Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 19 von 19 ErsteErste ... 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19
Ergebnis 181 bis 183 von 183
  1. #181
    bigben24
    Gast

    Standard AW: Fahrerassistenzsysteme im Wohnmobil-Basisfahrzeug - Sicherheitsgarant oder Spiel

    Andi, ganz ehrlich, wer nicht mehr im Besitz der erforderlichen geistigen und körperlichen Fähigkeiten ist, sollte definitiv NICHT mehr Autofahren. Ich weiß die Erkenntnis ist für ganz viele ganz schwer und ich hoffe ich denke da auch rechtzeitig dran

    Wenn überhaupt sind Assistenzsysteme dazu da, dem Fahrer das Fahren zu erleichtern, aber eben nicht um fahrerische Defizite auszugleichen. Ich glaube kaum, daß Du Dich in ein Flugzeug mit all seinen Asssistenzsystemen setzen würdest, wenn diese nur dazu da wären die Defizite des Piloten zu ersetzen
    Assistenzsystem sind fehlerhaft, bzw. auch nur so schlau, wie diejenigen, die sie programmiert haben, selbst bei Flugzeugen (sh. Boeing 737 Absturz) Ein Beispiel sind Navis. Wie oft liest man, das wieder jemand in einen Teich Fluß....etc.pp gefahren ist, weil er den Verstand ausgeschaltet hat und blind dem Navi gefolgt ist. Manch sinnvolles Ding ist aber nicht praxistauglich, wie Notbremsassis bei LKWs. Die sind bei fast allen Trucks AUSgeschaltet, weil der LKW vor dem Ausscheren beim Überholvorgang sooo dicht am Vordermann ist, das das System sonst eine Vollbremsung auslöst, mit allen dahinter fahrenden Konsequenzen. Also, wer sich auf Assistenzsysteme verläßt wird bald verlassen sein. Bei manchen Dingen ist "weniger" dann eben "mehr"

    In diesem Sinne - Schöne Feiertage

  2. #182
    Moderator   Avatar von AndiEh
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.307

    Standard AW: Fahrerassistenzsysteme im Wohnmobil-Basisfahrzeug - Sicherheitsgarant oder Spiel

    Zitat Zitat von bigben24 Beitrag anzeigen
    Andi, ganz ehrlich, wer nicht mehr im Besitz der erforderlichen geistigen und körperlichen Fähigkeiten ist, sollte definitiv NICHT mehr Autofahren. Ich weiß die Erkenntnis ist für ganz viele ganz schwer und ich hoffe ich denke da auch rechtzeitig dran

    Wenn überhaupt sind Assistenzsysteme dazu da, dem Fahrer das Fahren zu erleichtern, aber eben nicht um fahrerische Defizite auszugleichen. Ich glaube kaum, daß Du Dich in ein Flugzeug mit all seinen Asssistenzsystemen setzen würdest, wenn diese nur dazu da wären die Defizite des Piloten zu ersetzen
    Assistenzsystem sind fehlerhaft, bzw. auch nur so schlau, wie diejenigen, die sie programmiert haben, selbst bei Flugzeugen (sh. Boeing 737 Absturz) Ein Beispiel sind Navis. Wie oft liest man, das wieder jemand in einen Teich Fluß....etc.pp gefahren ist, weil er den Verstand ausgeschaltet hat und blind dem Navi gefolgt ist. Manch sinnvolles Ding ist aber nicht praxistauglich, wie Notbremsassis bei LKWs. Die sind bei fast allen Trucks AUSgeschaltet, weil der LKW vor dem Ausscheren beim Überholvorgang sooo dicht am Vordermann ist, das das System sonst eine Vollbremsung auslöst, mit allen dahinter fahrenden Konsequenzen. Also, wer sich auf Assistenzsysteme verläßt wird bald verlassen sein. Bei manchen Dingen ist "weniger" dann eben "mehr"

    In diesem Sinne - Schöne Feiertage
    Du fährst immer nur, wenn du top fit bist?

    Die paar lustigen Berichte von Navi Nutzern, die so dämlich sind, die Navi Ansagen als Befehl verstehen, kannst du an einer Hand abzählen.

    Und bei LKWs stellt sich die Frage, ob sie überhaupt überholen sollten, wenn sie dafür bis auf 1m an den Vordermann ran fahren müssen.*

    Gruß
    Andi
    *Davon mal abgesehen, wäre es wohl wirklich besser, wenn der Notbremsassistent mit einen Knopfdruck ab, aber eben auch wieder einschaltbar wäre und das Ganze mit einem Abstandassistenten gekoppelt werden müsste. Dann wäre das Fahren nämlich auch für die LKW Fahrer wesentlich entspannter und sie würden wenige dazu verleitet, zu nah aufzufahren oder zu überholen
    Unterwegs mit einem Knaus Sun Ti 700 MEG 2019
    Goldene Forenregel: „Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!“
    Jeder versteht mal einen Text falsch: hier mal die sehr wahren Worte von MobiLoewe zu diesem Thema: KLICK

  3. #183
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    03.07.2017
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    254

    Standard AW: Fahrerassistenzsysteme im Wohnmobil-Basisfahrzeug - Sicherheitsgarant oder Spiel

    Ich bin zwar auch eher zurückhaltend, was diese Assistenz Systeme angeht, unterscheide aber auch zwischen zwei Konstellationen von Systemen und Fahrern.
    1. Assistenzsysteme, die jemand haben möchte, um es einfacher zu haben.
    Also beispielsweise Abstandsassistent, weil man nicht immer an Hebeln oder Knöpfen drehen will, nur weil vorausfahrende mal kurzzeitig langsamer werden.
    Oder Berganfahrhilfe... Geht auch ohne, macht es aber leichter.
    2. Assistenzsysteme, die jemand aufgrund seiner Fahrweise "braucht" / will.
    Das könnte ein Notbremsassistent sein, bei dem sich vielleicht manche Leute noch sagen: Super, dann kann ich ja jetzt statt 190 gleich 240 fahren, kann ja nicht mehr viel passieren...
    Ebenso natürlich System-Mensch-Kombinationen, wo der Mensch sich zu 120 Prozent auf die Funktion der tollen Elektronik verlässt.
    Mit 30 kmh in eine Parklücke stechen und wenn es knallt vielleicht noch vor Gericht gehen, schließlich hätte doch der Parkassistent und das Anti-Kollisionssystem das verhindern müssen...

    Zum Fahren, wenn man nicht ganz fit ist:
    Hier geht es ja weniger um Leute, die generell nicht mehr fit genug sind.
    Eher die täglichen kleinen Unaufmerksamkeiten.
    Wer fährt nicht morgens noch zur Arbeit mit dem Auto, obwohl er eine beginnende Grippe hat und wahrscheinlich eben wirklich nicht mehr so fit, wie sonst.
    Oder beim Heimweg dann noch in Gedanken an ein Problem bei der Arbeit oder die Frage, was man noch einkaufen sollte...
    Wer in ALL diesen Situationen sein Auto unverzüglich stehen lässt oder rechts an den Rand / Parkplatz fährt, soll sich melden...

    Aber klar, jeder der sich hier meldet ist einer der besten und verantwortungsvollsten Fahrer überhaupt und kann auch bei 39 Grad Fieber und Stress bei Arbeit und im Privatleben jedes Fahrzeug noch besser beherrschen, als 99 Prozent aller anderen...

Seite 19 von 19 ErsteErste ... 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19

Ähnliche Themen

  1. Beratung Basisfahrzeug
    Von eiger2000 im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.06.2013, 22:56
  2. Wohnmobil Oder ?
    Von peterchen im Forum Versicherung und Kfz-Steuer
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.03.2010, 19:45
  3. Ford als Basisfahrzeug
    Von Aramis im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 02.09.2009, 10:38
  4. Rückzug von Renault als Basisfahrzeug
    Von ProWo im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.09.2008, 11:47

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •