Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 39
  1. #1
    Kennt sich schon aus   Avatar von Coral660-walter
    Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    216

    Standard Solarregler lädt plötzlich nur mehr mit 0,2A

    Hallo,
    ich bitte euch um Hilfe bzw. Auskunft.
    Ich habe auf meinem Wohnmobil ein 100W PV-Modul installiert. Es wird mit einem "günstigen" Solar30 Regler der überall im Internet zu kaufen ist geregelt. Eingespeist wird über den Schaudt Laderegler des Wohnmobils der einen eigenen Eingang des Solarladereglers hat. Geladen wird eine 120Ah starke Gel-Batterie. Nun zu meiner Frage:
    Gleich am Morgen zeigt der Laderegler eine Spannung der Batterie von 12,6V an - wenn die Sonne langsam aufgeht - dann steigt die Ampereanzeige beim Regler auf ca. 3 - 4 Ampere. Dabei steigt die Voltanzahl der Batterie relativ schnell. Dies funktioniert allerdings nur für ca. eine Stunde, dann geht der Laderegler zwar immer noch auf Batterieladung aber nur noch mit 0,2 Ampere und das obwohl noch ausreichend Licht bzw. Sonne vorhanden ist!

    Ich verstehe die Welt nicht mehr bzw. kenne ich mich wahrscheinlich auch zu wenig aus. Ich habe mit dem Voltmeter die Eingangsspannung des PV Moduls gemessen - da werden 17,8 Volt angezeigt - trotzdem lädt er die Batterie nur mit 0,2A.

    Als Ladeschlussspannung hab ich 14,4 Volt eingestellt.

    Kann mir bitte jemand helfen bzw. sagen, ob ev der Regler defekt ist!

    Danke!
    lg Walter

  2. #2
    Stammgast  
    Registriert seit
    24.08.2013
    Beiträge
    782

    Standard AW: Solarregler lädt plötzlich nur mehr mit 0,2A

    Dein LR lädt mit Kennlinie: je näher die Spannung der Batterie der Ladeschlussspannung kommt desto niedriger der Strom. Je nach Kennlinie fällt der LR dann in Erhaltungsmodus und liefert 13,8 V bei minimalem Strom. Entnimmst du Strom fährt der LR wieder hoch. Alles ist gut!
    mit besten Grüssen
    Christoph
    ____________________________________

  3. #3
    Kennt sich schon aus   Avatar von Coral660-walter
    Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    216

    Standard AW: Solarregler lädt plötzlich nur mehr mit 0,2A

    Hallo Christoph,

    danke für die Antwort, aber dieser günstige Solarregler hat definitiv keine Kennlinie und die Batterie ist weit weg von der Schlussspanung ich hab teilweise nur noch 12,4 Voltbda ist ja normal noch nix mit Erhaltungsladung!??!
    lg Walter

  4. #4
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.104

    Standard AW: Solarregler lädt plötzlich nur mehr mit 0,2A

    Kauf dir NIE eine Billigstregler, bei dem man den Batterietyp nicht einstellen kann. Das kann dich deine Batterien kosten.
    Für 70€ gibt es schon was Gescheites als MPPT . oder als PWM von den steca PR1010

    Links nur rein exemplarisch.
    Geändert von raidy (19.08.2014 um 19:35 Uhr)

  5. #5
    Stammgast   Avatar von Frenzi
    Registriert seit
    17.01.2012
    Ort
    Breckerfeld
    Beiträge
    2.886

    Standard AW: Solarregler lädt plötzlich nur mehr mit 0,2A

    Hallo Walter,

    welchen Lader hast du verbaut? Hast du da einen Link? Wenn du als Ladeschlussspannung 14,4V eingestellt hast, sollte bei Erreichen dieser Spannung der Regler auf Erhaltungsladung gehen, etwa 13,4-13,8V mit 0,2 bis etwa 0,5Amp Ladestrom. Aber erst, wenn die Batterie voll ist. Wenn die Batterie voll ist, zieht sie halt keinen höheren Strom, auch wenn die Ladespannung von den Modulen anliegt Christoph hat vollkommen recht.

    Dass die Spannung dann bei Sonneneinstrahlung hoch geht, ist normal. Aber bis wohin? Höher als 14,4V?
    Wenn ja, sollte das nur kurzfristig passieren. Ein PWM-Regler braucht etwas Reaktionszeit.

    Ich halte die Spannung (!) von 12,6V deiner Batterie allerdings als zu etwas gering.
    Eine Erhaltungsladung mit 0,2 Amp (was einer Erhaltungsladung bei voller Batterie entspricht) ist vollkommen OK.

    Womit und wo genau misst du? Nur mit der Anzeige im Fahrzeug?

    Die Spannungsanzeigen an den Bordanzeigen und ggf. im Solarregler sind nicht gerade Präzisionsinstrumente. Da solltest du mit einem Multimeter am Ausgang des Solarreglers und direkt an der Batterie messen. Dann ggf. die Batterie abklemmen und nach einer Zeit die Leerlaufspannung an der Batterie nochmal messen. Die Modulspannung von 17,8V ist normal. Die meisten 12V-Module haben eine Leerlaufspannung von 18,xV.

    Du bist wie ich auf den EBL mit deiner Ladeleitung gegangen. Dadurch können mitunter die Werte in deiner Anzeige im Mobil verfälscht werden.Ich habe dann in meiner Anzeige im Fahrzeug teilweise Anzeigen von 15V. Messe ich am Solarreglerausgang, liegt die Spannung teilweise 0,5V darunter.

    Ist es möglich, per "fliegender" Leitung die Ladeleitung direkt an die Batterie zu klemmen und den Vorgang dann zu vergleichen?

    Ich glaube nicht, dass der Regler defekt ist. Ich würde nur der recht niedrigen Spannung von 12,6V auf den Grund gehen.
    Das könnte daran liegen, dass der Regler die Ladeleitung physikalisch trennt. Denn auch bei Erhaltungsladung sollten etwa 13,5V angezeigt werden.

    Nur bei Dunkelheit sollte die effektive Batteriespannung angezeigt werden, denn da sollten die Module keine Spannung liefern. Meine Batterie hat bei Dunkelheit eine Spannung von 12,9V (AGM-Batterie). Was "Voll" oder "Annähernd voll" ist, sagt dir das Datenblatt deines Batterieherstellers.

    Teste mal:

    Wie war denn die Anzeige der Batteriespannung, wenn du lange an Landstrom hingst?
    Und wie hoch die Spannung, wenn du den Landstrom abziehst und die Batterie kurz belastet?

    Sind eine Menge Fragen, aber so ohne Weiteres kann man keine Aussage treffen.

    Grüße
    Martin
    Geändert von Frenzi (19.08.2014 um 22:15 Uhr)

  6. #6
    Stammgast  
    Registriert seit
    24.08.2013
    Beiträge
    782

    Standard AW: Solarregler lädt plötzlich nur mehr mit 0,2A

    Zitat Zitat von Coral660-walter Beitrag anzeigen
    Hallo Christoph,

    danke für die Antwort, aber dieser günstige Solarregler hat definitiv keine Kennlinie und die Batterie ist weit weg von der Schlussspanung ich hab teilweise nur noch 12,4 Voltbda ist ja normal noch nix mit Erhaltungsladung!??!
    lg Walter
    Wer billig kauft, kauft meistens zweimal. Kauf dir einen günstigen Votronic.


    Beste Grüsse,
    Christoph
    Mit ipad/iphone über tapatalk
    mit besten Grüssen
    Christoph
    ____________________________________

  7. #7
    Kennt sich schon aus   Avatar von Coral660-walter
    Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    216

    Standard AW: Solarregler lädt plötzlich nur mehr mit 0,2A

    @Frenzi

    Danke Martin für deine ausführliche Auskunft!
    Ich antworte erst jetzt, da ich bis gestern Abend noch in bella Italy unterwegs war und daher nur mit dem Handy posten konnte!

    Also beim "billig" Regler hab ich die Ladeschlussspannung mit 14.4 Volt eingestellt. Die erreicht er aber nie - zuvor geht er auf 0,2A zurück!

    Ich hab einen Multimeter mit dabei - mit dem Messe ich - die Anzeigen zwischen meinem Regler (diesen hier) und dem Multimeter weichen in etwa 1,5 Volt ab. Bei der Beschreibung des Reglers hab ich gerade gesehen, dass der Wert "Full charge cut bei 13,7 V" liegt - ich kann den Wert bis 14,5Volt einstellen???? - Vielleicht liegt genau hier der Hacken??

    Ja ich bin mit der Leitung über den EBL Schaudt S208 gefahren - das werde ich ändern!

    Nach ca. 12 Stunden am Landsttrom hatte ich heute Morgen 12,9 Volt an der Batterie - das dürfte doch für die Banner Gel Batterie in Ordnung sein?

    Ich hoffe nicht, dass ich mir die Batterie schon gekillt habe. Beim Schaudt ist auf jeden Fall "Gel" eingestellt!

    Danke

  8. #8
    Stammgast   Avatar von Frenzi
    Registriert seit
    17.01.2012
    Ort
    Breckerfeld
    Beiträge
    2.886

    Standard AW: Solarregler lädt plötzlich nur mehr mit 0,2A

    Hallo Walter,

    ich glaube, ich würde gar nichts ändern. Höchstens den Regler austauschen...
    Da du bei deinem EBL Gel eingestellt hast, sollte der vermutlich besser auf deine Batterien achten als wenn du direkt vom Solarregler auf die Batterien gehst.

    Aber der Reihe nach.

    Die 12,9V am Morgen nach Landstromspeisung sind OK. Die Batterie sollte also voll sein. Optimal wäre es also, wenn nach einem sonnigen Tag und keiner Entnahme bei Dunkelheit oder früh am Morgen auch dieser Wert von 12,9V mit Solarstromeinspeisung allein erreicht würde. (Immer an der Batterie gemessen).

    Dass die Ladespannung (nicht Strom) bei Sonne steigt, ist auch normal.
    Dass der Ladestrom auf 0,2 Amp zurück geht, ist auch OK, wenn die Batterie voll ist.

    12,6V nach Solareinspeisung ist nicht optimal. Aber 12,6V ist ja nicht leer. Sie dürfte etwa 90% haben.
    Was genau 12,6V bedeutet, kann man genau im Datenblatt der Batterie nachlesen. Banner-GEL gibt es viele.
    Aber wenn 12,6V nicht voll ist, wovon ich ausgehe, würde deine Batterie auf Dauer "verhungern" und sulfaltieren.
    "Killen" würdest du die Batterie nur mit einer zu hohen Spannung oder einem zu hohen Ladestrom, der über einen gewissen Zeitraum betrachtet zu lange anliegt. Das ist bei dir aber wohl nicht der Fall.

    Aber egal was du machst, ein bis zwei mal im Monat solltest du immer die Batterien mit Landstrom ganz voll laden.

    Ich habe mal nach deinem Regler gegoogelt. Überall steht, dass er eine Ladespannung (Full Charge Cut) von 13,7V hat. Das ist eigentlich ein Wert einer Erhaltungsspannung. Nirgens steht, dass er einstellbar ist...?? Wenn er also "nur" 13,7V bringt, scheint das der Grund sein, warum deine Batterie "nur" 12,6V hat und damit ggf. nicht ganz voll wird. Wenn du ihn doch einstellen kannst, scheint er den Wert von 14,4V ggf. zu ignorieren. (?)

    Die meisten guten Regler mit einer Kennlinie laden mit einer Ausgleichsladung von etwa 14,4-14,7V und schalten dann bei erreichter Vollladung (Zellenspannung ist erreicht) auf einer Erhaltungsspannung von etwa 13,5-13,8V um (IU-Kennlinie oder erweiterte IU-Kennlinie wie IUOU). Deiner scheint das nicht zu tun.

    Hast du den Regler schon länger als 2 Wochen? Kannst du ihn ggf. umtauschen? Für das Geld bekommst du schon einen guten Regler von z.B. Votronic. Du brauchst mit 100WP keinen 30Amp-Regler. Selbst ein 20Amp-Regler reicht in der Regel für 300WP.

    Wenn du einen Qualitäts-PWM (kein MPPT-Regler) nimmst, kommst du fast auf den gleichen Preis wie deiner kostet. MPPT-Regler sind etwas teurer, versprechen etwas mehr Leistung. Um die Leistung eines PWM-Reglers zu berechnen, addiert man die Kurzschlussströme der Module. Bei MPPT-Reglern ist das nicht so einfach.

    Ich habe mich ausführlich mit dem Thema beschäftigt. Ein MPPT-Regler verglichen mit einem guten PWM-Regler bringt bei üblichen 12V-Modulen nicht so viel mehr, wie er mehr kostet. Etwa 5-10% Mehrergebnis ist ein realistischer Wert, wenn man seriöse Vergleichstests liest. Also besser den Mehrpeis in zusätzliche Modulleistung investieren. Ein MPPT-Regler spielt seine Karten erst dann richtig aus, wenn man Module mit deutlich höherer Leerlaufspannung als 18,xV einsetzt. Ist aber ein separates Thema.

    Manchmal liegt der Fehler aber an einem selbst. Beispiel:

    Ich kann an meinem Steca PR 3030 auch Lade- und Erhaltungsspannungen einstellen. beim ersten Test funktionierte das aber nicht. Warum? Ich hatte das Teil nicht richtig bedient und die veränderten Daten nicht richtig gespeichert. Jetzt klappt es.

    Endergebnis und Siegerehrung:

    Wenn du deinen Regler umtauschen kannst, würde ich das tun. Ich persönlich (!) würde einen guten PWM-Regler deutscher Herstellung in deiner Leistungsklasse (20A reichen dicke aus) aussuchen (Votronic bzw. Büttner oder Steca). Mit 20A hast du noch Reserven, falls du Module nachrüsten willst. Reichen dir 100WP, würde auch ein 10A-Regler genügen. Vielleicht verkaufst du den alten Regler auch einfach? Besser 20,- Verlust als deine Batterie auf Dauer zu schädigen.

    Kannst du oder willst du das nicht, lass alles so und lade die (1-2 x im Monat) Batterien an Landstrom voll, damit sie nicht leiden bzw. verhungern.

    Gute Grundlagen kannst du übrigens z.B. hier oder hier nachlesen.

    Grüße
    Martin

    (Der gleich 2 Wochen unterwegs ist und dir nicht sofort antworten kann)
    Geändert von Frenzi (22.08.2014 um 13:29 Uhr)

  9. #9
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.886

    Standard AW: Solarregler lädt plötzlich nur mehr mit 0,2A

    Zitat Zitat von Frenzi Beitrag anzeigen
    ... Da du bei deinem EBL Gel eingestellt hast, sollte der vermutlich besser auf deine Batterien achten als wenn du direkt vom Solarregler auf die Batterien gehst. ...
    Hallo Walter, hallo Martin,

    nur so zur Info: bei meinem EBL (Hymer / Schaudt) wird die Spannung des Solarreglers nur durchgeschleift. Der Schalter am EBL (GEL, AGM, ...) wirkt nur auf das externe Ladeteil des EBL, nicht auf den Solarregler.

    Grüsse Jürgen

  10. #10
    Stammgast   Avatar von Frenzi
    Registriert seit
    17.01.2012
    Ort
    Breckerfeld
    Beiträge
    2.886

    Standard AW: Solarregler lädt plötzlich nur mehr mit 0,2A

    Hallo Jürgen, gut zu wissen.
    Mit dem Schaudt kenne ich mich nicht aus.

    Bei meinem CBE-Verteilerblock ist das auch so, es wird die Ladeleitung vom Solarregler praktisch nur parallel zur Ladeleitung des Landstromreglers angeklemmt. Der Solarregler bestimmt die Kennline des Ladens.

    Also ein Grund mehr, den Chinaregler auszutauschen. Die Ladeleitung vom Solarregler direkt an die Batterie anklemmen bringt also nichts, Walter.

    Grüße
    Martin
    Geändert von Frenzi (22.08.2014 um 11:07 Uhr)

Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Richtiger Solarregler gesucht
    Von Frenzi im Forum Stromversorgung
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 12.08.2014, 13:52
  2. Ladespannung Solarregler Tracer RN 4210 und 440Wp Solar
    Von conny7 im Forum Stromversorgung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 23.03.2014, 02:02
  3. AES Kühlschrank am Solarregler anschließen
    Von Bonito1 im Forum Küchenzubehör
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.12.2013, 12:38
  4. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.04.2013, 11:22
  5. PPT - Regler lädt nicht die Starterbatterie
    Von auf-reisen im Forum Stromversorgung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.07.2011, 20:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •