Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 9 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 90
  1. #1
    Kennt sich schon aus   Avatar von Schwadi
    Registriert seit
    15.11.2013
    Beiträge
    189

    Standard Reisemobile über 3,5 t sind LKW?

    Wo steht eigentlich geschrieben, dass ein Wohnmobil, dass ja zum Personentransport bestimmt ist und somit ein PKW ist ab 3,5 t zum LKW wird?


    Liebe Grüße
    Günter

  2. #2
    Stammgast   Avatar von pille62
    Registriert seit
    16.02.2014
    Beiträge
    513

    Standard AW: Schritt aus der Anonymität

    Ganz einfach, weil die StVZO bestimmte Fahrzeugklassen festlegt. Das ganze basiert auch auf EG Richtlinien, ECE Vorschriften und auch die DIN regelt das. Bis 3,5 t ist es im Prinzip PKW, alles größer 3,5t zählt als LKW oder andere Fahrzeugklassen.

    Nach den gültigen EG Vorschriften ist ein Wohnmobil immer ein Fahrzeug der Klasse M1 , also ein Fahrzeug zur Personenbeförderung bis 8 Sitzplätze. Die Kennzeichnung SA bezeichnet es dann als Wohnmobil.

    www.wohnmobilhobby.de
    http://www.wohnmobilhobby.de -> unser Hobby mit netten Beiträgen und Fotos dargestellt

    http://www.stellplatzvideos.com -> ein Portal zur Visualisierung von Stellplätzen

  3. #3
    Kennt sich schon aus   Avatar von Schwadi
    Registriert seit
    15.11.2013
    Beiträge
    189

    Standard AW: Schritt aus der Anonymität

    Also das kann ich nicht nachvollziehen. Es steht doch nirgendwo geschrieben, dass ein PKW, wenn er schwerer als 3,5 t ist zum LKW wird.



    Liebe Grüße
    Günter

  4. #4
    Kennt sich schon aus   Avatar von Schwadi
    Registriert seit
    15.11.2013
    Beiträge
    189

    Standard AW: Schritt aus der Anonymität

    LKW ist die Abkürzung für einen Lastkraftwagen, ein Kraftfahrzeug, welches vorwiegend zum Transport von Gütern oder Lasten geeignet und/oder bestimmt ist.
    Siehe auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Lastkraftwagen

    PKW
    Ein PKW ist ein mehrspuriges Kraftfahrzeug, welches vorwiegend dem Tranport von bis zu 9 Personen dient.
    Siehe auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Personenkraftwagen

    Fazit
    Da ein Wohnmobil mit dem Eintrag in der Zulassung Sonderfahrzeug vornehmlich der Personenbeförderung dient, ist ein Wohnmobil den PKW zuzuordnen.
    Die gesetzlichen Grundlagen dazu sind u.a. in der Richtlinie 70/156/EWG zu finden. Entscheidend ist hier der Einsatzzweck, das zulässige Gesamtgewicht ist hierbei nicht von Bedeutung, siehe auch Urteil BFH München - Az.: II R 63/07 und andere.
    Auch das Kraftfahrt-Bundesamt unterscheidet PKW in Segmente in der Wohnmobile den PKW zugeordnet werden, Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Fahrzeu...rt-Bundesamtes

    Rechtliche Folgen
    Was ist ein Wohnmobil, ein PKW oder LKW?
    Ein PKW
    Darf ich mit einem Wohnmobil auf einem PKW-Parkplatz?
    Ja, es sein denn, Wohnmobile sind explizit ausgenommen.
    Darf ich mit einem Wohnmobil eine Strasse befahren, die für LKW gesperrt ist?
    Ja, aber auf die Art des Zeichens achten, s. unten.
    Wie hoch ist die zulässige Höchstgeschwindigkeit?
    Wie PKW, bis 3,5 t Gesamtgewicht ohne Limit.

    Besonderheit Sonderfahrzeug
    Wohnmobile werden als Sonderfahrzeuge in Brief und Zulassung eingetragen, was bedeutet dies?
    Zu unterscheiden ist zwischen dem steuerlichen Aspekt und dem Status des Fahrzeugs in Bezug auf die StVO .
    Der Begriff Sonderfahrzeug ist alleine aus steuerlichen Aspekten zu betrachten. Sonderfahrzeuge werden steuerlich gesondert besteuert, wozu z.Zt. noch die Wohnmobile mit besonderen Steuersätzen gegenüber den PKW gehören.

    Wohnmobile und die StVO

    Da Wohnmobile ja den PKW zuzuordnen sind, gehe ich hier auf einige Verkehrszeichen ein, da sie oft zu Missdeutungen führen:

    Bezeichnet LKW, hierzu gehören auch alle Fahrzeuge, die in der Zulassung als solche gekennzeichnet sind. Dies gilt für Gebote und Verbote.
    Das zulässige Gesamtgewicht ist nicht von Bedeutung, alleine, was in der Zulassung als Fahrzeugtyp angegeben ist.
    Parkplätze, die so ausgezeichnet sind, sind für Wohnmobilfahrer tabu. Verbote die so ausgezeichnet sind, sind für Wohnmobile nicht von belang.






    Bezeichnet PKW, hierzu gehören alle Fahrzeuge, die in der Zulassung als solche gekennzeichnet sind. Dies gilt für Gebote und Verbote.
    Das zulässige Gesamtgewicht ist nicht von Bedeutung, alleine, was in der Zulassung als Fahrzeugtyp angegeben ist.
    Da Wohnmobile den PKW zuzuordnen sind, ist dieses Zusatzzeichen von entscheidender Bedeutung! Verbote und/oder Gebote gelten hier auch für Wohnmobile!





    Dieses Zusatzkennzeichen sagt nicht mehr aus, als dass es sich um ein mehrspuriges Kraftfahrzeug handelt.
    Ob LKW oder PKW ist hier völlig unbedeutend.









    Verbot für Kraftfahrzeuge mit einem Zulässigen Gesamtgewicht über 3,5t einschließlich ihrer Anhänger, und Zugmaschinen, ausgenommen Personenkraftwagen (also auch Wohnmobile) und Kraftomnibusse.







    Hier darf eigentlich mit jedem Fahrzeug auf dem Seitenstreifen geparkt werden, aber Achtung!
    Das Zeichen erlaubt lediglich Fahrzeugen mit einem zulässigen Gesamtgewicht bis zu 2,8 t das Parken!

    Wurde die frühere Grenze von 2,8t in der StVO in Anlehnung an das internationale Recht in nahezu allen Bereichen auf 3,5t herauf gesetzt, gilt dies hier als Ausnahme nicht!
    Wohnmobilfahrern ist dieser Parkraum daher in der Regel verschlossen!









    Liebe Grüße
    Günter

  5. #5
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.529

    Standard AW: Schritt aus der Anonymität

    Hallo Günter,

    ich glaube ich muss ein neues Thema aufmachen. Mit Tapatalk klappt das nicht... In D ist verkehrsrechtlich ein Fahrzeug über 3,5 t wie ein Lkw anzusehen. Denn Verkehrszeichen, die für Lkw gelten, sind definiert für Fahrzeuge über 3,5 t. Im Umkehrschluss bin ich mit meinem 5 t Reisemobil ein Lkw und muss z.B. das leidige Lkw Überholverbot beachten. Ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt...

    Gesendet von unterwegs mit Tapatalk
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  6. #6
    Stammgast   Avatar von pille62
    Registriert seit
    16.02.2014
    Beiträge
    513

    Standard AW: Schritt aus der Anonymität

    Man muss zwischen Zulassungsrecht und Klasseneinteilungen schon unterscheiden, das ist zwar schwer nachvollziehbar, ist aber so. Ganz kompliziert ist es, wenn man die Abgasregelungen mit dazu nimmt. Danach ist jedes Wohnmobil mit einer Abgasklasse eines LKW geschlüsselt.

    www.wohnmobilhobby.de
    http://www.wohnmobilhobby.de -> unser Hobby mit netten Beiträgen und Fotos dargestellt

    http://www.stellplatzvideos.com -> ein Portal zur Visualisierung von Stellplätzen

  7. #7
    Kennt sich schon aus   Avatar von aqui_ch
    Registriert seit
    11.10.2013
    Ort
    Region Zürich
    Beiträge
    303

    Standard AW: Schritt aus der Anonymität

    Hallo Zusammen und vielen Dank für das freundliche Willkommen!
    Hätte nicht gedacht, dass ich mit "LKW" schon so eine Diskussion lostrete (ich sehe die Bezeichnung LKW / PW nicht sooo eng). Der für mich wichtige Unterschied liegt bei mir nur beim "Aufwand" ein >3,5T Fahrzeug zu bewegen (Maut, "NoGobox", Fährgebüren, Überholverbot, etc.).
    Klar macht es Spass in den USA mit einem 35" WoMo mit zwei Slideouts unterwegs zu sein, Platz im WoMo ohne Ende, aber für Namibia ziehe ich dann doch 4x4 und Dachzelt vor. Und hier für Europa, ev. Nordafrika bin ich zu Schluss gekommen, dass < 3,5T und <7,5m für mich passend ist.

    Bis jetzt steht nur fest, dass es ein "Einzelbett" Modell max. 3,5T, reines 2 Personen WoMo mit Garage (ohne Holzaufbau) sein wird. GFK oder Alu, Solar, Markiese etc. sind meines Erachtens a) Ansichtssache, b) nachrüstbar, d.h. DAS WoMo welches alle meine Wünsche (Sauna, Wirlpool, 4x4, 2 Monate autark ) erfüllt und unter 3,5T / 7,5m bleibt, ist noch nicht erfunden

    Nochmals herzlichen Dank für die vielen Willkommensgrüsse und "meine Frage" kommt sicher noch an anderer Stelle.

    Marc

  8. #8
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.529

    Standard AW: Reisemobile über 3,5 t sind LKW?

    Hallo zusammen,

    aus der Vorstellungsrunde ein neues Thema!

    Gruß als Moderator
    Bernd

  9. #9
    Gesperrt  
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.466

    Standard AW: Reisemobile über 3,5 t sind LKW?

    Die Frage ob ein Wohnmobil ein PKW oder ein LKW ist, stellt sich erst seit der Änderung der ZlVo, leider wurde die StVo nicht dementsprechend geändert.
    Die derzeitige Rechtslage bedachtet weder Entscheidungen des Bay.-Finanz-Gerichtshofes noch die Eintagungen in der Wikipedia.
    Nach derzeitiger Rechtslage gibt es im Zulassungsrecht die Bezeichnungen PKW und LKW nicht mehr, nach altem Recht wäre dort ein PKW über 2,8Tonnen als LKW gerechnet worden, nach der neuen Bestimmung können diese Fahrzeuge ohne Probleme 12Tonnen haben werden aber trotzdem zu dem Kreis der Fahrzeuge Klasse M gerechnet.
    Leider gibt es bisher noch keine Entscheidung nach der Zulassungsänderung die besagt das ein Wohnmobil als PKW anzusehen ist.

    Es wäre eine Höchstrichterliche Entscheidung von Vorteil wenn diese besagen würde das Wohnmobile zu den PKW bei den Verkehrsvorschriften gezählt würden.Derzeit gibt es schon einige Einzelrichterentscheidungen welche aber kein Leitfaden für andere Gerichte sind.

  10. #10
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.681

    Standard AW: Reisemobile über 3,5 t sind LKW?

    Wohnmobile und PKW gehören zur Fahrzeugklasse M1 und sind somit nie LKW.
    In D unterliegt man >3,5t den Beschränkungen wie die LKW, aber dadurch wird man nicht zum LKW! In A z.B. gelten die LKW- Verbote für Wohnmobile erst ab 7,5t, es sei denn, es gibt noch ein 3,5t-Zusatzschild.
    Gruß Thomas

Seite 1 von 9 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.07.2017, 09:00
  2. US Reisemobile Pro und Contra
    Von MobilLoewe im Forum Reisemobile
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 07.07.2013, 11:22
  3. Wie viele Reisemobile sind zugelassen?
    Von roge im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.04.2013, 08:01
  4. Reifen für Reisemobile
    Von saharapoldi im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.07.2010, 08:15
  5. RMB Reisemobile
    Von OPIRUS im Forum Reisemobile
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.11.2009, 15:18

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •