Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 8 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 90
  1. #71
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.547

    Standard AW: Reisemobile über 3,5 t sind LKW?

    Hallo Michael,

    ein fast gleich lautendes älteres Schreiben liegt mir vor, wahrscheinlich werden standardisierte Textbausteine verwendet... Aber gemacht wird nichts...

    Gruß aus der Nachbarstadt Hattingen
    Bernd

    PS. Ich auch....

  2. #72
    Stammgast   Avatar von oliwink
    Registriert seit
    11.10.2012
    Beiträge
    694

    Standard AW: Reisemobile über 3,5 t sind LKW?

    Zitat Zitat von willy13 Beitrag anzeigen
    Vielleicht sollte man es wie bei kleinen Kindern mal andersrum versuchen.

    1.) Ein Womo über 3,5to ist kein LKW
    2.) Ein Womo über 3,5To ist kein PKW
    3.) Ein Womo über 3,5To ist kein KOM

    4.) Ein Womo über 3,5To ist ein Sonderfahrzeug

    5.) Ein Womo über 3,5To ist ein Sonderfahrzeug und diese sind beim LKW-Überholverbot nicht wie PKW oder KOM ausgenommen.

    6.) Ich habe es jetzt mit allem versucht, von mir aus Kannst Du überholen soviel Du möchtest, mir ist das schei egal
    Hallo Willy,

    zu 1.) das ist richtig
    zu 2.) Unseres hat die Einstufung M1, also (umgangssprachlich) PKW, für PKW und M1 Fahrzeuge gibt es keine Gewichtsbegrenzung.
    zu 5.) aber PKW sind ausgenommen (siehe :zu 2.))

    Habe diesbezüglich (M1 PKW, ja oder nein?) eine Anfrage an das "Verkehrsministerium" gestellt, warte noch auf Antwort.

    Gruß
    Oliver
    Geändert von oliwink (23.05.2014 um 23:07 Uhr)
    Gruß,
    Gaby und Oliver
    Hobby Siesta 555 AK GF SC
    Allzeit gute Fahrt

  3. #73
    Gesperrt  
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.466

    Standard AW: Reisemobile über 3,5 t sind LKW?

    Was ich nicht verstehe ist folgendes, 2006 ist die StVzo durch die ZO abgelöst worden, seit dem gibt es in Deutschland diese Fahrzeugklassen M1 und weitere, jetzt 8 Jahre später kommen wieder welche die scheinbar erst jetzt Wach geworden sind und die Vorschriften im Straßenverkehr ändern wollen, bzw. die diese Vorschriften richtig verstehen.

    Meint Ihr wirklich, wir die schon damals Wohnmobil fuhren hätten solange den Kopf in den Sand gesteckt bis ihr erscheint?

    Wir mögen uns mit dieser Zwiespältigkeit abgefunden haben, wir haben auch auch in all den Jahren keinen Ärger gehabt mit den paar Vorschriften um die es hier jetzt geht, wenn jetzt aber wieder so ein super Hirn richtig in der Sche...e rührt, dann darf sich nachher keiner wundern wenn es anfängt zu stinken.
    Ihr macht Theater bevor es einen Grund dazu gibt, in den letzten Jahren hätte bestimmt schon jemand geklagt und so was zumindest bis zum OLG durchgezogen, denkt doch mal darüber nach warum es nichts darüber gibt, weil es vielleicht keinen Grund gab?
    Aber was jetzt hier einige auffahren, führt doch dazu das bald Kontrollen nur dafür eingeführt werden.

  4. #74
    Stammgast   Avatar von oliwink
    Registriert seit
    11.10.2012
    Beiträge
    694

    Standard AW: Reisemobile über 3,5 t sind LKW?

    Zitat Zitat von oliwink Beitrag anzeigen
    Hallo Willy,

    zu 1.) das ist richtig
    zu 2.) Unseres hat die Einstufung M1, also (umgangssprachlich) PKW, für PKW und M1 Fahrzeuge gibt es keine Gewichtsbegrenzung.
    zu 5.) aber PKW sind ausgenommen (siehe :zu 2.))

    Habe diesbezüglich (M1 PKW, ja oder nein?) eine Anfrage an das "Verkehrsministerium" gestellt, warte noch auf Antwort.

    Gruß
    Oliver
    Hier die Antwort :
    Werde mich aber, auch wenn es Willy nicht gefallen wird, nicht damit begnügen..
    Denn es wurde immer noch keine Aussage dazu gegeben, ob jetzt ein M1-Fahrzeug nun ein Pkw ist oder nicht.

    Sehr geehrter Herr...... ,

    vielen Dank für Ihre E-Mail, in der Sie sich gegen das Überholverbot für Wohnmobile aussprechen.

    Hierzu möchte ich Ihnen Folgendes erläutern:
    Der zuständige Bund-Länder-Fachausschuss Straßenverkehrs-Ordnung /Ordnungswidrigkeiten hat sich in seiner Sitzung am 22./23.01.2014 erneut mit dem Thema „Herausnahme von Wohnmobilen mit einer zulässigen Gesamtmasse von über 3,5 t bis 7,5 t (so genannte schwere Wohnmobile) aus dem Regelungsgehalt des Zeichens 277“ beschäftigt und ist zu folgendem Ergebnis gelangt:

    Bei Wohnmobilen steht die Zweckbestimmung „Wohnen“ im Vordergrund. Deshalb sind sie fahrzeugtechnisch auch in eine eigenständige Fahrzeuggruppe eingeordnet, bei der die besondere Zweckbestimmung im Vordergrund steht. Vor diesem Hintergrund ist eine Gleichbehandlung schwerer Wohnmobile mit Personenkraftwagen oder Kraftomnibussen, die originär ausschließlich zur Beförderung von Personen ausgelegt und bestimmt sind, innerhalb der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) nicht möglich. Das in Rede stehende Verkehrszeichen 277 stellt mit seinem Bedeutungsgehalt im Übrigen neben der reinen Personenbeförderung, die von dem Zeichen ausgenommen ist, ausschließlich auf die Gesamtmasse „über 3,5 t“ ab und wird zudem auch außerhalb von Autobahnen (Zeichen 330.1) und Kraftfahrstraßen (Zeichen 331.1) angeordnet. Die Motorisierung und der Geschwindigkeitsvorteil können daher allein nicht als sachgerechter Grund für eine Andersbehandlung herangezogen werden.

    Es ist gut nachvollziehbar, dass Führer schwerer Wohnmobile, insbesondere an Steigungen, nicht im Strom langsam fahrender Lkw mitschwimmen möchten. Alternativ wird deshalb geprüft, ob eine Herausnahme aus dem Regelungsgehalt des Zeichens 277 auf Autobahnen und Kraftfahrstraßen im Rahmen der 12. Ausnahmeverordnung zur StVO erfolgen könnte. Dazu müssten allerdings auch mit schweren Wohnmobilen vergleichbare Kraftfahrzeuge einbezogen werden. Ich bitte um Verständnis, dass die Beratungen zu diesem Thema deshalb noch andauern.

    Mit freundlichen Grüßen
    Im Auftrag

    Marianne Biedowicz



    Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
    Referat L 23 - Bürgerservice, Besucherdienst
    Invalidenstraße 44
    10115 Berlin

    Tel.: 030 – 2008 – 3060
    Fax: 030 – 2008 – 1942
    E-Mail: buergerinfo@bmvi.bund.de
    Internet: www.bmvi.de

    Gruß
    Oliver
    Gruß,
    Gaby und Oliver
    Hobby Siesta 555 AK GF SC
    Allzeit gute Fahrt

  5. #75
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.689

    Standard AW: Reisemobile über 3,5 t sind LKW?

    Oliver,
    eigentlich ein guter Ansatz. Aber wirkungsvoller halte ich einen Präzedensfall mit >3,5t.
    Gruß Thomas

  6. #76
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.547

    Standard AW: Reisemobile über 3,5 t sind LKW?

    Hallo Oliver,

    ich habe zwischen 2005 und 2007 entsprechenden Schriftwechsel mit dem Bundesministerium für Verkehr und Gedöns geführt. Der endete auch mit der Zusage einer Prüfung...

    Ich bin gespannt, ob ich eine Änderung noch erleben darf.

    Viele Grüße
    Bernd
    Geändert von MobilLoewe (24.05.2014 um 23:24 Uhr) Grund: Fehlerteufel verjagt

  7. #77
    meusel
    Gast

    Standard AW: Reisemobile über 3,5 t sind LKW?

    Zitat Zitat von oliwink Beitrag anzeigen

    Bei Wohnmobilen steht die Zweckbestimmung „Wohnen“ im Vordergrund. Deshalb sind sie fahrzeugtechnisch auch in eine eigenständige Fahrzeuggruppe eingeordnet, bei der die besondere Zweckbestimmung im Vordergrund steht. Vor diesem Hintergrund ist eine Gleichbehandlung schwerer Wohnmobile mit Personenkraftwagen oder Kraftomnibussen, die originär ausschließlich zur Beförderung von Personen ausgelegt und bestimmt sind, innerhalb der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) nicht möglich.
    Das "Wohnen" findet aber nicht auf der Autobahn statt sondern auf dem Stell- oder Campingplatz statt und zwischen den Plätzen werden die Bewohner (Personen) mit dem Wohnmobil transportiert.

    Eine haarsträubende Begründung haben die sich da zurechtgelegt die wohl kaum einer höchstrichterlichen (EU) Entscheidung stand halten würde. Schade das Wohnmobillisten keine Lobby haben.

    Man kann es drehen oder wenden wie man will, die wollen nicht. Auf Deutschlands Autobahnen soll die linke Spur frei bleiben für die Raser. Lediglich bei Gruppen (Reisebus) stellt man die Rechte Mehrerer über die Rechte eines Einzelnen (Rasers).

  8. #78
    Gesperrt  
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.466

    Standard AW: Reisemobile über 3,5 t sind LKW?

    Das Fahrzeuge über 3,5To mit 2 oder 4 Sitzplätzen hauptsächlich zum Personentransport gedacht sind glaubt noch nicht mal ein Politiker, wo es eine größere Anzahl von Fahrzeugen gibt die bei 1,4To mehr Sitzplätze haben, und mehr zum Personentransport genutzt werden.

    Weiterhin sind die Jahreslaufleistungen dieser Fahrzeuge geringer, so das ein Überholverbot für diese Fahrzeuge auf Grund der geringeren Fahrpraxis der Fahrer mit diesen Fahrzeugen beim größten Teil der Fahrer gerechtfertigt ist.

  9. #79
    Stammgast   Avatar von oliwink
    Registriert seit
    11.10.2012
    Beiträge
    694

    Standard AW: Reisemobile über 3,5 t sind LKW?

    Zitat Zitat von willy13 Beitrag anzeigen
    ...........
    Weiterhin sind die Jahreslaufleistungen dieser Fahrzeuge geringer, so das ein Überholverbot für diese Fahrzeuge auf Grund der geringeren Fahrpraxis der Fahrer mit diesen Fahrzeugen beim größten Teil der Fahrer gerechtfertigt ist.
    Hallo Willy,
    deine Argumentation hinkt aber gewaltig.
    Denn dann frage ich mich warum der Gesetzgeber den, wie du schreibst, Fahrern mit geringerer Fahrpraxis auf Autobahnen die 100 km/h zubilligt und den erfahrenen Lkw-Fahrern nicht.

    Gruß
    Oliver
    Geändert von hdlka (25.05.2014 um 10:34 Uhr) Grund: HTML-Code korrigiert
    Gruß,
    Gaby und Oliver
    Hobby Siesta 555 AK GF SC
    Allzeit gute Fahrt

  10. #80
    Kennt sich schon aus   Avatar von paule2
    Registriert seit
    23.01.2014
    Beiträge
    168

    Standard AW: Reisemobile über 3,5 t sind LKW?

    Hallooo,

    aus meiner Sicht ist es doch vollkommen Wurscht, ob dieses Überholverbot Wohnmobile betrifft oder aber auch nicht, weil man (auch mit einem Wohnmobil) wirklich nicht jedes andere vorausfahrende Fahrzeug überholen muss.

    Manchmal habe ich den Eindruck, dass mit höherer Motorleistung die eigene Denkfähigkeit um den gleichen Anteil reduziert wird.

    Mein Wahlspruch heißt daher: 'In der RUHE liegt die KRAFT'!

    @Oli, solange einige dieser 'erfahrenen Lkw-Fahrer' täglich beweisen müssen, dass sie alles andere als 'Erfahren' sind und die Gesetze der Physik nicht geändert werden, wird dies auch so bleiben.

    MfG Paule2
    Spritmonitor:

    Hymer Exsis 562, auf Ford Chassis - TDCI-Motor 2,2l /140 Ps

Seite 8 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.07.2017, 09:00
  2. US Reisemobile Pro und Contra
    Von MobilLoewe im Forum Reisemobile
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 07.07.2013, 11:22
  3. Wie viele Reisemobile sind zugelassen?
    Von roge im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.04.2013, 08:01
  4. Reifen für Reisemobile
    Von saharapoldi im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.07.2010, 08:15
  5. RMB Reisemobile
    Von OPIRUS im Forum Reisemobile
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.11.2009, 15:18

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •