohne das es bewiesen ist.

    Ich denke Arno und Dieter haben nicht ganz unrecht.
    Wenn es sich um den Verdacht auf den Einsatz von Gas handelt, ist es auch kein einfacher Einbruch mehr, dann ist es Raub oder schwerer Einbruch!
    Wenn Leute danach über solche Symptome klagen besteht der Verdacht auf Körperverletzung, das ist ebenfalls ein Offizialdelikt und muss von Rechtswegen untersucht und verfolgt werden.
    Da fehlen dann nun wirklich weiterführende Untersuchungen zu denen eben auch, aus Gründen der Beweissicherung, Blut- und sonstige körperliche Untersuchungen der "Verletzten" gehören.

    Von solchen weiterführenden Recherchen der Polizei habe ich keinem Zusammenhang etwas gelesen.

    Es liegt mir fern irgendwas schön zu reden oder zu verharmlosen, aber bei den ganzen wenn´s und aber´s sind zumindest berechtigte Zweifel anzumelden.
    Gruß

    Roland

    mit der besten besseren Hälfte der Welt immer wieder gerne unterwegs

  3. #213
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beiträge
    5.840

    Standard AW: Gasüberfälle, wer glaubt es?

    Hallo Stefan!
    Wie viele Andere bin auch ich ein "Ungläubiger", Im von Dir verlinkten SZ-Bericht teht als erstes
    Die vier Personen wurden vorsorglich untersucht, außerdem gaben sie Urinproben für eine toxikologische Untersuchung ab. Die Polizei nimmt an, dass die Familie "mit einem bestimmten Stoff, der in das Wohnmobil eingebracht wurde, betäubt wurde".
    und zum Schluss
    "Das geht gar nicht", sagt Lothar Angermund, Wohnmobil-Experte beim ADAC. Nach etlichen gemeldeten Gasüberfällen habe eine Fachzeitschrift unter Anleitung von Ärzten und Experten Feldversuche unternommen. Heraus kam: Man benötige den Inhalt von 33-Kilogramm-Gasflaschen, um das Innenvolumen eines Wohnwagens so auszufüllen, dass die Insassen betäubt werden. Technisch also kaum machbar. "Ich kann mir vorstellen, dass der Wagen leise aufgebrochen und man den Personen Betäubungsmittel direkt ins Gesicht gesprüht hat", sagt Angermund. Sein Rat: "Lieber einen Campingplatz zum Übernachten ansteuern."
    In diesem Fall würde ich sogar der ADAC-Aussage Glauben schenken, dass man in das Mobil leise eingedrungen ist und die Betroffenen mit Betäubungsmittel direkt in Tiefschlaf versetzt hat, das würde zumindest die geschwollenen Gesichter aus dem SZ-Bericht erklären. Ob man alerdings nicht bemerkt, wenn mir, wie beschrieben, etwas ins Gesicht gesprüht hat, daran würde ich zunächst doch noch zweifeln.
    Was sich allerdings die Polizei dabei gedacht hat, eine Urinprobe der Betroffenen zu nehmen und nicht auf eine Blutuntersuchung zurückgegriffen wurde, ist mir nicht klar. Man konnte doch berechtigtes Interesse der Geschädigten voraussetzen, wenn sie sich freiwillig einer Untersuchung unterwerfen wollten.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



  4. #214
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    6.200

    Standard AW: Gasüberfälle, wer glaubt es?

    Zitat Zitat von smx Beitrag anzeigen
    Wenn wie in dem Polizeibericht vier Wohnmobilbesatzungen über Kopfschmerzen klagen, alle ausgeraubt wurden und sogar ein Hund nix mitbekommen hat, davon ein Paar auf dem Parkplatz in der Gegenrichtung, dann muss man schon hart drauf sein, toxikologische Untersuchungen zu erwarten. Die "Behandlung" lag ja auch Stunden zurück, ist die Frage ob man da überhaupt was finden kann zumal man ja nicht genau weiss nach was man sucht und die Opfer danach ja weitergeamtet haben.
    Arno, glaubst Du, das ist eine Massenhysterie? Dass alle das nur immer wieder erzählen um sich wichtig zu machen? Die einfachste Lösung ist doch, dass es wirklich passiert ist. Ich kenne auch die Interviews mit ADAC Experten, die ausrechnen, dass man 30kg Gas für ein Wohnmobil bräuchte. Aber die rechnen wahrscheinlich mit so einer OP Betäubung, für einen Überfall reicht aber vermutlich ein Bruchteil, also ein paar kg...

    Hier noch ein aktueller Bericht aus der SZ, gleiche Symptome, dazu der ADAC Zweifler. Die haben sogar diesmal Urinproben genommen!
    Da liegt ein Denkfehler vor.Das würde nur funktionieren wenn das Fahrzeug luftdicht wäre so das Gas auch wirklich drin bleiben würde,also völliger Unsinn.Ich fahre einen Alkoven und schlafe auch da oben,wie lange soll es denn dauern bis das Gas da oben ankommt und wieviel Kg wären nötig?Die zweite Theorie direkt ins Gesicht zu sprühen (die Wildgänse kommen lässt grüßen) würde voraussetzen das die Täter lautlos ins Fahrzeug eindringen könnten was ich für kaum möglich halte.Ich habe keine Alarmanlage,wenn ich mich unsicher fühlen würde kämen einfach ein paar Getränkedosen an einer elastischen Schnur an die Eingangstür,hat mir schon bei der BW öfters den "bösen Feind" rechtzeitig verraten.Ich halte das für "Räuberpistolen" die komischer weise in der "sauren Gurken Zeit" vermehrt auftauchen,ich fürchte das Nessie an Altersschwäche gestorben ist.

    Gruß Arno

  5. #215
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    1.439

    Standard AW: Gasüberfälle, wer glaubt es?

    Kann ja auch sein das die Polizei nur die Camper des Nachts von den Raststätten fern halten wollen.

    Die sind sowieso schon total überlastet so das die LKW Fahrer kein Platz mehr finden.

    Gruss Dieter

  6. #216
    Stammgast  
    Registriert seit
    04.06.2013
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    2.846

    Standard AW: Gasüberfälle, wer glaubt es?

    Es wird ja wohl irgendeine Flüssigkeit geben, die in kleinen Mengen verteilt sich verflüchigt und in einem kleinen Raum wie einem Wohnmobil die Insassen KO macht, wo ist denn da ein Denkfehler? Nur weil ADAC und Wohnmobilzeitschrift nur an ein Standard Narkosegas denken... Und wenn der Gaskocher nicht sofort gezündet hat riecht man doch auch minutenlang noch die Gase, so schnell verflüchtigt sich da nix.

    Es gab doch vor Jahren einen russischen Militäreinsatz gegen Terroristen, da haben die ein ganzes Kino geflutet um die Geiselnahme zu beenden. Das haben die nicht mit Tanklastern gemacht.


    Hab mal bei Wikipedia gesucht, da werden zumindest auf Englisch mehrere Substanzen aufgelistet, mit denen sowas geht.
    Geändert von smx (26.07.2015 um 18:51 Uhr)
    Gruß, Stefan

  7. #217
    Kennt sich schon aus   Avatar von erniebernie
    Registriert seit
    16.06.2015
    Ort
    Kreis BB
    Beiträge
    333

    Standard AW: Gasüberfälle, wer glaubt es?

    und wie viele haben das überlebt bzw. nicht überlebt ???

    Wenn schon so etwas angeführt wird, dann bitte auch richtig
    Nett kann ich auch, bringt aber nix

  8. #218
    Stammgast  
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Backnang
    Beiträge
    3.493

    Standard AW: Gasüberfälle, wer glaubt es?

    Meine Überzeugung, daß all die Berichte über so genannte "Gasüberfälle" nur gesteuerter Mumpitz sind, würde ins Wanken gebracht, sobald nur Einer der Hersteller von "Warngeräten bei Narkosegas" mir die detektierbaren Gase nennen würde.
    Verschiedene Anfragen von mir bei Herstellern / Vertreibern dieser so beworbenen Geräte ergaben bisher keine einzige Antwort - wohl deshalb, weil es nichts zu sagen gibt

    Eher glaube ich an die Vogelspinne im Bananenkarton aus Guatemala,



    Volker


    PS:
    Warngeräte, die bei Butan / Propan / CO etc. etc. Alarm schlagen, sind sinnvoll und von mir ausdrücklich nicht gemeint.
    Alles, was ich habe, ist sinnvoll und nützlich. Alles, was ich nicht habe, ist unsinnig und überflüssig.

  9. #219
    Stammgast  
    Registriert seit
    04.06.2013
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    2.846

    Standard AW: Gasüberfälle, wer glaubt es?

    Ich glaube auch, dass die Warngeräte nix bringen. Also doch den Dobermann abrichten, dass er die Gasmaske aufbehält.

    Dass aber die Hersteller oder Vertreiber von so einem 20 Euro Chinading die Macht haben, einen Polizeibericht zu manipulieren, glaube ich auch nicht.
    Gruß, Stefan

  10. #220
    Stammgast  
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Backnang
    Beiträge
    3.493

    Standard AW: Gasüberfälle, wer glaubt es?

    "Niemand hat die Absicht, Gasüberfälle zu erfinden."
    (frei nach W.Ulbricht)



    Volker
    Alles, was ich habe, ist sinnvoll und nützlich. Alles, was ich nicht habe, ist unsinnig und überflüssig.

Seite 22 von 41 ErsteErste ... 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gasüberfälle - Kohlenmonoxyd - Einbruchschutz
    Von hotte2011 im Forum Einbruch und Diebstahlschutz
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 09.01.2014, 21:04
  2. Glaubt nicht alles!
    Von egon oetjen im Forum Deutschland
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.03.2008, 18:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •