Zitat Zitat von BRB-Stefan Beitrag anzeigen
Man, man Harry - das war ja eine gefährliche Situation die du da erleben durftest!
Deine Geschichte kann ich weder nachvollziehen, noch glaube ich sie.

Ich bin sehr viel unterwegs (natürlich mit ESP) und nicht der Langsamste. Hin und wieder lote ich schon Grenzsituationen aus (sehr gern auf dem Firmengelände oder an der Garage = bin allein, Schnee ist nicht geräumt, nasse Blätter usw.), denn ich denke man muss schon wissen, wie sich eine Vollbremsung anfühlt oder bei welchen Kurvengeschwindigkeiten man noch bremsen kann ...
Noch nie - nicht einmal im Winter bei glatten Straßen - habe ich das ESP oder ein anderes Helferlein als störend empfunden oder fühlte mich der Elektronik ausgesetzt.
Sie stört lediglich, wenn man über- oder untersteuern provozieren will.

Grüße,
Stefan
ob Du es nun glaubst, oder nicht, für mich war es nicht lustig, auf jeden Fall hat das ESP eingegriffen.
Sicherlich es war eine Ausnahmesituation, Wenn man weis, dass Seitenwind ist, gibt man nach dem verlassen des Windschattens kurz am Lenkrad und man wird nicht versetzt und bleibt auf gerader Linie, ohne dass jemand etwas bemerkt. In diesem Fall war der Wind extrem und bei der Ausfahrt aus dem Windschatten hatte ich das sfort bemerkt und ein wenig mehr gezogen, um nicht zu weit nach links zu geraten und plötzlich half das Helferlein, natürlich in die gleiche Richtung.
Wollte wahrscheinlich um die Kurve helfen.
Ohne Helferlein hätte ich nur dagegen gehalten und gut.
Die Konstellation war wahrscheinlich genau so, dass das System eingegriffen hat.