Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 5 von 19 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 183
  1. #41
    Stammgast   Avatar von wolf2
    Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    2.768

    Standard AW: Fahrerassistenzsysteme im Wohnmobil-Basisfahrzeug - Sicherheitsgarant oder Spiel

    Hallo zusammen,
    kehren wir doch einfach zurück zu den Fakten!

    In der aktuellen PM kann jeder nachlesen welchen Aufwand ALKO betreiben muss um das ESP auf sein Fahrgestell und die unterschiedlichen Ausrüstungsumfänge richtig abzustimmen.

    Daher sollte es jedem klar sein, dass es gar nichts bringt, wenn ein auf einen Kastenwagen mit Gesamtmasse ??? abgestimmtes ESP in einem WoMo (möglichst noch einem Integrierten) mit Chassis Umbau und Luftfedern anstatt Blattfedern etc.pp, ohne jegliche Tests und Nachjustierung der ursprünglichen Abstimmung, verwendet wird.

    Deshalb bleibe ich bei meiner Meinung, ESP ja aber nur wenn es auch auf mein Fahrzeug abgestimmt ist und nicht nur aus verkaufsstrategischen Gründen eingebaut wird. Denn dann gaukelt man mir eine Sicherheit vor die nicht vorhanden ist. Merken wird man das sicher nie, weil im Falle eines Falles weist keiner mehr nach ob der Fahrer so schnell war, dass das ESP überfordert war oder ob das ESP einfach falsch eingriff, weil es in dem Fahrzeug gar nicht richtig funktionieren konnte.
    Grüsse aus dem schönen Saarland
    Wolfgang

    Man braucht zwei Jahre um sprechen zu lernen und fünfzig, um schweigen zu lernen.
    Ernest Hemingway


  2. #42
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.216

    Standard AW: Fahrerassistenzsysteme im Wohnmobil-Basisfahrzeug - Sicherheitsgarant oder Spiel

    Wenn ESP eingreift, dann war der Fahrer eigentlich IMMER zu schnell

    Was die Leistungen von ESP auf Eisglatter Straße angeht, das kann da auch nix. Aber so garnix. Stehst du auf ner Eisfläche, haben deine Reifen fast keine Kraftübertragung mehr hin zur Straße, daran, und daran dass die Kiste dann rutscht, wird kein ESP was ändern können, sondern höchstens ein Anker...

  3. #43
    Stammgast   Avatar von KuleY
    Registriert seit
    20.01.2011
    Beiträge
    899

    Standard AW: Fahrerassistenzsysteme im Wohnmobil-Basisfahrzeug - Sicherheitsgarant oder Spiel

    Stimmt !

    Also die ganze Elektronik hat sicher Vor- und auch Nach-teile .

    Eine Vollbremsung mit dem Womo und mit dem PKW habe ich immer vermeiden können, ich fahre vorausschauend.
    Übrigens das Ganze Inventar bei einer Vollbremsung, na ja meine Frau wird sicher wieder aufräumen.

    Einen echten Nachteil habe ich aber in Norwegen auf einer leicht schrägen, nassen Wiese erfahren können.
    Es machte Tsssst und nichts ging mehr, also die Räder drehten kurz durch und dann griff die Elektronik ein und die Räder standen still.
    Vorwärts ging nichts, aber ich habe sie aus-getrickst, Rückwärtsgang rein und ein paar Meter nach hinten.
    Neuer Versuch nach vorn und es hat geklappt.
    Aber das kann eigentlich nicht der Sinn der Sache sein.

  4. #44
    Stammgast   Avatar von M846
    Registriert seit
    26.01.2014
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    2.088

    Standard AW: Fahrerassistenzsysteme im Wohnmobil-Basisfahrzeug - Sicherheitsgarant oder Spiel

    Ich kann auf der Autobahn (kein Geschwindigkeitsbegrenzung) mit 80Km/h unterwegs sein und plötzlich ein Reh, ein Unfall, ein Fußgänger usw.
    Wenn ich dann schnell ausweichen muss und das ESP hilft mir dabei hat das nichts mit zu schnell zu tun.
    Das hat nur was mit "ich will keinen Unfall und ich will keinen Tod fahren" zu tun.

    Wenn ich eine Autoabfahrt wo 60Km/h steht mit 120Km/h nehm, weil ich toll bin und dann einen Abflug mach, dann war ich zu schnell und zu blöd.
    Gruß Marko

  5. #45
    Stammgast  
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Backnang
    Beiträge
    3.493

    Standard AW: Fahrerassistenzsysteme im Wohnmobil-Basisfahrzeug - Sicherheitsgarant oder Spiel

    Zitat Zitat von KuleY Beitrag anzeigen
    Einen echten Nachteil habe ich aber in Norwegen auf einer leicht schrägen, nassen Wiese erfahren können.
    Es machte Tsssst und nichts ging mehr, also die Räder drehten kurz durch und dann griff die Elektronik ein und die Räder standen still


    Da geht

    es einem Reimo ohne ESP nicht besser - da hilft nur eine Differentialsperre an der Antriebsachse,


    Volker

  6. #46
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.216

    Standard AW: Fahrerassistenzsysteme im Wohnmobil-Basisfahrzeug - Sicherheitsgarant oder Spiel

    Aber auch nur in Maßen, irgendwann ist Schluss. Wenn man mit ESP dumm aus der Wäsche schaut, weil GARNIX mehr geht, dann sollte man mal schauen, idr. gibt es einen Schalter oder bei neusten Autos ein Untermenü für Schneekettenbetrieb, dann funtzt das besser

    Was das plötzlich angeht, wenn du langsam genug fährst, ist der Unfall passiert bevor du da bist...
    Siehe z.B. Unfallzahlen Seat Marbella, Fiat Panda, etc.

  7. #47
    Stammgast   Avatar von pille62
    Registriert seit
    16.02.2014
    Beiträge
    513

    Standard AW: Fahrerassistenzsysteme im Wohnmobil-Basisfahrzeug - Sicherheitsgarant oder Spiel

    Bevor man schreibt, sollte man wissen wie die Systeme auch funktionieren. ABS als Grundfunktion kann nur arbeiten, wenn die Räder sich drehen, der Regelbereich eines ABS beginnt bei ca. 10-15 km/h. Was drunter ist, da blockieren die Räder freilich.

    Hintergrund dieser ganzen Assistenzsysteme ist ein weltweites Programm zur Erhöhung der Verkehrssicherheit. Aus diesem Anlaß haben die Entwickler begonnen, solche Assistenzsysteme zu schaffen, wobei man wie schon mehrfach gesagt zwischen Assitenz- und Komfortsystemen unterscheiden muss. Die Entwicklung wird soweit gehen, das wir das selbstfahrende Auto irgendwann haben, damit die Unfallgefahr weitgehend minimiert wird. Den Fehler vor einem Unfall macht der Mensch, niemand anderes!

    www.wohnmobilhobby.de
    http://www.wohnmobilhobby.de -> unser Hobby mit netten Beiträgen und Fotos dargestellt

    http://www.stellplatzvideos.com -> ein Portal zur Visualisierung von Stellplätzen

  8. #48
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.216

    Standard AW: Fahrerassistenzsysteme im Wohnmobil-Basisfahrzeug - Sicherheitsgarant oder Spiel

    Zumindest in wenn ich mich Recht entsinne 92% der Fälle, 7 oder 8% gehen auf technisches Versagen...

    Die Funktion von ABS / ESP ist mir incl. aller Regelgrößen, Datensignalen und dem ganz genauen technischen Ablauf sowie Regelfrequenzen, Eingriffsmöglichkeiten bis hin zu den Grenzen die sich über die Reibungskoeffizienten der Reifen bei Haft / Gleitreibung ergeben, bekannt...

    Ich kenne aber auch mehrere Unfälle aus Fahrassistenzsystemen. Angesprochener Kolisionswarner z.B. löste in der Praxis so oft fehlerhaft aus, dass der Fahrer den Ton und das Signal irgendwann unterbewusst verpennte, was in einem Totalschaden endete.

    Bei MB hat ein Rentner auf der Übergabefahrt seiner E-Klasse die Kiste gleich angespitzt. Der konnte alleine Bremsen, hat der Opa ausprobiert, dem Auto dann doch nicht getraut, also gebremst, und sich dann gedacht, ne, das muss ja funktionieren, das System durch seinen kurzen Bremseingriff aber deaktiviert und ist ungebremst in ein vor ihm stehendes Auto geknallt...

    Alles schön und gut, aber am Schluss ist da der Mensch.

    Die geringen Unfallzahlen von so Nacktautos wie z.B. dem alten Fiat Panda sind ganz einfach zu erklären.
    Die Autos haben erst einmal keine Leistung, um damit zu schnell zu fahren, sind also schonmal tendenziell langsamer unterwegs, vor allem aber nicht so schnell auf Geschwindigkeit. So wie mein altes Wohnmobil
    Vor allem aber kann ich da nix machen, als FAHREN !

    Wenn ich mir anschaue, was manche so in ihren Fahrzeugen haben, und grade in Wohnmobilen dann noch für ein Sammelsorium in der Frontscheibe haben, über Rückfahrkamer / Rückwärtskameramonitor, Navi, GPS, Infotainmentsystem mit Bluotoothkeine Ahnung und CD MP3 Stick und Freisprechgezumpel und Bildschirme bis der Arzt kommt, daher kommt m.E. viel an Unfällen.

    Ich kann nur fahren...
    Kann ich mal aufn Tacho gucken, kann ich die Heizung mal mehr mal weniger anstellen, kann ich das Radio mal lauter oder leiser machen, kann ich mal den Sendersuchlauf drücken, alles intuitive Bedienung für die ich nicht einmal einen BLICK von der Straße nehmen muss.

    Bei heutiger Infotainmenttechnik und heutigen Assistenzsystemen ist es eher so, dass die Fahrer mit dem Gezumpel mehr beschäftigt sind, als mit dem Fahren selbst, und dadurch passieren die Unfälle...

  9. #49
    Stammgast   Avatar von wolf2
    Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    2.768

    Standard AW: Fahrerassistenzsysteme im Wohnmobil-Basisfahrzeug - Sicherheitsgarant oder Spiel

    Zitat Zitat von Mark-86 Beitrag anzeigen
    Bei heutiger Infotainmenttechnik und heutigen Assistenzsystemen ist es eher so, dass die Fahrer mit dem Gezumpel mehr beschäftigt sind, als mit dem Fahren selbst, und dadurch passieren die Unfälle...
    Hallo Mark,
    hier kann ich dir nicht zustimmen.
    Ich fahre einen PKW mit und ein WoMo ohne das Gezumpel wie du es nennst.
    Bei beiden werde ich nicht mehr und nicht weniger abgelenkt, wenn ich es nicht will.
    Wer natürlich ständig an dem Zeug rumspielen und Einstellungen verändern will, der hat ein Problem, zu dem aber das Fahrzeug nichts beiträgt sondern ausschließlich der Fahrer.
    Grüsse aus dem schönen Saarland
    Wolfgang

    Man braucht zwei Jahre um sprechen zu lernen und fünfzig, um schweigen zu lernen.
    Ernest Hemingway


  10. #50
    Stammgast   Avatar von laikus
    Registriert seit
    07.10.2013
    Ort
    Kehl am Rhein
    Beiträge
    731

    Standard AW: Fahrerassistenzsysteme im Wohnmobil-Basisfahrzeug - Sicherheitsgarant oder Spiel

    es scheint doch überwiegend die Meinung vorzuherrschen, die ich mit meinem Beitrag #9 auch ausdrücken wollte. Systeme für Sicherheit = ja / Systeme für Komfort = wem's Spass macht.
    Nur - und da gebe ich Mark86 ein Stück weit Recht- sollte man es unter dem Aspekt der Fragestellung betrachten:

    "SicherheitsGARANT oder Spielerei"

    Und kein elektronisches System ist ein Garant für Fahrsicherheit, es kann sie allenfalls verbessern. Was bei Serien-ESP des Chassisherstellers in Verbindung mit aufgebauten Womos schon mal hinterfragt werden darf.

    Gruß,
    Horst

    LAIKA X 595 - enjoy la dolce vita.

Seite 5 von 19 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Beratung Basisfahrzeug
    Von eiger2000 im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.06.2013, 22:56
  2. Wohnmobil Oder ?
    Von peterchen im Forum Versicherung und Kfz-Steuer
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.03.2010, 19:45
  3. Ford als Basisfahrzeug
    Von Aramis im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 02.09.2009, 10:38
  4. Rückzug von Renault als Basisfahrzeug
    Von ProWo im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.09.2008, 11:47

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •