Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 8 von 41 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 409
  1. #71
    Stammgast   Avatar von KuleY
    Registriert seit
    20.01.2011
    Beiträge
    899

    Standard AW: Radfahren ohne Helm ist nicht per se unvernünftig?

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Hauptsache es ist kein Brett vor dem Kopf... duck und schnell weg ...

    Gruß
    Bernd
    Tja Bernd,
    manche brauchen so ein Brett nicht, da ist der ganze Kopf aus diesem Material.

    duck und noch schneller weg. Gruß von Kule

  2. #72
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    228

    Standard AW: Radfahren ohne Helm ist nicht per se unvernünftig?

    Zitat Zitat von Mark-86 Beitrag anzeigen
    Traue keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast......
    Genau so ist das mit Radfahrern und Helm. Wer trägt denn einen Helm? Leute, die jeden Tag mit dem Rad unterwegs sind, durchtrainiert mit entsprechendem Gerät entsprechend viel und schnell fahren. Das da natürlich das Unfallrisiko in der Gruppe höher ist, ist klar. Man müsste die Statistik also im Bezug auf die Fahrleistung sehen, und dann relativiert sich die vorangehende Aussage schnell.
    Woher stammt denn die Info - die ich aus meiner täglichen Erfahrung von Fahrradpendlern an Bahnhöfen in/um Hamburg nicht teile!
    Ganz im Gegenteil.....

  3. #73
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    05.11.2014
    Beiträge
    31

    Standard AW: Radfahren ohne Helm ist nicht per se unvernünftig?

    Hallo Biker,
    ich möchte mich auch mal als Vielfahrer zum Thema äußern.
    Ich denke eine generelle Helmpflicht würde nicht zum Erfolg beitragen.
    Wenn man es von der Seite wie ich betrachtet, dann ist doch denke ich vieles klar. Wichtig ist mir, das wenn man mit Kindern unterwegs ist jeder der Gruppe mit Helm fährt.
    Wer zum Brötchenholen oder Einkaufen, auf dem Weg zum Restaurant oder ähnliches unterwegs ist der hat wohl die Wahl mit oder Helm. Wer das Thema aber wie ich sportlich angeht der fährt keinen Meter ohne Helm oder kommt jemand auf die Idee Motorrad oder Motocross ohne Helm zu fahren.
    Grüße

  4. #74
    Kennt sich schon aus   Avatar von Rofalix
    Registriert seit
    04.11.2014
    Ort
    Sevelen, Rheintal, Schweiz
    Beiträge
    307

    Standard AW: Radfahren ohne Helm ist nicht per se unvernünftig?

    Hallo zusammen,
    Ich habe wahrscheinlich mit dem Rad mehr Kilometer, wie viele hier mit dem Womo. Ich habe alles erlebt, Stürze, Kollisionen in langsamer und schneller Fahrt. Die Stürze mit den schlimmsten Folgen waren meistens in langsamer Fahrt ohne eigenes Verschulden. Und darum fahre ich auch heute noch nie ohne Helm, egal wie warm, kalt, weit oder in welchem Land.
    Wo sind denn die Vorteile, wenn man ohne Helm fährt?
    -----------------------------------------------------------------------------------
    www.womoblog.ch

  5. #75
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.092

    Standard AW: Radfahren ohne Helm ist nicht per se unvernünftig?

    Ich fahre auch nur noch mit Helm, ich würde es jedem empfehlen, ich würde es von keinem fordern.
    Ich bin der Meinung, dass dies jeder für sich selbst entscheiden muss und wir keine gesetzliche Regelung brauchen.
    Der Staat muss nicht immer die Bürger bevormunden und ihnen eine eigene Entscheidung zugestehen.

    Was mich bedenklich stimmt: (Quelle) steht hier:
    "So wurde beispielsweise 1991 in Australien eine landesweite Helmpflicht für Radfahrer gesetzlich verordnet. Dies führte zu einem dramatischen Einbruch des seit Jahren anhaltenden australischen Fahrradbooms.

    Eine 2013 veröffentlichte Studie der University of Toronto kommt zu dem Ergebnis, dass der Nutzen einer Helmpflicht nicht belegt werden kann. Die kanadischen Forscher konnten keinen Rückgang der Kopfverletzungen nach Einführung der Helmpflicht feststellen.

    Die positiven Gesundheitseffekte des Radfahrens, auch ohne Helm, gleichen die Gesundheitsgefährdung durch Verletzungen bei weitem aus. Deshalb bedeutet eine gesetzliche Regelung, deren größte Auswirkung eine Verminderung des Radfahrens ist, einen Wohlfahrtsverlust für das Land."


    Mein Fazit: Mache was du willst. Wenn du mich aber nach meiner Meinung fragst, dann sage ich dir: "Zieh einen Helm an".
    Geändert von raidy (14.11.2014 um 19:40 Uhr)

  6. #76
    Stammgast  
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Backnang
    Beiträge
    3.493

    Standard AW: Radfahren ohne Helm ist nicht per se unvernünftig?

    Zitat Zitat von branderstier Beitrag anzeigen
    .....oder kommt jemand auf die Idee Motorrad oder Motocross ohne Helm zu fahren.


    Motorrad - ja, Motocross - nein.
    Beim Motocross wäre mir die Gefahr zu groß, durch hochgeschleuderte Steine anderer Fahrer verletzt zu werden. Da trage ich auch Brustpanzer und Knieschützer über hohen, verstärkten Stiefeln.
    Auf der Rundstrecke stets mit Lederkombi, Sturzprotektoren, speziellen Stiefeln und Handschuhen....................................... .....aber
    beim Trialen im "normalen" Gelände genieße ich das Fahren mit leichter Wildlederkappe.
    Sonntagsmorgens bei sommerlichen Temperaturen ohne Helm mit dem Mopped über Land zu "schlendern" ist ursprüngliches Erleben. Kein Verkehr, keine Ausflügler, bis 9.00 h ist die Welt noch in Ordnung.
    Ich weiß um das Risiko und wäge es ab gegen das positive Erleben. Bisher ist das Pendel stets Richtung "No bowl" ausgeschlagen.
    Daß Vollkasko so nicht funktioniert, weiß ich. Vollkasko ist aber eh nicht mein Ding.

    Niemandem würde ich so etwas raten. Für mich persönlich werde ich es aber auch weiterhin in Anspruch nehmen,



    Volker

  7. #77
    Gesperrt  
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.466

    Standard AW: Radfahren ohne Helm ist nicht per se unvernünftig?

    Als ich 1973 den FS klasse 1 machte war von einer Helmpflicht noch keine Rede, und wir sind damals ohne gefahren. Selbst die runde auf dem Nürburgring ging damals noch mit Mütze.
    Bei dem heutigen Verkehr würde ich selber nicht mehr ohne Helm fahren.
    1979 bei 45° in Marokko bei der Dakar sind einige kurzzeitig ohne gefahren, ja man war es nicht gewohnt.
    Heute sind die Helme auch viel bequemer.
    Dadurch das der Verkehr mehr geworden ist, ist das mit Helm fahren zum normalen geworden, und dies wird in 20jahren bei dieser Entwicklung auch der Helm auf dem Fahrrad sein

  8. #78
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.092

    Standard AW: Radfahren ohne Helm ist nicht per se unvernünftig?

    Zitat Zitat von willy13 Beitrag anzeigen
    ... ist das mit Helm fahren zum normalen geworden, und dies wird in 20jahren bei dieser Entwicklung auch der Helm auf dem Fahrrad sein
    Nöh, denn
    die Frauen haben Probleme mit ihrer Frisur und die Männer mit ihren Hörnern.

  9. #79
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    6.189

    Standard AW: Radfahren ohne Helm ist nicht per se unvernünftig?

    Läßt sich bestimmt konstruktionstechnisch lösen,wär das nicht was für Dich?


    Gruß Arno

  10. #80
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.092

    Standard AW: Radfahren ohne Helm ist nicht per se unvernünftig?

    Ich grabe mal diesen alten Thread aus um euch etwas mitzuteilen.
    Am Wochenende hatten wir ja unseren Ausflug mit Radtour. Auf einer kleinen, sehr schmalen Straße mit steiler Steigung innerorts kam eine Sackgasse (Treppe).
    Ich wollte umdrehen und bin dabei mit dem Rad auf dem Blausteinpflaster ausgerutscht und seitlich gestürzt. Das ist mir schon lange nicht mehr passiert.
    Irgendwie kam mir alles wie Zeitlupe vor. Ich konnte noch klar überlegen und mich dazu entscheiden mich seitlich abzurollen.
    Trotzdem bin ich mit dem Kopf gegen eine kantige Abgrenzung der Pflastersteine geknallt. Die gute Nachricht zuerst: Mir ist eigentlich gar nichts passiert, außer das ich mir den Ellenbogen etwas angestoßen habe.
    Als ich aber den Helm angesehen habe bin ich erschrocken:
    Name:  x.jpg
Hits: 121
Größe:  31,8 KB


    Hier und weiter rechts hat es die Schale eingedrückt und zerkratzt. Und dies ist kein Billighelm. Genau da wo die Schlafe und das Ohr ist.
    Nun frage ich mich: wie wäre dies wohl ohne Helm ausgegangen. Nachdem ich lange ein Gegner des Radhelmes war, bin ich nun doch sehr froh, dass ich immer einen trage.

    Aber: Es sollte keine Pflicht werden. Jeder soll selbst entscheiden, ob er diese Sicherheit wünscht oder nicht. Ich werde nicht mehr ohne Helm fahren.
    An der noch mehr versauten Stelle habe ich jetzt das Steuergerät der Intercom-Sprechanlage installiert. Und da dachte ich mir: Das könnte euch interessieren, mach doch mal ein Photo.
    Geändert von raidy (13.03.2015 um 22:14 Uhr)

Seite 8 von 41 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nicht ohne meine Markise
    Von MobilLoewe im Forum Möbel für das Wohnmobil
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 17.02.2016, 20:46
  2. Nicht warm ohne Strom
    Von Gribby im Forum Selbermachen - Tipps und Tricks
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 01.10.2013, 13:28
  3. England und Radfahren
    Von ctwitt1 im Forum Meine Hobbys
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.09.2013, 11:05
  4. Mobile ohne ESP abgewertet
    Von MobilLoewe im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 06.07.2013, 21:59
  5. Stromsparen ohne Ende
    Von egon oetjen im Forum Stromversorgung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.11.2008, 09:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •