Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 31
  1. #21
    Stammgast  
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Backnang
    Beiträge
    3.493

    Standard AW: Kein Carthago mehr - pro und kontra

    .....wenn man so ein fehlerfreies Mobil hat, egal von welchem Hersteller, dann ist das fast wie ein Lottogewinn!
    Sicherlich hat der Hersteller Schuld, wenn er qualitativ minderwertiges Zubehör einbaut, aber von schlechter Verarbeitung kann man in diesem Fall nicht reden
    ...ich kann nicht erkennen, dass Carthago minderwertige Zulieferteile verbaut. Es ist der Standard, der auch bei allen anderen Herstellern zu finden ist.
    ....und rundum zufrieden. Das Problem mit den Schubkastenschlössern hatten wir auch. Das war und ist ein Zulieferproblem
    Wäre ich Herr Carthago,


    würde ich mir jetzt zufrieden auf die Schenkel schlagen:
    "Alles richtig gemacht! Hochpreisige Reisemobile mit einer Menge an Mängeln ausgeliefert und (fast) alle sind's zufrieden. Image geht vor Qualität."

    Mit all diesen Kommentaren ermuntern wir die Hersteller, mit ihrer bisherigen Qualitätseinschätzung fröhlich weiter zu schludern


    Volker

  2. #22
    Stammgast   Avatar von M846
    Registriert seit
    26.01.2014
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    2.282

    Standard AW: Kein Carthago mehr - pro und kontra

    Gerade Carthago kann fröhlich so weiter machen.
    Fast in jeder 2ten Promobil kommt ein positiver Bericht über die tollen Fahrzeuge und die super Firma.....

    Wenn ich mir nur überleg, wie oft meine Eltern schon mit ihrem neuen Carthago im Werk waren. Das Ding kostet das doppelte wie unser und steht fast nur in der Werkstatt.
    Gruß Marko

  3. #23
    Stammgast   Avatar von reisemobil
    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    1.445

    Standard AW: Kein Carthago mehr - pro und kontra

    Hallo Volker,
    der "Herr Carthago" heißt Karl-Heinz Schuler (Geschäftsführender Gesellschafter). Das aber nur nebenbei. Wir fahren jetzt das fünfte Wohnmobil und absolut Mängelfrei war keines davon. Von einem haben wir uns schon nach kurzer Zeit wieder getrennt, war ein Fehlkauf. An einem Reisemobil gibt es nun mal noch sehr viel Handarbeit und da können immer mal wieder Fehler passieren. Dies betrifft, auch meiner Meinung nach, alle Hersteller. In einer Charge schlecht schließender Schubkastenschlösser sehe ich nun auch nicht wirklich ein Problem, wenn der Händler diese austauscht. Ich würde sie sogar selber wechseln, wenn man mir diese kostenlos zur Verfügung stellt. Das man einen Keil unter die Schublade stellen muß, geht natürlich gar nicht und das mit der gerissen Duschwanne würde mich auch enorm ärgern. Ist aber leider auch bei unserem T.E.C. passiert, leider auch erst nach einigen Jahren. Wegen beiden Sachen würde ich nochmal das Gespräch mit dem Händler suchen. Vielleicht findet sich eine zufriedenstellende Lösung oder ein Kompromiss?

    Auf Dauer kann sich sicherlich kein Hersteller erlauben bei der Qualität zu schludern, denn wenn sich schlechte Qualität und schlechter Service erstmal herumgesprochen hat wird es enorm schwierig dieses Image wieder loszuwerden. Achja und wenn ich mich richtig über einen Mangel ärgen würde, welchen der Händler nicht abstellt, dann kann man ja über das Forum ein wenig Druck ausüben. Woanders hat es ja bereits funktioniert

    Gruß Michael

    Gesendet von meinem Nexus 10 mit Tapatalk
    Geändert von reisemobil (15.05.2014 um 12:11 Uhr)
    Besuch mal meinen Blog unter reisemobilblog.wordpress.com

    Vollintegrierter Carthago Chic, Fiat Ducato 3l, zGG: 4,25t

  4. #24
    Lernt noch alles kennen   Avatar von Sabenja
    Registriert seit
    29.07.2011
    Beiträge
    29

    Standard AW: Kein Carthago mehr - pro und kontra

    Hallo Michael,
    unser Händler hat sich ja bei Carthago um Ersatz der Duschwanne oder zumindest Reparatur bemüht. Interessiert Carthago aber nicht. Garantie ist ja abgelaufen! Indessen haben wir sie selber repariert .Und unser Händler hat ja auch keine Carthago-Vertretung mehr! (siehe Ablehnung von Carthago zur Dichtigkeitsprüfung) Im Sommer kann meiner Meinung nach auch kein Wasserhahn, bzw Duschhahn durch Frost kaputt gehen, wenn er im Frühjahr noch in Ordnung war. Die Schrankverschlüsse haben wir schon auf Vorrat gekauft und tauschen sie natürlich selber aus. Ich finde es aber trotzdem nicht in Ordnung den Hersteller in Schutz zu nehmen und die Schuld auf die Zulieferer abzuschieben. Wenn ich mir heute einen Fernseher kaufe und der ist nach einem Jahr kaputt, wende ich mich schließlich auch an den Händler, bzw Hersteller - und der kann sich nicht auf billige oder minderwertige Teile berufen.

    Gruß
    Regina

  5. #25
    Stammgast   Avatar von reisemobil
    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    1.445

    Standard AW: Kein Carthago mehr - pro und kontra

    Hallo Regina,
    ist natürlich ärgerlich, dass Dein Händler keine Carthago-Vertretung mehr ist. Aber wenn du die nicht funktionierenden Schrank- oder Schubladen Verschlüsse schon selber tauscht, so hätte er sie Euch wenigstens kostenfrei zur Verfügung stellen können. Da habe ich, wie am Anfang bereits geschrieben bessere Erfahrungen mit den Zulieferern gemacht. Könntest Du freundlicherweise mal ein Foto von der gerissenen Duschwanne einstellen und schreiben wie Ihr es selber repariert habt. Ich hatte damals einen speziellen Kleber gekauft, aber es hat nur immer ein Jahr gehalten. Würde mich sehr interessierten, eventuell bekomme ich das Problem ja auch noch.

    Danke und Gruß
    Michael

    Gesendet von meinem Nexus 10 mit Tapatalk
    Besuch mal meinen Blog unter reisemobilblog.wordpress.com

    Vollintegrierter Carthago Chic, Fiat Ducato 3l, zGG: 4,25t

  6. #26
    Lernt noch alles kennen   Avatar von Sabenja
    Registriert seit
    29.07.2011
    Beiträge
    29

    Standard AW: Kein Carthago mehr - pro und kontra

    Hallo Michael, mein Mann hat die Duschwanne nach einem Promobil- Ratgeber (schau mal unter Risse-in-der-Duschwanne) repariert. Also links und rechts vom Riß zwei Löcher gebohrt und mit Sikaflex ausgesprüht. Dann noch mal oben drüber und glatt gestrichen. Es sieht im Moment sehr gut aus. Benutzt haben wir den Waschraum bzw die Dusche noch nicht wieder. (Fahren jetzt erst wieder los). Wir hoffen halt, dass es damit hält, aber das wird erst die Zeit zeigen.
    Viel Glück und schönen Gruß
    Regina

  7. #27
    Stammgast   Avatar von norder
    Registriert seit
    28.09.2012
    Ort
    25554 Wilster
    Beiträge
    1.084

    Standard AW: Kein Carthago mehr - pro und kontra

    Hallo Volker,
    wenn ich schreibe (Sicherlich hat der Hersteller Schuld, wenn er qualitativ minderwertiges Zubehör einbaut, aber von schlechter Verarbeitung kann man in diesem Fall nicht reden) nehme ich damit den Hersteller nicht in Schutz. Er hat für qulitativ hochwertiges Zubehör zu sorgen das eingebaut wird. Hat aber mit Verarbeitung nichts zu tun. Das wäre es, wenn wie schon oft bei Neufahrzeugen auf Messen gesehen, die Schlösser und Scharniere mit Miniaturschrauben eingesetzt werden und wieder rausfallen.
    Viele Grüße
    Hans

  8. #28
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.475

    Standard AW: Kein Carthago mehr - pro und kontra

    Er hat für qulitativ hochwertiges Zubehör zu sorgen das eingebaut wird.
    Das sehe ich anders. Die Verantwortung dafür, welche Qualitätsstufe jemand erhält, trägt nicht der Hersteller, sondern der Kunde.
    Der Kunde kauft das, und der Kunde kann sich informieren, es vorher anschauen, es ausprobieren, dazu gibt es ja Ausstallungsfahrzeuge.

    Dann kann er entscheiden, was er kauft und welche Qualtität er wünscht und wie viel Geld er aus zu geben bereit ist.

    Wenn jemand sich in der Ausstellung Fahrzeuge mit nicht höchstqualitativen Teilen anschaut, sprich billigen Fenstern und billigen Verschlüssen, dann ist DER KUNDE selbst Schuld. Vieleicht wird er damit glücklich, weil ihm das reicht. Wenn ihm das nicht reicht, soll er sowas nicht bestellen.

    Du kannst auch nicht nen Dacia kaufen und hinterher sagen "der Hersteller ist für ein hochqualitatives Fahrwerk verantwortlich", ich wünsche dass der jetzt fährt wie ein Mercedes...

  9. #29
    Kennt sich schon aus   Avatar von jojoontour
    Registriert seit
    28.05.2013
    Beiträge
    127

    Standard AW: Kein Carthago mehr - pro und kontra

    Hallo Mark, deine Vergleiche hinken mal wieder erheblich.
    Wenn ich einen Dacia kaufe weiß ich was ich da bekomme. Bei einem Carthago will ich was ordentliches.
    Es grüßt
    JoJo

    Besonders gerne aus einem Eura Sport Alkoven Bj 2001 auf MB Sprinter

  10. #30
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.475

    Standard AW: Kein Carthago mehr - pro und kontra

    Das will ich beim Mercedes auch, gibts aber trotzdem nicht immer und dann kaufe ich das Modell nicht.

    Wenn du dich hinterher über Mängel beschwerst wie das Wasser reinläuft oder so, ok, das sind Mängel, aber das die Verschlüsse zu pisselig sind? Das sieht man doch ! Das ist halt so, kauft man oder nicht !

Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Elektrofahrräder - Pro und Kontra
    Von MobilLoewe im Forum Zweiräder
    Antworten: 239
    Letzter Beitrag: 27.04.2019, 20:14
  2. Atomkraft pro und kontra
    Von wolf2 im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 22.11.2013, 17:15
  3. Zwillingsreifen oder Tandemachse - Pro und Kontra
    Von MobilLoewe im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 21.01.2013, 11:03
  4. EFOY kontra Alternativen
    Von RJung im Forum Stromversorgung
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 04.09.2012, 20:26
  5. Warum kein ESP
    Von Jueppchen im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.03.2009, 08:38

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •