Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 16 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 155
  1. #1
    Stammgast  
    Registriert seit
    05.05.2014
    Beiträge
    747

    Standard Soll man Zusätze ins Frischwasser geben?

    Hallo,

    den Thread zum Thema Trinkwasserhygiene habe ich begonnen zu lesen, gab es nach der zweiten Seite aber auf........

    Jedenfalls frage ich mich, ob man generell in den Wassertank irgendwelche Zusätze geben sollte? Mir erzählte in den letzten Wochen ein langjähriger Womolist, dass er in seinem Tank immer irgendwelches Silberzeugs rein tun würde. Das ist wohl so in der Art wie Filtergranulat im Beutel, das ich von der Saeco her kenne. Jedenfalls legt er solch einen beutel? in den Tank. Macht man das so oder sollte man das machen?

    Ich hatte den Verkäufer ja gefragt als wir das Womo bekommen haben und es ja knapp ein jahr auf dem Hof stand, ob man dem Wassertank spezielles Augenmerk schenken müsste und er sagte nur, der Tank war offen, alle Leitungen leer und es würde ausreichen, wenn man am Ende der reise den Tank entleert und eben alles ablaufen lässt. Als Tipp sagte er, einfach das Wasser so 50 Km vom Heimatort an einer VE ablassen udn den Hahn offen lassen. Auf dem restlichen Weg schüttelt sich das Restwasser raus und gut ist.

    Da ich selbst ja kein Wasser trinke, sondern wir es für Kaffee aufkochen, dachte ich kann ja eigentlich auch nichts passieren und beim Duschen oder Zähneputzen schluckt man es ja auch nciht literweise runter.

    Nun wollte ich also fragen ob das so alles schon okay ist oder was Ihr für Erfahrungen gemacht habt.

    sonnige Grüsse
    Jörg

  2. #2
    meusel
    Gast

    Standard AW: Soll man Zusätze ins Frischwasser geben?

    Fahre seit 1991 Wohnmobil.

    Habe noch nie Zusätze in den Frischwassertank eingefüllt.

    Wenn ich weiss das das Womo längere Zeit steht (2 Wochen+ ) dann lasse ich das Wasser aus Tank und Leitungen ab und gut ist.

  3. #3
    Stammgast  
    Registriert seit
    05.05.2014
    Beiträge
    747

    Standard AW: Soll man Zusätze ins Frischwasser geben?

    Zitat Zitat von meusel Beitrag anzeigen
    Wenn ich weiss das das Womo längere Zeit steht (2 Wochen+ ) dann lasse ich das Wasser aus Tank und Leitungen ab und gut ist.
    Danke für die Info. Wenn man den Wassertank ablässt, die Pumpe ausschaltet und die Hähnen öffnet sollte doch alles herauslaufen oder gibt es da noch einen speziellen Trick?

  4. #4
    Stammgast   Avatar von reisepirat
    Registriert seit
    13.11.2012
    Ort
    Ruhrstadt Essen
    Beiträge
    881

    Standard AW: Soll man Zusätze ins Frischwasser geben?

    Tach zusammen,

    ich schütte auch nur Wasser in meinen Frischwassertank. Zusätze habe ich noch nie gebraucht.

    Zitat Zitat von hoerianer Beitrag anzeigen
    Danke für die Info. Wenn man den Wassertank ablässt, die Pumpe ausschaltet und die Hähnen öffnet sollte doch alles herauslaufen oder gibt es da noch einen speziellen Trick?
    Ich puste gerne nochmal in alle Wasserhähne. Es gibt Kollegen, die soetwas micht einem Luftballon oder einem Kopressor machen. Mir reichen mein Mund und mein Lungenvolumen. Bisher haben wir noch nie ein Problem gehabt.

    Ach so, noch was: Ich lasse die Pumpe immer kurz trocken laufen, damit da auch der letzte Schluck raus ist. Und natürlich nocht den Boiler vergessen. Wenn der nicht leer gemacht wurde und über Winter einfriert und platzt, wird es teuer.

    Gruß,

    Michl
    Mahlzeit und Glück Auf! aussem Pott vonne ReisePiraten Micha, Ela & Leo



    Knaus SunLiner von 2006 auf Fiat Ducato 2,8l mit 145PS, zGG: 4t, L: 684 cm, B: 230 cm, H: 299 cm

    "Manche Hähne glauben, dass die Sonne nur ihretwegen aufgeht." (Theodor Fontane)

  5. #5
    Stammgast  
    Registriert seit
    05.05.2014
    Beiträge
    747

    Standard AW: Soll man Zusätze ins Frischwasser geben?

    Zitat Zitat von reisepirat Beitrag anzeigen
    Ach so, noch was: Ich lasse die Pumpe immer kurz trocken laufen, damit da auch der letzte Schluck raus ist. Und natürlich nocht den Boiler vergessen. Wenn der nicht leer gemacht wurde und über Winter einfriert und platzt, wird es teuer.
    Läuft der Boiler nicht mit leer wenn man den Tank ablässt?
    Da ist doch so ein Schutzteil am Boiler, das öffnet, wenn es unter 4° kalt wird. Ist mir in den Alpen schonmal mit einem Mietmobil passiert.

    Aber zur Not kann man das dann öffnen und der Boiler entleert oder?

    sonnige Grüsse
    Jörg

  6. #6
    Stammgast   Avatar von reisepirat
    Registriert seit
    13.11.2012
    Ort
    Ruhrstadt Essen
    Beiträge
    881

    Standard AW: Soll man Zusätze ins Frischwasser geben?

    Hallo Jörg,

    Zitat Zitat von hoerianer Beitrag anzeigen
    (...)Aber zur Not kann man das dann öffnen und der Boiler entleert oder?(...)
    Richtig. Ich lasse das Wasser immer "manuell" ab, wenn ich den Wagen abstelle. Mein Ventil hat keine Frostschutzfunktion, daher muß ich gerade im Winter daran denken das Wasser abzulassen. Bisher ist das immer gut gegangen.

    Übrigens: Mein Boiler läuft nicht leer wenn ich den Tank ablasse. Ich habe knapp über der Pumpe ein Rückschlagventiel eingebaut und das lässt kein Wasser aus dem Boiler durch. Insgesammt habe ich 3 Ablasshähne im Mobi: 1. Am Wassertank, 2. an einem tiefen Punkt im Doppelboden für die Wasserleitungen und 3. am Boiler. Inzwischen ist es zur Routine geworden die 3 Hähne zu kontrollieren. Die beleiben dann auch offen, bis ich wieder Wasser auffülle und auf Tour gehe.

    Gruß,

    Michl
    Geändert von reisepirat (27.05.2014 um 09:04 Uhr) Grund: Nachtrag
    Mahlzeit und Glück Auf! aussem Pott vonne ReisePiraten Micha, Ela & Leo



    Knaus SunLiner von 2006 auf Fiat Ducato 2,8l mit 145PS, zGG: 4t, L: 684 cm, B: 230 cm, H: 299 cm

    "Manche Hähne glauben, dass die Sonne nur ihretwegen aufgeht." (Theodor Fontane)

  7. #7
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    107

    Standard AW: Soll man Zusätze ins Frischwasser geben?

    Diese Silberionen sollen das Wasser auch bei längeren Lagerzeiten genießbar halten. Sie beseitigen aber keine Bakterien, die man sich irgenwo in den Tank geholt haben könnte.
    Im wesentlichen hängt es davon ab, wo Du Wasser tankst und wie die Zuführung gepflegt wird. Nicht überall gibt es sauberes Wasser.
    Da gibt es CPs, da dient der Füllschlauch für Frischwasser auch zum Reinigen der Toiletten. Oder der nette und sehr hilfbereite Platzwart will Dir bei der Füllung des Tanks möglichst wenig Umstände machen und bringt einen langen Schlauch, damit Du Deinen Tank direkt am Stellplatz füllen kannst. Danach läßt er den Schlauch ganz sorgfältig im Grau- und Fäkalieneinlaß ablaufen. Ganz zufällig fällt dann das Schlauchende auch mal in den Trichter. Beim nächsten Tanken steckt es der Unwissende dann in seinen Tankstutzen.

    Wenn ich Bedenken mit dem zur Verfügung stehenden Wasser habe, dann gebe ich immer einen Chlorzusatz mit rein. In den mehr als 35 Jahren mit Frischwassertanks hat uns Montezumas Rache bis jetzt noch nie erwischt. Vieleicht haben wir bisher auch Glück nur gehabt.
    Wir kennen aber ausreichend viele Leute, die das nicht so ernst genommen haben und dann mehrere ernsthaft Tage flach gelegen haben oder sogar ganze Tage, auch während der Fahrt, auf einem bestimmten Örtchen verbracht haben und froh darüber waren, dass das Waschbecken dabei nicht zu weit entfernt war. Zuletzt hat es bei einer geführten Tour in Süditalien mehrere erwischt.

    Einmal im Jahr mache ich mit einer Chlorlösung aus der Milchwirtschaft eine Generalreinigung damit sich da nichts einnistet.
    Allzeit knitterfreie Fahrt wünscht Wolfgang

  8. #8
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    30.01.2011
    Ort
    Kurpfalz
    Beiträge
    425

    Standard AW: Soll man Zusätze ins Frischwasser geben?

    Zitat Zitat von woslomo Beitrag anzeigen
    Diese Silberionen sollen das Wasser auch bei längeren Lagerzeiten genießbar halten. Sie beseitigen aber keine Bakterien, die man sich irgendwo in den Tank geholt haben könnte.
    Silber hat l eine keimtötende Wirkung und beseitigt damit Bakterien. Sonst könnte man Wasser damit nicht haltbar machen.

    Jörg, wenn Du dir über den Zustand deiner Schläuche nicht sicher bist, würde ich erst mal eine Grundreinigung machen. Wenn sich darin irgendwelche Beläge befinden nützen sämtliche Maßnahmen zur Trinkwasserkonservierung nichts.


    Gruß
    wolf

  9. #9
    Stammgast   Avatar von ThomasPr
    Registriert seit
    26.02.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    610

    Standard AW: Soll man Zusätze ins Frischwasser geben?

    Hallo

    Das Entleeren der Tanks bei einer kurzzeitigen Reisepause ist nicht immer der beste Weg. I.d. R. Bleibt der Tank innen feucht und bietet unter Luftzutritt damit einen Nährboden für Keime. Ich entleere daher in der Regel nur zur Winterpause, in den Standzeiten zwischen den Reisen mache ich das Wasser entweder mit Silberionen oder Chlorzusatz (je nach Wasserherkunft) bis zur nächsten Reise haltbar. Dennoch lasse ich das Wasser vor einer neuen Reise häufig ab und fülle frisches Wasser auf. Durch diese Vorgehensweise versuche ich die Verkeimung während der Standzeiten zu verhindern, bisher erfolgreich.


    Viele Grüße aus München
    Thomas
    Gesendet vom iPad mit Tapatalk
    Viele Grüße aus München
    Thomas

  10. #10
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.559

    Standard AW: Soll man Zusätze ins Frischwasser geben?

    Hallo zusammen,

    meine Praxis seit Jahrzehnten, nach jeder Fahrt den Frischwassertank und den Boiler zu leeren, den Tank zu öffnen und so gut wie es geht mit einer Stielbürste mit saugfähigen Tuch auswischen. Ja, ich lege mich dazu auf den Bauch, aber noch geht das... Der Tank bleibt dann offen und kann austrocknen. Das Wasser im Tank wird nur zur Körperpflege verwendet, Trinkwasser verwende ich separat. Früher insbesondere im Ausland mit gekauften 5-Liter-Ballons, jetzt mit dem Bimobil mit separaten Frischwasserkanistern (da kommen die Ballons rein) und zweiten Wasserhahn in der Küche. Dennoch bin ich dazu übergegangen, zumindest das im Ausland gebunkerte Frischwasser mit einem Zusatz (hier - gibt es natürlich von verschiedenen Anbietern) zu versehen. Das kann ja nicht schaden, ich trinke die Brühe ja nicht.
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

Seite 1 von 16 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was soll ich tun?
    Von AlterHans im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 13.07.2014, 12:16
  2. Frischwasser- und Dieseltank nebeneinander
    Von Camper_67-69 im Forum Wasserversorgung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.03.2014, 08:09
  3. FRANKIA-Frischwasser-System
    Von MobilLoewe im Forum Neuigkeiten rund um das Reisemobil
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 13.03.2012, 00:54
  4. Wer trägt Frontbügel für Ducato Typ 250 ein bzw. wer kann Tipps geben?
    Von joga im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.09.2010, 11:07
  5. Frischwasser und Silberionen
    Von osüjah im Forum Wasserversorgung
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 14.01.2010, 13:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •