Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24
  1. #1
    Ist öfter hier   Avatar von ludwigsparky
    Registriert seit
    14.11.2011
    Beiträge
    70

    Standard Absorberkühlschrank vs. Kompressorkühlschrank

    Hallo Zusammen,

    kann mir jemand erklären, wo der Unterschied bei den Kühlschranksystemen liegt. Ich habe derzeit einen Absorberkühlschrank von Dometic. Lohnt sich das Umrüsten auf einen Kompressorkühlschrank?

    Gruß
    Lduwig
    http://www.promobil.de/forum/image.php?type=sigpic&userid=309856&dateline=13262  61275Allzeit Gute Fahrt wünsch ich Allen. Gruß Ludwig
    Zur Zeit ohne Mobil

  2. #2
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.091

    Standard AW: Absorberkühlschrank vs. Kompressorkühlschrank

    Absorber: Kälte wird durch Wärme erzeugt. Diese Wärme kann durch 12V, 230V oder auch mit Gas erzeugt werden. Dabei wird ein Wasser-Ammoniak-Gemisch erhitzt, getrennt und durch die nachfolgende Kondensation/Verdunstung entsteht Kälte.
    Vorteil: Kann 12V, 230V und Gas, keinerlei Geräusche, keine beweglichen Verschleißteile.
    Nachteil: Wirkungsgrad gering, Bei Hitze nicht so effektiv wie Kompressor, muss möglichst gerade stehen

    Kompressor: Kälte wird durch einen Kompressor erzeugt. Dieser verdichtet ein Gas (das Kühlmittel), welches dann heiß wird. Nachdem es abgekühlt wird, wird das unter Druck stehende Gas wieder verdampft, wodurch Kälte entsteht.
    Vorteil: Wesentlich höherer Wirkungsgrad, geringerer Stromverbrauch, bessere Kühlleistung bei großer Hitze, nicht so empfindlich gegen Schräglage.
    Nachteil: Kann kein Gas sondern nur Strom, Motorengeräusche (neu kaum hörbar, im alter deutlich zunehmend), mechanischer Verschleiß.

    Hier nochmals eine Gegenüberstellung des Wirkungsgrades (von anderem Thread kopiert):


    Richtig Sinn macht also der Absorber nur deshalb, weil man ihn auch mit Gss betreiben kann.

    Stromverbrauch Kompressor versus Absorber:

    Nehmen wir einen normalen Waeco MDC-110 Liter Kompresor:
    Mittlere Leistungsaufnahme: ca. 45 Watt
    Stromverbrauch: 1,50 Ah/h bei +25 °C Umgebungstemperatur, 2,06 Ah/h bei +32 °C Umgebungstemperatur, jeweils bei +5 °C Geräte-Innentemperatur
    Dann kommen wir auf 36-50Ah pro Tag, was .0,4-0,6kWh /24 h sind

    Jetzt nehmen wir einen 110 Liter Absorber Dometic RF62
    Anschlusswert 12 Volt: 110 Watt
    Anschlusswert 230 Volt: 110 Watt
    Anschlusswert Gas: 11g/h
    Energieverbrauch: 12 / 230 Volt: 1,9 kWh/ 24h
    Gasverbrauch: 265g/ 24h

    Nun sehen wir schon sehr deutlich: Ein Absorber braucht ca. 3 mal so viel Strom wie ein Kompressor-Kühlschrank.
    Und wir sehen noch was: 11kg Gas reichen um einen Absorber ca. 1 Monat am Stück zu betreiben.
    Geändert von raidy (10.06.2014 um 10:47 Uhr)

  3. #3
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.686

    Standard AW: Absorberkühlschrank vs. Kompressorkühlschrank

    Hallo,

    ein Kompressoer kühlt grenzenlos in jeder Lage und hat ausser dem Strombedarf keine Nachteile.
    Der Absorber hat Grenzen, die sollen bei neuen Geräten bei ca. 30° Grad unter Umgebung liegen. Das heisst, bei 45°Grad Umgebung sind 15°Grad im Kühlschrank.
    Die angegebenen Werte wurden wohl unter optimalen Bedingungen gemacht, die in der Praxis gar nicht herzustellen sind.
    Der grösste Unterschied liegt für mich im runterkühlen, so brauchte mein letzter 200l-Absorber 3 Tage bis ich die gewünschte Temperatur erreichte, der 200l-Kompressor erledigt das in 2 Stunden und es sind Minus 24°Grad im Gefrierfach. Die Geschwindigkeit setzt sich natürlich auch im Gebrauch um, wenn immer wieder warme Sachen nachgelegt werden um zu kühlen. In warmer Umgebung wird es da im Absorber immer wärmer und im Kompressor bleibt es eben kühl.
    Da wir nur zu zweit fahren und ich zusätzlich eine Kompressorbox habe, würde ich lieber einen Absorber in kauf nehmen und den Strom sparen.

    Der letzte Absorber war bei 12V mit 275W und 230V mit 325W angegeben. Da der AES nicht manuell zu stellen war, ging das an der Stromsäule ins Geld. der Gasverbrauch mit 20g/Std. war mir egal.
    Der Kompressor ist mit 19W/Std. angegeben.
    Geändert von clouliner1 (10.06.2014 um 10:54 Uhr)
    Gruß Thomas

  4. #4
    Stammgast   Avatar von biauwe.de
    Registriert seit
    22.03.2014
    Ort
    Werne an der Lippe
    Beiträge
    2.035

    Standard AW: Absorberkühlschrank vs. Kompressorkühlschrank

    Ein 200l-Kompressor und nur 19W/Std. .
    Wie heißt der?
    Gruß Uwe.

    Eura Mobil Terrestra 710 HB, Solarkraftwerk 850 WP, LiFeYPO4 Akku,http://www.unki2010.de/sonoff.htm, fast völlig autark

  5. #5
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.686

    Standard AW: Absorberkühlschrank vs. Kompressorkühlschrank

    Kissmann KT 210/2, braucht sogar nur 16W. http://www.kissmann.net/kuehlschrank/kt210.htm
    Gruß Thomas

  6. #6
    Ist öfter hier   Avatar von ludwigsparky
    Registriert seit
    14.11.2011
    Beiträge
    70

    Standard AW: Absorberkühlschrank vs. Kompressorkühlschrank

    Vielen Dank für die Antwort. Geht also doch nicht mit Gas. Da ich recht oft frei stehe, scheidet der Kompressor also schon mal aus, da ich noch keine Solaranlage zum "Nachtanken" habe (noch nicht).
    http://www.promobil.de/forum/image.php?type=sigpic&userid=309856&dateline=13262  61275Allzeit Gute Fahrt wünsch ich Allen. Gruß Ludwig
    Zur Zeit ohne Mobil

  7. #7
    Stammgast   Avatar von biauwe.de
    Registriert seit
    22.03.2014
    Ort
    Werne an der Lippe
    Beiträge
    2.035

    Standard AW: Absorberkühlschrank vs. Kompressorkühlschrank

    Hallo Thomas,

    danke für den Link
    Wie ist den der Verbrauch im Womo?
    Wie stark werden den die Akkus belastet, die altern doch schneller, da ständig entladen wird!?
    Gruß Uwe.

    Eura Mobil Terrestra 710 HB, Solarkraftwerk 850 WP, LiFeYPO4 Akku,http://www.unki2010.de/sonoff.htm, fast völlig autark

  8. #8
    Stammgast   Avatar von Rafi
    Registriert seit
    17.10.2013
    Beiträge
    1.116

    Standard AW: Absorberkühlschrank vs. Kompressorkühlschrank

    Wir haben uns mit dem neuen Mobi zum Kompressor überreden lassen, das ist auch ein Kissmann mit 140 l Kapazität. Der macht ein hörbares Geräusch, wie Kühlschränke das so machen, aber das hört man sich weg. Die Kühlleistung ist ausgezeichnet. Der Notwendigkeit des ständigen Betriebs mit Strom begegne ich durch eine hohe Batteriekapazität und 300 Wp Solaranlage. In dieser Verbindung bin ich bisher problemlos ständig ohne Landstrom ausgekommen.
    Einen Kompressorkühlschrank muss man nicht haben, es ist aber eine schöne, streßfreie Lösung. Abgesehen von der Frage, ob man unterwegs den Kühlschrank lieber mit Gas betreiben will: Zu Hause denkt niemand darüber nach, ob man nicht einen Absorberkühlschrank haben könnte ...

    Grüße Rafael

    "Großer weißer Vogel" - 8,5 m / 6,5 to
    Rollendes Ferienhaus von Renate, Rafael, Blacky

  9. #9
    Ist öfter hier   Avatar von Überschall
    Registriert seit
    06.01.2014
    Beiträge
    62

    Standard AW: Absorberkühlschrank vs. Kompressorkühlschrank

    Wir haben seit 5 Jahren einen Kissmannkühlschrank, Den kleinsten KB 80, Reicht aber aus für 2 im Kastenwagen. Der kühlt auf kleinster Stufe schnell und richtig kalt. Mit 2. Aufbaubatterie und ohne Solar/Efoy sind auch mal bis zu 5 Tage (ausprobiert) freistehen drin. Nachts schalten wir ihn manchmal aus. Der hält die Temperatur recht gut. Früher hatten wir auch Absorber, aber ich würde mich immer wieder für Kompressor entscheiden.
    Ich weiß aber schon, daß das auch `ne Glaubensfrage ist.
    Gruß Micha

  10. #10
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.686

    Standard AW: Absorberkühlschrank vs. Kompressorkühlschrank

    Zitat Zitat von biauwe.de Beitrag anzeigen
    Wie stark werden den die Akkus belastet, die altern doch schneller, da ständig entladen wird!?
    Hallo Uwe,

    ich stehe nur im Hochsommer komplett ohne Netzanschluss oder mal 2 Tage im Frühling oder Herbst. Bei 880Ah und 530Wp juckt der Verbrauch nicht sonderlich und spätestens bei 12,4V werden die Gel nachgeladen.
    Den ralen Küliverbrauch kann ich nicht messen, habe zuwenig Ahnung dafür, schiebe aber von meinem geschätzten 150Ah-Tagesverbrauch
    35-40Ah auf den Kühli. Die 50l-Box, also nur ein viertel an Volumen, rechne ich mit 30Ah. Unser Kühli wird aber wegen der Box für Obst und Getränke sehr selten geöffnet.
    Gruß Thomas

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lüfter an Absorberkühlschrank
    Von leonitas im Forum Selbermachen - Tipps und Tricks
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.09.2019, 22:23
  2. Absorberkühlschrank nur noch mit Gas und 230V?
    Von conny7 im Forum Selbermachen - Tipps und Tricks
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.05.2014, 17:28
  3. Kompressorkühlschrank Kissmann
    Von MobilLoewe im Forum Küchenzubehör
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.04.2013, 13:18
  4. Absorberkühlschrank Probleme
    Von christolaus im Forum Küchenzubehör
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 10.06.2010, 21:51
  5. Kompressorkühlschrank
    Von pedoluwomo im Forum Küchenzubehör
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.08.2008, 10:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •