Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 103 von 110 ErsteErste ... 3 53 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 LetzteLetzte
Ergebnis 1.021 bis 1.030 von 1095
  1. #1021
    Kennt sich schon aus   Avatar von Peter-DEG
    Registriert seit
    07.06.2015
    Beiträge
    103

    Standard AW: Waren heute auf der Waage...

    Hab unseren alten Hymer C524 auch mal auf die Wage gestellt, werd wohl mal etwas Ausmisten müssen. OK Fahrfertig mit 2 nicht der Norm entsprechenden Insassen wenig Wasser im Tank und der Dieseltank nur Halbvoll waren es doch 3570kg. Gut ich könnte wieder auf das alte Gesamtgewicht von 4,0T zurück gehen, aber was soll bei den Paar Kg Übergewicht.


    Gesendet von Peter aus Deggendorf
    Gruß aus Niederbayern..

    Peter

  2. #1022
    Stammgast   Avatar von rumfahrer
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    836

    Standard AW: Waren heute auf der Waage...

    Nachtrag: Das Maxi Fahrwerk kann ich nur jedem empfehlen, gerade auch in Punkto Sicherheit, FZ sinkt hinten kaum ein, große Räder große Bremsen, sehr stabil, auch dank AL-KO Tiefrahmen mit Einzelradaufhängung
    Bitte keine falschen Schlüsse ziehen. Auch das Light-Fahrwerk hat einen AlKo-Rahmen mit Einzelradaufhängung und die größeren 16"-Räder bestellt man meist obligatorisch mit. Von einer mangelnden Bremsleistung* habe ich noch nichts bemerkt. Da man ja ohne technische Änderungen den Light auf 3850 kg auflasten kann, muss das auch die Bremse abkönnen. Trotz Roller in der Garage hängt unser Hinterteil auch kaum sichtbar runter. Ich wüsste gar nicht, was ich noch alles einpacken sollte um die 350 kg Traglast der Heckgarage auszunützen, geschweige denn 450 kg beim Maxi.

    *Auf unserer Junfernfahrt habe ich die Bremsen wirklich mal zum Qualmen gebracht. Das war als wir von Hafling munter den Berg heruntergewedelt sind ohne viel Motorbremse. An der Ampel in Bozen stiegen dann leichte Rauchwölkchen von den Vorderrädern auf. Gebremst hat´s aber trotzdem unverändert gut. Im Anschluss wurden die Bremsen sicherheitshalber bei Fiat überprüft - ohne negativen Befund. Auskunft: Das wäre bei neuen Bremsen nichts Ungewöhnliches - müssten sich halt erst mal einlaufen. Seither ist das auch nicht mehr vorgekommen. Weder in den Alpen, Massif Central, den Pyrenäen oder sonstigen Passabfahrten.

    Grüße
    Steffen
    Geändert von rumfahrer (03.09.2018 um 16:08 Uhr)
    Hymer Exis-I 564 "final edition"

    Der Wahnsinn nimmt zu, die Vernunft bleibt schlank.


  3. #1023
    Stammgast   Avatar von wolf2
    Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    2.815

    Standard AW: Waren heute auf der Waage...

    Zitat Zitat von rumfahrer Beitrag anzeigen
    *Auf unserer Junfernfahrt habe ich die Bremsen wirklich mal zum Qualmen gebracht. Das war als wir von Hafling munter den Berg heruntergewedelt sind ohne viel Motorbremse. An der Ampel in Bozen stiegen dann leichte Rauchwölkchen von den Vorderrädern auf. Gebremst hat´s aber trotzdem unverändert gut. Im Anschluss wurden die Bremsen sicherheitshalber bei Fiat überprüft - ohne negativen Befund. Auskunft: Das wäre bei neuen Bremsen nichts Ungewöhnliches - müssten sich halt erst mal einlaufen. Seither ist das auch nicht mehr vorgekommen. Weder in den Alpen, Massif Central, den Pyrenäen oder sonstigen Passabfahrten.

    Grüße
    Steffen
    Hallo Steffen,
    sofern die Bremsflüssigkeit regelmäßig ausgetauscht wird, passiert auch bei älteren Bremsen nicht viel.
    Kritisch wirds nur bei alter Bremsflüssigkeit, dann kann`s zu einem schlagartigen Bremsausfall durch Dampfblasenbildung kommen.
    Und natürlich müssen die Beläge und bei so stark belasteten Bremsen auch die Scheiben rechtzeitig getauscht werden.
    Grüsse aus dem schönen Saarland
    Wolfgang

    Man braucht zwei Jahre um sprechen zu lernen und fünfzig, um schweigen zu lernen.
    Ernest Hemingway


  4. #1024
    Stammgast   Avatar von rumfahrer
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    836

    Standard AW: Waren heute auf der Waage...

    Hallo Wolfgang,

    schon klar. Inzwischen fahre ich ja auch etwas vorsichtiger die Serpentinen runter. Damals war es einfach verführerisch, weil das neue Mobil so fabelhaft leicht um die Kurve ging.

    Gruß
    Steffen

  5. #1025
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    08.08.2014
    Beiträge
    199

    Standard AW: Waren heute auf der Waage...

    Zitat Zitat von rumfahrer Beitrag anzeigen
    Bitte keine falschen Schlüsse ziehen. Auch das Light-Fahrwerk hat einen AlKo-Rahmen mit Einzelradaufhängung und die größeren 16"-Räder bestellt man meist obligatorisch mit. Von einer mangelnden Bremsleistung* habe ich noch nichts bemerkt. Da man ja ohne technische Änderungen den Light auf 3850 kg auflasten kann, muss das auch die Bremse abkönnen. Trotz Roller in der Garage hängt unser Hinterteil auch kaum sichtbar runter. Ich wüsste gar nicht, was ich noch alles einpacken sollte um die 350 kg Traglast der Heckgarage auszunützen, geschweige denn 450 kg beim Maxi.

    *Auf unserer Junfernfahrt habe ich die Bremsen wirklich mal zum Qualmen gebracht. Das war als wir von Hafling munter den Berg heruntergewedelt sind ohne viel Motorbremse. An der Ampel in Bozen stiegen dann leichte Rauchwölkchen von den Vorderrädern auf. Gebremst hat´s aber trotzdem unverändert gut. Im Anschluss wurden die Bremsen sicherheitshalber bei Fiat überprüft - ohne negativen Befund. Auskunft: Das wäre bei neuen Bremsen nichts Ungewöhnliches - müssten sich halt erst mal einlaufen. Seither ist das auch nicht mehr vorgekommen. Weder in den Alpen, Massif Central, den Pyrenäen oder sonstigen Passabfahrten.

    Grüße
    Steffen
    Habe auch den Exsis i mit Light Fahrgestell , auch einen Roller in der Garage und kann obige Aussage nur voll bestâtigen. Will man bei 3,5t bleiben ist das Maxi Fahrgestell absolut unnötig (auch was die Bremsen betrifft) und spart 40 kg !

    Grüße Franz

  6. #1026
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    29.08.2018
    Beiträge
    1

    Standard AW: Waren heute auf der Waage...

    Hi, mein Name ist Frank und wir haben seit 4 Wochen einen Laika Kreos 7009 von 2015 mit 4,5to Fargestell, 180PS Motor und umfangreicher Ausstattung.
    Nachdem ich mit meinen geplanten Umbauten durch bin und wir in ein verlängertes Wochenende gefahren sind, habe ich die Gelegenheit genutzt und bin bei Fahrtbeginn zur Waage gefahren. Zwei Personen, beide Hunde in der Box, Standardausrüstung im Mobil und Garage, voller Frischwasser- und Dieseltank, grosse Fotoausrüstung, zwei volle 11kg Gasflaschen, Hundefutter und Menschennahrung sowie Getränke und Klamotten für 5 Tage ergaben folgende Gewichte:* Vorderachse* 1930kg, Hinterachse 2290kg, Gesamt 4210kg. Bei erlaubten 2100, 2500 und 4500kg sind wir für fast alle Gelegenheiten "save"...

  7. #1027
    bigben24
    Gast

    Standard AW: Waren heute auf der Waage...

    Zitat Zitat von rumfahrer Beitrag anzeigen
    Bitte keine falschen Schlüsse ziehen. Auch das Light-Fahrwerk hat einen AlKo-Rahmen mit Einzelradaufhängung und die größeren 16"-Räder bestellt man meist obligatorisch mit. .............

    Grüße
    Steffen
    Man kann sich das natürlich auch "schön" reden Mit Bremsen verhält sich das im Prinzip wie mit Drehmoment - "Was ist besser als Drehmoment - Mehr Drehmoment" Physikalisch ist da nun mal so, daß größere, also leistungsfähigere Bremsen, besser und wirkungsvoller sind, als kleinere, die größeren Räder alleine helfen da alleine auch nicht weiter., machen es nach meinem Verständnis eher schlechter, da der Durchmesser den "Hebel" eher größer macht und damit die Bremsleistung verschlechtert. Wenn man dann noch auflastet trägt das seinen Teil noch dazu bei - mehr Masse zu bremsen muß eben mehr Energie vernichten als mit weniger und das geht nun mal NUR über die Bremse. Nach eine Notbremsung (heute in der Normandie) wo ein Autofahrer angesichts einer plötzlich auftauchenden Warnbarke vor Entsetzen auf der linken Spur eine Vollbremsung hingelegt hat (ja bis auf ca. 10km/h) hätte ein verlängerter Bremsweg von nur 5m eben einen Unfall bedeutet, alleine schon weil der Bremsweg eines 3,5t länger ist als der eines Renault Clio. Schön das ich die große Bremsen dabei hatte
    Aber jeder wie er mag. Ich kann nur jedem dazu raten und das völlig subjektiv und ohne Anspruch auf die alleinige Wahrheit.

    OT: By the way: Was ich in den letzten Tagen an (hinten) tief hängenden und überladenen WoMos gesehen habe :-O, Fahrer, die ihr Fahrzeug nicht oder vor Angst auf "normalen" Straßen nicht gescheit fahren können und einfach stehen bleiben, oder blind mit "fetten" VIs in, mit großen Verbotsschilder gekennzeichnete und für WoMos gesperrte KLEINE Stadtzentren fahren - das macht stellenweise echt Fassungslos. Kutscher die einen Fäkaltank haben und den einfach ins Grauwasser kippen. Da war in Summe alles dabei . D,GB,F,NL. Da könnte ich schon ein kurzes Essay drüber verfassen.

  8. #1028
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    06.06.2018
    Beiträge
    217

    Standard AW: Waren heute auf der Waage...

    Zitat Zitat von bigben24 Beitrag anzeigen
    die einen Fäkaltank haben und den einfach ins Grauwasser kippen.
    Wo hättest du denn den Fäkalientank hingekippt?
    Verlierer suchen nach Ausreden....Gewinner nach Lösungen.

    Gruß
    Thomas

  9. #1029
    Stammgast   Avatar von rumfahrer
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    836

    Standard AW: Waren heute auf der Waage...

    Zitat Zitat von bigben24 Beitrag anzeigen
    Man kann sich das natürlich auch "schön" reden.
    Das hat nichts mit Schönreden zu tun. Wenn ich einen 3,5 (3,85) - Tonner kaufe, dann muss ich davon ausgehen können, dass die Bremsen für das Fzg. richtig dimensioniert sind. Sicher kann man immer sagen "bigger is better" - aber wo führt das hin? Dass bald wirklich noch der Letzte mit ´nem SUV unterwegs ist? Im Übrigen habe ich auch schon mit unseren "kleinen" Bremsen ähnliche, wie von Dir beschriebene, Manöver absolviert. Wer von uns wohl noch nicht? Einmal sogar so, dass das ABS eingesetzt hat. Da hätten mir vermutlich fettere Bremsen wenig genützt.

    Und zum Schluss auch noch was OT: Man kann versuchen sich gegen alle Widrichkeiten im Leben abzusichern - in der letzten Konsequenz wird man scheitern.

    Nix für ungut
    Steffen
    Hymer Exis-I 564 "final edition"

    Der Wahnsinn nimmt zu, die Vernunft bleibt schlank.


  10. #1030
    Stammgast  
    Registriert seit
    04.06.2013
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    2.846

    Standard AW: Waren heute auf der Waage...

    Da immer wieder die Ducato Light Bremse als Müll abgetan wird und die Heavy so hochgelobt wird, die Unterschiede sind marginal (hier ein schöner Vergleich):

    Der Ducato Light hat 28cm Bremsscheiben vorne und hinten, der Maxi/Heavy je nach Untertyp hat maximal 30cm vorne und hinten. Das ist schon etwas besser aber keine Welten Unterschied, im Vergleich zu einem Mittelklasse PKW ist auch die Maxi Bremse unterdimensioniert. Wer das bisschen mehr bergab braucht, bremst eh falsch. Und ob wirklich bei einer Notbremsung, Stauende, die rechnerischen Mehrmeter rauskommen? Der Maxifahrer hat wahrscheinlich der Reserven bewusst auch mehr kg dabei und macht das wieder wett?

    Übrigens, der sichere deutsche Sprinter hat genauso 30cm Bremsscheiben
    Gruß, Stefan

Seite 103 von 110 ErsteErste ... 3 53 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Heute beim TÜV
    Von Waldbauer im Forum Lustiges und Peinliches rund ums Wohnmobil
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.07.2012, 07:23
  2. 3 Wochenwohnmobilurlaub – 7. – 9. Tag = Waren
    Von SeewolfPK im Forum Deutschland
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.06.2012, 19:11
  3. promobil fragt: Was waren Ihre schönsten Touren 2008?
    Von Mario Steinheil im Forum Sonstiges
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 24.03.2009, 22:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •