Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 4 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 99
  1. #31
    Stammgast  
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Backnang
    Beiträge
    3.493

    Standard AW: Motorrad fahren

    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    Ich habe immer ein ungutes Gefühl wenn ich mit dem Bus auf der Aartalstrecke B 54 unterwegs bin.Das ist auch so ein El Dorado für Motorradfahrer.Die meisten sind ja sehr vernünftig,aber leider gibt es auch dort schwarze Schafe.Eines dieser schwarzen Schafe war vor drei Jahren plötzlich bei einem Kollegen im Bus,der kam aber durch die Windschutzscheibe rein und brauchte auch keinen Fahrschein mehr.......


    Diese stereotype Unterstellung,

    daß Motorradfahrer wegen ihrer risikoreichen Fahrweise mit Autos kollidieren, ist anscheinend bei Vierradfahrern ein unauslöschliches Vorurteil.
    Exakt das Gegenteil ist der Fall: Je nach Statistik sind in 65 bis 80 % der Fälle unaufmerksame Autofahrer Unfallverursacher dieser Kollisionen.

    Natürlich ist ein Motorradfahrer höheren Risiken ausgesetzt als ein Autofahrer - dafür aber auch deutlich höheren Erlebnisreizen.
    Eine kleine "Landpartie" Sonntagsmorgens, so von 7.00 bis 9.30 durch den Schwäbischen Wald, vorbei an kühlen Bächen und Flüssen, an frisch gemähten Wiesen, an dampfenden Misthaufen, ist einfach auch mit einem Roadster nicht zu ersetzen.
    Solche Touren mache ich nur alleine oder mit einem Freund, dessen Fahrstil ich schon fast dreissig Jahre lang kenne.
    Wir nennen diese Touren scherzhaft "Über die Dörfer fahren, Hühner platt machen."
    Den Tierschutzfreunden sei versichert, daß wir bisher, zumindest wissentlich, kein einziges Stück Federvieh erlegt haben.

    Der höhere Genuß wird eben von einem höheren Risiko begleitet - das ist mir bewußt.
    Den Rauchern muß dieses Risiko anscheinend auf jeder Schachtel neu vermittelt werden.......

    Übrigens:
    "Sport" ist motorradfahren nur in den allerwenigsten Fällen. Normalerweise ist es lediglich eine andere Form der motorisierten Fortbewegung, nicht mehr und nicht weniger.
    Ein Mythos ist es schon garnicht...............genau so wenig wie die "Harten Kerle" und "Echten Motorradfahrer", die -angeblich- eine besondere Auffassung von Ehre haben sollen.



    Volker

  2. #32
    Gesperrt  
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.466

    Standard AW: Motorrad fahren

    Echte Motorradfahrer brauchen keine Kute, und auch keinen Troß, die sind auch allein zufrieden.

  3. #33
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    6.181

    Standard AW: Motorrad fahren

    Hallo, Volker

    Ich habe hier niemand etwas unterstellt,bei dem erwähnten Unfall war es nach dem Gutachten des Sachverständigen der Motorradfahrer der schuld war,der war einfach zu schnell unterwegs.Ansonsten gebe ich Dir recht das Zweiradfahrer durch Autofahrer häufig gefährdet werden,ich mußte auch schon mal sehr unsanft vom Roller absteigen weil ich übersehen wurde.

    Gruß Arno

  4. #34
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.087

    Standard AW: Motorrad fahren

    71% aller Motorradunfälle werden durch Autofahrer verursacht
    Die Motorradfahrer hätten also weit mehr Grund über die Autofahrer her zu ziehen als umgekehrt. Zumal sie fast immer die "Dummen" sind, wenn es kracht.
    Fakt ist aber leider, dass gerade die Autofahrer gerne über die Motorradfahrer herziehen. Vor allem wird ihnen oft und gerne leichtsinniges Überholen unterstellt.
    Dabei wissen aber die Autofahrer meist gar nicht, dass ein Motorrad 2-10 mal schneller überholen kann als ein PKW. D.h., wenn es aus Sicht eines Autofahrers leichtsinnig aussieht, ist die tatsächliche Überholreserve dennoch meist Faktor 2 und höher. Ausnahmen bestätigen die Regel, ein paar Idioten wird es leider immer geben. Aber unter den Autofahrern eben auch.
    Mein "Moped" ist mit 3,6 Sekunden von 0 auf 100kmh angegeben, real schaffe ich so ~4 Sekunden. Somit habe ich unglaubliche Reserven beim Überholen, die ein Autofahrer noch nicht einmal erahnen kann. Trotzdem überhole ich nur, wenn es mindestens zwei mal reichen würde und ohnehin recht wenig.
    Rechts vor links oder Vorfahrt gibt es für mich als Motorradfahrer gar nicht. Aus meiner Sicht kommen alle von rechts oder haben Vorfahrt. Denn würde ich nicht so handeln, ich wäre schon längst tot. Es ist einfach unglaublich, wie oft man als Motorradfahrer übersehen wird. Was nutzt mir da ein entschuldigender Blick - nichts.

    Und nochmals:
    1) Ein Motorrad ist am Lenker fast so breit (-30cm) wie ein Kleinwagen. Warum lässt man mir dann oft nur 1/4 der Straße und gondelt in der Mitte einer engen Landstraße herum?
    2) Zu dichtes Auffahren ist gefährlich und verboten. Zu dichtes Auffahren auf einen Motorradfahrer ist in höchstem Maße kriminell. Eigentlich gehören hierfür die doppelten Punkte in Flensburg.

    Wenn ihr also das nächste mal eine Tour macht, dann zählt mal alle unauffälligen Motorradfahrer und alle "Idioten" getrennt. Ihr werdet euch wundern. Und wenn mal wieder einer überholt, dann zählt mal mit, wie lange der gebraucht hat und wann der Gegenverkehr tatsächlich da war. Ihr werdet euch wieder wundern.

    Über die LKW-Fahrer wird meines Erachtens auch viel zu oft und ungerechter Weise hergezogen. Mind. 99% sind anständige Fahrer mit hohem Verantwortungsgefühl.
    Geändert von raidy (13.04.2014 um 21:47 Uhr)
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  5. #35
    Stammgast  
    Registriert seit
    05.05.2014
    Beiträge
    747

    Standard AW: Motorrad fahren

    Ich hatte bis im Mai letzten Jahres eine Yamaha XJR 1300, die ich abgegeben habe, weil ich mir eine BMW R1200R 90 Jahre Sondermodell gekauft habe. da war ich recht stolz auf das Gerät.
    Bei der fahrt zu Treffen zur ersten Wochenendausfahrt, hat eine Autofahrerin geschlafen und mich an einer Fussgängerampel über den Haufen gefahren
    Tags darauf bin ich zum Händler und habe mir das gleiche Modell wieder bestellt, da ich ja eine neue Maschine haben wollte, die wurde dann auch im Oktober ausgeliefert - sogar bis vor die Haustüre, da ich vom Unfall her nch mit einem gebrochenen Handgelenk zu kämpfen hatte und der Arm im Gips war. Im neuen Jahr wollte ich die vollgetankte und angemeldete Maschine (seit Oktober 2013!) eigentlich fahren - doch ich traue mich nicht mehr.

    Also habe ich jetzt einen Schlussstrich gezogen, vor drei Wochen wurde sie abgemeldet und jetzt verkauft. Sie steht abgedeckt in der Garage und ich könnte fast heulen....... Danke nochmals an die dumme S A U von Autofahrerin!

    Das Gute ist, als Alternative habe ich meiner Frau und mir zu Ostern ein Womo gekauft und so können Frau, Hund und ich zusammen losziehen. Motorrad ist für mich Geschichte aber ich wünsche allen Bikern eine knitterfreie Fahrt und immer genügend Gummi auf der Bahn.

  6. #36
    Stammgast   Avatar von norder
    Registriert seit
    28.09.2012
    Ort
    25554 Wilster
    Beiträge
    971

    Standard AW: Motorrad fahren

    Hallo Georg,

    hatte auch mal einen sehr dicht hinter mir fahrenden PKW. Ließ kurz das Bremslicht aufleuchten - als Folge bekam ich eine Anzeige wegen Gefährdung. Unabhängig davon fahre ich seit einiger Zeit, auch auf Wunsch meiner Frau, fast nur noch mit Warnweste.
    Viele Grüße
    Hans
    öfter mit einer R 1150 RT unterwegs.

  7. #37
    Kennt sich schon aus   Avatar von paule2
    Registriert seit
    23.01.2014
    Beiträge
    168

    Standard AW: Motorrad fahren

    Hallo,

    ich glaube, dass ich hier nicht so richtig mitreden kann.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Zwischenablage01.jpg 
Hits:	82 
Größe:	60,4 KB 
ID:	11395

    Ab 1954 konnte ich diese Osl antreten und dann bin ich in unserem Garten damit herumgefegt.

    Heute fahre ich damit nur bei schönem Wetter, auch nur dann wenn die Temperaturanzeige des Thermometers mindestens +20°C anzeigt.

    Ja, es ist mir vollkommen klar, ich bin ein Weichei.

    MfG Paule2
    Spritmonitor:

    Hymer Exsis 562, auf Ford Chassis - TDCI-Motor 2,2l /140 Ps

  8. #38
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    19.06.2012
    Beiträge
    323

    Standard AW: Motorrad fahren

    Hallo zusammen,

    nach der Arbeit bin ich öfters mit meinem MuZ 500 Saxon Voyager Gespann unterwegs. Das Gespann hat knapp 6000km auf der Uhr und befindet sich in einem sehr guten Originalzustand. Ich habe das Gespann 2013 im Herbst von einem über 90 jährigen Herrn gekauft, darum der tiefe Kilometerstand. Im Regen fahre ich die Maschine nicht, ich will sie möglichst lange in diesem Top Zustand erhalten.

    Toll das das es in Deutschland noch so ziemlich alle Ersatzteile neu gibt, und das zu einem guten Preis.

    Gruss Lars


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	image.jpg 
Hits:	74 
Größe:	85,8 KB 
ID:	11896

  9. #39
    Stammgast  
    Registriert seit
    05.05.2014
    Beiträge
    747

    Standard AW: Motorrad fahren

    Am Samstag endet nun endgültig mein Leben als Biker...... da wird mein Motorrad abgeholt - unbenutzt, noch nie gefahren......
    Ein bischen weh tut es schon.
    sonnige Grüsse
    Jörg

  10. #40
    Stammgast   Avatar von Funkbudenfahrer
    Registriert seit
    14.07.2013
    Ort
    Ost-Westpfälzer
    Beiträge
    615

    Standard AW: Motorrad fahren

    Ich habe 20 Jahre lang 2-Takter gefahren und noch nie was übrig für "große&schwere" Maschinen
    Nach dem Herkules-Mofa kam eine Serie von "Fun-Bikes" mit Ballonräder, angefangen von dem Mokick Suzuki RV-50 (der Vergaser befindet sich im Motorblock) das nächst größere Modell Suzuki RV-90, mit 88ccm und 6PS das damals kleinste Motorrad überm Leichtkraftrad.
    Um die Serie voll zu machen, gabs noch das dritte und letzte Modell, die RV-125 mit 10PS. Bei 80 ein echter Vibrator auf zwei Räder...
    Der letzte 2-Takter war eine Suzuki GT-250 mit 27PS.
    Der erste 4-Takter war zufällig noch mal eine Suzuki, eine GSX-400 mit 2 Zylinder.
    In ganz Europa wurde die mit 43PS angeboten, in Deutschland gabs die nur mit 27PS.

    Seit ein paar Jahren fahre ich eine Yamaha XJ-600 ("Diversion"), ein gemütlicher Tourer mit 4Zyl. und 50PS, der wegen der niedrigen Sitzhöhe auch gerne von Frauen gefahren wird, was meinen kurzen 170cm Lebendlänge sehr entgegen kommt
    Achim

Seite 4 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 16.09.2015, 07:47
  2. WoMo und Motorrad(anhänger) ??
    Von Klaus12345 im Forum Zweiräder
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.02.2015, 10:56
  3. Motorrad? Roller? Anhänger? Anhängerkupplung? Oder was an den Fahrradträger?
    Von Milbe im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 20.03.2014, 21:35
  4. Ein Motorrad in die Garage - kein Problem
    Von BRB-Stefan im Forum Zweiräder
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.01.2013, 00:42
  5. Träger für Roller / Motorrad
    Von BRB-Stefan im Forum Zweiräder
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.08.2012, 14:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •