Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Nordkapp

  1. #1
    Ist öfter hier   Avatar von Überschall
    Registriert seit
    06.01.2014
    Beiträge
    62

    Standard Nordkapp

    Hallo zusammen,

    damit`s im Thread "Stellplatzwebcams" nicht so sehr vom Thema abschweift, hier meine Meinung zum Thema Nordkapp.

    "Zitat Zitat von rundefan Beitrag anzeigen
    Hallo Klaus!

    Bei einer Kontrolle Deines Links, wurde mir nochmals bestätigt, dass ich dort oben nicht hin muss. Das Womo-Nordkapp ist bei Nebel, so wie seit gestern, ca. 16.30 Uhr das Touri-Nordkapp einfach nur nichtssagend. Es ist ja nicht so, als würde die webcam nicht arbeiten, man sieht ja schemenhafte Konturen der Nordkapp-Halle, sonst aber nichts. Mit der Möglichkeit vor Augen sind wir bei unserer Hurtigrutentour im Februar aber auch nicht aufs Plateau gefahren.
    Hallo Werner,

    ist mir klar...es ist ein Risiko, das man bei der Fahrt zum Nordkapp eingeht. Allerdings interessiert mich im Winter auch die Fahrt dort hin, bei hoffentlich schönen winterlichen Verhältnissen!

    Die Fahrt im Sommer dort hoch werden wir erst im Ruhestand unternehmen. Es ist dann eines unserer ersten großen Ziele, 2-3 Monate Skandinavien ohne Zeitdruck! Sind "leider" noch 8-9 Jahre...
    Dafür gibt es nächstes Jahr Norge im Doppelpack: Im März mit dem Hurtigrutenschiff, im Juni (endlich) wieder mit dem Womo"

    Ich will niemandem Illusionen oder Vorfreude zerstören. Meiner Meinung nach ist das Kap mehr so ein symbolischer Ort. Dort ist alles straff durchorganisiert. Vom Parken über Verpflegung bis Souvenirverkauf und (sehenswerter) Multimediashow. Auf dem Plateau herrschte großes Gedränge. Ob man so eine Tour unternimmt, um sich dann in einen Kinosaal zu setzen, muß jeder für sich selbst entscheiden.
    In den Parkgebühren wäre eine Übernachtung enthalten gewesen. Darauf haben wir aber verzichtet. Die Wetterverhältnisse sind tatsächlich nur selten optimal. Um Landschaft, Natur & Mitternachtssonne zu genießen, haben wir da oben wesentlich bessere Plätze gefunden.
    Eine Fahrt im Winter zum Kapp wäre damals nicht möglich gewesen. Die Zufahrtsstraße inkl. Tunnel waren nur 2-3 Monate im Jahr geöffnet.
    Möglicherweise ist das heute aber anders? Ist ja immerhin schon 9 Jahre her.

    Mein persönliches Fazit: hoher Norden, Mitternachtssonne und die tollen Landschaften jederzeit wieder! Das eigentliche Nordkapp aber war mir zu kommerziell.
    Gruß Micha

  2. #2
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    6.907

    Standard AW: Nordkapp

    Ich war drei mal da oben,wenn mich heute jemand fragen würde warum hätte ich Probleme mit einer schlüssigen Antwort.Es ist mehr die Anfahrt auf den verschiedenen Strecken,das Nordkap selbst ist ein Mythos.Ich hatte zwei mal Glück mit dem Wetter aber beim letzten mal hat mir dann das NK gezeigt das es auch anders sein kann,Nebel und Sturm,dazu noch Regen,brrrr.


    Gruß Arno

  3. #3
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    am Sollingrand/Oberweser
    Beiträge
    6.208

    Standard AW: Nordkapp

    Hallo Micha!

    Dann wünsche ich Dir, genau so auch natürlich Klaus ( K28 ) , wirklich winterliche Verhältnisse bei der Hurtigrutenreise.

    Wir hatten in diesem Jahr, bei unserer Trollfjord-Fahrt ( siehe mein Reisebericht "Hurtigruten.....)in Honnigvåg "nur" knappe Minusgrade, dafür auf dem Kapp-Plateau, nach Aussage unserer Tischnachbarn, gefühlte -15° bis -20°, weil extrem böiger Wind herrschte. Auf unserer gesamten Tour vom 17.-28. Februar haben wir Schnee in wenigen cm Höhe in Svollvær auf der nordgehenden Fahrt gesehen, zuvor nur Schneehaufen in Bodø, minimal an den Strassenrändern in Harstad und in Tromsö. Auch in Trondheim, bei unserem Treffen mit Walter und Frau ( walter7149), gab es nur Schneereste zu sehen.
    In Honnigsvåg gab es nur kleine Schneehaufen und eine dünne zusammenhängende Schneedecke, dazu ein wenig Eis in Hafennähe. Kirkenes war bei -5° auch nicht so der Brüller, wir hatten auf -20° gehofft. Kirkenes im Sommer haben wir schon bei 18° erlebt, im August in Slettnes auch schon nur 3° erlebt.

    Als wir in Bergen am 28. Februar einliefen, wurde über den Bordfunk mitgeteilt, dass in keinem Hafen der Hurtigrute an diesem Morgen eine Temperatur mit einem Minuszeichen gemessen wurde. Tromsö hatte ebenso wie Honnigsvåg +5 ° Auf den Lofoten war schon bei unserem Anlaufen südgehend von Svollvær kein Schnee mehr sichtbar, weil restlos getaut.

    Ich drück Dir/ Euch die Daumen, dort auch tatsächlich Winter in Norwegen zu erleben. Dafür hatten wir mehr als fünf Nordlichtsichtungen, war Entschädigung genug für uns.

    Und Micha, ich gebe Dir da uneingeschränkt Recht, in der Finnmark und, vor allem an der Küste, zwischen Alta, Hammerfest, Havøysund, Kjøllefjord, Berlevåg, Båtsfjord, Hamningsberg, Vårdø, und Kirkenes gibt es mehr als ausreichend schönere Stelle als das Nordkapp-Platteau. Und Wasser sieht man von dort auch, wenn man gen Norden aufs Meer hinaus schaut. Wer also ein Bild von sich mit einem Stahlgestelll braucht, soll gern dorthin. Mich haben damals (2010) weder die Kosten für den Tunnel noch für die theoretisch möglichen 48 Stunden auf dem Paltteau gestört, ich vermeide einfach nur Plätze, auf denen die Touridichte so hoch ist. Wobei sich das ja alles ein wenig relativiert. Da kommen drei bis vier Busse für die Zeit, in der das Huritgrutenschiff im Hafen liegt. Da das im Sommer wie im Winter nur jeweils von 11.30 bis 14.45 der Fall ist, man aber auch noch je Strecke ca. 35 km mt dem Bus fährt, kann man sich errechnen, wieviel Zeit tatsächlich für die Nordkapphalle mit Kino und Foto mit der "Weltkugel" bleibt.,

    Bleiben noch zur Zeit der Mitternachtsonne odrt oben die Busse mit den Reisegesellschaften ( Skandinavien in 14 Tagen incl. Nordkapp und Hurtigrutenpassage), die Mobilisten und Motorradfahrer. Lass sie sich ruhig alle dort ober drängeln, dann bin ich eben kein echter "Nordlandfahrer", weil ich mir so etwas nicht freiwillig antue.
    Ich stehe lieber allein oder mit einem, max. zwei weiteren Mobilen auf einem kleinen Platz am Wasser, halte, wenn gewünscht, ein Pläuschchen mit der anderen Womobesatzung und genieße die Ruhe und die Landschaft.
    Für Herdenauftriebe reichen schon die SPs in Deutschland, da muss man nicht nach Norwegen, um so etwas zu erleben.
    Geändert von rundefan (07.06.2014 um 13:08 Uhr)
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)
    Aktueller Durchschnittverbrauch
    bei Sprinter 313 mit Sprintshift aus 02.2005

  4. #4
    Kennt sich schon aus   Avatar von Bonner
    Registriert seit
    17.03.2011
    Beiträge
    260

    Standard AW: Nordkapp

    Hallo
    ich war bereits, genau wie Alaska, 3 mal am Nordkap. Anders als Alaska geschrieben hat, weiß ich noch sehr genau, warum es mich dorthin zog. Als kleiner Junge hatte ich mal ein Buch geschenkt bekommen, mit dem Titel "Rund um den Inarisee". Das faszinierte mich unglaublich. Ich las dann in Folge dieses Buches auch einiges über das Nordkap und wollte unbedingt mal dort hin.

    Jahre später, ich glaube 1974, sind meine Frau und ich dann mit dem Zelt ans Nordkap gefahren. Wir haben zur Mitsommerwende 21.6. dort im Schnee gezeltet. Ich glaube ich friere immer noch.

    Davon haben wir jahrelang geschwärmt und sind dann nochmal mit dem PKW und übernachtend in Hütten und Touristheimen hingefahren.

    Natürlich wollten wir das auch mit dem Womo erleben und sind erneut dorthin aufgebrochen. Auch das hat uns gefallen.

    Von vielen die wir getroffen haben, bekamen wir zur hören sie würden nicht dorthin fahren, da es eine Touristenfalle wäre und es viel schönere Orte dort oben gäbe. Von denen die da waren erlebten wir das seltener.

    Aber für UNS war es toll. WIR wollen das erlebte nicht missen. Gott sei Dank empfindet ja jeder anders.

    Gruß Sigi
    Unterwegs: Mit Hymer B-SL 524 MJ 2010.
    FIAT 3,0 Ltr. 157 PS
    L 659 cm, B 235 cm, H 290 cm

  5. #5
    Stammgast   Avatar von k28
    Registriert seit
    06.12.2013
    Ort
    Welzheim, ca. 40 km östlich von Stuttgart
    Beiträge
    1.460

    Standard AW: Nordkapp

    Ich sehe das mit dem Norkapptourismus ähnlich. Deswegen zog es mich bis jetzt auch noch nicht ganz hoch...
    Allerdings, wenn wir schon mit der Hurtigrute da oben sind, wollen wir schon mal hin. Irgendwie gehört es für uns schon zu Norwegen.
    Wenn wir dann mit dem Womo fahren werden, wollen wir Knivskjellodden erwandern. Hat für uns mehr Stil und wir hoffen, das wir in 9 Jahren noch fit für diese 16 Kilometer "lange" Wanderung sein werden

    Grüße von einem herrlich ruhigen Stellplatz auf der Schwäbischen Alb...

    Klaus und Leo
    Gruß Klaus

    Unterwegs mit Frankia A 740

  6. #6
    Ist öfter hier   Avatar von SvenHedin
    Registriert seit
    04.01.2014
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    38

    Standard AW: Nordkapp

    Mir fällt dazu nur ein: Der Weg ist das Ziel.
    Ich fand unsere Tour dahin OK, aber eben nicht allein wegen des Zieles, sondern wegen des Weges.

    Pfrohe Pfingsten
    ab 2014 Carthago chic c-line 4.2 Bj. 2012 | 2010-2013 Westfalia James Cook 316 CDi Sprintshift Bj. 2005 | 2008-2010 Westfalia James Cook 316 CDi Bj. 2002 | 1992-2007 Westfalia Sven Hedin VW LT 28 Bj. 1982

  7. #7
    Stammgast   Avatar von grschwarz
    Registriert seit
    20.03.2011
    Ort
    Neuwied-Heimbach
    Beiträge
    733

    Standard AW: Nordkapp

    Hallo und guten Morgen !

    Wir waren 1999 am Nordkapp und bezahlten damals den teuren Tunnel, auf der Nordkappinsel hatten wir gutes Wetter bis zum Nordkapp . Dort stürmte und regnete es, wir sahen das Kapp im Nebel. Es ist halt ein Touristenziel und jeder entscheidet, ob er es sehen muss.
    Wir fanden das nebenan liegende Ziel aus dem blauen Womobüchlein, die Nordkinnhalbinsel mindestens genauso interessant und nach den Messungen liegt dieses Ziel nördlicher als das Festland vor dem Nordkapp. Abends von 22.oo - 24.oo Uhr machten wir am Leuchtturm in der Nähe von Gamvik eine Wanderung im hellen Licht der Mitternachtssonne inmitten von Rentieren. Auch die Varangerhalbinsel ist interessant mit verschiedenen Sehenswürdigkeiten wie den Luftschiff-Mast - von hier wurde zum Nordpol geflogen - und die Vogelkolonien.
    Gruß und schöne Pfingsten . . .
    Rudolf
    Gelegentlich unterwegs mit Gattin Gaby im Flair von 2007.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •