Seite 42 von 45 ErsteErste ... 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 LetzteLetzte
Ergebnis 411 bis 420 von 442
  1. #411
    Ist öfter hier   Avatar von udo2308
    Registriert seit
    18.07.2012
    Beiträge
    86

    Standard AW: Radfahren ohne Helm ist nicht per se unvernünftig?

    Wir waren vor kurzem in Amsterdam, da weiß man noch nicht mal wie Fahrradhelm geschrieben wird.
    Tausende ohne Helm , ich habe extra drauf geachtet und nicht einen mit Helm gesehen.
    Dann sind wir in ein Fahrradfachgeschäft gegangen auch da waren keine Helme zu sehen die man eventuell kaufen könnte.

    Gruß Udo

  2. #412
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    16.253

    Standard AW: Radfahren ohne Helm ist nicht per se unvernünftig?

    Ohne Helm:

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    So ist das, eine Freundin von uns ist vor Jahren in Holland auf einem Radweg nach einer Karambolage mit geringer Geschwindigkeit gestürzt. "Nur eine schwere Gehirnerschütterung", ich vergesse nie, wie sie da lag, Notarzt, Krankenhaus .. sie hatte wochenlang Probleme.
    Gruß Bernd
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.

  3. #413
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.930

    Standard AW: Radfahren ohne Helm ist nicht per se unvernünftig?

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Fahrradhelm war gestern, heute gibt es einen Airbag für Radfahrer. https://hovding.com/de/hovding3/wie-...-funktioniert/

    Gruß Bernd

    Hi, Bernd.

    Das Teil hat meine Frau sich zugelegt.

    Nach 1 x Tragen flog das in die Ecke. Sehr unbequem zu tragen. Im Sommer sowieso.


    Gruß

    Frank


    PS: Wir tragen Helm.

  4. #414
    Stammgast  
    Registriert seit
    05.12.2013
    Ort
    Rhein-Sieg Kreis
    Beiträge
    1.186

    Cool AW: Radfahren ohne Helm ist nicht per se unvernünftig?

    Ich denke viel wichtiger ist für viele ältere, erst mal wieder gscheit Rad fahren lernen. Oder überhaupt Fahrrad fagren lernen, BEVOR sie sich so ein Teil zulegen.
    Wie viele steigen auf das Fahrrad seit es diese ebikes gibt, die zig Jahre und mehr davor nicht einmal mehr Fahrrad gefahren sind.
    Da nützt dann auch kein Helm, wenn man das Fahrrad nicht beherrscht.
    Wenn ich sehe wie viele ältere ( werde dieses Jahr immerhin auch schon 60) mit einer Trittfrequenz von 30 und Geschwindigket von Vmax- also 25 - daher zittern, dann wird mir schlecht.
    Ich bin der letzte, der nach einem Führerschein schreit, aber etwas mehr Selbstdisziplin würde ich mir bei so manchem Ü60 oder Ü70 wünschen dass sie einfach mal nen Übungskurs machen.

  5. #415
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    16.253

    Standard AW: Radfahren ohne Helm ist nicht per se unvernünftig?

    Zitat Zitat von agent_no6 Beitrag anzeigen
    ... Ü70 wünschen dass sie einfach mal nen Übungskurs machen.
    Da bin ich aber froh, ich bin zwar kein Vielfahrer, aber seit der Kindheit regelmäßig immer im Sattel. Noch heute, mit Helm...

    Gruß Bernd
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.

  6. #416
    Stammgast  
    Registriert seit
    05.12.2013
    Ort
    Rhein-Sieg Kreis
    Beiträge
    1.186

    Standard AW: Radfahren ohne Helm ist nicht per se unvernünftig?

    Ich möcht hier sicher nicht verallgemeinern.
    Aber wenn hier die Forderungen nach nem Ebike- Führerschein kommen, dann nur aus diesem einen Grund weil viele einfach nicht Fahrrad fahren können.
    Gibts aber sicher auch bei U50, also unter ...
    Möchte keinem älteren hier auf den Schlips treten, nur ist das eben so.
    Ohne E wären viele von denen im Leben nicht mehr suf den Gedanken gekommen, Fahrrad zu fahren. Auf der einen Seite sehr positiv zu sehen, die andere Seite muß man halt auch sehen.
    Also Jungs und Mädels, vorher einfach checken ob man es im Griff hat. Und selbstkritisch sein.

  7. #417
    Stammgast  
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    5.632

    Standard AW: Radfahren ohne Helm ist nicht per se unvernünftig?

    Bis jetzt sind wir ja auch Fahrradhelmverweigerer, ging ja bei unserer Fahrweise (max. 12-15Km/h) immer gut,
    wenn ich Heute aber durch diese sogenanten Fahrradstädte und auf diesen modernen Fahrradstreifen fahre,
    werden wir uns wohl auch bald einen Helm zulegen müssen - geht da ja schlimmer zu als beim Autofahren.

    Wir sind da immer ein Verkehrshindernis, werden links und rechts überholt, abgedrängt und beschimpft - fehlen nur noch die Prügel.
    Schöne Grüße
    Volker

  8. #418
    Kennt sich schon aus   Avatar von guan43
    Registriert seit
    28.02.2011
    Beiträge
    127

    Standard AW: Radfahren ohne Helm ist nicht per se unvernünftig?

    Mitte Oktober 2018 hatte ich einen Unfall, ich fuhr mit meinem Fahrrad in die Innenstadt es war dort keinen Radweg, auf einmal schlug mein Kopf zwei mal irgendwo gegen der Aufprall war sehr heftig, danach lag ich auf dem Bürgersteig.
    Was war passiert, laut Zeugenaussage fuhr ein PKW mit hoher Geschwindigkeit sehr weit rechts und wollte in die scharfe Linkskurve fahren, dabei wurde ich dann angefahren.
    Der Autofahrer ist nach dem Unfall einfach weiter gefahren.
    Im Notaufnahme des Krankenhaus sagte mir dann die Ärztin,ich hätte wohl nur überlebt weil ich einen Helm getragen habe, der Fahrradhelm war mitten durchgebrochen.
    Ich hatte noch mal Glück gehabt, seitdem fahre ich mit dem Fahrrad etwas weniger.
    Ein Robel 630G,Bj.2000,VW LT 35 mit Benzinmotor Mercedes 314er 2,3 L. 143PS und Flüssiggasanlage (LPG) 0,59€ der L.
    BRC Sequent Autogasanlage, 2x80L, gefahren mit LPG 190000km.
    Gruß von Werner

  9. #419
    Kennt sich schon aus   Avatar von fschuen
    Registriert seit
    16.09.2019
    Beiträge
    165

    Standard AW: Radfahren ohne Helm ist nicht per se unvernünftig?

    Ich trage beim Radfahren (3-4000 km/Jahr) keinen Helm, aus einem unvernünftigen Grund - keine Lust - und drei vernünftigen:
    - statistisch gab es in Ländern mit Helmpflicht keine Reduktion der Kopfverletzungen in Relation zu sonstigen Verletzungen bei Radunfällen
    - die Konstruktion von Fahrradhelmen ist ein Witz
    - Radfahren ist nicht in einer Art und Weise gefährlich, dass es einen Helm rechtfertigt. Da müsste man eher über das Auto reden.
    Ausserdem wird das Unfallrisiko überschätzt, und Radfahren hat enorme gesundheitliche Vorteile. Das Verhältnis in Bezug auf gewonnene/verlorene Lebensjahre ist etwa 1:100, das heisst, auf jedes durch Unfall verlorene Lebensjahr kommen 100, die die (regelmässigen) Radfahrer später an Herzkrankheiten oder Krebs sterben. Hat sich schon mal jemand überlegt, wie gefährlich in dem Zusammenhang das Autofahren ist?

    Zu Fahrradhelmen: alle ernstzunehmenden Helme - Motorrad, Ski, Gleitschirm - haben eine harte Aussenschale und dämpfendes Innenmaterial, schützen Hinterkopf und Schläfen. Die üblichen Fahrradhelme sind ein Stück Styropor, mit bunter Folie überzogen. Damit kann man Elektronik versandfertig einpacken, eine Schutzwirkung hat das nicht. Natürlich geht das dramatisch in Stücke, wenn man drauffällt, und sorgt für entsprechende Anekdoten. Der Business Case ist ja auch verständlich, wenn man ein Stück Styropor für 50 Cent zu einem zweistelligen Eurobetrag verscheuern kann. Dabei ist es eigentlich offensichtlich: ein Helm, der zerbricht, schützt nicht.

    Fazit: Radfahren ist in jeder Form sehr vernünftig.

    Gruss Manfred
    http://www.mobildomizil.de - meine Seiten für Wohnmobilfahrerinnen und -fahrer, vornehmlich solche, die auch gern mal Werkzeug in die Hand nehmen.

  10. #420
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    16.253

    Standard AW: Radfahren ohne Helm ist nicht per se unvernünftig?

    Na ja Manfred, so völlig wirkungslos sind die Helme nicht. https://amp-focus-de.cdn.ampproject....d_7894458.html

    Gruß Bernd
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.

Seite 42 von 45 ErsteErste ... 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nicht ohne meine Markise
    Von MobilLoewe im Forum Möbel für das Wohnmobil
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 17.02.2016, 20:46
  2. Nicht warm ohne Strom
    Von Gribby im Forum Selbermachen - Tipps und Tricks
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 01.10.2013, 13:28
  3. England und Radfahren
    Von ctwitt1 im Forum Meine Hobbys
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.09.2013, 11:05
  4. Mobile ohne ESP abgewertet
    Von MobilLoewe im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 06.07.2013, 21:59
  5. Stromsparen ohne Ende
    Von egon oetjen im Forum Stromversorgung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.11.2008, 09:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •