Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 17 von 17
  1. #11
    frajo
    Gast

    Standard AW: Radar: Halterhaftung kehrt Beweispflicht um?

    Du kannst die Story aber auch rumdrehen. Wieviel Verbrechen, Unglücke oder sonst was konnten auf Grund der erfassten Daten aufgeklärt werden!?
    Klar ist es manchmal etwas beklemmend, wenn man sich derart beobachtet weiß, aber ich persönlich kann (und muss wohl) leben damit ...

  2. #12
    Stammgast   Avatar von mabelucaad
    Registriert seit
    25.07.2013
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    581

    Standard AW: Radar: Halterhaftung kehrt Beweispflicht um?

    Hallo zusammen,

    @Georg, zur Klärung: Ich bin nicht für eine "black box" im Fahrzeug.

    Das Strassenverkehrsamt hat genug Daten von mir, das FA auch über die KFZ-Steuer, die Versicherungen genauso. Navigationsgeräte die angesteuert werden können, und deren Routen ausgelesen werden, gibt es auch schon. Auch die Tankgewohnheiten sind registrierbar, (Ja, ja, die Kameras dienen nur der Vorbeugung von Tankdiebstählen, wers glaubt. So weiß der "big Brother" schon heute, wie ich ich als KFZ-Halter mein FZG nutze.

    Noch eins, die Dinger die als "Mautbrücken" auf den Autobahn rumstehen, um die LKW`s zu scannen um deren Maut zu berechnen, können noch vielmehr.

    Beweis: die Autobahnpolizei hat mit Hilfe der Aufnahmegeräte, alle, ich wiederhole, alle Fahrzeuge überprüft, um den Autobahnschützen aus der Eifel, der z.Zt.
    vor Gericht steht, zu überführen.

    Grüße
    Ludwig

  3. #13
    Stammgast  
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Backnang
    Beiträge
    3.493

    Standard AW: Radar: Halterhaftung kehrt Beweispflicht um?

    Egal,

    zu welchem Ergebnis die Untersuchung kommen wird, der Aufschrei der Liberalen und der meisten Juristen wird gewaltig sein.
    Zudem glaube ich nicht an eine -grundsätzliche- Änderung der gegenwärtigen Rechtslage.
    Bisher muß der Täter zweifelsfrei von der Exekutive ermittelt werden, bevor er mit einem Bußgeld belegt werden kann - ausgenommen sind lediglich Ordnungswidrigkeiten im "ruhenden Verkehr". Diese Ausnahme wurde damals vereinbart wegen des unverhältnismäßig großen Aufwandes bei einer Ermittlung, gemessen an der fälligen und relativ geringen Bußgeldhöhe.
    Ich glaube an unsere Rechtsordnung - noch sind wir keine "Alpenrepublik",



    Volker

  4. #14
    Kennt sich schon aus   Avatar von Schwadi
    Registriert seit
    15.11.2013
    Beiträge
    189

    Standard AW: Radar: Halterhaftung kehrt Beweispflicht um?

    Müssen wir uns wundern, wenn der "Staat" (das sind wir alle) solche Mittel einsetzen muss, weil es solche Rechtsbeuger gibt, wie Mark-86 beschreibt, die sich aus jeder Verantwortung stehlen? Das sind für mich keine "Helden", sondern Feiglinge, die sich auf Kosten anderer aus der Verantwortung stehen und noch nicht verstanden haben, dass der Straßenverkehr keine Spielwiese ist, wo man leichtsinnig das Leben anderer durch die Raserei riskieren darf.
    Ich kann das nur begrüßen, wenn da hart durchgegriffen wird. Da sind die Strafen in Deutschland noch viel zu harmlos.


    Liebe Grüße
    Günter

  5. #15
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.377

    Standard AW: Radar: Halterhaftung kehrt Beweispflicht um?

    Müssen wir uns wundern, wenn der "Staat" (das sind wir alle) solche Mittel einsetzen muss, weil es solche Rechtsbeuger gibt, wie Mark-86 beschreibt, die sich aus jeder Verantwortung stehlen? Das sind für mich keine "Helden", sondern Feiglinge, die sich auf Kosten anderer aus der Verantwortung stehen und noch nicht verstanden haben, dass der Straßenverkehr keine Spielwiese ist, wo man leichtsinnig das Leben anderer durch die Raserei riskieren darf.
    Auch wenn Recht und Gesetz für alle gleich ist, ist es natürlich gleicher für die welche sich Anwälte leisten können und die möglichkeiten haben, Autos kreuz/quer über Firmen / Kollegen zu zu lassen, etc. und damit natürlich hier im speziellen Falle grade für die besserverdienende Liga...

    Sprich, Karl Heinz, Staplerfahrer mit seinem VW Jetta, der kassiert seine Punkte, zahlt seine Buße, evtl. in Raten und gibt den Führerschein ab.

    Herr Doktor Baron von Hohenmondenstein mit seinem R8, zugelassen auf die LingLongHolding Ltd. wirft das Ticket seinem Rechtsanwalt beim wöchentlichen Golfspielen hin und sagt "mach mal" und für den sind seine 196km/h zu schnell in der 80er Baustelle damit erledigt . . .

    Es würde wie gesagt im Prinzip reichen, die Verjährungsfristen zu ändern, wobei das alles in allem ein Umstand ist, der unserer Politik im Autoland Deutschland ja nun nicht zwingend unbekannt ist . . . Scheint man also seitens der Politiker nicht unbedingt Interesse dran zu haben...

    Mfg, Mark
    Dem seine Autos für solche Späße zu langsam sind...

  6. #16
    Ist öfter hier   Avatar von Suli
    Registriert seit
    19.03.2014
    Ort
    Diez
    Beiträge
    91

    Standard AW: Radar: Halterhaftung kehrt Beweispflicht um?

    Na ja, vielleicht geht es ja auch so aus wie bei den Parkverstößen, dass der Halter "nur" die Verfahrenskosten zu tragen hat. Warten wir mal ab.
    Uli

    Nach manchen Gesprächen mit Menschen hat man den Wunsch einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzulächeln und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen. (Maxim Gorki)

  7. #17
    Stammgast  
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Backnang
    Beiträge
    3.493

    Standard AW: Radar: Halterhaftung kehrt Beweispflicht um?

    Zitat Zitat von Schwadi Beitrag anzeigen
    Müssen wir uns wundern, wenn der "Staat" (das sind wir alle) solche Mittel einsetzen muss, weil es solche Rechtsbeuger gibt, wie Mark-86 beschreibt, die sich aus jeder Verantwortung stehlen? Das sind für mich keine "Helden", sondern Feiglinge, die sich auf Kosten anderer aus der Verantwortung stehen und noch nicht verstanden haben, dass der Straßenverkehr keine Spielwiese ist, wo man leichtsinnig das Leben anderer durch die Raserei riskieren darf.
    Ich kann das nur begrüßen, wenn da hart durchgegriffen wird. Da sind die Strafen in Deutschland noch viel zu harmlos.
    Liebe Grüße
    Günter

    Hallo Günter,

    ich habe nun garnichts gelesen von "Rechtsbeugern" oder "Helden", "die sich aus der Verantwortung stehlen"?

    Vielleicht die Phantasie ein wenig mit Dir durchgegangen?
    Diesen Stil solltest Du den Revolverblättchen überlassen,



    Volker

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Edelmarke RMB kehrt auf breiter Front zurück
    Von MobilLoewe im Forum Neuigkeiten rund um das Reisemobil
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.05.2012, 08:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •