Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 2 von 19 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 189
  1. #11
    Lernt noch alles kennen   Avatar von LotharXaver
    Registriert seit
    20.03.2013
    Beiträge
    11

    Standard AW: Hymer I Duo-Mobil

    Hallo Bernd,

    vielen Dank, für Deinen Eintrag im Promobil. Natürlich freue ich mich wenn wir uns auf dem Caravan-Salon wieder einmal sehen.
    Es ist zwar noch über 100 Tage Zeit, aber diese Tage werden schneller vergehen wie es uns lieb sein wird.
    Auf jeden Fall sollten wir dann frühzeitig einen Termin vereinbaren, dass wir auch etwas Zeit für Dich haben.

    Beim ALPA kann ich mich sehr gut an die ersten Kommentare in den unterschiedlichen Foren erinnern. Alle Experten haben dem Konzept nicht die geringste Chance eingeräumt. Allerdings wurde es wieder einmal sehr deutlich, der Markt wird nicht von den Experten gemacht, er wird immer noch vom Kunden bestimmt. Wie viel ALPA´s bis zur Zeit gebaut wurden, kann ich leider nicht mehr genau sagen. Bis letztes Jahr April kenne ich die Zahl genau. Das heißt von Mai 2011 bis April 2013 wurden ganz genau 251 Stück gebaut. Wenn der Nachfolger Esprit Comfort 6820-2 genauso erfolgreich wäre, dann ist die Aussage mit 300 verkauften ALPA´s sicherlich viel zu nieder.

    Allerdings waren wir bei der Entwicklung vom ALPA nicht beteiligt. Das ALPA-Konzept war von uns alleine erstellt, Dethleffs hat es dann fast 1:1 umgesetzt und es wurde von Dethleffs auch ganz offen als Kundenkonzept kommuniziert.

    Ab der Premiere auf der CMT 2011 haben wir sicherlich 1.500-2.000 Gespräche mit unterschiedlichen Wohnmobillisten führen können. Schon nach ein paar Wochen wurde dabei deutlich, dass wir mit dem Alkoven den eigentlichen Personenkreis nur ganz am Rande erreichen. Diese Gruppe fährt überwiegend Integrierte Womo´s. Vielen war die Kopffreiheit im Alkoven zu gering, der Aufstieg zu hoch, oder, oder, oder. Heidi u. ich, sowie die ALPA-Besitzer sehen das zwar nicht so, aber letztendlich hat Jeder das Recht seine eigene Meinung zu haben.
    Solange nicht jemand der Auffassung ist, dass seine Überlegungen für alle andere auch Gültigkeit haben müsste, ist das ja auch völlig in Ordnung.

    Bei unserem neuen Konzept haben wir die Erfahrungen von vielen ALPA-Besitzer, viele Ideen von anderen Wohnmobillisten und unsere persönliche Erfahrung ganzheitlich umgesetzt.

    Durch die Erfahrung mit unserem ALPA haben wir allerdings unbedingt einen Hersteller gesucht, der diese Konzeption nicht einfach wieder 1:1 umsetzt.
    Es war uns ganz wichtig, dass der Hersteller bereit ist dieses Manuskript mit seinem Knowhow richtig gut perfektioniert.

    Bei dem Thema Steckdosen gebe ich den Kollegen liebend gerne recht. Im Verhältnis zu einem Wohnmobil ist der Preis von einer Steckdose der absolute Witz. Beim Serien-ALPA werden 11 230 Volt-Steckdosen verbaut. Trotzdem kamen immer wieder Wünsche – ich hätte gerne noch im Alkoven SD gehabt, oder da und dort hätte der Eine, oder Andere auch noch welche benötigt.

    Alle Wohnmobillisten die wir kennenlernen durften waren der Meinung – lieber habe ich 5 SD zu viel, als dass mir eine genau dort fehlt wo ich sie schmerzlich vermisse. Aus diesen Gründen haben wir entschieden dass beim DuoMobil überall dort SD eingebaut werden, wo beim ALPA mehrfach der Wunsch aufkam.

    Der nächste Punkt war für mich recht einfach, nicht die Steckdose kostet das Geld, sondern die Installation der Kabels. Damit gibt es beim DuoMobil keine Einzelsteckdosen, es gibt immer nur zwei SD. Damit hat jeder die Möglichkeit all seine Elektrogeräte dort anzuschließen wo er es will.

    Es kann mir auch kein Hersteller der Welt klar machen, dass seine Kalkulation kaputt geht, nur wenn er ein paar Steckdosen mehr einbaut. Das ist der Grund warum das DuoMobil noch mehr Steckdosen hat als der ALPA.

    Oha, das war aber jetzt viel zu Anfang, aber ich hoffe dass ich damit etwas von unserer Vision erklären konnte. Auf jeden Fall freue ich mich auf interessante Dialoge und versuche so gut wie es für mich zeitlich machbar ist, div. Fragen zu beantworten.

    Schöne Grüße aus Bad Bergzabern,
    Lothar

  2. #12
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.141

    Standard AW: Hymer I Duo-Mobil

    Hallo Lothar,

    schön von Dir zu lesen. Ich fahre ja jetzt den von Dir geliebten Grundriss, ein 6,6 m Bimobil LBX 365 mit Hecksitzgruppe und zwei Längsteinzelbetten im Alkoven. Ein Grundriss den Bimobil und andere seit vielen Jahren anbieten und der mit dem ALPA "gesellschaftsfähig" gemacht wurde. Mit fünf 230 Volt Steckdosen im Aufbau... Aber das ist in der Tat nicht das Thema.

    Ich bin gespannt auf Erwins Erben... kurz schauen werde ich auf jedem Fall mal. Termin? schaun wir mal...

    Herzliche Grüße
    Bernd

  3. #13
    Stammgast   Avatar von Rafi
    Registriert seit
    17.10.2013
    Beiträge
    1.116

    Standard Vom ALPA zum Duo-Mobil

    Liebe KollegInnen,

    da staunte ich nicht schlecht beim Blättern in der aktuellen PM - Familie Schleinkofer hat erneut zugeschlagen. Nachdem sie vor einigen Jahren mit Dethleffs dem ALPA zur Geburt verhalfen, wird jetzt mit Hymer das "Duo-Mobil" entwickelt. Und wieder sieht der neuartige Grundriss aus wie die Übersetzung eines Phoenix-Grundrisses auf eine preisgünstigere Marke. Beim ALPA entspach der Grundriss den RSL-Alkoven, die bei Phoenix schon seit vielen Jahren im Programm sind. Wesentliche Merkmale: Hecksitzgruppe und Einzelbetten im Alkoven. Auch die Vorlage für den sehr speziellen Grundriss des Duo-Mobils gibt es seit einigen Jahren bei Phoenix im Programm, nämlich einen VI mit Hecksitzgruppe und Schlafmöglichkeit primär im Hubbett, wobei das Fahrerhaus mit Hubbett durch das dahinter liegenden Raumbad vom restlichen Wohnraum zu trennen ist - letztlich ein Alkoven ohne Alkoven. Bei Phoenix findet sich der Grundriss als Maxi-Liner 7500 RSL oder 7800 RSL.
    Hymer selbst hatte so einen Grundriss vor drei Jahren im Programm, den B 534, ebenfalls mit Hecksitzgruppe. PM berichtete im Heft 9/11, und ich habe so ein Fahrzeug einmal beim Händler gesehen, danach nie wieder.

    Bleibt die Frage, was Hymer antreibt, nach Dethleffs nun auch zum "Individualausbauer" zu werden. Meine Meinung: Kluges Marketing. Denn wieder berichten die Gazetten freiwillig und ausführlich über die Markteinführung eines ja offensichtlich nicht ganz so neuen Grundrisses und Modells. Und ich helfe noch dabei mit ...

    Grüße Rafael

    "Großer weißer Vogel" - 8,5 m / 6,5 to
    Rollendes Ferienhaus von Renate, Rafael, Blacky

  4. #14
    Stammgast   Avatar von laikus
    Registriert seit
    07.10.2013
    Ort
    Kehl am Rhein
    Beiträge
    742

    Standard AW: Vom ALPA zum Duo-Mobil

    Guten Morgen Rafael, auch wenn das jetzt der dritte Thread zum Thema ist, mal ein kurzer Einwurf:

    1. glaubt wirklich irgendjemand, daß es möglich sein soll, einen Grundriss zu entwickeln den es vorher noch nie gegeben hat ?

    2. ist es verwunderlich oder verwerflich, wenn Hersteller Marketinginstrumente einsetzen, um ihre Erzeugnisse zu "promoten" ?

    Gruß,
    Horst

    LAIKA X 595 - enjoy la dolce vita.

  5. #15
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.791

    Standard AW: Vom ALPA zum Duo-Mobil

    Hallo Rafael,

    für mich kommen weder Alkoven noch Liner (Dein Beispiel bei Phoenix) in Frage, daher verfolge ich mit Interesse die Umsetzung desGrundrisses auf VI.

    Der aktuelle (Standard-) Grundriss (Betten hinten, Sitzgruppe vorn unter Einbeziehung des Fahrer- Beifahrersitzes, ggf. Hubbett) zielt auf 2+2 Personen ab. Für nur 2 Personen hat der Tausch: Sitzgruppe hinten, Schlafen vorn, Trennung durch (Raum?-) Bad viel Charme. Herausforderungen dabei sind: leichter Zugang zu bequemen Betten, eine hinreichend grosse Heckgarage, Länge im Bereich 7 Meter. Und das gibt es nicht nicht. Ich bleibe gespannt ...

    Grüsse Jürgen

  6. #16
    Lernt noch alles kennen   Avatar von LotharXaver
    Registriert seit
    20.03.2013
    Beiträge
    11

    Standard AW: Hymer I Duo-Mobil

    Hallo Bernd,

    leider konnten wir mit der neuen DuoMobil Homepage noch nicht ans Netz. Auf jeden Fall wird die Webseite noch in dieser Woche freigeschaltet.
    Für ernsthafte DuoMobil Interessenten haben wir am Freitag im Facebook eine neue Gruppe "DuoMobil-Freunde" installiert. Innerhalb von nur 3 Tagen sind dort über 50 Freunde dabei und betreiben schon einen regen Austausch.

    Schöne Grüße aus der Pfalz
    Lothar
    https://www.facebook.com/groups/5842...00865/?fref=ts

  7. #17
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beiträge
    5.780

    Standard AW: Hymer I Duo-Mobil

    Hallo Jabs,( Jürgen )!

    Rafael hat nur das beschrieben, was PhoeniX zu seinen VIs sagt, nämlich "Liner"! Diesem Wort vorausgesetzt dann die Bezeichnung der eigenlichen Fahrzeuge / Fahrgestelle.

    Je nach Fahrgestell heißen die VIs von Phoenix eben " Midi Liner" ( so der Name der neuen Einstiegsdroge auf Fiat und Iveco 50 C17, Länge max. 7700mm,,zGG kleiner= 5 t) , "MaxiLiner" ( auf Iveco 60/65 und 70 C17 oder 20, Länge zwischen 7800 und 8800 mm, zGG zwischen 6,0 und 7,5 t) "Premium Liner" auf IVECO EuroCargo ( Länge von 8300 bis 9900 (letzter mit Autogarage, zGG 7,5 t und mehr,, je nach Fahrgestell) und "Top Liner" (auf MAN , Fahrzeuglängen von 8300 bis 11600 mm, zGG 7,5 t und mehr, je nach Fahrgestell )

    Da die Hymer-Tochter Dethleffs z.B. unter anderem eine "Premium Liner" genannte Produktreihe mit ca.9000 mm Länge bei zGG 7,0 t, Preis irgendwo ab 180K €, gesehen beim Expocamp ) als VI im Programm führt, die Hymerschwester Bürstner als längsten VI den "Grand Panorama" mit 9000mm auf Fiat mit einem zGG von ca. 6,0 t auf dem Markt hat und Hymer selbst VI in einer max. Größe von 8530 mm anbietet, ist der Vergleich doch durchaus zulässig.
    Jetzt könnte man dazu noch die diversen Fiat Varianten von Morelo und Concorde oder Carthago nennen. Alle bieten eben Vollintegrierte die wahlweise VI oder Liner genannt werden.

    Da ist meiner Meinung nach eigentlich nur noch der Abstand zwischen Daumen und Zeigefinger sowie der persönliche Geschack und das persönliche Qualitätsbild von Möbelbau und technischer Innovation entscheidend, die meisten Fahrzeuge dieser Art werden halt überwiegend von zwei Personen gefahren, evtl dürfen dann die Enkel noch mitkommen.

    Zu dem DUO und der Äußerung, dass Hymer damit den Weg des Individualbauers gehen würde, ist so nicht richtig. Hymer bietet mit seiner Sonderserie "Paravano" schon individuell ausgebaute VIs für Menschen mit körperlichen Behinderungen an. Meine Meinung zu dem "Entwicklerpaar". Sie sind sicher ziemlich clever, mit dem begleitenden Balihou um ihr so tolles Konzept letztlich sicher zu einem Sonderpreis zu einem neuen Womo zu kommen. Innovativ fand ich auch ihren ALPA nicht, aber da gibt es sicher auch andere Ansichten zu. Ich steh allerdings mehr auf Originale, da hätte ich also schon seit fünf? oder gar mehr Jahren den RS 7800 Liner von PhoeniX kaufen können. Den gab es ja scon in der alten Karosseirieform von Phoenix.
    Beim ALPA ( Alkoven von Dethleffs) auch PhoeniX RS 7200 oder 7500 Als Alkven, dazu die Alternative von Concorde, die ja hier von einem der Moderatoren ( Frenzi?) gefahren wird.

    Zur Ergänzung müsste ich hier noch Carthago mit seiner "Chic" Modelreihe oder seinen M-Liner aufführen oder Concorde mit all seinen Integrierten Modellen. Das einzige, was vielleicht die Spreu vom Weizen trennt, könnte der Preis sein. Die Phoenix und Concorde spielen in einem etwas höheren Preissegment als die "Einstiegs"-Fahrzeuge von Knaus, Bürstner, Dethleffs, Hymer, den ganzen Franzosen, Eura usw. Aber es ist immer noch kein Vergleich zu meinem Traum, der ebenfalls nur 8400mm lang bei 7,5 t zGG ist, aber als tatsächlicher Individualbau bei Vokner eben nicht unter 480 k € als Neufahrzeug zu kaufen wäre. Dafür wäre das allerdings ein Fahrzeug auf MB ATEGO.
    Geändert von rundefan (13.05.2014 um 10:54 Uhr)
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



  8. #18
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.791

    Standard AW: Hymer I Duo-Mobil

    Hallo Werner,

    mein Punkt war, dass ich solchen Grundriss gern mal in einem kleineren (deshalb nicht Liner) VI gesehen hätte. Im übrigen: kannst ruhig Jürgen sagen (jabs = Jürgen aus BS .

    Grüsse Jürgen

  9. #19
    Stammgast   Avatar von Rafi
    Registriert seit
    17.10.2013
    Beiträge
    1.116

    Standard AW: Hymer I Duo-Mobil

    Hallo Kollegen,

    zunächst mal "Entschuldigung", den Thread gab es schon, hatte ich übersehen.

    Werner: Richitg, das sind VIs, Phoenix nennt die halt "Liner". Die Länge liegt gegen 8 Meter, und der Preis ist nicht unerheblich.

    Sicherlich gibt es Interessenten, die so einen Grundriss gern bei einer preislich nicht so hoch angesiedelten Marke haben wollen. Mich hatte einzig gewurmt, dass die Sache in PM wieder als "die" Innovation herausgestellt wurde.

    Ich weiß, dass viele keinen Alkoven haben wollen. Im speziellen Fall mag ich aber die sachlichen Argumente relativieren, die für diesen Grundriss in der VI-Variante angebracht wurden. Wir fahren ja nun die Alkovenvariante, und was die Betten angeht kann ich berichten: Aufstieg ins Bett in deutlich unter Brusthöhe über zwei breite, teppichbelegte Stufen - die Treppe rollt bei Nichtgebrauch seitlich in einen Schrank -, der Alkoven hat Sitzhöhe. Mehr gibt es in einem VI über dem Bett auch nicht. Vorteile gegenüber dem VI: Das Bett muss nicht heruntergelassen werden, und ich habe Alkovenfenster zum Herausgucken, liege nicht in so einer zeltartigen Stofftasche. Die Optik des Alkoven von außen muss man halt mögen, oder man hält es, wie ich, mit dem Spruch: Form folgt Funktion ...

    Grüße Rafael

    "Großer weißer Vogel" - 8,5 m / 6,5 to
    Rollendes Ferienhaus von Renate, Rafael, Blacky

  10. #20
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beiträge
    5.780

    Standard AW: Hymer I Duo-Mobil

    Dann ich nochmal Jürgen!

    Klugsch......-Modus an:

    Man kann generalsierend sagen, dass alle Intergierten Fahrzeuge VIs= voll integrierte sind, weil der Wohnraum des Mobils das Chassis der Trägerfahrzeuges eben Voll Integriert., Dabei ist es gleich, ob sie nun einen Hersteller haben, der seine Integrierten einfach "Integrierte" nennt, einen weiteren, der seine Intergierten eben "Liner"( bei Phoenix dann eben Midi, Maxi, Premium oder Power-) bei Concorde heißen die dann "Carver", "Charisma" usw., bei Eura heissen die Integrierten eben schlicht "Integra" usw. usw. Klugsch.....-Modus aus.

    Ich denke aber, Dich so verstehen zu müssen: Du würdest es gut finden, wenn es ein Fahrzeug mit Längsbetten in einem Intergeierten geben würde, der deutlich kleiner als sieben Meter ist, dazu noch von jedermann bezahlbar bleibt. Da gibt es allerdings auch schon seit Ewigkeiten Fahrzeuge von Frankia, bei denem man das Hubbett durch Ansetzen von Bettverlängerungen zu einem "Einzelbett-Hubbett" umbauen kann, sieh mal hier, das sechste Bild http://suchen.mobile.de/wohnwagen-in...ies=Integrated sogar auf MB Sprinter

    Auch denke ich nicht, dass das neue Konzeptauto "DUO" dann besonders günstig von Hymer angeboten wird. Aber man kann sich ja überraschen lassen. Ich will das Auto, bzw. das Konzept des Autos, ja nicht schlechtreden, aber... ( alles Andere hab ich ja schon weiter oben im vorherigen Post geschrieben )

    @ Rafael

    es gibt sehr wohl auch PhoeniX Liner, die kürzer als 8 m sind, siehe http://www.phoenix-reisemobile.de/ko...=&comboFilters[carbase]=.carbase-13 , nur weiß ich nicht, ob ich bereit wäre, für eine Mobil auf Fiat so ein Geld ( 119k € ohne Zusatzausstattung) in die Hand zu nehmen, nur damit ich sagen kann, mein Womo ist von PhoeniX.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



Seite 2 von 19 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hymer AG und CMC werden Erwin Hymer Group
    Von MobilLoewe im Forum Neuigkeiten rund um das Reisemobil
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.02.2014, 16:54
  2. Test Hymer B 514 aus Pro Mobil 11 2013
    Von MisterSpok im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 07.11.2013, 23:16
  3. Mit mobil life 5.000 Stellplätze mobil finden
    Von MobilLoewe im Forum Nützliche Apps rund ums Wohnmobil
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.04.2012, 11:23
  4. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.06.2011, 19:34
  5. Wasserversorgung im Hymer-Mobil
    Von steinklaus im Forum Wasserversorgung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.09.2008, 18:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •