Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 10 von 19 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 181
  1. #91
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.546

    Standard AW: Stützen bzw Ausgleichssystem für Wohnmobile

    Zitat Zitat von womojo44 Beitrag anzeigen
    ...Wer das alles nicht benötigt, der hat dann seinen Duschwasser-Ablauf durch die Tür
    oder sonst wo hin. Bei Wasch- oder Spülbecken bleibt dann die Brühe irgendwo
    im Becken stehen .......?
    Nö, weder noch. Gerade in Italien auf zig Stellplätzen gewesen, die manuellen Stützen nicht einmal benutzt, zweimal waren allerdings Keile hilfreich. Nix Problemo mit stehenden Wasser im Becken, noch beim duschen, beim schlafen oder sonst was. Wenn es schwankt, ist es Leben... Aber beeindruckend ist so eine automatische Hubstützenanlage schon. Daher kann ich das schon verstehen, wenn man das unbedingt haben muss, Gründe gibt es immer...



    Gesendet von meinem GT-S7562 mit Tapatalk
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  2. #92
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    1.431

    Standard AW: Stützen bzw Ausgleichssystem für Wohnmobile

    Ich habe schon am zweiten Womo hydraulische Hubstützen von E&P drann.

    Klar kann man ohne Hubstützen leben, aber eben nicht so komfortabel

    Würde auch beim nächsten Womo wieder welche anbauen lassen.

    Gruss Dieter

  3. #93
    Kennt sich schon aus   Avatar von fritzontour
    Registriert seit
    02.09.2011
    Ort
    Hämbörch
    Beiträge
    408

    Standard AW: Stützen bzw Ausgleichssystem für Wohnmobile

    Danke Volker & Corinna
    & Wolfgang.
    Ich hatte bisher nicht das Bedürfnis. Eigentlich merke ich Bewegung nur, wenn an der Nordsee der "Blanke Hans" un die Ecken pfeift. Ansonsten empfinde ich es nicht als negativ, wenn mir mein "Nebengeräusch" in dei Arme rollt....
    Ich habe einen Kastenwagen und dort 'eh keine Möglichkeit Stützen anzubauen.... Luftfederung wäre was auch für den Fahrkomfort.
    Viele Grüße aus dem Norden
    Fritz

    Nur tote Pferde schwimmen mit dem Strom ....

  4. #94
    Kennt sich schon aus   Avatar von Tortuga
    Registriert seit
    09.04.2014
    Ort
    Nordbaden
    Beiträge
    208

    Standard AW: Stützen bzw Ausgleichssystem für Wohnmobile

    Also jedem das Seine. Wir haben jedenfalls die Lufe und die hydr Stützen und möchten beides auch nicht mehr missen.
    viele liebe Grüsse wünschen Euch
    Carmen und Peter

    www.tortugasreisen.de
    www.enderle-chuchi-ketsch.de

  5. #95
    Ist öfter hier   Avatar von KaraNemsi
    Registriert seit
    09.09.2014
    Ort
    Bei München
    Beiträge
    72

    Standard AW: Stützen bzw Ausgleichssystem für Wohnmobile

    Wir überlegen ja noch. Bei den Postings oben irritieren mich aber 2 vollkommen gegensätzliche Aussagen. Zum einen Jörg in Post 81 (Hubstützen einfahren, weil Fuhre bei Wind schwankte) und Tom in Post 84 (Dethleffs mit Hubstützen schwankte stärker als jener ohne) und zum anderen Wolfgang in Post 90 (das Mobil wippt nicht beim Herumlaufen). Hätte auch gedacht, dass die Stützen das Fahrzeug eher stabilisieren?
    Volker – etwas verwirrt
    PhoeniX Midi Alkoven 7100 RSL 2013 auf Iveco Daily 6.0, EZ 2013, zGG 6,0t

  6. #96
    Kennt sich schon aus   Avatar von Tortuga
    Registriert seit
    09.04.2014
    Ort
    Nordbaden
    Beiträge
    208

    Standard AW: Stützen bzw Ausgleichssystem für Wohnmobile

    Also wir stehen gerade im Sturm auf den Lofoten. Natürlich bemerkt man Bewegungen, aber weit weniger als ohne Stützen. Ausserdem sind die hydr Stützen bequem und der Wagen steht schnell in der Waage. Dies ist umso bequemer wenn es aus Kübeln schüttet. Da kann man von innen die Stützen bedienen und muss keine Keile plazieren
    viele liebe Grüsse wünschen Euch
    Carmen und Peter

    www.tortugasreisen.de
    www.enderle-chuchi-ketsch.de

  7. #97
    Stammgast   Avatar von M846
    Registriert seit
    26.01.2014
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    2.166

    Standard AW: Stützen bzw Ausgleichssystem für Wohnmobile

    Das man schnell gerade steht ist klar, aber steht wirklich so fest und stabil mit Stützen oder ist das schwanken nur weniger gering.
    Gruß Marko

  8. #98
    Stammgast   Avatar von Frenzi
    Registriert seit
    17.01.2012
    Ort
    Breckerfeld
    Beiträge
    2.886

    Standard AW: Stützen bzw Ausgleichssystem für Wohnmobile

    Zitat Zitat von KaraNemsi Beitrag anzeigen
    Wir überlegen ja noch. Bei den Postings oben irritieren mich aber 2 vollkommen gegensätzliche Aussagen. Zum einen Jörg in Post 81 (Hubstützen einfahren, weil Fuhre bei Wind schwankte) und Tom in Post 84 (Dethleffs mit Hubstützen schwankte stärker als jener ohne) und zum anderen Wolfgang in Post 90 (das Mobil wippt nicht beim Herumlaufen). Hätte auch gedacht, dass die Stützen das Fahrzeug eher stabilisieren?
    Volker – etwas verwirrt

    Hallo Volker,

    lass dich nicht verunsichern. Wir haben die E&P Stützen von Carsten Stäbler einbauen lassen und ich würde es immer wieder machen.

    Neben dem Komfort, das Mobil auf Knopfdruck auszurichten, bringt das System erheblich mehr Stabilität ins Mobil.
    Sei es beim Einsteigen, bei starkem Wind und "inneren" Bewegungen, was auch immer da gemacht wird.

    Je nach Untergrund kann ein Schwanken fast nicht mehr wahrgenommen werden.

    Logisch, dass wenn du auf einer weichen Wiese stehst, das Mobil sich mehr bewegen kann als auf Asphalt. Denn unter den Fußplatten und bei weichen Untergrund verdichtet sich z.B. die Wiese nicht unendlich. Diese Dichte nimmt nach einiger Zeit etwas ab. Auch den großen Tellerplatten der Stützen sind eben Grenzen gesetzt. Oder ob die Stützen nur leichten Bodenkontakt haben oder das Mobil aus den Federn gehoben wurde.

    Kommt immer auf das Gefälle und den Untergrund an.

    Dass es mit ausgefahren Stützen mehr schwankt als ohne, ist für mich, vorsichtig gesagt, überhaupt nicht nachvollziehbar. Wie soll das gehen? Bemerken möchte ich, dass ich von einem hydraulischen System rede und nicht von Kurbelstützen (auch elektrisch angetriebene).

    Grüße
    Martin
    Geändert von Frenzi (04.06.2015 um 23:01 Uhr)

  9. #99
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.546

    Standard AW: Stützen bzw Ausgleichssystem für Wohnmobile

    Hallo Volker,

    sehr viel Geld für etwas weniger schwanken und eine gerade Ausrichtung wie ein Mobilheim. Wenn Du 6.000 (?) Mille verbraten kannst und Dir das Geld nicht woanders fehlt, dann lass es machen. Die Alternative wäre, fahre einige Zeit und entscheide dann.

    Grüße aus dem schwankenden PhoeniX
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  10. #100
    Stammgast   Avatar von Frenzi
    Registriert seit
    17.01.2012
    Ort
    Breckerfeld
    Beiträge
    2.886

    Standard AW: Stützen bzw Ausgleichssystem für Wohnmobile

    Hallo Bernd,

    selbstverständlich ist es jedem überlassen, was er für den Komfort in sein Mobil investiert.
    Auffallend ist, dass die Wenigsten die Investition von Hubstützen bereuern.

    Andere bauen sich eine Evoy oder Retarder ein, andere Klimaanlagen oder Ähnliches.
    Klar, wer gibt schon zu, dass eine Investition von ca. 5000,- Euro für die Katz war.

    Wie schon mehrfach geschrieben, ging mir das Ausrichten mit Keilen extrem auf den Wecker, ich mag es eben, wenn das Mobil gerade steht. Anderen ist das egal. Auch Ok.

    Hier mal ein Foto vom letzten Treffen in Hammelburg, da hätten selbst die größten Mammutkeile ein schiefes Schlafen beschert
    (Die Bodenfreiheit zzgl. Federweg beachten):

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_9265 (FILEminimizer).jpg 
Hits:	263 
Größe:	54,0 KB 
ID:	15221


    Jedem das Seine...

    Grüße, auch an Beate!

    Martin

Seite 10 von 19 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. PLA Wohnmobile
    Von Dude im Forum Reisemobile
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 07.04.2014, 14:50
  2. Stellplätze nur für Wohnmobile?
    Von PeterFranke im Forum Erfahrungen mit Stell- und Campingplätzen
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 03.01.2013, 16:47
  3. Eriba Wohnmobile
    Von maxcat im Forum Reisemobile
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.12.2012, 21:34
  4. DOMETIC Premium - Markise ohne Stützen
    Von raidy im Forum Möbel für das Wohnmobil
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.04.2011, 21:56
  5. Das Who is Who der Wohnmobile
    Von MobilLoewe im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.02.2011, 23:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •