Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 34
  1. #11
    Stammgast   Avatar von M846
    Registriert seit
    26.01.2014
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    2.465

    Standard AW: Kombination Ladegerät cb 516 und AGM Batterie - Ladeschluss-Spannung?

    Hol dir den Booster von Votronic.
    Die bauen die Dinger für Büttner und verkaufen die auch unter ihrem eigenen Namen für deutlich weniger Scheine.
    Büttner zahlt man nur einen Namen der viel Werbung hat.
    Gruß Marko

  2. #12
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    09.09.2013
    Beiträge
    40

    Standard AW: Kombination Ladegerät cb 516 und AGM Batterie - Ladeschluss-Spannung?

    Hallo Servilianus,
    Da Du noch in der Garantiezeit bist mit dem Womo, empfehle ich Dir, bei Deinem Händler darauf zubestehen, die AGM- gege eine GEL-Aufbaubatterie der Exide zu tauschen, und zwar kostenlos für Dich. Zeige ihm eine Kopie des kürzlich in Promobil (Ausgabe Mai 14) unter "Wartung der Aufbaubatterie" erschienenen Artikels, auch nachlesbar unter:
    https://www.promobil.de/ratgeber/woh...t-6531282.html (dort jeweils auf die Seite 2, 3 usw clicken!). Gegen diese Argumente wird er bestimmt kapitulieren müssen!

    Dein CB 516, wie fast alle serienmässig verbauten Ladegeräte, lassen nämlich AGM-Aufbaubatterien - da diese nie voll geladen werden können! - vorzeitig altern bzw schlapp machen. Dann nützt Dir Solar auch nicht mehr viel. Und warum sollst Du Geld ausgeben, zB in einen Booster, nur weil HOBBY - wie die meisten Womo-Hersteller - auf Deine Kosten sparen wollte? AGM ist nämlich etwas leichter, kleiner, günstiger in der Anschaffung als GEL, aber wesentlich unwirtschaftlicher im Betrieb als Gel.
    Gruss Florian (mit über 10jähriger autarker Womo-Erfahrung)

  3. #13
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    16.11.2013
    Beiträge
    28

    Standard AW: Kombination Ladegerät cb 516 und AGM Batterie - Ladeschluss-Spannung?

    Hallo Trav,
    danke für Deine Empfehlung - leider klappt das nicht. Habe wegen der Angelegenheit bereits Kontakt mit dem Händler aufgenommen - Tenor: die eingebaute AGM-Batterie sei kein Garantiefall, da ja funktionstüchtig, und ob sie tatsächlich vorzeitig altere, sei ja noch gar nicht bewiesen. Also kein Austausch.
    Ich habe jetzt das cbe Ladegerät ausgebaut und günstig ein Votronic erstanden. Technisch ist das ohnehin viel weiter als das cbe, AGM-Ladekennlinie, Temperaturfühler, Anzeige der verschiedenen Ladephasen via LED, stabiles Aluminiumgehäuse (statt die Plastikkiste von cbe)....

    Tja, hätte ich vom Thema AGM versus Gel-Batterien bereits vor dem Erwerb des WoMo gewusst, hätte ich natürlich beim Händler Druck machen können ("Kaufe nur, wenn Sie mir eine GEL einbauen") - na ja, wenigstens bin ich jetzt schlauer. Finde es insgesamt echt ein trauriges Bild, dass die Unwissenheit der Käufer ausgenutzt wird, um Komponenten zu verbauen, die nicht aufeinander abgestimmt sind. So, und weil ich mich jetzt mit diesem Thema sehr beschäftig habe, baue ich auch noch einen Batteriecomputer ein... dann ich mal gespannt, wie lange die AGM-Batt. tatsächlich halten - Feedback folgt!
    Gruss, Andreas

  4. #14
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    09.09.2013
    Beiträge
    40

    Standard AW: Kombination Ladegerät cb 516 und AGM Batterie - Ladeschluss-Spannung?

    Hallo Andreas!
    Du hast recht; es ist traurig. Wie Du sicher schon weisst, hängt die Lebensdauer einer Batterie von verschiedenen Faktoren ab, insbesondere wie oft und vorallem wie tief - bzw wie wenig tief - Du sie jeweils entladen tust.

    Zu Handen der tausende von WomoBesitzer mit Ladegeräten, die ihre AGM-Aufbaubatterie ruinieren:

    > Es geht nicht um die Frage einer Garantie auf der AGM, wie Dein Händler meinte.

    > Wie kann Deine AGM "funktionstüchtig" sein, wie er fälschlicherweise behauptet, wenn diese nie voll geladen und daher nie ihre volle Leistung erbringen kann?

    > Vielmehr geht es darum, dass der Händler Dir eine ungeeignete Batterie einbaute, die nie und nimmer kompatibel zu Deinem serienmäsigen Ladegerät ist. Das müsste ein Händler wissen, schliesslich ist er Fachmann und nicht Amateur. Hätte Dein Händler sich vorgängig beim Batteriehersteller, zB Exide, erkundigt, hätte dieser ihn aufgeklärt und Dir zur GEL-Batterien oder einem anderen Ladegeräte geraten. Für sein fehlerhaftes Verhalten kann so ein inkompetenter Händler zur Verantwortung gezogen werden.

    > Mein Händler jedenfalls hat die von ihm empfohlene und eingebaute AGM's sofort durch GEL ersetzt, als ich ihn ein paar Monate später auf seinen Fehler hinwies. Das fand ich lobenswert und deshalb bin ich immer noch Kunde bei ihm. Er verkaufe übrigens keine AGM mehr, gestand er mir später ein.
    Beste Grüsse - Florian (mit über 10jähriger autarker Womo-Erfahrung)

  5. #15
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    16.11.2013
    Beiträge
    28

    Standard AW: Kombination Ladegerät cb 516 und AGM Batterie - Ladeschluss-Spannung?

    Hi trav, hat Dir der Händler auch gesagt, warum er keine AGM mehr verkauft? Die haben ja auch Vorteile, wenn Du etwa einen Wechselrichter betreibst, die können doch viel höhere Entnahmeströme ab, Ohne platt zu werden? Sind die denn so viel weniger zyklenfest als Gel?
    gruss, Andreas

  6. #16
    Stammgast   Avatar von M846
    Registriert seit
    26.01.2014
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    2.465

    Standard AW: Kombination Ladegerät cb 516 und AGM Batterie - Ladeschluss-Spannung?

    Hast du das genaue Datenblatt zu deiner Batterie?
    Weil es heißt immer das AGM mit 14,8 geladen werden sollen und bei uns stellte sich jetzt raus, wir haben eine die nur 14,4 braucht.
    Haben wir aber nur durch die Typennummer rausbekommen.
    Gruß Marko

  7. #17
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    09.09.2013
    Beiträge
    40

    Standard AW: Kombination Ladegerät cb 516 und AGM Batterie - Ladeschluss-Spannung?

    @M846
    Es soll AGM-Aufbaubatterien geben, deren Ladeschluss bei (nur) 14,4 V liegt, also wie bei GEL. Doch die scheinen mir in der Minderheit zu sein. Mindestens in den letzten drei Jahren bin ich nie auf einen AGM-Anbieter mit (nur) 14,4 V gestossen.

    @SERVILIANUS
    Hallo Andreas,
    Der Händler verkauft AGM nur noch dann, wenn der Käufer ihm bestätigt, die Batterie mit einem Ladegerät zu laden, das eine dritte, also AGM-kompatible Kennlinie hat, damit die Batterie auch wirklich bis 14,7/14,8 V geladen und späterer Reklamation vorgebeugt werden kann.

    Deinen Hinweis, AGM sei vorzuziehen, wenn Wechselrichter betrieben werden, habe ich zwar auch schon gehört, bezweifle aber so eine pauschalierte Aussage. Viel aussagekräftiger war und ist für mich, dass meine ersten GEL-Batterien weit über zehn Jahre gut funktionierten und während dieser Zeit fast immer über den Wechselrichter.

    Eine GEL soll etwa 33 % mehr Zyklen bieten als eine AGM, schrieb mir damals der Hersteller von AGM- und Gel-Aufbaubatterien.
    Gruss Florian

  8. #18
    Stammgast   Avatar von M846
    Registriert seit
    26.01.2014
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    2.465

    Standard AW: Kombination Ladegerät cb 516 und AGM Batterie - Ladeschluss-Spannung?

    Unsere Banner wurde auch immer als 14,8V angegeben aber durch die Typennummer haben wir rausbekommen das es nicht stimmt.
    Und das wird bestimmt bei vielen anderen auch so sein. Also Nummer prüfen.
    Gruß Marko

  9. #19
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    5.093

    Standard AW: Kombination Ladegerät cb 516 und AGM Batterie - Ladeschluss-Spannung?

    Zitat Zitat von servilianus Beitrag anzeigen
    die können doch viel höhere Entnahmeströme ab, Ohne platt zu werden?
    wie hoch dürfen denn die max. Entnahmeströme bei Gel und AGM sein?
    Gruß Thomas

  10. #20
    Stammgast   Avatar von biauwe.de
    Registriert seit
    22.03.2014
    Ort
    Werne an der Lippe
    Beiträge
    2.863

    Standard AW: Kombination Ladegerät cb 516 und AGM Batterie - Ladeschluss-Spannung?

    Die Daten für unseren Akku:

    DETA DG 80
    Nennspannung: 12V
    Kapazität C20: 80Ah
    Kapazität C100: 90Ah
    700 Zyklen (60-%ige Entladetiefe) 40% entnommen
    Abmaße (LxBxH): 353x175x190mm
    Gewicht: 27kg je Akku!
    Ladegerätespannung
    14,1 bis 14,4 V
    Solarpanelspannung 14,2 V konstant

    Und Promobil:

    Dazu ein Beispiel: Exide gibt für seine Gel-Batterien bei einer Entladungstiefe (Depth of Discharge, DoD) von 70 Prozent ihrer ursprünglichen – in Amperestunden (Ah) gemessenen – Kapazität 450 Zyklen an. Wird derselbe Akkumulator nur bis 50 Prozent entladen, steigt die Zyklenzahl auf 700 bis 800. Bei einer 17-prozentigen Entladung sollen sogar mehr als 3000 Zyklen in der Batterie stecken.

    4 Ah in 20 Stunden macht 80 Ah Akkuleistung, 40 Ah = 50% und 700 Zyklen!? Lebensdauer.
    160A für einen Kaffee für 5 min, ....

    Also Kaffeemaschine an und Akku quälen!?
    Gruß Uwe.

    Eura Mobil Terrestra 710 HB, Solarkraftwerk 850 WP, LiFeYPO4 Akku,http://www.unki2010.de/sonoff.htm, fast völlig autark

Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Teil1: Spannung, Strom, Widerstand und Leistung für Dummies ( rt )
    Von raidy im Forum Selbermachen - Tipps und Tricks
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.03.2018, 11:30
  2. Ladegerät im Laika Kreos 5010
    Von ludwigsparky im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.01.2012, 07:48
  3. 12-V Ladegerät - Erfahrung (auch Transit)
    Von mr-word im Forum Stromversorgung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.01.2012, 01:35
  4. Batterie-Ladegerät Leistung
    Von ths1965 im Forum Stromversorgung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.05.2010, 17:34
  5. Batterie Ladegerät
    Von karlimoni im Forum Stromversorgung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.10.2008, 18:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •