Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 39 von 41 ErsteErste ... 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 LetzteLetzte
Ergebnis 381 bis 390 von 406
  1. #381
    Stammgast   Avatar von ichbinich
    Registriert seit
    06.12.2012
    Ort
    bei Stuttgart
    Beiträge
    838

    Standard AW: Radfahren ohne Helm ist nicht per se unvernünftig?

    Bei meinem Risikomanagement, ist die Risikobereitschaft sehr gering und für mich vernünftig, d.h. das Tragen eines Helmes beim Radfahren ist Vorraussetzung.
    Bei manchen Anderen mag da die Risikobereitschaft höher sein, das ist auch ihr gutes Recht. Sie haben für ihren Schaden selbst zu Sorgen, vielleicht bekommen sie ihn ja auch gar nicht mehr mit.
    Geändert von ichbinich (01.07.2019 um 16:20 Uhr)
    Ich bin nicht perfekt, aber trotzdem sehr gut gelungen.

    Viele Grüße aus dem Remstal
    Peter

  2. #382
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    509

    Standard AW: Radfahren ohne Helm ist nicht per se unvernünftig?

    Ich war grad mal wieder 6 Tage in Holland und hab dort etwa 400km mit dem Elektrodrahtesel abgerollt.
    Man sieht kaum Radler mit Helm und auch die Mopeds mit kleinem Kennzeichen, die ebenfalls den "Fietspad" nutzen, tragen seltenst eine Trockenhaube.

    Ich denke, wenn die Unfallzahlen in Holland dramatisch wären, wäre da eine Pflicht. Aber irgendwie scheint es dort trotz der Masse an Rädern zu klappen.

    LG
    Sven

  3. #383
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    21.12.2017
    Ort
    am Wasser
    Beiträge
    320

    Standard AW: Radfahren ohne Helm ist nicht per se unvernünftig?

    Wenn wir in Deutschland, von regionalen Ausnahmen mal abgesehen, Fahrradwege hätten wie in Holland, die räumlich vom Straßenverkehr entkoppelt wären, dann hätten wir hier wahrscheinlich auch keine Helmdiskussion. Ein guter Fahrradweg ist der, auf den ich mein Kind ruhigen Gewissens und ohne Aufsicht fahren lassen kann, aber da ist Deutschland tiefstes Fahrradwegeentwicklungsland.

    Gruß

  4. #384
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    509

    Standard AW: Radfahren ohne Helm ist nicht per se unvernünftig?

    Daumen hoch. Genau dahin wollte ich die Diskussion lenken.
    Man hat keine vernünftige Infrastruktur für die Fahrräder und meint, ein Fahrradhelm reisst es schon raus.

    Aber die Knochen brechen trotzdem und die Haut darüber schürbelt auch ab, wenn Radfahrer keine Chance auf Beachtung im Verkehr finden.
    Vor einigen Wochen saß ich vor einem Cafe in Münster und beobachtete, wie Radfahrer und Gelenkbusse gemeinsam die Innenstadt nutzen müssen.
    Haarsträubend. Ohne Helm ist es dann wenigstens schnell zu Ende...

    LG
    Sven

  5. #385
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    509

    Standard AW: Radfahren ohne Helm ist nicht per se unvernünftig?

    Sven, du hast die Mentalität vergessen, schau dir doch nur mal an wie in anderen Ländern der Verkehr abläuft. Damit meine ich alle Verkehrsteilnehmer, nicht nur die Radfahrer. Am 21.06.2019 ist hier ganz in der Nähe ein Radfahrer gestorben weil er beim Training für ein Triatlon gegen ein geparktes Auto gedonnert ist. Wir Deutschen kennen nur Volldampf und Kampf. Statt wie in anderen Ländern die Sache pragmatisch anzugehen, ist bei uns wieder jeder gegen jeden. Es fällt mir immer wieder auf, ändert sich das Verkehrsmittel, ändert sich das Verhalten. Achtet einmal darauf, kaum ist der Kraftfahrer zum Radfahrer oder Fußgänger geworden, legt er das Verhalten an den Tag was er gerade noch so vertäufelt hat. Achtet einmal darauf.

  6. #386
    Stammgast   Avatar von ichbinich
    Registriert seit
    06.12.2012
    Ort
    bei Stuttgart
    Beiträge
    838

    Standard AW: Radfahren ohne Helm ist nicht per se unvernünftig?

    Zitat Zitat von Sparks 2 Beitrag anzeigen
    Sven, du hast die Mentalität vergessen............... Es fällt mir immer wieder auf, ändert sich das Verkehrsmittel, ändert sich das Verhalten. Achtet einmal darauf, kaum ist der Kraftfahrer zum Radfahrer oder Fußgänger geworden, legt er das Verhalten an den Tag was er gerade noch so vertäufelt hat. Achtet einmal darauf.
    Dieses Verhalten habe ich leider auch schon oft erlebt, hinzu kommt noch die Rücksichtslosigkeit. Der Egoismus und die Ellbogenmentalität kommt leider immer öfter zum Tragen.
    Wenn dies mit dem Helm auch so wäre, wäre es viel sinnvoller, um wieder auf das Thema zurück zu kommen.
    Ich bin nicht perfekt, aber trotzdem sehr gut gelungen.

    Viele Grüße aus dem Remstal
    Peter

  7. #387
    Stammgast   Avatar von Gerberian Shepsky
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    799

    Standard AW: Radfahren ohne Helm ist nicht per se unvernünftig?

    Hat jetzt nicht direkt was mit Helm zu tun, finde den Artikel aber dennoch recht interessant, einfach mal die Seiten zu wechseln.............

    https://www.spiegel.de/auto/aktuell/...a-1275029.html
    Gruß von Jan von nebenan
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ... heute Nacht betrunken und hungrig heimgekommen. Nivea macht echt 'nen furchtbaren Joghurt!

  8. #388
    Stammgast   Avatar von ichbinich
    Registriert seit
    06.12.2012
    Ort
    bei Stuttgart
    Beiträge
    838

    Standard AW: Radfahren ohne Helm ist nicht per se unvernünftig?

    Mal eine ganz andere Perspektive. "Nicht schlecht Herr Specht!"
    Ich bin nicht perfekt, aber trotzdem sehr gut gelungen.

    Viele Grüße aus dem Remstal
    Peter

  9. #389
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    509

    Standard AW: Radfahren ohne Helm ist nicht per se unvernünftig?

    Jan, die Idee ist super, sie sollte auch einmal umgekehrt stattfinden. Ich hab es vor 20 Jahren mal gemacht. Selbst ohne "Klimbim" ist es nicht so einfach alles in einem Fahrzeug im Blick zu haben. Wenn ein Fahrrad mit langsamen 12,5 Km/h auf dem Radweg ankommt, dann fährt es ca3,5m/s, meist sind sie aber schneller. Wie weit kannst du an manchen Stellen nach hinten blicken. Wie ich vor fast 55 Jahren die Fahrradprüfung gemacht habe gab es den Spruch mit auf den Weg, "Fahrer sehen, sicher gehen". Augenkontakt, wenn ich den Fahrer sehen kann, kann er es auch und wenn ich merke er schaut woanders hin, warten. Wir werden bei der Verkehrsdichte nicht umhinkommen eine andere Verkehrskultur zu schaffen. Mit der andere hat Schuld wird es auf Dauer nicht klappen.

  10. #390
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    21.12.2017
    Ort
    am Wasser
    Beiträge
    320

    Standard AW: Radfahren ohne Helm ist nicht per se unvernünftig?

    Zitat Zitat von Gerberian Shepsky Beitrag anzeigen
    Hat jetzt nicht direkt was mit Helm zu tun, finde den Artikel aber dennoch recht interessant, einfach mal die Seiten zu wechseln.............

    https://www.spiegel.de/auto/aktuell/...a-1275029.html
    Seitenwechsel ist gut. Ich fahre Auto, WoMo und oft mit dem Fahrrad (12km) zur Arbeit. Gerade dieser Artikel zeigt ja leider auch eines ganz deutlich. Die hohe Zahl von Unfälle mit Abbiegeverkehr - nicht nur mit LKW. Die Assistenzsysteme für LKW helfen bestimmt sind aber nur 1 Aspekt. Der 2. sind die Fahrradfahrer selber. Ich werde nie verstehen wie man mit dem Fahhrad unter einen LKW gelangen kann, außer der Fahrradfahrer fährt ohne zu schauen (blind) gerade aus, nur weil seine Ampel grün hat oder er mit einem Fahrradweg die Abbiegespur kreuzt. Wenn ich fahre und es kommt eine Abbiegespur, schaue ich GRUNDSÄTZLICH zurück ob ein Fahrzeug kommt das abbiegen will und wenn eines kommt schaue ich SO LANGE bis ich sicher bin das der Fahrer mich gesehen hat, sonst bleibe ich stehen. Ein LKW dazu fährt so langsam - wenn ich den nicht sehe, dann weiß ich auch nicht mehr weiter. Viele Fahrradfahrer fahren auch keine 10 . 15km/h sondern eher Richtung 25km/h. Der kommt so schnell angeschossen, so schnell kann der der Autofahrer gar kucken! Da gibt es bestimmt jede Menge "blinde" Autofahrer, die nicht schauen und für die Schulterblick ein Fremdwort ist, aber es gibt genauso viel "blinde" Radfahrer, die einfach fahren nur weil sie vielleicht grün haben. Ich bleibe auf jeden Fall lieber stehen, bevor ich mich umfahren lasse, nur weil ich im Recht bin. Da würden auch 5 Helme nichts nützen.

    Gruß

Seite 39 von 41 ErsteErste ... 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nicht ohne meine Markise
    Von MobilLoewe im Forum Möbel für das Wohnmobil
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 17.02.2016, 20:46
  2. Nicht warm ohne Strom
    Von Gribby im Forum Selbermachen - Tipps und Tricks
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 01.10.2013, 13:28
  3. England und Radfahren
    Von ctwitt1 im Forum Meine Hobbys
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.09.2013, 11:05
  4. Mobile ohne ESP abgewertet
    Von MobilLoewe im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 06.07.2013, 21:59
  5. Stromsparen ohne Ende
    Von egon oetjen im Forum Stromversorgung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.11.2008, 09:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •