Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 5 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 58
  1. #41
    Kennt sich schon aus   Avatar von daffi2222
    Registriert seit
    05.12.2013
    Beiträge
    341

    Standard AW: Lohnt sich günstig kaufen?

    Hallo,

    Also kann man für sich feststellen: Nur wer sich auskennt, kann günstig kaufen.

    Wobei ich ehrlich sagen muss, auch nach einigen Jahren mit einem Wohnmobil, ich weiß nicht, ob ich da die Fehler erkennen könnte. Immer neue Technik, neue Materialien und neue Bestimmungen. Da ist man zwangsläufig auf Vertrauen angewiesen. Den wie man an den Beiträgen hier im Forum erkennt, das Feld ist unerschöpflich.

    Das aber auch teuer nicht gut ist sehe ich immer an den durchgebrochenen Flair Fahrzeugen.

    Gruß

    Ralf
    Das schöne am Leben ist doch, das es immer weitergeht.

  2. #42
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.555

    Standard AW: Lohnt sich günstig kaufen?

    aber hat doch jeder bestimmt schon mal gehört: Wer billig kauft, kauft zwei mal!

    Die Wirtschaftlichkeit ist aber auch noch ein Aspekt. Meine Miele Waschmaschine wäscht zwar seit 25 Jahren problemlos und hat mit 2 Kindern bis zu 20 Ladungen/Woche durchgeschleudert aber den Energie- und Wasserverbrauch zu den heutigen A++++++++ Maschinen möchte ich glaube ich gar nicht wissen.

    In den meisten Materien kenne ich mich nicht aus, da bin ich froh das Internet vor einem Kauf als Imformationsquelle nutzen zu können. Da gibt es zwar auf eine Frage auch 10 verschiedene Antworten und um diese beurteilen zu können, müsste man schon selber Fachmann sein. Aber mit der Zeit lerne ich zu differenzieren.
    Gruß Thomas

  3. #43
    Kennt sich schon aus   Avatar von daffi2222
    Registriert seit
    05.12.2013
    Beiträge
    341

    Standard AW: Lohnt sich günstig kaufen?

    Hallo Thomas.

    Immer stimmt dieser Satz aber auch nicht.

    Waschmaschine hat vor 6 Jahren gerade 295€ gekostet und arbeitet seitdem in einem 6 Personenhaushalt. Bisher keine Probleme.

    Wohnmobil Carado 2006 , 2010 erstmals zugelassen bisher 65000 km gelaufen, Nordkapp -Marokko. Bisher keine Probleme.

    Es gibt da einen Aspekt, den wir noch nicht genannt haben: Markenhersteller produzieren mit Know-how günstigere Marken. Ist das dann billig?

    Gruß

    Ralf
    Das schöne am Leben ist doch, das es immer weitergeht.

  4. #44
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    21.01.2014
    Beiträge
    88

    Standard AW: Lohnt sich günstig kaufen?

    Zitat Zitat von clouliner1 Beitrag anzeigen
    ......Wer wünscht sich wirklich im Womo einen Frontantrieb?........
    Habe mal jemand gefragt warum er unter dem schönen Flair einen Fiat hat.......
    Hallo Thomas,
    ca. 90% der Reisemobilbesitzer haben ihn , den Frontantrieb (Fiat,Ford,VW, Renault als Basisfahrzeuge), ob "wirklich gewünscht" oder nicht, keine Ahnung.
    Aber auch dank der mittlerweile elektronischen Helferlein recht problemlos.
    Der von dir zitierte Flair-Besitzer kannte wohl die N+B Historie nicht, sonst hätte er kontern müssen, das der Flair vor ca. 20 Jahren auf Ducato-Basis gestartet ist und viele Jahre sehr erfolgreich war. Heute ist er für ein Ducato-Fahrwerk viel zu schwer geworden.
    Der frühere Duc-Flair heißt heute Arto, der Flair ersetzt recht und schlecht den legendären Clou-Liner und einen "Clou-Nachfolger" kann man allenfalls bei Vario-mobil kaufen, schade, schade.......
    Gruss
    Wolfgang

  5. #45
    Stammgast   Avatar von laikus
    Registriert seit
    07.10.2013
    Ort
    Kehl am Rhein
    Beiträge
    742

    Standard AW: Lohnt sich günstig kaufen?

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Aber zumindest ist der Weg zum Werk nicht so weit und die Steuern bleiben im Land.
    Wenn sie nicht nach Griechenland oder in die "notleidende" Finanzwirtschaft gehen. Diese treuherzige Überlegung kann ich mir nicht zu eigen machen.

    Was ich nicht nachvollziehen kann, der Vergleich der Hymer-Tochter Laika mit den deutschen Produkten der gleichen Preisklasse, dazu fehlen mir die Kenntnisse.
    Bernd, das ist immer etwas schwer mit Dir zu diskutieren. Weil Du mit dem Bimobil in einer anderen Liga spielst als Otto Normalwomo. Was mich ehrlich freut, daß es Leute gibt, die so was machen, ihren Traum leben, Reisen nach Marokko, Albanien oder Timbuktu unternehmen. Also bitte nicht falsch verstehen.

    Aber meine Entscheidung war von einem anderen Anforderungsprofil geprägt. Unter 6 m, große Garage, kein Latten-/Styropor-Aufbau, kein blanker Holzunterboden, für Reisen in Mitteleuropa und winterliche Gegenden geeignet. Und gefallen sollte uns der Zossen halt auch.

    Und da habe ich mich halt unter den "Normalos" umgeschaut. Hobby, Knaus, Dethleffs, Bürstner (logisch, wenn man in Kehl wohnt), Hymer, Adria. Das war glaube ich das "geprüfte" Spektrum. Franzosen waren keine dabei, weil da keine Vertretung in Reichweite ist (ausser in Strasbourg natürlich, wäre vielleicht auch noch 'ne Option gewesen.)

    Und was ich da gesehen habe, ich will jetzt nicht aus meinem Post #21 wiederholen, das war schlicht. Wenn man es wohlwollend ausdrücken will. Ich möchte halt, wenn ich eine Türklinke in die Hand nehme, nicht das Gefühl eines wackelnden Kuhschwanzes haben. Und wenn ich eine Klappe öffne, dann will ich keine Plastikscharnierchen, sondern richtige Möbelscharniere sehen. Und wenn ich unter ein Waschbecken sehe, dann möchte ich richtige Rohre mit ausreichendem Durchmesser und keine Transfusionsschläuche sehen. Und die Polster sollten in Stoff und Verarbeitung nicht nur zum Anschauen, sondern auch zum Sitzen taugen.
    Da spielt natürlich auch rein, daß ich aus der Caravan-Industrie komme (gut, ist ein halbes Jahrhundert her, aber trotzdem) und da vieles wieder entdeckt habe, was ich von früher kannte, einschließlich der daraus resultierenden Reklamationen.
    Das war im Kurzabriss meine Kaufentscheidung, und ich bin dankbar, daß meine Frau die mitgetragen hat. Die Zugehörigkeit Laikas zur Hymer-Gruppe kannte ich anfangs gar nicht. Und Laika ist auch nicht perfekt, da gibt es auch Macken.

    Wenn man jetzt mal zum "günstig kaufen" zurück kommt, so ist das ja immer auch eine subjektive Frage. Was ich günstig finde, findet jemand anders sauteuer. Oder umgekehrt. Weshalb ich ja das Kriterium lieber mit "preiswert" beschreibe, nämlich "seinen Preis wert".

    Was aber auch nie die Gefahr ausschliesst, Pech haben zu können, einen "Ausreisser" oder meinethalben ein "Montagsauto" zu erwischen. Das ist dem Uli hier wohl so ergangen, und die Foren sind allgemein voll solcher Fälle. Juristen bezeichnen das gerne als das allgemeine Lebensrisiko. Für den einzelnen ausgesprochen ärgerlich (was oft auch unserem famosen Rechtssystem geschuldet ist), in der Gesamtschau aber nicht relevant.

    Und was die Breitling- und TAGHeuer-Freunde hier angeht: liebe Kollegen, irgendeinen Spleen haben wir doch alle. Oder wer wollte sich davon freisprechen ? Damit habe ich nun überhaupt kein Problem. Letztes Wochenende sprach ich in Michelstadt mit dem Besitzer eines "Miller". Hatte vorher 26 Jahre einen Bürstner. War mit beiden hoch zufrieden. Also günstig gekauft ? ! ? Vermutlich ja. Am Montag sah ich dann in Kitzingen einen Morelo, mit angehängtem Smart. Der Mensch putzte nach jedem Regenschauer die Scheiben, vom Morelo und vom Smart. Das Ding holte er garnicht vom Trailer runter. Hat nur geputzt. Vermutlich auch günstig gekauft ? ! ? Es ist halt relativ.

    Pardon für den langen Beitrag, aber es ist ja der Tag der Arbeit.

    Gruß,
    Horst

    LAIKA X 595 - enjoy la dolce vita.

  6. #46
    Stammgast  
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Backnang
    Beiträge
    3.493

    Standard AW: Lohnt sich günstig kaufen?

    Zitat Zitat von clouliner1 Beitrag anzeigen
    aber hat doch jeder bestimmt schon mal gehört: Wer billig kauft, kauft zwei mal!



    Aber natürlich kennen wir diesen Satz, Thomas.

    Genauso wie diesen:
    "Geiz ist geil!" (in verächtlichem Ton vorgetragen)

    oder diesen:

    "Beratung und Service kosten eben."

    ...und viele andere ähnliche Sprüche.


    Diese Floskeln wurden von Händlern formuliert, denen an uninformierten Käufern lag.
    Sie alle haben ihren Ursprung auch nicht in Deutschland (mal von dem ursprünglichen Werbeslogan abgesehen), sondern im frühkapitalistischen GB und in den USA des 19. Jahrhunderts.

    Schade, daß sie heute noch von Verbrauchern gläubig nachgebetet werden,


    Volker

  7. #47
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.281

    Standard AW: Lohnt sich günstig kaufen?

    Zitat Zitat von laikus Beitrag anzeigen
    Wenn sie nicht nach Griechenland oder in die "notleidende" Finanzwirtschaft gehen. Diese treuherzige Überlegung kann ich mir nicht zu eigen machen.
    ...
    Bernd, das ist immer etwas schwer mit Dir zu diskutieren. Weil Du mit dem Bimuobil in einer anderen Liga spielst als Otto Normalwomo. ...
    Hallo Horst,

    besser sprudelnde Steuereinnahmen in Deutschland, wie derzeit, als umgekehrt. Da bin ich gerne treuherzig. Das schwierige Thema Griechenland hatten wir sehr ergiebig an anderer Stelle diskutiert.

    Warum ist es in diesem Fall schwierig mit mir zu diskutieren? (Sonst sicherlich schon mal ) Ich habe doch klar geschrieben, dazu fehlen mir die Kenntnisse, um Laika mit Hersteller X oder Y zu vergleichen. Du hast es getan, eine Entscheidung getroffen, Entscheidungskriterien hast Du auch gehabt, wenn alle so vorgehen würden... und Du scheinst zufrieden zu sein, dann ist das doch unter dem Strich völlig in Ordnung.

    So, gleich verschwinde ich zu der Geburtstagsfeier einer lieben Vereinskollegin, wo wir gemeinsam soziale Arbeit vor Ort leisten und auch das eigene Portmonee nicht immer verschließen.

    Viele Grüße
    Bernd
    Geändert von MobilLoewe (01.05.2014 um 14:32 Uhr) Grund: Kleiner Nachtrag

  8. #48
    Stammgast   Avatar von laikus
    Registriert seit
    07.10.2013
    Ort
    Kehl am Rhein
    Beiträge
    742

    Standard AW: Lohnt sich günstig kaufen?

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Warum ist es in diesem Fall schwierig mit mir zu diskutieren?
    Bernd ich diskutiere gerne mit Dir. Aber es lässt sich ja nicht übersehen, daß Du andere Massstäbe an Dein Womo anlegst als die Mehrzahl der Nutzer. Das ist auch begründet, nicht zuletzt durch Deine Reiseziele. Aber so ganz falsch liege ich da doch nicht, wenn ich meine Kriterien in einer anderen Fahrzeug- und Preisregion ansiedele als Du ?

    Gruß,
    Horst

    LAIKA X 595 - enjoy la dolce vita.

  9. #49
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    29.04.2014
    Beiträge
    55

    Standard AW: Lohnt sich günstig kaufen?

    hallo kerstin & ralf,

    um eure frage zu beantworten (war ein paar tage verhindert):
    wir besitzen ein billiges hehn- mobil auf ford transit basis...
    kauften es aus 1 hd. als 12 jährigen, fahren ihn jetzt auch schon 12 jahre und die einrichtung ist einfach...
    bis jetzt sind wir mit der verarbeitung zufrieden und wenn was quietscht, dann sind das die blattfedern vom ollen ford...
    natürlich ist zb.die nasszellen-,eingangstüre nur aus einfachen, dünnen holz "gehobelt", aber den zweck erfüllt sie uns...
    allerdings haben wir uns gestern einen gebrauchten hymer swing 644 zugelegt, da wir von der ewigen bettenumbauerei (4-rer dinette) die nase voll hatten...
    auch einen großen stauraum wollten wir nun haben...
    und nicht zu vergessen: aus 70 ford ps sind jetzt 128 duc ps geworden...
    damit haben die "grabenkämpfe" mit den lkw´s hoffendlich ein ende...
    nicht, das man mit 70 pferdchen auch nach holland oder dänemark oder sonstwohin kommt, es ist halt nur entspannnter...
    und, der regierung sei dank, der duc ist umrüstbar auf die grüne "abzockplakette", gelb hat er schon, wird aber in den meisten "umweltstädten" (mit roter statt grüner ampelwelle) nicht mehr akzeptiert..
    da wir schon öfters illegal in diesen zonen "geräubert" haben, ist mir diese kiste nun zu heiss geworden (80 statt 40 euros)...
    jeder cent, den ich an den staat zusätzlich abdrücken muß, reut mich zu tiefst...
    deshalb war auch ein hauptaugenmerk, das wir mit unsere karre zu "umweltfreunden" gemacht werden können..
    ich hoffe, ich konnte eure frage beantworten und verbleibe
    mit sonnigen grüßen aus dem tiefsten bayernland
    rupert & silvi

  10. #50
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.281

    Standard AW: Lohnt sich günstig kaufen?

    Hallo zusammen,

    Hallo zusammen,

    die Uhren nahmen hier einen breiten Raum ein, daher hier ein neues Thema: Faszination Armbanduhr...

    Viele Grüße als Moderator
    Bernd

Seite 5 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Günstig Tanken App
    Von BernhardW im Forum Nützliche Apps rund ums Wohnmobil
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 11.08.2015, 08:31
  2. T & C Leipzig. Lohnt sich ein Besuch?
    Von ApfelRalf im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.10.2012, 19:25
  3. Lohnt sich spezieller Reiniger zum Waschen?
    Von auf-reisen im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.10.2011, 21:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •